Zusammenfassung - Q&A-Fragerunde mit Ion Hazzikostas: Classic Server, Artefaktwaffen und mehr!

Heute fand die erste offene Fragerunde der Entwickler nach der BlizzCon 2017 statt und jeder konnte Fragen zu jedem Thema stellen. Also auch zu Battle for Azeroth. Wir haben eine Zusammenfassung für euch angefertigt.

Veröffentlichung
am 16.11.2017 - 21:47
48
Was will man mehr? Kurz nach der BlizzCon 2017 wurde nun noch einmal eine Fragrunde mit den Entwicklern abgehalten, um offene Fragen rund um Battle for Azeroth, Patch 7.3.5 und der bevorstehenden Öffnung von Antorus zu stellen. Antwortengeber war dabei Game Directors Ion "Watcher" Hazzikostas, der zusammen mit Community Manager Lore vor der Kamera saß. Es gab einige interessante Informationen und folgend findet ihr eine Zusammenfassung des ganzen Spektakels. 
 

Zusammenfassung der Fragerunde

  • Generell ging es in der Fragerunde nicht um Classic-Server, allerdings sagte Ion, dass sie momentan das Team zusammenstellen und an den Eckdaten wie der Versionsnummer der Server arbeiten.
     
  • Es soll auch mit der Entfernung von Tiersets weiterhin neues signifikantes in einem Schlachtzug für Klassen geben. Diese Form der alten Setboni werden aber auf Gegenstände übertragen die durch das Herz von Azeroth verstärkt werden. 
     
  • Generell wird es durchaus passende Sets in Instanzen geben. Allerdings werden sie je nach Rüstungsklasse an die Zone, Fraktion oder ähnliches angepasst und nicht an die Klasse.
     
  • Azerite-Rüstungsstücke aus Schlachtzügen werden weiterhin spezielle Boni haben, die ihr nur in Schlachtzügen bekommt. Nur dieses Mal über das Herz von Azeroth und nicht über Setboni.
     
  • Patch 7.3.5 wird schon bald auf dem PTR sein und beinhaltet die skalierende alte Welt, Ulduar Zeitwanderung, das Silithus Schlachtfeld und einige kleinere Dinge. 
     
  • Die Erweiterung konzentriert sich vor allem auf die Fraktionen und nicht auf einzelnen Rassen innerhalb der Fraktionen. Lediglich die befreundeten Völker erhalten einen Fokus wenn ihr sie freispielen müsst.
     
  • Um die Nachtgeborenen freizuschalten müsst ihr bei dieser Fraktion ehrfürchtigen Rufstatus haben bzw. als neuer Spieler die Geschichte durchspielen.
     
  • Die vererbte Rüstung, die ihr durch das Hochspielen einer befreundeten Rasse freigeschaltet habt, ist accountweit. Man kann sie sogar benutzen, wenn man einen Fraktionswechsel gemacht hat und zu dem verbündeten Volk geworden ist, von dem man die vererbte Rüstung bereits freigeschaltet hat. 
     
  • Ab dem 6. Dezember werden die Belohnungsstufen in mythisch-plus Dungeon wieder bis Stufe 15 hochgehen. 
     
  • Normale Trolle werden weiterhin "gekrümmt" gehen müssen. Da es aber mit Thrall schon ein Beispiel für einen aufrecht gehenden Orc gibt, hat man sich dazu entschieden diese Möglichkeit für Orcs generell einzuführen.
     
  • Für Zandalartroll-Druiden ändert sich nur die Reiseform (Rator), die anderen Formen bleiben erhalten. Zumindest ist das aktuell der Plan.
     
  • Zum Ehresystem hat sich Blizzard noch nicht final für eine Lösung entschieden. Sowohl die Ehretalente, als auch das Prestige System, werden genau analysiert.
     
