20. Februar 2019 - 06:19 Uhr

Battlecheck #116 - Warum so geheimnisvoll? Was kommt noch?

Battle for Azeroth ist die wohl bisher geheimnisvollste WoW-Erweiterung, die veröffentlicht wird. Wir wissen überhaupt nicht, was noch kommen wird und in welche Richtung es geht. Schon auf der BlizzCon hielten sich die Entwickler eher bedeckt und ließen den Fraktionskrieg im Fokus stehen. Doch das es das nicht gewesen sein kann, das wird wohl jedem klar sein. Dadurch, dass es einen ebenso straffen Patchzyklus geben soll, wie wir ihn in Legion hatten, können wir uns auf einiges gefasst machen. Ein paar Hinweise auf die Zukunft gibt es sogar schon! Natürlich verbunden mit einigen Spoilern! Wir zeigen sie euch im Video!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Mirabai - Mitglied
Sagen wir es mal so, der 7.1 trailer kam 4 Tage nachdem Legion launch. Hoffen wir einfach mal das wir schnell einen 8.1 Trailer sehen.
0
1
Baertigefrau - Mitglied
mh zu wod hieß es doch das konzept für die nächsten 3 erweiterung stehen fest 1. Legion 2. Jetzt bfa und 3 haben sie schon in kopf und zum anfang von legion wusste man auch net wie die story endet
0
0
VeriteGolem - Mitglied
ähm also eigentlich war relativ klar das die Legion aufs Maul kriegt. Sargeras musste endlich mal fallen.
0
0
Drachenseele - Mitglied
Also ich denke schon das Blizz ne klare Vorstellung hat was am Ende bei rummkommen soll! Ich habe gelesen das die Entwickler ein Addonbereits vor dem aktuellen konzeptiert wird. Sprich BfA müsste bereits vor Legion konzeptiert wurden sein während Legion in die Entwicklung ging. Ich fände es super wenn sie nicht alles gleich verraten und uns Spieler überraschen wie Andi gesagt hat. Ich bin mega gespannt denn die drei unterschiedlichen Storylines bieten auf alle fälle genügend Stoff für das Addon
0
0
Teron - Mitglied
Schönes Video, vielen Dank!

Ich finde es natürlich gut, wenn Blizzard nicht gleich alles verrät. Andererseits finde ich es aber auch verständlich, dass die Community alles daran setzt herauszubekommen, wie ein Addon loretechnisch verlaufen wird. Ich stimme dem was Du da erzählst, im wesentlichen zu. Allerdings glaube ich, dass der Konflikt Horde/Allianz nach Durchlauf der Kriegskampagne nicht mehr wesentlich weitererzählt wird. Vielleicht ein paar Scharmützel, aber nichts wesentliches. Und ich spekuliere mal, dass das Addon damit endem wird, dass wir Azeroth retten, oder ihr zumindest Zeit verschaffen. Ich hoffe nur, dass Nazjatar kein Unterwasserraid wird. Ich fand das Design von Vash'jir zwar absolut genial, aber diese Wassertreterei war nicht so mein Fall. Ich stehe gerne mit beiden Beinen fest auf der Erde.

Darüberhinaus werden die Spekulationen schon gewagter. Mit den Leerenfürsten hält sich eine potentiell enorm mächtige Gruppierung im Moment noch im Hintergrund. Vielleicht kann Blizzard in BfA ja mal so langsam die Story um die Fürsten andeutungsweise beginnen. Ein paar Namen, vielleicht auch schonmal einen Gegner aus dem Kreis der Leerenfürsten in den Ring werfen, ohne dass dieses Thema schon eine Hauptrolle in BfA einnimmt, sondern nur als Aufhänger für die nächsten Addons. Ich rechne auf jeden Fall mittel- bis langfristig stark damit, dass die Story von WoW deutlich Kurs auf die Leerenfürsten nehmen wird.

