20. Februar 2019 - 07:07 Uhr

Battlecheck #21 - Ein Blick auf die Klassen

Die Klassen und Ausrichtungen die wir in World of Warcraft spielen, machen den Großteil des Gameplays aus und sind somit enorm wichtig. Sie sollten Spaß machen und uns nicht langweilen. Damit es auch immer spannend bleibt, bringen die Entwickler mit jeder Erweiterung wieder viele große und kleine Anpassungen, die einiges verändern. Neue Fähigkeiten und Talente, neue passive Boni oder auch komplett neue Mechaniken. Vor allem durch den Wegfall von Artefaktwaffen sowie legendären Gegenständen und dem neuen Feature der Artefakt-Halskette, müssen die Entwickler mit Battle for Azeroth wieder einiges ändern. Einen Ausblick auf das was kommt, gibt es in diesem Battlecheck. Mehr Infos zu all den Anpassungen findet ihr in unserer Übersicht: zur Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Drehdo - Mitglied
Das Thema alleinstellungsmerkmale klingt gut und lobenswert doch glaube ich das erst wenn ich es sehe. Blizzard hat die Grenzen zwischen den Klassen immer weiter aufgeweicht bis zu dem Punkt das man schon Artefaktwaffen brauchte um überhaupt noch einen Unterschied zu spüren. Da war das ursprüngliche System aus Classic einfach weitaus interessanter. (Resistenzen & Mehr) 
​Leider ist aber auch das ein Grund warum ich mich nicht auf die Classic Server freuen kann, weil die Community viel zu viel mitbestimmungs Recht hat .. und eben jene Community hat ja dafür gesorgt das Happy Hippo Pandaland als Addon kommt, was meiner Meinung nach überhaupt nicht in die Welt Warcraft passt.
0
0