20. Februar 2019 - 06:30 Uhr

Battlecheck #19 - Feedback und Ausblick: Die etwas andere Levelphase

Die Levelphase in Battle for Azeroth wird dieses Mal ein wenig anders ablaufen. Kein Fokus auf einen großen Gegner, sondern viele kleine interessante Geschichten und sehr viel Abwechslung. Durch die Kriegskampagne wird man aber stets wachgerüttelt, denn schließlich führen Allianz und Horde aktuell Krieg. In dieser neuen Ausgabe des Battlechecks möchte ich euch meine Erfahrungen zur Levelphase aus der Alpha etwas näherbringen und auch einen Ausblick darauf geben, was noch kommen wird! 

Videos zu Nazmir und Drustvar

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Rakshasa - Mitglied
Muss dir, was die Levelphase in Legion angeht, widersprechen. Von der Legion hat man da relativ wenig mitbekommen. Das kommt dir vielleicht so vor, weil die Broken Shore und Argus am Ende und auch die letzten beiden Raids alle nur die Legion als Thema hatten, aber am Anfang ging es doch auch eher um die Gebiete ansich und die Leute, die dort lebten und darum, die Säulen der Schöpfung zu finden. Diese brauchte man natürlich um die Legion aufzuhalten, aber bei der Suche selber wurde man nur selten mit ihr direkt konfrontiert.

- In Val'Sharah ging es um den Emerald Nightmare und Ysera und der ganze Druidenzirkel stand da im Vordergrund.
- In Highmountain ging es um die Tauren, die dort lebten, die Probleme mit Dargul und seinen Drogbar hatten. 
- In Stormheim ging es um den Konflikt zwischen Helya und Odin und um die dort lebenden Vrykul. 
- Azura war das einzige Gebiet, wo die Legion etwas mehr im Vorderung stand. Aber auch die Verdorrten wurden dort schon mal eingeführt. Der Blaue Drachenschwarm hatte auch einen kleinen Auftritt, genau wie die Naga.
- In Suramar drehte sich alles nur um die Nightborne. Auch hier hatte die Legion ihre Finger im Spiel, hielt sich aber auch mehr im Hintergrund. 


Natürlich, das Addon hieß "Legion" und diese war im Großen und ganzen auch das Hauptthema. Wenn du danach gehst könntest du aber auch sagen "In BfA geht es überall nur um die alten Götter und um die Voidlords" Ja, sie tauchen immer mal wieder auf und werden nach hinten raus auch eine wichtige Rolle spielen, beim Leveln geht es aber erst mal darum, die neuen Gebiete einzuführen. 
Die ersten beiden Raids hatten auch exakt gar nichts mit der Legion zu tun. Der Emerald Nightmare ist mehr ein Old Gods Ding und Helya war eine komplett eigene Storyline. 


Davon abgesehen hätte ich aber noch eine Frage: Wie groß sind die Gebiete denn in etwa? Was mich an Legion gestört hat, was wie gequetscht das alles wirkte, man konnte keine 2 Meter gehen ohne direkt in einen neuen Questhub zu rennen. Werden die wieder etwas größer oder bleibt das so? Fand das in MoP und WotLK eigentlich ziemlich cool, wie schön weiträumig die Gebiete waren. 
0
0
Andi - Staff
@Legion: Das ist dann wohl persönliche Meinung. Oder du hast es nicht richtig verstanden, was ich sagen wollte. Oder ich habe es nicht gut genug gesagt. Natürlich hat jedes Zone immer ihre eigene Story. Das war schon immer so und wäre auch komisch wenn nicht. Bisher war es aber immer so, dass man die generelle Bedrohung überall sehen konnte. In Legion war das meiner Meinung nach auch so. Hochberg die verseuchten Tauren z.B. oder Sturmheim da sind auch korrumpierte Lager etc.

@Gebiete: Meiner Meinung nach sind die Gebiete groß, aber das ist wohl ebenfalls Ansichtssache. Nazmir ist sehr weitläufig und Drustvar sehr verwinkelt, wodurch es oft vorkommen kann, das man sich verläuft. :D
1
0
Rakshasa - Mitglied
Okay, danke das klingt doch schon mal gut ^_^ Danke für die Antwort. 
0
0
Saikusa - Mitglied
Die ersten beiden Levelgebiete sehen schon einmal sehr vielversprechend aus und ich finde Nazmir besonders gut gelungen! So langsam steigt die Vorfreude auf BfA immer weiter an. Hype gibt es noch nicht, aber vielleicht hilft es einem, dass Addon nüchterner und ohne rosarote Brille zu betrachten, wie es bei Legion der Fall war.
Vielen Dank für die klasse Videos Andi!!
1
0
Xerx - Mitglied
RIP Artefaktwaffen&Legys und all die Vielfalt die diese 2 Features in die Spielweise/Utility der Klassen gebracht haben
0
0
Andi - Staff
Und Hallo Herz von Azeroth, welches wieder sehr viel Vielfalt mitbringen wird. ;)
1
0
Xerx - Mitglied
ja hoffen wir mal das wird das ausreichend ersetzen - vermissen werde ich es dennoch - lady Hassnatter oder hymdall prdyaz ab stufe X? ;D
gab ja noch nicht viel konkretes
0
0
SoliTaris - Mitglied
Als starker Lore Fan freue ich mich sehr darauf wie die Geschichte weiter geht. Es ist eher so das ich meist mit dem reinen Endconten (Gearfarmen) nicht viel anfangen kann. Wenn ich einen Raid besuche dann aus Lore Gründen^^ selten aus reinen Farming gründen :D
Gerade deswegen reizen mich die neuen Völker sehr^^ 
0
0