  • Alle Artefaktwaffen-Erscheinungen, die ihr in Legion freischaltet, werden accountweit sein und somit könnt ihr zum Beispiel die Magierturm-Bärenform des Druiden in Battle for Azeroth bei einem Zandalar-Druiden aktivieren.
     
  • Bislang hat sich Blizzard noch immer nicht entschieden, ob es legendäre Gegenstände in Battle for Azeroth geben wird. Wenn, dann wird es sich um einen ikonischen Gegenstand handeln für den man momentan noch nichts im Auge hat. Somit scheint ein System, wie wir es aus Mists of Pandaria oder Warlords of Draenor (Ring/Umhang) kennen, auch vom Tisch.
     
  • Die größe für mythische Schlachtzüge wird nicht geändert und bei 20 Spielern bleiben. Auch eine flexible Größe ziehen die Entwickler nicht in Betracht, da dies durch die Wettkampfsituation nicht mehr vergleichbar wäre.
     
  • Das Grabmal des Sargeras in der mythischen Variante, sehen die Entwickler als zu schwer an und es ist geplant gerade die hinteren Bosse in Antorus nicht ganz so stark zu gestalten.
     
  • Ob das legendäre Schmuckstück vom Endboss in Antorus (Aman'thuls Sicht) persönlich droppen kann oder durch einen Plündermeister vergeben werden kann, will das Team noch nicht sagen. Ion lädt die Spieler ein, dieses Geheimnis zu erforschen sobald sich der Schlachtzug öffnet.
     
  • Das System der kriegs- und titangeschmiedeten Gegenstände wird es auch in Battle for Azeroth geben. Die Entwickler könnten sich vorstellen am System ein paar Dinge zu ändern. Ob ein Cap je nach Modus eingeführt wird, steht noch zur Debatte. 
     
  • Für Klassenänderungen wird es mehr neue Informationen geben, sobald die Beta zu Battle for Azeroth beginnt. Jedoch kann Ion jetzt schon bestätigen, dass es weit weniger Änderungen geben wird, als mit Legion.
     
  • Momentan stehen Dämonologie-Hexenmeister und Überlebens-Jäger als Spezialisierungen dar, die eine hohe Wahrscheinlichkeit der Überarbeitung erhalten.
     
  • Natürlich wird es für alle Klassen eine Überarbeitung geben, da die Artefaktwaffe wegfällt und mit ihr etliche Verstärkungen.
     
  • Der Begleiter Hati für Tierherrschafts-Jäger ist eng an die Artefaktwaffe gebunden. Jedoch mag das Team bei dieser Spezialisierung dem Jäger mehr als einen Begleiter zur Seite zu stellen. 
     
  • Neue Zauberanimationen für Hexenmeister stehen weiter auf dem Plan für Battle for Azeroth!
     
  • Durch die Skalierung soll keine alte Zone unmittelbar für die momentanen Inhalte relevant werden, aber auch eine solche Möglichkeit wollen sich die Entwickler offenhalten.
     
  • In Battle for Azeroths werden Waffen wieder wie zuvor erhältlich sein.
     
  • Das Artefakt für Angler soll auch nach Legion weiterhin erhältlich sein.
     
  • Obwohl die maximale Anzahl an Charakteren für einen Sever um 6 erhöht wird, weil man verbündete Völker einführt, soll die maximale Grenze bei 50 Charakteren pro Account erhalten bleiben. Blizzard glaubt nicht, dass viele Spieler Probleme mit dieser Schwelle haben, ist aber bereit sich die Argumente von betroffenen Spielern anzuhören.

Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
reykur - Mitglied

soll die maximale Grenze bei 50 Charakteren pro Account erhalten bleiben. Blizzard glaubt nicht, dass viele Spieler Probleme mit dieser Schwelle haben,

Ist doch ein schöner Grund das ganze als eine bezahlbare Variante einzuführen weil es ja die Mehrheit nicht braucht, bla. Außerdem kann man ja wenn man auf anderen Server will sonst die Chars auf dem alten löschen blaaaa.
Na? Jeder Charakterplatz über 50 dann 10 Euro? Oder Sammelpack. +10 für 25 Euro.
Wobei, wenn das Twinken in BfA genau so sein wird wie in Legion, dann sind die meisten Twinks ja eh uninteressant.
Ich muss in einem sehr speziellen Kreis agieren, dass ich so viele Spieler kenne die schon länger ein Problem mit der 50iger Grenze haben.
 

Die größe für mythische Schlachtzüge wird nicht geändert und bei 20 Spielern bleiben. 

Holzwege müssen ja irgendwie zuende gegangen werden. Außerdem sind die alten 10er-HC-Raids zu 90% alle eh auseinander gebrochen und neu strukturiert, da lohnt ein Umwandeln eh nicht.
 

Das System der kriegs- und titangeschmiedeten Gegenstände wird es auch in Battle for Azeroth geben. Die Entwickler könnten sich vorstellen am System ein paar Dinge zu ändern. Ob ein Cap je nach Modus eingeführt wird, steht noch zur Debatte. 

Ich bin nie ein Fan von gewesen, bin es immer noch nicht und werde es auch nie.
 

In Battle for Azeroths werden Waffen wieder wie zuvor erhältlich sein.

Ob sie den Waffenbug für die Jäger dann endlich behoben haben, oder dürfen die weiter für die Sicherheit mit zwei Stück rumrennen?
 

Bislang hat sich Blizzard noch immer nicht entschieden, ob es legendäre Gegenstände in Battle for Azeroth geben wird. 

Solang sie nicht wieder mit Dropchance kommen, ist mir das recht egal. Ich finde die Questvariante über einen längeren Zeitraum mit netter Stroy dazu immer noch am aller besten, aka Schurkendolche, Zauberstab, etc.
0
1
Corny - Mitglied
Was passiert eigentlich mit den bis 8.0 gesammelten zig Legendarys? verschwinden die? gibts eine Extratasche (wie den Schlüsselbund)? Werden die Grau und können verkauft werden?
Kommt jetzt der größere Rucksack(meine irgendwo sowas in den  Letzten Wochen gelesen zu haben.
0
0
mrnevernever - Mitglied
Ich denke die Verhalten sich so wie alle anderen legendären Items die man in der Verganheit so bekommen hat ;). Es passiert einfach nichts und du kannst sie in der Bank sammeln zum angucken oder wegwerfen.
0
0
Nymeria - Mitglied

Kommt jetzt der größere Rucksack(meine irgendwo sowas in den  Letzten Wochen gelesen zu haben.

Soweit ich mich erinnere, bekommt man den nur wenn man den Authentificator benutzt ...
0
0
Earl - Mitglied
Alles schön und gut aber dieses Q&A zeigt leider deutlich: :( Wir werden noch lange auf BfA warten müssen...
0
0
oOArcticWolfOo - Mitglied
Ja was glaubst denn du ? Der Raid ist auch noch nicht mal draußen. Nur weil sie jetzt mal etwas früher angekündigt haben, wünscht man das es am besten gleich Morgen auf der Matte steht.
0
0
Andi - Staff
Naja öhm, EIGENTLICH ist die Ankündidung des Addons die bisher späteste, die es gab. Gleich nach WoD ^^
 
