3. April 2020 - 21:58 Uhr

Shadowcheck - Lore: Die Legion und das Jenseits!

Mit der Erweiterung Shadowlands werden der grundlegenden Geschichte des WarCraft-Universums neue Details hinzugefügt, die uns diverse Ereignisse in einem ganz anderen Licht sehen lassen. Die wohl ausschlaggebendste Neuheit ist die, dass die listreichen Nathrezim, die einst Sargeras auf den Weg zur Gründung der Brennenden Legion führten, gar nicht selbst die Krone der Dominanz und Frostgramm erschaffen haben. Die Werkzeuge, mit denen es möglich ist Untote und somit die Geißel auf Azeroth zu kontrollieren. Diese beiden Artefakte stammen aus den Schattenlanden und wurden im Turm der Verdammten durch die Schmiede der Dominanz geschmiedet. 

Aber wie ist es möglich, dass die Schreckenslords diese Gegenstände in die Finger bekommen haben? Haben sie sie gestohlen? Wurden sie extra für den Zweck erschaffen, dem ersten Lichkönig Azeroths zu dienen? Falls ja, warum? Wieso hätte der Jailor dem Schmied von Torghast erlauben sollen Artefakte für die Brennende Legion zu schmieden? Viele Fragen und das ist erst der Anfang, denn in dieser Ausgabe des Shadowchecks schauen wir uns ganz genau an, welche Verbindung zwischen Sargeras, den Nathrezim, dem Jailor sowie den Schattenlanden besteht und es gibt so einige Hinweise auf die Zusammenarbeit dieser Parteien!

Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung zur ersten Ausgabe vom Lore-Special des Shadowchecks und falls ihr diese noch nicht geschaut habt, solltet ihr das zuerst tun. Denn in dieser geht es um die Verbindung zwischen den Titanen des Pantheons und den Schattenlanden sowie dem Titan des Todes: Argus! Viel Spaß beim Reinhören und spekuliert gerne in den Kommentaren mit. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nebel - Mitglied
Immer schön dir zu zuhören und eigene Gedanken darüber kann man dann auch viel besser zusammen puzzeln :)
Nur ich bin nicht ganz Sicher, aber wegen dem Bau der ICC, hat Arathas die Festung nicht um den nur aus Eis bestehenden Turm herum bauen lassen? Erinner mich grob  bei Arhas Aufstieg zum Lichkönig Cinematic, das er nur auf den Eisberg/ Turm stieg und keine Festung da war als er es tat um sich die Rüstung zu holen. *grübel* Aber die Ähnlichkeit ist trotzdem da als die Festung endstand, denn der Geist des Lichkönig ist ja in Arthas und hat ihn sehr beeinflusst. 
Nova - Mitglied
..verstehe nicht.. kann es nicht sein, dass der jailer der schmied ist? und die Nathrezim einfach nur einen Deal gemacht haben, dass der JAiler Zugriff auf die Welt der Lebenden bekommt mit dem Helm und dem Schwert? 
Andi - Staff
Er hat keinen Zugriff auf die Welt durch die Artefakte. Er hat aber (soweit wir wissen) das Auge von Odyn, wodurch er in die Welt der Lebenden schauen kann. 
Grabschi - Mitglied
Vielen Dank Andi, das du mir versuchst die Lore verständlich zu machen. Ich habe da null Plan von und diesmal bin ich sogar nicht weggedöst wie im letzten Video.

Also nochmal vielen Dank dafür und wer weis irgendwann kapiere ich vielleicht die Lore.
2
Hogzor - Mitglied
Hey Andi, gibt es einen Grund wieso es diese Lore-Videos nicht als Podcasts gibt? Würde die gerne am Weg zur Arbeit hören, aber da YouTube laufen lassen ist etwas unpraktisch. 
Schwarzbaer - Mitglied
ich bin mir relativ sicher das die nathrezim NICHT die ersten dämonen sind. von diesem licht-nathrezim bei denn palas aus legion erfuhren wir das die nathrezim als volk auch verdorben wurden und dadurch nicht ursprünglich aus dem wirbelnden nether stammten.
Toby - Mitglied
Schwarzbaer hat nich ganz unrecht. 
Laut Wowpedia 
Little is known of the dreadlords' past, but it is said they were once an enlightened and powerful race with unmatched summoning abilities. 

https://wow.gamepedia.com/An_Unusual_Tome#Observer
 
Portalhüterin Hasabel:

"once a world of magic and knowledge, now a twisted landscape from which none escape"

https://wow.gamepedia.com/Nathreza
Die Info kommt somit aus der Questreihe für Hexenmeister um das grüne Feuer zu erhalten.
Der Satz leitet dort die Background-Story der Nathrezim ein und erzählt dann im Anschluss alles andere was Andi über die Nathrezim erzählt hat.

