10 Dinge zu Classic World of Warcraft von Vanion

Veröffentlichung
am 11.11.2017 - 23:38
0
Heute erzähle ich euch auf was ich mich freue, wenn es die Classic Server Option für World of Warcraft wieder gibt. Jedoch gibt es auf der anderen Seite auch Dinge, auf die ich mich absolut überhaupt nicht freue. So ist das ja eigentlich immer, wie sieht es bei euch aus?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Binny - Mitglied
Nach 2 minuten Quacksalberei und Unwahrheiten sinkst du in meiner Glaubwuerdigkeitsskala immer weiter runter...
ntuerlich gab es classic raidmarks nur eben keine worldmarks. Bei garr hat man die adds fuer die hexer gemarkt zum verbannen.
und wie bitte sollte man den 8er set t3 bei den 4horsemen haben wenn kel thuzad den ring zum 8er set droped?
musste das video da schon beenden...
0
0
Kaeltaz - Mitglied
Marks kamen erst mit dem Patch 1.11, also zu Naxx. 

Bei den 4 Horsemen brauchtest du nicht den 8er Set. Der 4er Setbonus reicht weil der die Trefferchance von Spott um 5% anhebt und somit Spott nicht mehr verfehlen konnte.
0
0
Aegwinn - Mitglied
@Vanion: Bezüglich Grafikupdates. Hier ging es weniger um das Aussehen der Welt sondern viel mehr um den Punkt: Einstellungen: Grafik. Dass ich Zuhause nunmal ein 3440x1440 Bildschirm stehen habe, hätte ich auch gerne die entsprechende Auflösung. Ich sehe nicht wirklich ein, wo das nun das Classicfeeling stören soll. 

Dann gibt es auch Dinge, die kann ich wirklich auch nicht verstehen. Wie kann man bitte Bugs absichtlich drin lassen wollen? Das ist doch einfach dämlich. Die situativen "Fehler" waren vielleicht lustig zu dem entsprechenden Zeitpunkt, aber ich würde gerne ein funktionierendes Spiel spielen. 
0
0
Nefraya - Mitglied
Classic war ne schöne Zeit^^ aber das lag wohl an den Leuten/Gilden/Community. Ich werde mit sichermal rein schauen, aber ob ich ewig dran kleben bleibe, weiß ich noch nicht. Mich interessiert vor allem, was kommt rein und was nicht :)
1
1
Hortenisteinhue - Mitglied
Leute/Gilden/Community, die nicht anders sind als die heutigen, genauso gut bzw schlecht. Aber gut man kann sich auch was einreden. ;)
1
2
reykur - Mitglied

Leute/Gilden/Community, die nicht anders sind als die heutigen, genauso gut bzw schlecht. Aber gut man kann sich auch was einreden. ;)