  • Wrath of the Lich King - BC Release: 16.01.2007, Ankündigung: 03.08.2007, knapp 7 Monate
  • Cataclysm - Wotlk Release: 13.11.2008, Ankündigung: 21.08.2009, knapp 9 Monate
  • Mists of Pandaria - Cataclysm Release: 07.12.2010, Ankündigung: 21.10.2011, knapp 10 Monate
  • Warlords of Draenor - MoP Release: 25.09.2012, Ankündigung: 08.11.2013, knapp 14 Monate
  • Legion - WoD Release: 13.11,2014, Ankündigung: 06.08.2015, knapp 9 Monate
  • Battle for Azeroth - Legion Release: 30. August 2016, Ankündigung: 03.11.2017, knapp 14 Monate
0
0
mrnevernever - Mitglied
Manchmal wünsche ich mir, diese Ankündigerei ewig im Voraus würde etwas gedrosselt.
Dann kommt mit Pauken und Trompeten die Ankündigung und - Bääääääm - Release ist in 2 Monaten! ... Oder so in der Art. Das wär schön.
0
0
oOArcticWolfOo - Mitglied
@Andi vom Datum her vielleicht aber der Content von Legion geht auch iwie länger vorallem weil sie ja jetzt das mit den Raids immer verschoben haben in diesem Content. Das Problem ist das halt für alle none Raider nichts mehr da ist. Aber daran ist halt Blizz mal wieder selbst schuld.
0
1
mrnevernever - Mitglied
Neue Zauberanimationen für Hexenmeister stehen weiter auf dem Plan für Battle for Azeroth!
 

War nicht mal die Rede von 7.3.5? Und was ist mit den Anderen, die Zauber wirken? Ich finds schön, dass die eingestaubten Animationen mal überarbeitet wurden, aber gleichzeitig Schade, dass sowas groß angekündigt wird und kurze Zeit später dann aber plötzlich der Rückzieher gemacht und nur ein Teil der Spezialisierungen bearbeitet wurde. Ich weiß, gutes braucht Zeit, aber sollten doch zumindest alle Zaubernden mit der Kampfhaltung ausgestattet werden, das wirkt im Vergleich sehr seltsam, wenn ein Paar untätig gelangweilt im Kampf rumstehen und die anderen voll konzentriert und wachsam bei der Sache sind.
Patch 7.3.5 wird schon bald auf dem PTR sein und beinhaltet die skalierende alte Welt, Ulduar Zeitwanderung, das Silithus Schlachtfeld und einige kleinere Dinge.
 
Als ich zur Zeit der Blizzcon von der skalierenden Welt erfahren habe, hab ich mich zuerst gefreut und gewundert, dachte ich doch, da wäre die Rede von kompletter Skalierung und nicht nur erweiterter Levelbereiche. Ich finde sehr schade, dass die Entwickler sich so dagegen wehren. Für mich zieht die Argumentation nicht, dass man sich dann ja nicht mehr so mächtig fühlt, wenn man gegen einen Wolf im Startgebiet kämpft. Ein Wolf ist ein Wolf, ob jetzt im Startgebiet oder in Nordend/Draenor etc. Die ganzen Möglichkeiten, die sich eröffnen würden, wenn die ganze komplette Spielwelt skaliert und mit Weltquests/Events bevölkert würde.... da wär was los! Aber ich bin nur ein Träumer und kein Entwickler.

Mit den Jahren und nun der Ankündigung von Battle for Azeroth kommt mir unser liebes Wow immer mehr vor, wie ein Hochhaus, in dem man ein Stockwerk weiter nach oben zieht, und die Etagen darunter verstauben lässt. Ich bin gespannt wie es sich in OG 7 lebt und freue mich natürlich wie ein Keks auf den Umzug =)
0
0
Depummler - Mitglied
War nicht mal die Rede von 7.3.5? Und was ist mit den Anderen, die Zauber wirken?

Die anderen haben zu 7.3 neue animationen bekommen...lediglich für den hexer haben sie es nicht geschafft
0
0
mrnevernever - Mitglied
Die anderen haben zu 7.3 neue animationen bekommen...lediglich für den hexer haben sie es nicht geschafft
Das ist so nicht ganz richtig. Ich habe ja auch in meinem Beitrag geschrieben, dass Animationen überarbeitet wurden, aber halt nicht alle. Neben dem Hexenmeister sind auch Heilig-Pala und Nebelwirker-Mönch leer ausgegangen. Abseits des Aussehens der Zauber, fehlt ja auch die neue Kampfhaltung
0
0
Rodby - Mitglied
Ich frage mich ob juwe dann nur Ringe und Sockelsteine craften können. Bin gespannt.
1
0
Depummler - Mitglied
~~•Momentan stehen Dämonologie-Hexenmeister und Überlebens-Jäger als Spezialisierungen dar, die eine hohe Wahrscheinlichkeit der Überarbeitung erhalten.