Keine Ahnung, ob sie nun am Anfang ne Art "gute" Dämonen waren und verführt wurden oder nicht.
Da beide Infos aber von Dämonen selbst kommen, kann es auch sein, dass "enlightened" und "place of magic and knowledge" aus dämonischer Sichweise gemeint sind.
Andi - Staff
Ehrlich gesagt sehe ich da keinerlei Bestätigung in dem Argument von Schwarzbaer.

Die Welt der Natzrezim wurde von Illidan zerstört, weshalb Hasabel das von sich gibt, was du zitiert hast. Und dass die Nathrezim mal erleuchtet und mächtig waren muss ja auch nicht unbedingt was bedeuten in Richtung lichterfüllte Kreaturen. Zumal die Questreihe noch vor den Chronicles kam, wodurch einiges an der Lore geändert wurde. Naja wir warten einfach mal ab. ;D
Toby - Mitglied
Naja es waren halt Lore-Schnippsel die in die Richtung von Schwarzbaer gingen.
Im Grunde ist alles nur Spekulation. Ich bin mir natürlich bewusst weshalb Hasabel
das gesagt hat, allerdings ändert es ja nichts an der Aussage.

Bezüglich der Chroniken könnte ich nun dein Standardargument bringen und sagen,
dass diese ja NUR aus der Sicht der Titanen geschrieben sind - Zuverlässigkeit , Ehrlichkeit und Vollständigkeit
also teils fragwürdig ^^

Aber du hast recht, letztlich warten wir einfach mal ab :D
Tendas - Mitglied
Wieder ein top Video, aber am Ende hat man wie immer nur noch mehr Fragen.
Am Anfang war ich eher nicht so begeistert von Shadowlands, aber nach deinen 2 Videos über die Lore bin ich sowas von gehyped, das hätte ich nicht für möglich gehalten :D

Hoffentlich bekommen wir mal mehr Antworten von Blizzard und nicht nur diese Brotkrumen und "wartet halt ab" .... "ihr wisst doch noch gar nicht alles" um am Ende nur doch wieder enttäuscht zu werden. Auf jeden Fall sieht man wie gigantisch das ganze Warcraft Universum ist und dass die Stories wohl niemals ausgehen werden :D
Es bleibt spannend.
2
Andi - Staff
Ich sag mal so, bei Battle for Azeroth war es bei mir genauso. Von den Features war ich eher wenig gehyped, aber von der Lore, nachdem man erfuhr, dass die alten Götter ihre Finger im Spiel haben werden. Aber ja, wir wissen ja, worauf es dann hinauslief. Ich drücke uns allen die Daumen, dass es mit Shadowlands besser läuft. ;D
Blades - Mitglied
Das Problem wenn man am Anfang nicht alle Informationen hat würde ich mal als das "Game of Thrones" Problem bezeichnen.
Wenn es viele Spuren, viele Hinweise, viele Akteure,... gibt aber keine eindeutige Richtung wohin das ganze führen wird, ist eben das Menschen das Spekulieren anfangen.
Der einen nimmt diese Spur auf, der andere diesen Hinweis und schon gehen dutzende Fantheorien um, die teilweise extrem cool klingen, meist zu den Fakten irgendwie passen und oft vorallem eins sind... irrsinnig komplex und kompliziert.
Die Auflösung hat dann mehrere Probleme. Zum einen muss sie zumindest alle Theorien bis auf eine enttäuschen, wobei sie oft alle enttäuscht. Zum anderen aber ist sie meist weit, weit, weit weniger komplex. Es ist eben oft eine Lösung die nicht kompex, nicht kompliziert,.... ist. Warum? Weil die 90%+, die die Spekulationsspielchen nie mitgemacht haben, ansonsten eben nichts kapieren würden.
Von daher habe ich für mich was Theorien angeht inzwischen einen "Check" eingebaut.... Wie kompliziert und komplex ist das ganze? Wenn es zu kompex ist (und da war der Sylvanas Part schon grenzwertig ;-) ) ist die Theorie meist zwar ev. cool, interessant und toll aber leider auch wohl recht sicher falsch.
 