Du scheinst zu Classic auf einem echten Assi-Server gewesen zu sein. Ich habe in Classic die Com durchaus auf meinem Severn anders erlebt, nämlich zumeinst hilfsbereit, buffend und miteinander spielend. Davon merke ich heute so gut wie gar nichts mehr. Klar gab es da auch immer wieder Spinner, aber die waren irgendwann weg.
Und klar gab es schon damals Leute die auf PvP-Servern die eine-Fraktions-Sperre mit einem zweiten Account umgingen um die zu flamen die sie mal in der freien Welt umhauten. 
0
1
Nefraya - Mitglied
Joar hört sich fast danach an. Ich war damals auf dem Realm Nera'thor. Hatte da 2 Gilden und da wurde man super nett aufgenommen, die Leute haben sich sehr viel geholfen und viel Spaß in den Raids gehabt. Heute ist es selten, das man so eine Gilde mit einer guten Gemeinschaft findet, wo sich der Server kennt usw. Ich habe heutzutage auch ne tolle Gilde, aber es ist ein anderes Gefühl als damals. Ich würde ohne Gilde glaube ich garkein WoW mehr spielen, da ich seit Classic überhaupt kein Einzelgänger mehr bin. Wenn man damals schlechte Erfahrungen gesammelt hat, ist es natürlich blöd. Dann sieht man das ganze wahrscheinlich mit anderen Augen, aber eigentlich höre ich von den meisten Leuten nur Positives.
0
0
reykur - Mitglied
Ich fande, das man vor allem zu Classic, bis etwa Cata wesendlich leichter wirklich Kontakt zu anderen Spieler bekam, der auch länger hielt. Heute kann man fast froh sein, dass einem ein Hi nicht schon als Flame ausgelegt wird. Kontakt zu anderen Spielern herstellen der länger hält? Kaum bis gar nicht mehr. Selbst wenn man, auch wenn es im Guten passiert eine Gilde wechselt, wirkt es sehr oft wie aus den Augen aus dem Sinn. Habe ich so damals auch nicht so erlebt. Man hatte immer irgendwie noch welche mit denen man über die Gildenwechsel hinweg Kontakt hatte.
1
1
Nefraya - Mitglied
Jo das stimmt. Zu BC haben uns manchmal wildfremde Leute angeschrieben: Hey hab gehört dein Mann ist ein guter Tank, würdet ihr mit uns in ne Inni gehen? Ganz ohne Dungeon Browser und es war toll, die Leute haben sich an uns erinnert und die Kontakte wurden so gepflegt. Und man hat nette Leute kennen gelernt. Mit Battle.tag hat man heutzutage viele Kontakte, aber mit denen mach ich weniger als mit der Gilde.
0
1
oOArcticWolfOo - Mitglied
Gab es da eig. noch das alte Ironforge also Doppeltstöckig ? Oder war das noch zu Alpha Zeiten?
0
0
TiBone - Mitglied
Zwei Sachen könnten sie von mir aus Anpassen:
- Optimierung, dass das Spiel auf aktullen Computern(16:9 Auflösungen, aktuelle Grafik-APIs) gut läuft. Das soll nicht heißen, dass sie die Grafik an sich ändern sollen ;)
- Die Karte: Vollbild, Fensteranzeige umschaltbar und vielleicht auch die "moderne" Questverfolgung auf der Karte
0
1
Kaeltaz - Mitglied
Der Vanilla Client läuft ohne probleme auf Win 10 mit 16:9 Auflösung, kannst sogar 4k einstellen. Für die Karte gibts das Addon Cartographer, das macht genau das. Für die Questverfolgung gibts "!Questie".
0
0
Highpants89 - Mitglied
Soweit ich weiß, wurde schon mit classic eingedeutscht. 1.10 oder 1.12 meine ich war das.
0
0
Djibril - Mitglied
Wenn ich nicht exploiten kann wie z.b. auf den Berg von IF oder das Auktionshaus von IF oder unter SW und so weiter.... Ist es doch kein WoW Classic mehr? :D

Walljumping war schon auch was feines :D
2
0
Wegarax - Mitglied
JEGLICHE Veränderung führt dazu, dass es nicht mehr Classic ist.
Hierzu zählen auch grobe Bugfixes. Da man einige Bugs aber im Vorfeld ausschließen MUSS weil die Spielergemeinde sonst vermutlich steil gehen würde denke ich kann man in diesem Punkt durchaus ein und damit die einzige Ausnahme machen.
 
1
0
Vanion - Staff
Das ist ja ein Unterschied in den Fragestellungen. Würde ich Classic-Server fordern? Nein! Aber es gibt offensichtlich, so denkt Blizzard, genug die es reizvoll finden.

Ich werde da definitiv auch dann anfangen. Allerdings muss man klar sagen, dass ich noch nicht weiß, wie lang mich die teils angestaubten System im Spiel halten werden.Trotzdem gibt es natürlich Dinge die ich in jedem Fall aus nostalgischen Gründen sehen will, wie schon allein diese alte Welt und ich sehe darin eine Mega Chance auf ein Community Event :)