Ansonsten habe ich auch nichts gegen ein sogenanntes Filleraddon. Ob ein Addon Spaß macht oder nicht, hängt doch nicht davon ab, ob die Story möglichst abgefahren ist, sondern davon wie sich ein Addon anfühlt. Also allgemeines Gameplay, angemessene Herausforderungen, interessante Rassen und Klassen, tolle Gebiete, gaaaaanz viel Atmosphäre und was weiß ich noch. Ist doch quatsch 2 Jahre WoW-Pause zu machen, nur weil mal storytechnisch nicht so viel passiert. Damit lässt man sich doch 90% des Spaß' durch die Lappen gehen.

 
1
0
Xerx - Mitglied
Die Voidlords/Leerefürsten sind Wesen der Leere die nicht in der realen Existenzebene existieren - um die reale Existenzebene zu betreten würde es unglaublich viel Energie benötigen (Chroniken). Weshalb sollten sie also in die reale Welt wechseln? Es gibt keinen Grund der den großen Aufwand rechtfertigt. Nein Voidlords sind keine Elementare die man einfach so umboxt - genausowenig wie Alte Götter das sind, was wir bekämpft haben (C'thun, Yogsaron in den Raids) - sie sind viel mehr - viel tiefer wie Parasiten überall unter Azeroth verteilt. Wir können sie nicht besiegen - einzig schwächen (s. Y'Shaarj - sie rauszureißen würde den Planten zerstören). Voidlords haben Diener in der realen Welt die für sie dort arbeiten.

Interssant wäre es mehr über die Diener der Leere zu erfahren - zB die Astralen die wir bereits seit TBC kennen und die ja auch in Legion ihren Auftritt hatten.
 
0
0
Metac - Mitglied
Hieß es nichtmal das ein Alter Gott bei normaler Stärke uns mit einem Tentakelschnips auslöschen könnte, C`thun war ja nur mega geschwächt und Nzoth scheint nicht wirklich geschwächt zu sein, da er ja bestimmt auch von Aszhara irgendwie genährt wird, mir ist derzeit auch keine Waffe bekannt die einen alten Gott schwächen könnte. Viele meinten ja das er (Nzoth) der Endboss wird in Bfa, ich glaube das aber irgendwie nicht,  wir brauchen ja erstmal wieder Kraft und wenn der Krieg vorbei ist, hat eine Seite verloren und dann gegen einen Alten Gott? Sehr unrealistisch. Aber lasse mich da gerne eines besseren belehren.
0
0
Ddexter - Mitglied
Du hast in deinem Video den Animation Short „Warbringer“ vergessen. Die Geschichte um Jaina Proudmore mit dem gruseligen Geisterschiff ist eigentlich auch ein exzellenter roter Hering für Spekulationen um einen Raid. :)
0
0
Andi - Staff
Ich denke nicht. ;) Mit dem Schiff fahren wir sogar nach Kul Tiras. Man darf eher gespannt auf Warbringer Azshara sein. :)
1
0
Kronara - Mitglied
Super Video. Danke dafür :)

Ich denke, dass Blizzard sich zurück hält, hat 2 Gründe:
1. Der Hauptgrund ist, dass sie uns überraschen wollen. Und as kann man sogar gut in der Beta sehen.
Schon hier wurden essentielle Sachen des PreEvents und auch der Questreiehen schlicht nicht gezeigt. Gerade Cinematics und Co. fehlten anfänglich komplett, wurden dann aber nur um wenigaussagekräftiges ergänzt... sprich also solche Cinematics kamen hinein, die halte eben nicht die dicken WOW Effekte beinhalteten sondern eben "Ja gut, so ist es. Wussten wir ja schon!".
Viele Leute beschweren sich immer über Spoiler. Und wenn man eine Beta spielt, kann man Spoiler kaum vermeiden. Aber auch außerhalb der Beta kommt man kaum drum herum, wenn man sich aktiv mit WoW, den Patch Notes usw. befasst und auf Seiten wie Vanion unterwegs ist.
Man schafft es einfach nicht, nicht zu erfahren, was im ersten, zweiten oder dritten Raid kommt, bis man dann drin steht. Und VIELE Spieler wünschen sich, eben wieder mehr Überraschungen im Spiel. Und ich denke, Blizzard geht da aktuell einen guten Weg.
Denn das hält auch mehr Spieler und bringt alte Spieler zurück. Es dürften die wenigsten sein, die BfA genau deswegen nicht kaufen, weil sie nicht vorher alles von der Story und vom kommenden Content wissen. Denn auch die wissen: Es kommt auf jeden Fall etwas.
Die meisten dürften durch das, was bekannt ist erst Recht gespannt sein. Wieso kommt es so (Thema Krieg der Dornen) und was kommt danach?
Der Mensch ist von Natur aus Neugierig und will alle wissen (Ausnahmen bestätigen die Regel!).