Dieses Mal bitte auch Taten folgen lassen *-*
0
0
Aegwinn - Mitglied
Man könnte ja aus dem SV einen Specc machen, der aucu Spass macht. z.B. mit einer Range Waffe und nicht mehr als Melee :>
0
1
Muhkuh - Mitglied

er aucu Spass macht. z.B. mit einer Range Waffe und nicht mehr als Melee :>


Gerade weil er Melee ist, macht er Spaß - im Gegensatz zu den beiden anderen Jägerspeccs.
2
0
Earl - Mitglied
Ich weiß nicht ganz was ihr habt, der Überlebens-Jäger ist eine spaßige, mit sehr vielen skills ausgestatteter Specc. Er ist eben nicht so beliebt wie die beiden anderen Speccs weil er wirklich anspruchsvoll  und melee ist. Aber dass er Bearbeitung braucht sehe ich nicht. im pvp kann man mit ihm sehr viel Schönes anfangen weil er so unfassbar viele skills und cc hat. Viele Spieler(mich eingeschlossen) spielen eben lieber bm oder mm weil die ca. den gleichen Schaden fahren oder mehr und gechillter zu spielen sind.
1
0
mrnevernever - Mitglied
ich find es gut dass der jäger mit überleben in den spezialisierungen abwechslung vom bogenschießen bekommen hat. mal was anderes :)
0
0
Cyatrax - Mitglied
Also verstehe folgendes noch nicht so ganz:
Es soll auch mit der Entfernung von Tiersets weiterhin neues signifikantes in einem Schlachtzug für Klassen geben. Diese Form der alten Setboni werden aber auf Gegenstände übertragen die durch das Herz von Azeroth verstärkt werden. 
 
Nun droppen dann nur für diese Halskette items die verstärkt werden, die dann ne art set boni haben oder wie soll das dann laufen?
0
0
Lightfire - Mitglied
Die Halskette ist das ausschlaggebende Rüstungsstück, welches du die ganze Erweiterung nicht wechseln wirst (also so wie in Legion die Artefaktwaffe). Diese Halskette levelst du auf, schaltest auf ihr aber direkt keine Boni frei. Durch die Verstärkung der Kette ist es statt dessen möglich bei dem sogenannten Azerite-Gear, abhängig vom Level der Kette, verschiedene Boni zu aktivieren. Je höher die Kette, desto mehr Boni werden auf dem Azerite Gear zur Verfügung stehen. Diese Boni können dann bei Gear das aus Raids dropt quasi die bisherigen Set-Boni ersetzen. Sie haben Set-Boni also eigentlich nur verschoben und nicht entfernt.

Azerite Gear wird, so wie ich es verstanden habe, ja auch klassenspezifisches Aussehen haben und auch damit an T-Sets anknüpfen.
1
0
Andi - Staff
Mit Azerite-Ausrüstung ist denke ich einfach gemeint, dass man nur Helm, Brust und Schultern aus BfA mit der Halskette bearbeiten kann. Nicht alle Helme, Schultern und Bruststücke. Das wird dann wahrscheinlich besonders markiert sein. So dass man auch keine weißen Items vom Händler aufwerten kann. 