Ich denke das sollte es erklären?
2
1
Kaeltaz - Mitglied
Klar gibt es viele Dinge in Classic die erstmal unnötig nervig wirken, wie das lange leveln oder Aggromanagement, Pfeile kaufen als Hunter, Waffen skillen etc. Doch ich finde genau das macht Vanilla aus, dass eben nicht alle Kanten und Ecken weggeschliffen sind. Ein Freund von mir hat Classic mal als Open World Simulator beschrieben und das passt eigenlich ganz gut. In Classic ist man Teil einer Welt und versucht sich trotz der harschen und unhandlichen Welt irgendwie durchzuwurschteln. Das aktuelle WoW hat leider nichts mehr damit zu tun und es läuft immer nach dem gleichen Schema ab, viele RPG Aspekte sind weg zwecks Streamlining. Ich meine so Sachen wie Gifte herstellen und Lockpick skillen als Schurke gehört doch einfach dazu! War es nervig als Mage vor dem Raid 15 min Wasser herzustellen oder als Warlock Soulshards farmen? Klaro. Aber ich finde den immersiven Mehrwert den das Spiel dadurch bekommt überwiegt die negativen Aspekte.

In Classic gibt es so viele Sachen die sich unglaublich belohnend anfühlen wenn du sie erreichst, eben weil es meist so lange dauert und nervig und unhandlich ist. Das fehlt im aktuellen WoW irgendwie komplett, du wirst am laufenden Band mit Erfolgen und Items zugeballert, sodass man völlig abgestumpft wird.

Auf dem offiziellen Classic möchte ich am besten gar keine Änderungen sehen. Am besten ein Patch nach dem anderen wie es halt damals war. Verbesserte Grafik oder Interface Optionen? Von mir aus. Aber veränderte Gameplay Optionen wäre ein NO-GO für mich.
4
1
Tiyer - Mitglied
​Ich gehe sogar noch weiter.......genau das macht ein Online MMORPG aus! WoW ist heute nur noch ein öberflächiges Game alla Browser Game. Keine Tiefe mehr und keine Epic mehr. Das einzige was Epic geblieben ist sind die Cinematic Trailer.
2
1
Farycane - Mitglied
Ich bin echt froh, auch mal solche Kommentare zu lesen. Danke dafür :) 
Ich hoffe es kommt wirklich ein Vanilla wie es war. Das inkludiert aber auch die Community. Bin mal gespannt wie viel sich ausgekotzt wird, dass es ja alles so langwierig ist. Ich für meinen Teil freue mich, egal wie es wird. Ich werde wieder jeden Abend voller Euphorie einloggen und mich Stundenlang prügeln. Die komplette "alte" Welt nochmal bereisen. 
Man sieht sich (hoffentlich bald) beim größten "Zeitwanderungsevent" 
1
1
Croktol - Mitglied
Mmn gibt es wesentlich schlimmere Dinge, als die, die Vanion hier aufzählt, die frustrierend sind, ärgerlich und nervenaufreiben, zugleich aber auch den Charme wieder mit sich bringen würden, wirklich das Gefühl zu haben, man spielt eben nicht nur ein Themepark MMO. Ich hoffe für die Classicserver, dass sie tatsächlich nicht bei Patch 1.xX beginnen wie zu Beginn der Classiczeit. Das Leveln war damals noch ein großes Problem, da erst im spätere Verlauf mit Maraudon neue Quests kamen, die die Lücken von 40-50 füllten. Auch Silithus hattte ewig lange keine Quests. Ich weiß noch, wie ich in den östlichen Pestländern Untote geprügelt habe, zum Schluss von 57-60, weil ich keine Quests mehr hatte.
Ich freue mich auch nicht darauf, jedes mal zu Lehrer rennen zu müssen, nach einem Levelup, um mir meine neuesten Fähigkeiten zu holen, wenn auch gleich das ganze eben, wie bereits erwähnt, Charme hat, dass man nunmal rollenspieltechnisch zu einem Lehrer muss, wenn man sich verbessert hat , um neues zu lernen. Und dies zieht sich uach nicht autopmatisch in die Leiste. Ich erinnere mich noch an AddOns, die einen aufzeigten, weche Skils z.B. auf Rank 1 in der leiste waren *g*
Das Aufleveln von Waffenskills war auch eine nervige Sache, da stimme ich dir zu. Was ich allerdings widersprechen muss ist das Aggro System, denn das war damals oft die größte Schwierigkeit für DDs, wenn gleich tatsächlich ein Hexer mit DoTs einfach dumm designed war zu dem System, weil es schlicht weg, schwer zu managen war, ab welchem DoT Zeitpunkt die Aggro zu viel wurde, allerdings verhindert es auch, dass Leute einfach Halbafk irgendwelche Knöpfe drückten. Man sollte einfach aufpassen, was man machte.
ch freue mich aber auf die Waffenslots, auf Leder für Plattenträger, auf schlicht weg logische Dinge...das alte Statsystem hat mir viel mehr Spaß gemacht, als das Heutige, da die heutigen Stats einfach austauschbar geworden sind. Man könnte begriffe wie Stärke, Bewi und Int weglassen und gleich nur noch "+20 Primär" schreiben...weil die anderen Stats eh nichts für die Klasse bringen. Das diabloesque Spielsytem mag ich heutzutage nicht und es freut mich sehr, wenn ich das nocheinmal erleben kann. Munition im Bagpack wird mit Sicherheit für viele Spieler ein heikles Thema. PvP war zwar nie so interessant für mich, aber das PvP System in Classic war zuweilen einfach zu hart, vorallem der Anfang von PvP, bei dem man wirklich sich immer in der Open World traf, um PvP zu machen, weil es einfach noch gar keine BG's gab.! Das Sytem, das ich sehr mochte, war das Resitenzensystem, jedoch gab es schlicht weg zu wenig Items. Ich fand die Idee dahinter gut, die umsetzung war leider nichtso schön, da es einfach viel zu wenig möglichkeiten gab, dies zu bekommen. Worauf ich mich allerdings nicht freue, auch wenn es sich hier wieder um ein Prestigesystem handelt, ist das Reiten bzw. das erlernen des Reitskills und das kaufen der Mounts. Es gab ja bis vor ewigkeiten noch das 60%/100% system und mit 40 erst 60% schneller und mit 60 dann 100% schneller sein zu können, war schon echt mit ewiger Farmerei und Lauferei verbunden, die ich genossen habe, weil ich alles erkunden konnte, aber nicht vermisst habe^^
Ich freue mich auch nicht auf das alte Stranglethorn, denn das war als Krieger, damals als Waffe gelevelt, eine Qual, sowieso schon als Krieger, aber dort warnen alle zwei Meter ein Mob und beim Pull von zwei Stück war man nahezu tod. Man musste ständig reggen mit Essen oder Bandagen. Ich glaube Erste Hilfe war mein erster Beruf auf 300 ^^ Apropro Krieger, ich freue mich auf Prügel-Island, Klassenquests, bei denen man klassespezifische Skills bekam. Nachdem man viele Bosse kennt, sehe ich schon wieder tausende Zwergen Priester rumrennen, da Priester ja je nach Rasse noch unterschiedliche Skills hatten. Und der Antifear war eben eine Eingangsnotwendigkeit für Molten Core..mehr oder weniger. Ich glaube aber, das alte Dungeon und Raid System bricht vielen das Genick, weil sie nicht das CCen gewöhnt sind.