2. Gleichzeitig wird Blizzard wohl vermeiden wollen, dass sie etwas ankündigen und damit letztendlich versprechen und dann nicht (so) halten können/wollen. Sicher, Pläne können sich immer mal ändern, aber die meistne Spieler nehmen das nicht gut auf, wenn sie sich auf einen bestimmten Raid gefreut haben und dann kommt er nicht oder "nur" als Dungeon. Damit vergrault Blizzard mehr Spieler, als mit Geheimnissen.


Ein Fraktionsbasierter Raid.... wäre für mich Lore technisch einfach genial.

Ich persönlich hätte nichts dagegen, wenn BfA ein Filler AddOn wird. Ich finde, die alten Götter kämen viel zu kurz, wenn diese nur am Ende mit 7.3 "kurz" dran kommen. Ich hätte diese dann lieber im nächsten AddOn. Eine Art "Curse of the old Gods" oder so etwas ^^
Wenn sich dann BfA gut auf den Fraktionskrieg und den Einfluss durch die alten Götter bnezieht, ohne diese direkt mit ins Spiel zu bringen, wäre BfA ein Klasse Filler AddOn, das super zum nächsten AddOn führen kann :)
1
0
Andi - Staff
Naja, wenn Alte Götter mit 8.3 kommen dann ja bitte KOMPLETT in 9.0 :D
1
0
Kronara - Mitglied
Naja nicht beides. Entweder in 8.x und ann halt in klein oder eben ein ganzes AddOn zu dem Thema.

Ich mach mir halt auch Gedanken, was nach BfA noch kommen könnte. Ich komme nur noch auf Inhalt für 2-3 AddOns.
BfA mit alte Götter - Void Lords
BfA ohne alte Götter - Alte Götter & Void Lords
Bfa - Alte Götter - Void Lords

Viel mehr bietet die Warcraft Story meiner Meinung nach nicht mehr und "Neues" finde ich passt zu WoW nicht!
0
0
Muhkuh - Mitglied
und "Neues" finde ich passt zu WoW nicht!

Die Voidlords als solches sind bereits "Neues" - von ihrer Existenz wissen wir eigentlich erst so wirklich seit 2 Jahren, seit den ersten Chroniken, vorher hieß es immer nur "die Leere", nun wissen wir, ebenso wie beim Licht, dass da Entitäten sagen wir dahinterstecken.

Das Thema des nächsten Addons könnte zB. durchaus vom ewigen Kampf Licht gegen Leere handeln, die immer im Gleichgewicht sein sollten oder die Macht die Überhand gewinnt, zeigt ihrd hässliche Fratze - wie in der Story um die spielbaren Mag'har.
 
0
0
Saphael - Mitglied

Naja nicht beides. Entweder in 8.x und ann halt in klein oder eben ein ganzes AddOn zu dem Thema.


Ich mach mir halt auch Gedanken, was nach BfA noch kommen könnte. Ich komme nur noch auf Inhalt für 2-3 AddOns.
BfA mit alte Götter - Void Lords
BfA ohne alte Götter - Alte Götter & Void Lords
Bfa - Alte Götter - Void Lords

Viel mehr bietet die Warcraft Story meiner Meinung nach nicht mehr und "Neues" finde ich passt zu WoW nicht!