Und dass diese ein klassenspezifisches Aussehen haben, halte ich für ein Gerücht. Das wurde nie gesagt und glaube ich auch nicht, denn wieso?! Was ist dann mit Handschuhe, Hose und Co? Die sehen dann komplett anders aus und somit unpassend zum Rest? Eher unwahrscheinlich. Es wurde gesagt, dass durch die Halskette nach und nach grafische Effekte hinzukommen, was ich mir dann ein wenig so vorstelle, wie der Effekt des Umhangs von Pandaria. Oder ähnliches. 
1
0
Nymeria - Mitglied
Yeah, ich kann meinen Tiefenlichtangler behalten!

Im Großen und Ganzen fand ich das Q&A positiv, auch wenn einige Fragen bereits früher gestellt und auch beantwortet worden waren. Nichts zum Release - vermutlich haben sie bereits vorher klar gemacht, dass sie die Frage nicht beantworten werden und deswegen wurde sie gar nicht erst gestellt. Fragen zur Story gab es auch keine, vielleicht aus dem gleichen Grund. Ist natürlich Spekulatius meinerseits.

Vielen Dank nochmal für die Zusammenfassung!
1
0
blazer - Mitglied

Normale Trolle werden weiterhin "gekrümmt" gehen müssen. Da es aber mit Thrall schon ein Beispiel für einen aufrecht gehenden Orc gibt, hat man sich dazu entschieden diese Möglichkeit für Orcs generell einzuführen.

finde ich gut das die orcs die möglichkeit bekommen aufrecht zugehen, wenn dies dann genau so oder zumindest annähernd so gut wie bei thrall aussieht werde ich mir auch einen solchen erstellen. 

-----

wann der vorverkauf für bfa startet wurde nicht irgendwie erwähnt oder ? ^^

0
0
Nymeria - Mitglied

wann der vorverkauf für bfa startet wurde nicht irgendwie erwähnt oder ? ^^

Nein, die Frage wurde auch nicht gestellt.
0
0
rathura - Mitglied

Das System der kriegs- und titangeschmiedeten Gegenstände wird es auch in Battle for Azeroth unverändert geben.

Unverändert - R.I.P
2
1
Scheng - Mitglied
Von MMo-Champion.com

Item Upgrades
  • Warforging and Titanforging will continue in BfA, but probably a little less often.
  • A hard cap on Titanforging that kept it from going into the Mythic item level space would be very restrictive.
0
0
Kaeltaz - Mitglied
"A hard cap [...] would be very restrictive."
Es wäre nicht einschränkend, es wäre nur fair. Entschuldigt meine Worte aber Titanforging ist der grösste Mist den WoW seit je her gesehen hat. Es ist ein Schlag ins Gesicht für jeden ambitionierten Spieler. Alleine deswegen vergeht mir schon die Lust auf das neue Addon.
0
1
Muhkuh - Mitglied
Es ist ein Schlag ins Gesicht für jeden ambitionierten Spieler.

Der arme ambitionierte Spieler, der viel wahrscheinlicher ein Item mit aktuellem maximalen Itemlevel 950 bekommt, als ein weniger ambitionierter Spieler aus Normal ein Itemlevel von 935. Also wirklich, der kriegt da den toooooootalen Schlag ins Gesicht, wenn er AUF JEDEN FALL 930 aus Mythic zieht und mit der selben Wahrscheinlichkeit wie der Normal-Raider ein solches 930er Item, eines mit 950 bekommt.

Dass die Maximierungssüchtigen darin dann eine Aufforderung sehen, wegen mittelmässig hohen Wahrscheinlichkeiten sämtliche Schwierigkeiten spielen zu müssen, um sich damit selbst den eigentlichen Schwierigkeitsgrad zu trivialisieren, ist eigentlich kein Problem des Systems, sondern der Psyche.
2
0
Ishdar - Mitglied
Also Muhkuh es geht gar nicht darum das der low bob mit dem gleichen Item level rum läuft. Ich denke das ist den meisten scheiß egal. Was nicht in Ordnung geht ist das Aufwand und Ertrag bei den verschieden Aktionen so weit auseinander liegen. Als Mythic Raider im Progress stehst du mit 20ig Leuten Tage und beim Endboss auch mal Wochen um Ihn zu legen um dann vllt das Item zu bekommen (zu bedenken 20ig Leute, der richtige Drop und kein anderer wills / bekommt es). Und der Casual spieler welcher aus fun hin und wieder ne Ini läuft bekommt ein Item auf dem gleichen Level. Da passt einfach das Verhältniss nicht. Was wäre so schwer daran Caps reinzupacken ? Inis gehen bis LFR / Normel bis HC / HC bis Mythic und Mythic bis Max. Mythic Plus kann man Stufen abhängig dazwischen positionieren. 

