7. August 2020 - 20:28 Uhr

Shadowcheck - Analyse des Seelenbund-Systems!

Der Seelenbund ist Versuch Nummer drei der Entwickler in Sachen Charakterfortschritt im Endgame abseits von Ausrüstung nach den Artefaktwaffen sowie der Azerit-Ausrüstung. Nachdem die Azerit-Boni in Battle for Azeroth eher ein Rückschritt statt eines Fortschritts waren, geht es in Shadowlands wieder in eine andere Richtung: hin zu einem Talentbaum! Aber nicht nur einer, sondern gleich drei verschiedene, passend zu den drei Seelenbund-Partnern, die im Pakt freigeschaltet werden können. Zwar kann nur einer davon zeitgleich aktiv sein, doch man hat schon einmal eine Auswahl. Entscheidungen muss ebenfalls getroffen werden, weil nicht alle Talente aktiviert werden dürfen. Es gilt den besten Weg herauszufinden.

Und da das noch nicht genug ist, können die sogenannten Medien (Conduits) dazu genutzt werden, um Klassen- sowie Paktfähigkeiten zu modifizieren. Anpassungsmöglichkeiten sind also mehr als genug vorhanden. Aber wird man diese auch nutze oder gibt es sowieso wieder den eindeutig besten Weg? Wie sieht es aus mit der Twinkfreundlichkeit und was passiert, wenn man mal seine Ausrichtung ändert? In diesem Shadowcheck werfen wir einen genaueren Blick auf das System und analysieren es von oben bis unten. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Ernie - Mitglied
Das mit den conduits, welche sich bei benutzung zerstören sowie die allgemeinen schwierigkeiten wenn man unterschiedliche rollen seiner klasse (bsp druide) oder einfach mehrere specs spielen möchte, finde ich nicht gut. 
das system ansich ist gar nicht so schlecht. ich befürchte aber, dass es mal wieder nicht 100% zu ende gebracht wird ("account weite essenzen, corruption händler), sodass es niemandem "schaden" würde und für alle top funktionieren würde. 
Lalaland - Mitglied
Ist ja ganz nett was sie hier versuchen. Aber schlussendlich ist es wieder eine kombination auss massiven Grind und Mathematik. Die Guides werden einem +/- vorgeben was man nehmen soll weil es schicht max-DPS ist. Solange das System von Blizzard einen SPieler nicht dazu zwingt auch auf Survivalbility zu setzten sind diese "wahlfreiheiten" für die Katz. Solange Heiler alle fails der Spieler kompensieren können ist MaxDPS masterrace. Da bringen diese ganzen Talente auch wenig.

Cool wäre halt wirklich wenn dieses System dynamisch wäre. Sprich je nach Boss etc. wäre man fast gezwungen andere dinge zu nutzen um damit Fähigkeiten der Gegner zu kontern. Aber das spiel ist ja dahingehend auf Konzeptioneller Ebene (Nicht der SPielerischen Ebene) so ein No-brainer...........das System ist nett aber mehr nicht.
4
Kaeles - Mitglied
Naja, wenn du es dynamisch machst wie du es meinst wird halt in den Guides stehen, dass du bei dem Boss so und beim nächsten Boss so etc skillen sollst. Ist doch bei dem dynamischen Talenten auch so, dass du die jederzeit wechseln kannst und was macht es dadurch besser?
Ob du auf Dps oder überleben gehst hängt ganz von dir, deinem Können und der Erfahrung mit dem Boss ab und nicht vom Guide. 
5
Lalaland - Mitglied
Es ist pseudohaft zu glauben das es vom Spieler abhängt. Am schluss gehen die meisten Leute immer auf Pure DPS. Die AUswahl an Fähigkeiten macht nur dann sinn wenn man sie auch gut verwenden kann. SPrich wenn die Fähigkeiten +/- sich fast nichts nehmen. Aber wenn man die Dinger so durchliest zeichnet sich leider schon wieder ein sehr klares Bild ab.
1
Searl - Mitglied
Naja das kommt ganz auf den Content an den du spielst. M+ auf hohen leveln ohne benötigt sehr wohl mehr survival Fähigkeit, da sonst gewisse Fähigkeiten einfach One Shoots werden, aber ob das auch dieses Addon so sein wird weiß ich natürlich nicht. Generell kann man in JEDEM spiel das so ein Kampf System hat Max DPS errechnen und geht damit oft diesen Weg, das liegt aber generell an dem Kampf System so und war schon immer so.
DIe Sache wird hier aber sein das eben viele Fähigkeiten Pakt gebunden sein werden und damit eben auch die Paktfähigkeit sich ändert man kann also nicht einfach Seelenbund X mit Fähigkeit Y Kombinieren sondern muss eben auch die Fähigkeit von X mit nehmen, klar kannst du hier für DDs durch aus den besten Weg errechnen, aber ob dieser eben auch für Patchwork fights errechnet ist oder ob er realisierbar ist sind eben 2 paar Schuhe.
Das offensichtlich jeweils einer dieser Typen für DD/Heal, Tanks, PvP/Open World/Spezial, gedacht ist ist recht klar, aber ich glaub in dem Video wird schon recht gut darauf eingegangen.
 
2
Eisenflamme - Mitglied
Es hängt von den Spielern ab!  Wenn die Spieler wie Lemminge einem Guide folgen ohne selber die für sich am Wohlfühlendste Variante zu ermittelten kann Blizzard nichts dafür. Ich denke das System hat viel Potenzial und reichlich Möglichkeiten. 
2
Noshock - Mitglied
Im Endgame sicher, wer aber mythisch Progress spielt wird da schon einiges nehmen. Da fällt mir zum Beispiel der Dispel Servant ein. Kommt aber auf das Encounter Design an.