Sonst kann ich nur sagen, dass man von Level 1 bis 60 und darüber hinaus bis in das Endgame nicht einfach nur durchs Leveln, Questen, Dungeoning oder Raden, durch Berufe oder durch einfaches Farmen Sachen bekam...macht verdiente sie sich. Es war hart wirklich gute Items zu bekommen. Ich weiß noch, wie ich mich gefraut habe, als ich ein Worlddrop, ein Level 40 Schmuckstück, in Tanaris bekam, weil ich bis dahin nicht wirklich eins besaß. Man bekam einfach schlicht weg kaum gute Items und es war schwer, dass nicht Ninjalooter einfach was wegrollten. Der versunkene Tempel war genial, den habe ich immer wieder gerne getankt damals, aber nie die Sachen bekommen, die ich brauchte. Ich weiß noch, wie einem die Stoff oder Lederbrust weggelootet wurde. Das Erlangen neuer Items und vorallem guter Items, wichtiger, nützlicher Items, war hart. Jedes neue Level war hart erkämpft. In WoW Classic wurde einem einfach nichts geschenkt und das fand ich eigentlich ganz gut.
Ich bin gespannt, was Blizzard alles abändert und was sie beibehalten werden.
3
1
Kaninens - Mitglied
Man sollte nur die Bugs fixen und alles so lassen wie es zum letzten aktuellen Patch war !  Dann gibts auch keine Diskussionen wegen das Feature noch und das Feature noch .....
Wer das alles haben will soll halt das aktuelle WoW spielen.
 