Jeder soll die Möglichkeit haben sich zu verbessern keine Frage aber warum muss sich ein normal Raider in seltenen (oder momentan gar nich so seltenen ) fällen über einen Mythic Raider hinaus verbessern ? 

Es gibt keine sinnvolle Begründung warum man durch eine Einfache Sache den Ertrag einer Schweren bekommen sollte. Meiner Meinung nach.

 
0
1
Thalon - Mitglied
Ich Frage mich wie es mit dem freischalten der Rassen aussieht? Kann man als allianzspieler auch die Horderassen freischalten oder muss man extra nochmal bei Horde/Allianz einen 2ten charackter auf 120 spielen um die jeweiligen Rassen der anderen Fraktion freizuschalten?
1
1
Nymeria - Mitglied

Ich Frage mich wie es mit dem freischalten der Rassen aussieht? Kann man als allianzspieler auch die Horderassen freischalten oder muss man extra nochmal bei Horde/Allianz einen 2ten charackter auf 120 spielen um die jeweiligen Rassen der anderen Fraktion freizuschalten?

Es handelt sich um verbündete Völker, damit beantwortet sich die Frage von selbst.
0
0
Lightfire - Mitglied
Für die Nachtgeborenen wurde die Frage ja beantwortet. Du musst ihre Story in Legion durchgespielt haben oder bei ihnen einen ehrfürchtigen Ruf haben. Für mich klingt das so, als sei das Fraktionsunspezifisch, also auch von der Allianz machbar.

Für die Hochberg-Tauren wird es bestimmt ähnlich sein. Hochberg durchquesten und einen ehrfürchtigen Ruf schafft man dort auch als Spieler der Allianz.

Bei den Dunkeleisenzwergen bin ich mal gespannt was sie sich überlegen. Thoriumbruderschaft auf ehrfürchtig zu bringen wäre echt Old-School :D
0
0
Andi - Staff
Wieso sollte es von der Allianz machbar sein, wenn es ein Volk der Horde ist?! Das wurde niemals so gesagt. 
0
0
oldeurope - Mitglied
Hat jemand zufällig Bild oder Video von der Zandalardruiden-Reiseforn parat?

Vermutlich ein Raptor und nicht wie im Text "Rator"... ;)
0
1
Faen - Mitglied
Ich persönlich habe 37 charakter davon sind 30 ü100 davon sind 8 110 aktuell level ich 2 chars noch auf 110 und bis zum ende von Legion werde ich sicher nen ganzen realm nachgezigen haben.

Klingt nun viel jedoch spiele ich seit classic da hat sich in all den Jahren gut was angehäuft..

daher würde ich ne allgemeine sloterweiterung begrüßen.
1
1
Labereule - Mitglied
Sieht bei mir ähnlich aus, habe nun Ysera voll mit 12x110er, jede Klasse einmal, dazu auf dem mit Ysera verbundenen Malorne
1x110er
1x103er
1x102er
3x100er
1x91er
3x90er
1x62er
1x60er
Dazu kommen noch auf Alleria 12 Chars diverser Level bereiche wovon einer auch schon 110er ist.

