19. September 2019 - 18:35 Uhr

Battlecheck - Patch 8.2: Schicksal des Verräters!

Ein neuer Patch bringt auch neue Story und Patch 8.2 ist vollgepackt davon. Kein Wunder, es gibt schließlich auch zwei komplett neue Zonen, deren Geschichte wir erfahren wollen. Doch das ist noch nicht alles. Auch die Rettung Azeroth durch Sprecher Magni Bronzebart schreitet voran. Wem das nicht genug ist, der darf sich außerdem auf die Fortsetzung der Kriegskampagne freuen, die zuletzt ein sehr offenen Ende hatte. Baine Bluthuf wurde von Sylvanas für seinen Verrat in Ketten gelegt und weggesperrt. Wie geht es nun also weiter?

Die Antwort darauf gibt es in unserem heutigen Battlecheck, denn wir schauen uns das nächste Kapitel der Kriegskampagne von Horde und Allianz an. Dieses Mal gibt es auch eine Besonderheit, denn die Geschichten beider Fraktionen laufen ineinander über. Schaut ins Video und ihr erfahrt mehr. Übrigens treffen wir auch einen alten Bekannten wieder, der bisher Urlaub mit seiner Familie gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Tendas - Mitglied
Und wie üblich gibt man der Horde noch einen mit indem die Waffen gleich auch noch zerstört werden, man gewöhnt sich ja langsam dran ;)
Aber dass Genn und Jaina sich nicht ganz einig sind könnte endlich etwas Spannung in die Allianz bringen.
Bin echt gespannt wie sie das alles Zuende bringen wollen, MoP soll sich ja nicht wiederholen.
 
2
Drachenseele - Mitglied
Tja heißt dann wohl weiter warten wie es weiter geht! Dann kümmern wir uns erstmal um Azshara und unseren N"Zoth. Hoffe wir müssen nicht mehr all zu lange auf den Patch warten :-)
1
Telepathie - Mitglied
Interessant, aber trotzdem rettet es das Addon nicht, wenn alle 2 Monate ne kleine Questreihe dazukommt... ^^
3
Eisenflamme - Mitglied
Es kommt ja nicht nur eine Questreihe dazu. Und gerettet werden muss das Addon nicht in meinen Augen, denn  ich persönlich habe viel Spaß im Spiel.
5
Nova - Mitglied
Was genau ist denn so schlecht dass das addon gerettet werden müsste. Ich gehe davon aus du Weisst es selber nicht. 
4
Telepathie - Mitglied
Das Addon ist von Beginn an einfach nur langweilig. Die Zeit zwischen den Patches ist viel zu hoch ^^
1
Heitzerfights - Mitglied
Wenn man nur die Geschichte spielt und dann aufhört ist es bestimmt langweilig.......aber du kannst ja noch so viel mehr machen als die Geschichte zu spielen. M+ , Raids, PvP usw.  Wie kann das langweilig sein ?  Haben deine Chars alle 415 + gear ? Oder Erfolge schon alle gemacht ? Oder alle Mounts besorgt ? Mit sicherheit nicht.
3
Telepathie - Mitglied
Jedes Mal das selbe Argument bringen, macht das Addon auch nicht besser ;)
2
Muhkuh - Mitglied
Mehr Content, auch und vor allem gerade im Bereich Story - es gab hier erst vor wenigen Tagen ein Video, bei dem es darum ging, dass es dieses Addon gefühlt zuviel an Stories und Storylines gäbe, die teilweise soviel zuviel sind, dass gar nicht alles fertig erzählt werden kann und damit manches, zum leidwesen des Einen oder Anderen, vorerst und bis auf Weiteres auf der Strecke bleibt - aber nicht nur dort, und das Ganze auch noch häufiger als je zuvor - vor Legion lagen zu keiner Zeit +/-77 Tage zwischen den Patches : "Die Zeit zwischen den Patches ist viel zu hoch". ;)
3
Andi - Staff
@Muhkuh: In dem Video ging es aber nicht darum, dass nicht mehr Storycontent eingefügt werden sollte. Gerne könnten aktuelle Storys schneller fortgesetzt werden. Es ging darum, dass nicht 20 Geschichten auf einmal erzählt werden sollten. 
Getegeeky - Mitglied
Also ich habe ja auch das ein oder andere Anzumerken:

1. Das Addon musste durchaus mal gerettet werden das ist aber meiner Meinung nach bei diversen Hotfixes passiert man denke nur an Inseln Expeditionen Worldqueswt bugs und und und und....

2. Wenn man die Abstände zwischen den Patches zu hoch findet spielt man wahrscheinlich einmal die Story durch und sagt sich dann ich bin nun fertig wäre super wenn der nächste content nächste woche kommt. Man denkt nicht an die vielen Spieler die raiden gehen, M+ rennen und PvP spielen. Die schaffen es in aller Regel nicht die Story+ Raid in einer Woche durchzuziehen...

3. Im moment bietet das Spiel mehr Möglichkeiten als je zuvor und es gibt kaum Spiele die auch nur annähernd an die Patchintervalle von WoW hinkommen. 

Im Allgemeine erstmal überlegen wie viel Zeit Entwickler investieren müssen um so ein Patch rauszuhauen dann meckern oder festsellen: verdammt die leute die das Spiel designen machen sehr gute Arbeit ich halt mich mal zurück und mecker nicht rum
4
Kyriae - Mitglied
Meiner Meinung nach muss das Addon auch nicht gerettet werden. 
Die Story ist spannend, der Abstand zwischen den Patches im Gegensatz zum hochgelobten "Früher war alles besser!" perfekt.
Die Instanzen finde ich mal wieder interessant
Die Raids durchaus auch (auch wenn ich zum ersten Raid als Allianzler nicht wirklich einen Zugang habe, aber das liegt an mir, nicht am Spiel)

Natürlich gibt es etwas zu meckern und man hätte Dinge anders handhaben können, bei mir ist es vor allem die Storyline bei der Allianz.
Bei anderen sind es Spielelemente wie M+, PvP oder die Raids oder was weiß ich.

Ich finde es so angenehm wie es ist, habe Zeit meine anderen Chars nachzuziehen und dort evtl das Abenteuer etwas anders zu gestalten (sprich: die Nebenquestreihen durchzuspielen, beim Main hab ich nur die Hauptreihe gemacht)


Der 77-Tage-Zyklus ist ein guter Kompromiss, meiner Meinung nach, denn es gibt ja nicht nur die Hardcore-Gamer, sondern auch die Genießer oder die Vollzeit-Papas und 70-Stunden-die-Woche-Arbeiten-Frauen.
Dort wo viele verschiedene Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen aufeinander prallen, müssen Kompromisse gemacht werden (nicht nur bei Games so) und wer dazu nicht in der Lage ist, der sollte entweder was eigenen machen oder sich ein Solo-Spiel besorgen ;)
3
Drachenseele - Mitglied
@Kyriae: Du hast den Nagel zu 100 % auf den Punkt getroffen :-) dem kann ich mich nur anschließen.