2
0
khalis - Mitglied
Für mich sollten wenn überhaupt vielleicht die Flugpunkte optimiert werden und Bugs gefixed werden. Vor allem kann das LFG Tool zur Hölle fahren, für mich hat gerade das Feature viel im Bereich Soziale Möglichkeiten zerstört und fand es so in Bc und Classic viel besser weil so lernte man Ingame Leute besser kennen und schätzen und fand vielleicht auch so Spieler für die Gildengemeinschaften.
1
1
Muhkuh - Mitglied
Du fandest es besser, bei 2h zu Verfügung stehender Spielzeit überlegen zu müssen, ob man noch einen Dungeon gehen kann, weil grad kein Tank online ist und bei der Suche eventuell 1-1,5h und mehr verbraucht werden, so dass es mit dem Dungeon wohl knapp werden wird? Ok...

Ich - und das sage ich jetzt als seinerzeitiger Tank - bin immer noch heilfroh über das LfG-Tool, das wohl, wenn man sich die meisten MMOs ansieht, nicht so schlecht sein kann, so viele wie so entwas inzwischen haben.
1
2
Kaeltaz - Mitglied
Wenn du in einer Gilde bist dauert das keine 5 min und du hast deine Dungeongruppe. Wenn die Spieler halbwegs kompetent sind noch 10 min Anreiseweg und los gehts. Wenn du in Classic keine Freunde hast siehts schlecht aus ja, aber es ist ein MMORPG und sollte nicht alleine mit Randoms gespielt werden.
2
1
khalis - Mitglied
Gerade in Classic war es recht leicht neue Freunde zu finden. Vor allem gab es zwar schon diverse Gilden aber nicht Ansatzweise so viele wie heute auf einem Server vor allem nicht so viele Leere wie Heute, was ja auch u.a. damit zu tun hat das WoW wie leider auch viele Aktuele RPGS und MMorpgs weichgespühlt wurden. Was ich damit sagen wollte ist, das gerade die Gilden viel größer gewesen sind und man ja fast jederzeit einen Tank antraf und sonst hatte man halt im Handelschat gesucht und fand solange man nicht auf einen extrem leeren Server sich befand fast zu jeglicher Tageszeit genug Spieler. U.a. das machte Classic halt aus und durchs LFG Tool wurde viel zerstört.
Gerade bei dem tuhe ich mir seit langer Zeit Ingame schwer weil es einfach nur darum geht Ini rein, pull loot raus und ähnlich sieht es ja auch zumindest im NHC/HC Raid content aus. Und man konnte sehr wohl relativ zügig bei den Instanzen sein, außer man hatte halt gerade Pech das ne BWL Grp im Blackrock auf ihre Restlichen Spieler gewartet hat. Dann wurde man scho gern mal abgefarmt aber anderseits hat man das in anderen Addons teilweise auch noch gehabt. Was aber heute viele abschrecken wird, sind nunmal Dungeons die zig Stunden dauern könnten, wenn man nicht all zu gescheite Spieler dabei hat aber naja mal abwarten, fand Classic bot eh noch andere Dinger außer DUngeons die viel Spaß bringen konnten.
 
0
1
reykur - Mitglied
Ich - und das sage ich jetzt als seinerzeitiger Tank - bin immer noch heilfroh über das LfG-Tool, das wohl, wenn man sich die meisten MMOs ansieht, nicht so schlecht sein kann, so viele wie so entwas inzwischen haben.
Froh weil? Du nen Beutel nachgeschmissen bekommst, meist einen instent-inv bekommst, blindlings losrennen kannst egal ob der Rest nach kommt oder nicht und vor allem nicht mal im Ansatz mit den "NSC" die dir gefälligst zu folgen haben nicht ein Wort reden musst?
Ich war lange sehr gerne Tank, sogar noch in den ersten Stunden des LfG bis etwa Ende Cata. Aber genau das Tool hat mich jetzt endgültig davon weggebracht weil ich die Art der meisten Spieler dort einfach nur noch zum Kotzen finde. Und als Tank oder Heiler geh ich erst recht nicht mehr rein. Da können sie noch sie viel in die Beutel packen. 
0
1
AlliFan - Mitglied
Classic soll keines dieser "Quality of Life" Features bekommen. Wenns die Leute stört dass es kein LFG, Barbier, Questmarker usw. gibt sollen sie es halt nicht spielen.