Und ich spiele ebenfalls seit Classic, seit dem AQ Patch Ende 2005
0
1
Barian - Mitglied

Bislang hat sich Blizzard noch immer nicht entschieden, ob es legendäre Gegenstände in Battle for Azeroth geben wird. Wenn, dann wird es sich um einen ikonischen Gegenstand handeln für den man momentan noch nichts im Auge hat. Somit scheint ein System, wie wir es aus Mists of Pandaria oder Warlords of Draenor (Ring/Umhang) kennen, auch vom Tisch.

Letzteres fände ich schade. Mir hat das System mit den langen Questreihen eigentlich ganz gut gefallen. Vorallem das komplette System zu MoP. Primär ein Legendary, später noch was für eine bestimmte Klasse.
WoD war wieder was schwächer, lag aber eher an Khadgar. Die legendäre Questreihe hat sich da einfach 0815 angefühlt.
0
0
Shadeja - Mitglied

Um die Nachtgeborenen freizuschalten müsst ihr bei dieser Fraktion Ehrfürchtig sein beziehungsweise als neuer Spieler die Geschichte durchspielen.

Kann ich auch als Allianzspieler, der den Ruf dort auf ehrfürchtig hat, die Nachtgeborenen freischalten?
 

0
1
Worglock - Mitglied
Ich befürchte leider nein. Da es sich um eine Fraktionsspezifische Questreihe zur Freischaltung handelt und der Ruf leider Charaktergebunden ist.
0
0
Neptux - Mitglied
weis ich ned aber vllt wird es blizzard erfolgsabhänig bei dennen machen da man ja einen bekommt wenn man in der geschichte weiter vorran schreitet :)
0
0
Andi - Staff
Nein, das ist ein Volk der Horde. Hordler können ja auch keine Leerenelfen, Dunkeleisenzwerge oder lichtgeschmiedeten Draenei bekommen. ;)
1
1
Nighthaven - Supporter
Ggf. ist die Frage so gemeint, dass man als Allianzler ehrfürchtig bei den Nachtgeborenen ist, aber dann mit einem Hordler die Questreihe für das verbündete Volk startet. Ob man es dann so freischalten kann.

Denn sonst müsste man extra mit einem Hordler die komplette Questreihe erneut durchspielen..
0
1
Nymeria - Mitglied
@Nighthaven: Dazu müsste der Ruf BoA sein, was ja nicht der Fall ist. Oder sehe ich das falsch?
Btw. muss man dafür ja eh einen Horde-Char auf 110 bzw. 120 haben.
1
0
Muhkuh - Mitglied

 Dazu müsste der Ruf BoA sein, was ja nicht der Fall ist. Oder sehe ich das falsch?


Erfolg an das Erreichen des Ehrfürchtigen Rufs binden - Problem gelöst.
0
0
Andi - Staff
Ah, also wenn das so gemeint ist: das weiß man nicht. Ich glaube ich würde es aber nicht gut finden, wenn sie das machen würden. Denn man sollte schon vernünftig ein Horde-Charakter hochgespielt haben, wenn man denn das Verbündete Volk haben will. Sehe ich zumindest so. :)
1
0
Shadeja - Mitglied
Natürlich finde ich auch das man einen Hordechar vernünftig hochspielen sollte.Das die Nachtgeborenen ein verbündetes Volk der Horde werden bedingt meiner Meinung nach auch, dass man den verlangten Ruf mit einem Hordechar erreicht. 
Aber für mich, als Allianzspieler, heisst das schlussendlich, dass ich jetzt noch meinen LVL 100 Hordechar, den ich ja habe weil ich alles auch aus Sicht der Horde sehen und erleben wollte, schnell auf Lvl 110 bringen muss (nicht schlimm) und dann Suramar durchquesten muss. Das wiederum ist schon nicht ganz so toll. Aber wenn ich einen Nachtgeborenen spielen will muss ich wohl in den sauren Apfel beissen. Ich hoffe jedoch das Blizzard da was macht. Auch wenns logisch wäre.
0
0