Nein. Deine Aufzählung würde eine gestraffte auf das Zielgerichtete Storyline bedeuten. Aber den Weg wird Blizzard nicht gehen. Denk nur an die Brennende Legion. Warcraft  + 6 Addons (ergo 14 Jahre) hat es gedauert bis Sageras endlich besiegt wurde. Warum also sollten sie Alte Götter/Void Lords einfach schnell abfertigen? Sie strecken ja so schon jedweden Content hinter Timegates. Sie werden auch die Story strecken und nichts überstürzen. Zumindest nicht solange, bis ein neuer Feind, ein noch größeres Übel, sich am Horrizont abzeichnet. Und Feinde gibt es immer, genauso wie Krieg.
0
0
Kronara - Mitglied
@Muhkuh
Die Leere = Void Lords, es hat nur einen neuen Namen bekommen. Das die Leere eine Entität ist, wie das Licht selber auch, war doch schon immer bekannt.

Ich denke "das Ende" von WoW wird genau darauf hinauslaufen: Der Kampf gegen Licht und Leere und der Preis ist die Existenz an sich!

@Saphael
Was Blizzard zwischen Classic und Legion gebracht hat, kam alles schon in Warcraft 1-3 vor. Und WC 1-3 ist die Grundlage für WoW. Aber da ist einfach nicht mehr viel und zum Thema alte Götter und Void Lords sowieso nicht.
Ja, m,an hat die paar wenig auftauchenden Pandaren auch in ein ganzes AddOn verwandelt.... aber sie waren eben da in Warcraft 3.

Nachdem wir jetzt die Südsee haben und auch die Naga endlich dran kommen, haben wir eigentlich alle Rassen und Fraktionen, abgesehen der alten Götter und deren Meister durch. Das gleiche gilt für die Gebiete. DA ist nicht mehr viel da.
Auch was Feinde angeht... der Ursrpung allen Bösens ist die Leere, genau wie der Ursorung von allem Guten das Licht ist. Damit stellt die Leere bzw. deie Void Lords die Ultimativen Gegner da.
Das wäre wie Gott gegen Satan. Es gibt nichts böseres als das Böse selber und das wird durch Satan verkörpfert, in WoW durch die Leere.

Es ist schon lange eine große Diskussion was mit WoW passieren soll, wenn wirklich ALLES aus Warcraft 1-3 agearbeitet wurde.
Es gibt nur 3 Lösungen:

1. Es kommt vorher noch Warcraft 4, parallel zu WoW. Ggf. auch später neue AddOns dazu. Der Inhalt kann dann zeitgleich bzw. kurz danach auch in WoW verarbeitet werden und am System würde sich nichts ändern.
Wird aber vorraussichtlich nicht passieren, da BLizzard einem Warcraft 4 erstmal eine Absage erteilt hat, da sie kein großes Interesse an dem Genre mehr sehen.

2.  Wenn der Inhalt aus Warcraft 1-3 aufgebrauch ist, kommen weitere AddOns mit Inhalten, die geistig z.B. in WC4 passen würden. Man geht also den Weg wie unter 1. verzochtet nur auf den Umweg über ein zusätzliches Spiel.
Das Problem: Gerade den WoW Fans stößt diese Idee sauer auf. WoW spiegelte immer Warcraft wieder... heißt ja nicht umsonst World of WARCRAFT.
Nun Content zu bringen der eben nicht zu WARCRAFT gehört wäre ein Verrat an der eigenen Identität.

3. WoW endet und man versucht die Geschichte mit einem WoW 2 weiter zu erzählen oder sogar komplett unabhängig von der alten Warcraft Story einen Neustart zu wagen... oder ein bisschen von beiden. Das hingregen wäre ein enormes Risiko für Blizzard.

