10. Juli 2020 - 14:34 Uhr

Shadowcheck - Die neuen Relikte der Vergangenheit

Mit dem bevorstehenden Level-Squish wird die Levelphase in Shadowlands angepasst und für Neueinstiger sowie Vieltwinker freundlicher gestaltet. Weg sind die hohen Zahlen und in wenigen Stunden kann Level 50 erreicht werden, um in den Schattenlanden Abenteuer zu erleben. Wer möchte, der kann seine Zeit in nur einer Erweiterung von Stufe 10 bis 50 verbringen. Aber was genau bedeutet das für die Handwerksberufe? Skalieren die herstellbaren Ausrüstungsgegenstände auch einfach alle mit dem Level des Charakters? Können hergestellte Items nur in bestimmten Stufenbereichen des entsprechenden Addons getragen werden?

Gute Fragen und die Entwickler haben eine Antwort drauf: die Relikte der Vergangenheit. Ein neues optionales Handwerksmaterial, welches für die Herstellung von so gut wie allen Rüstungsteilen in Classic bis Battle for Azeroth genutzt werden kann, um das Itemlevel und die Charakterstufe eines Gegenstands anzupassen. Dadurch ist es dann egal aus welcher Erweiterung ein Rezept stammt, man kann es, zumindest bis Level 50, immer benutzen. Wie genau all das funktioniert, erfahrt ihr im folgenden Video!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sartan - Mitglied
Es ist zwar einerseits gut, dass Blizzard sich da was überlegt, aber ich frage mich WOZU das Ganze?
1. wenn der Gegenstand lvl 10 hat, bleibt der doch lvl 10 und levelt nicht mit meiner Stufe mit. Das heißt, dass er ab ~lvl 15 uninteressant wird, weil ein z.B. questitem besser ist. Einen höheres Relikt drübersockeln, sodass der Gegenstand von lvl 10 auf lvl 20 gehoben wird, geht ja nicht, ausser ich crafte es erneut. Dafür mats zu farmen ist fragwürdig.
2. Da bleibe ich doch lieber bei Erbstücken. Die leveln mit (zumindest hoffe ich, dass die auch an den squish adaptiert werden und danach auch noch so nützlich sind wie jetzt) und ich habe sie für alle twinks zur Verfügung, ohne stets Materialien zum craften zu vergeuden.
3. somit ist das System der Relikte maximal für neue Spieler sinnvoll (weil sie keine Erbstücke besitzen), sofern sie eben nicht (teure/seltene) Materialien farmen wollen für Gegenstände, die nach 5 leveln ersetzt werden.
Muhkuh - Mitglied
Es geht bei dem System wohl gar nicht so wirklich um das Ausstatten von Twinks, mehr darum, dass ich, wenn ich mich zB. auf Level 10 entscheide, die nächsten 40 Level in pandaria leveln zu wollen, ich zwar dort ab Level 10 meinen Herstellberuf in der "Pandaria-Version" erlernen kann, die Dinge, die ich dann aber dort herstelle, gar nicht nutzen könnte, weil die erst ab Level 30 und höher nutzbar sind, weil sich die Berufe bzw. eigentlich deren Erzeugnisse weiter am "klassischen Levelschema" orientieren, weil das Leveln nach diesem Schema ja ebenfalls weiterhin möglich ist. Die Relikte sollen die Berufe und deren Erzeugnisse einfach für beide "Arten" zu leveln "funktionieren" lassen, ohne aus einem berufsschema zwei machen zu müssen.
Zulubas - Mitglied
Ist ein ganz nettes feature, wobei ich denke, dass kaum jemand es nutzen wird (abgesehen von lowlvl PvPlern), da die Levelphase so schnell durch ist und man ja u.A. in Dungeons genug Equipment bekommt. Es wäre nur interessant, wenn man dadurch das Benötigte level für Transmog im Kleiderschrank dauerhaft herabsetzen könnte, sodass man dann z.B. Shadowlands gear mit niedrigstufigen Twinks beim level moggen könnte (weiß gerade nicht, ob das so ist, falls doch habe ich es überhört).

Edit: letzteres hat sich ja erledigt (siehe Andis' neueren Post)