Verlange ja beim Kauf eines Oldtimers auch nicht dass der dann Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, Parksensoren und anderen "modernen" Luxus hat.
Wenn ich solche Dinge will hole ich mir lieber ein neueres Auto.
(Ich weiß der Vergleich funktioniert nicht zu 100%, es sollte trotzdem klar sein)
3
1
Dahag - Mitglied
Also ganz so wie Classic war möchte ich es dann doch nicht spielen. Hatte es lange Zeit unter Win2000 und dann unter Win XP gespielt. Darauf kann ich gut verzichten.
"Bugs" sollten ja mittlerweile bekannt sein und ich denke mal das Blizz diese Bugs auch kennt und sie weitestgehend beseitigt.
"Questen"... Ich liebe questen und habe auch kein Problem ne Stunde oder länger an 1ner Quest zu arbeiten.^^
"Dungeons und Raids" freu ich mich schon drauf. Hoffe mal mit dem alten Loottable und Wipe Resistente Spieler.
"Berufe und Waffen" skillen... irgendwas muß man ja in der Freizeit machen.
"Mein Wunsch" das sich auch Spieler finden, die sich nicht direkt rar machen, nachdem sie ihre Items haben, sondern auch noch anderen Spielern helfen nachzuziehen. So wie es ja im aktuellen Content ist.

@Vanion
Ihr habt die "4 Horseman" mit 8 Tanks gespielt? Wir haben die mit 4 Tanks gespielt, die ständig hin und her gespottet haben. Ach ja zum AQ Event hab ich mal irgendwo gelesen das alle Spieler die fertig waren und den Gong in der ersten Woche geschlagen haben, auch die Drohne erhalten haben.
 
0
0
Dahag - Mitglied
P.s.: aber eins werde ich bestimmt nicht mehr machen-- Freitags ins Classic-AV und bis Sonntags rumzergen bis 1ne Seite aus Müdigkeit aufgibt.
0
0
Kaeltaz - Mitglied
Ich glaube wenn der erste den Gong schlägt hast du noch 12h Zeit die Quest abzugeben für das Mount.
0
0
Mcmeider - Mitglied
Es geht sehr gut ohne Anpassung von Blizzard's Seite, weil ich mir vorstellen kann das es für die Classic Server viele Addons geben wird an die man damals nicht gedacht hat. Als ich auf Nostalrius/Elysium gespielt habe war das Angebot schon ziemlich gut, und mal schaun wie das auf den offiziellen Servern laufen wird.
0
1
Nymeria - Mitglied
Warum soll man Classic mit Addons spielen wollen? o.O Verstehe ich jetzt mal so gar nicht.
0
0
Dahag - Mitglied
Mal einfach gefragt wozu braucht man in Classic Addons? Sollte doch mittlerweile alles bekannt sein.
0
0
khalis - Mitglied
In Classic gab es Mods in Hülle und Fülle, vielleicht nicht so großausgearbeitet wie Heute aber viele nutzten z.b. CT Raid und einige andere mehr unter anderem wegen den Adds bei Gaara, Raid Kader besser organisieren, zu dem gab es auch schon in Classic, wenn mich meine Erinnerung nicht ganz trübt Kalender Invite ähnliche Mods, da vor allem das Organisieren für einen 40 Mann Raid damit doch schon etwas erleichtert wurde. Doch ob man solche Mods nutzen will bleibt ja eh jedem selber überlassen.
0
1
Nymeria - Mitglied
Vielen Dank für das Video. Ich sauge momentan alles so ein bisschen zum Thema Classic auf, was raus kommt - hab leider erst später mit WoW angefangen. Die Leute, die "Vanilla" schreien und dann aber alle möglichen Bedingungen dran knüpfen, sind mir auch schon aufgefallen - das ist kaum zu ignorieren, wenn man sich damit beschäftigt. So werden z.B. auch verbesserte Charakter-Models gefordert oder überhaupt neuzeitlichere Grafik. Das verstehe ich nicht, für mich ist das sowas von zweitrangig. Questmarker, Groupfinder, andere Skillbäume - was weiß ich sonst noch alles. Ich glaube nicht, dass Blizzard das wirklich tun wird. Also, ich kann es mir nicht vorstellen und denke auch dass der Großteil der Classic-Fans darüber verärgert wäre. Ich brauche das alles nicht. Endlos lange Vor-Quests? Her damit. - Mit Sicherheit werden bestimmte Dinge nerven, aber das ist doch bei jedem Spiel so, gerade wenn's schon etwas älter ist. Ich freue mich besonders auf die ursprüngliche Welt und auch die Klassenquest-Reihen. Edit: Pala werde ich wohl eher nicht spielen ... XD
0
0
rathura - Mitglied
Ich hoffe wirklich dass die Grafik NICHT angepasst wird und sowas wie groupfinder nicht eingeführt wird. Groupfinder war ein großer Faktor der das zusammenspielen der Spieler kaputt gemacht hat. 
Was ich mir aber wünsche, auch wenns komisch klingt, ist dass man ein bisschen schneller levelt. Wenn es wirklich die gleiche Geschwindigkeit ist wie früher, werde mich mit der Zeit die ich heutzutage zum Spielen haben, MONATE brauchen um auf 60 zu kommen. Man hat halt nicht mehr soviel Zeit wie früher.
Leveln verkürzen, ab 60 alles so lassen wie es war.