Naja am Ende werden wir sehen, wie es kommen wird :)
1
1
Pennylane - Mitglied
Vielleicht steht ja wirklich noch nicht zu 100% fest wie es weiter geht.
Womöglich hat Blizz ein oder zwei mögliche Alternativen und testet erstmal aus wie gewisse Dinge ankommen.
Und wenn schon!
Nur, weil wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau wissen was noch auf uns zu kommt, muss das noch lang keine "Filler-Expansion" werden.
Einfach mal zurücklehnen und überraschen lassen.
Ich, für meinen Teil, finde es so auf jeden Fall wesentlich angenehmer.
Zum einen, weil immer ein bisschen Spannung bleibt, und zum andern, weil man dann nicht schon drei Tage nach Release
nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht vor lauter "Arbeit".^^
Ich kann mich dem allgemein um sich greifenden horror vacui nicht anschließen.
0
0
Kronara - Mitglied
Das wäre total unüblich für Blizzard. Normalerweise steht das Konzept für das gesamte AddOn schon komplett fest, bevor dass AddOn überhaupt entwickelt wird. Nach Beginn der Entwicklung gibt es dann zwar öfter mal Änderungen, aber ein "wir schauen mal" kann ich mir nicht vorstellen.
Zumal so ein Raid auch lange braucht um Entwickelt zu werden. 1 1/ Jahre dauert das im Schnitt schon (wurde mal in nem Interview gesagt)... vielleicht geht es heute auch schneller. Aber es wird immer noch lange genug dauern, so dass sie eben nicht spontan einen entwickeln können. Und 2 Raids parallel um dann kurzfristig zu entscheiden, welcher kommen soll und der andere verfällt? Zu 100% würde Blizzard das nicht tun. Denn die Arbeitszeit und Co. gerechnet würde Blizzard damit etliche Tausend USD verbrennen. Als gewinnorientiertes Unternehmen wäre das einfach absolute Idotie und auch nicht zu rechtfertigen.
0
0
Andi - Staff
Ich glaube heutzutage geht das schon alles schneller. Die Technik und Tools sind besser geworden. Wir wissen ja zumindest, dass WoD gar nicht so geplant war, wie es kam. Oder war es Mists of Pandaria? Irgendein Addon war doch ungeplant... weiß gerade nicht wer welches es war. ^^
0
0
Pennylane - Mitglied
"Wir schauen mal" meinte ich damit nicht. 
War wahrscheinlich etwas unglücklich ausgedrückt.
Im Grunde meinte ich damit nichts anderes als das, was du auch geschrieben hast. Also die "leeren Versprechungen", die Spieler enttäuschen, weil man etwas womöglich doch nicht ganz so live bringen kann, wie es zunächst geplant war. 

 
0
0
Muhkuh - Mitglied
Irgendein Addon war doch ungeplant...

Ungeplant war meines Wissens keines - WoD war damals eine von zwei Möglichkeiten, die gleichzeitig in der frühen Entwicklungsphas waren, ausgewählt wurde dann WoD, hier wurde aber mitten in der richtigen Produktion die Story des Endes geändert und Archimonde aus dem Hut gezaubert, weil zweimal hintereinander Orcs als Endboss und zweimal aus der Familie Höllschrei, bei der Community nicht so gut angekommen ist. Der große Storybogen ist aber laut Blizzard schon 2-3 Addons in Vorlauf geplant, sie wissen also beim Start der eigentlichen Produktion eines neuen Addons bereits, wie die Aufhängergeschichte 2 Addons später in etwa aussehen soll - so war währedn MoP intern schon klar, dass es im Addon nach WoD, um die Legion und das zumindest vorläufige Ende von Sargeras gehen wird, wie man dort hin kommt, wurde aber während WoD noch mal etwas abgeändert.
0
0
Tzarkan - Mitglied
Also mir würde es gefallen wenn nicht immer soviele Imformationen kommen, macht es hald ein bisschen mehr Geheimnisvoll.
2
2