 
0
2
Kaeltaz - Mitglied
Nein leveln sollte genau so sein wie damals. Darum gehts ja, der Weg zu 60 ist ein Teil des Spiels und nicht etwas wo man durchrusht.
0
0
rathura - Mitglied
Da stimme ich dir bedinkt zu. Es gibt aber viele Aspekte wie Level ohne Quests, Grinden, Droprate von Questsitems, Geschwindigkeit mit der sich NPC's bewegen, die man anpassen kann damit es etwas schneller geht und das wirkliche Story Spielen beim Questen etc zu gefährden. Ich will aufkeinenfall durch rushen. Ich will auch wieder überlegen müssen wieviele Mobs ich pullen kann etc, und auch nicht in zwei Tagen level 60 sein.

Wenn ich mir überlege, eine Escort Quest zu machen die 20 Minuten geht, und dann nach 15 Minuten von nem Alli gekillt zu werden, muss ich mich halt fragen ob es mir die Zeit nach der Arbeit wert ist. Diese Aspekte anzupassen würde das Classic Feeling nicht beeinträchtigen
0
2
Muhkuh - Mitglied
Doch rathura, genau das würde es - genau das war Classic - nach langen Quests immer noch das Risiko haben zu scheitern und eben nochmal ran zu müssen und der zugehörige, immer latent im Hintergrund lauernde Nervenkitzel, dass so dtwas passieren könnte. Und wenn dich stört, dass dich kurz vor knapp ein Alli tötet - darum gibt es PvE-Server, die schließen dieses Risiko aus.
0
0
Teron - Mitglied
Weils halt nicht classic ist. Aber man kann daran schon sehen. Erst kommt der eine mit den Frisuren, dann will der andere Transmogdingsbums, und der nächste das Gruppensuchtool. Usw. und so fort. Man muss dazu einfach nur mal ins WoW-Forum gucken. Plötzlich ist doch nicht mehr alles so toll an Classic. Wie wärs denn mit einem lfr für MC? 

Ihr wolltet unbedingt Classic dann spielt es gefälligst auch, und hört auf mit der Rosinenpickerei, die letztendlich doch nur Ressourcen bei Blizzard bindet. Ressourcen für verbrauchten Content. Grandiose Idee.

Hm, hätte es eigentlich als Antwort unter den Beitrag von sascha117 einfügen müssen. Naja, egal. Jeder der lesen kann, wird herausfinden worauf sich mein Post bezieht.
2
0
Sascha117 - Mitglied
ich denke das es die eine oder ander sache gibt die nach classic kam , die man trotzdem einfügen kann wie die frisuren mit 4.2 .wüsste jetzt keinen grund weshalb das schlimm wär
0
3