Traversan - Mitglied
In dem Video sind einige Dinge gewesen die ich so nicht gewusst habe und Teilweise gut zu meiner ersten Theorie ? Ne ehr Wunschvorstellung :D Passen.
Aber wenn die Nathrezim wirklich die ersten Dämonen sind. Schreit das ja fast nach einem 3. Weg.
Das Universum entsteht als Licht und Leere aufeinander Prallen. Soweit so doof. Woher wissen die Titanen das ? sie sind nicht dabei gewesen. Raten sie das ? Die Leere wird es nicht erzählt haben ^^. Ist das Licht so Geschwätzig in dem Punkt ?
Aber was viel Seltsameres ^^ Wie können die beiden Dinge zusammen Stoßen ? Die Leere ist nicht im Universum weil wenn sie es direkt wär... Würden wir es Merken weil Überall Augen Tentakel und Augententakel ach Mäuler wachsen würden.
Aber ist dann das Licht auch wo anders ? Gibt es vielleicht ein " Universum" ein Bereich wo Licht ist also nur und ausschließlich Licht. Diese Sorte Licht die einen nicht Blind macht sondern Binnen Augenblicken Röstet Verdampft und vergisst.
Spätestens nach Legion und dem nicht geplatzen Draenor wissen wir ja das das Licht durchaus ein Plan hat und dieser Plan beinhaltet nicht nein zum Licht sagen.

Aber gut sagen wir die Nathrezim sind eine alte Spezies. Eine Spezies aus Licht und Leere. Also auf die gleiche weise entstanden wie das Universum ?
Spinnen wir das weiter. Welche Originalspezies kennen wir noch ? Die Zahl ist Gering.
Ich würde sogar sagen so Gering das nach Trolle auf Azeroth und Eredar auf Argus eventuell noch die Botanika auf Draenor, Ob die aber nicht die Wucherung eines alten Gottes ist der keine Weltenseele gefunden hat und darum das Haus verlassen hat ist. ^^ Ich halte letzteres für Möglich.

Egal. Was haben Eredar Nathrezim und Azeroth Trolle Gemeinsam ? Wir wissen zu 100% das sie Dämonisiert werden können.
Eredar ist klar. Nathrezim auch kein Geheimniss. Bei den Trollen wird es etwas Verworrener. Denn die ersten Elfen sind ja Kellerkinder ähm Kellertrolle ( Erschreckend irgendwie oder ? das die Hässlichstens Trolle zu den Sexyiest Baby on Azeroth geworden sind. Geschmäcker XD)
Und Dämonische Elfen sind Satyren.
Menschen, Zwerge , Gnome sie alle haben Probleme aber sie wurden bisher nicht Dämofiziert oder ? Beeinflust verdorber erleuchtet aber keine Dämonen. ( Orks wenn ich mich Recht entsinne übrigens auch nicht. Sie haben zwar das Chamaleon gemacht von Braun zu Grün nach Rot wurden Befleckt verstrahlt und weis der Geier. Aber selbst nach einer Komplett Bluttransfusion sind es keine Dämonen geworden)

Was also wenn diese Dämonifizierung eine Art von Untot ist ?
Das es irgendwann vor langer Zeit in fernster Vergangenheit ein Planeten gab auf dem die Gargoyls lebten. Sie sind / Waren ein Recht Lustiger Haufen. Weniger Schädelspalten eher Dolch mit Gift einschmieren und wie das nun mal so ist wenn man viel Zeit und lange Weile hat erfindet man die Magie. Man erkennt das es Seelen gibt. Das man diese Nutzen kann um Macht zu erlagen
Und als ein besonders Pfiffiges Kerlchen grade so am Seelenschlürfen ist Klingelt es auf einmal im Hirn. Man unterhält sich. Der eine sitzt im Knast mit Blick auf Macht und dem Wissen wie man es hin bekommt das eine Seele nicht in die Schattenlande geht um Dort in den Fleischwolf geschmissen zu werden der andere oh Wunder. Sitzt nicht im Knast hätte aber gern die Macht die der andere sieht und Unsterblich sein. Das klingt doch ganz Knorke.
Mit dem Untot und Verfaulen Zombi bää hätte er sie wohl eher nicht rum bekommen. ABER vielleicht reicht es ja 10 100 1 000 10 000 Seelen zu Fressen und so seine Seele so Potent zu machen das sie nicht in die Schattenlande abfliest sondern im Nether ( der wenn ich richtig liege zwischen allen was es so gibt und nicht gibt liegt) verbleibt sich dort Manifestiert und irgendwann wieder ein Körper zu generieren.
Die Schattenlande Leben und EXISTIEREN Ein und ausschließlich aus der Energie die Seelen von außen IN die Schattenlande tragen. Da der Jailor auch noch nie erfolgreich aus seinem Knast entkommen ist könnte der Langzeitplan sein.
Töte den Nachschub. Er hat die Nathrezim bereits aus der Gleichung gestrichen und den die Mittel an die Hand gegeben sich über andere Welten zu verbreiten und den Ureinwohnern das " Geschenk" des nicht mehr Sterbens zu bringen.
Leider fühlen sich die Titanen bemüßigt diesen "Flächenbrand" entgegen zu treten.
Sargeras macht sich über die Dämonen her streckt sie nieder. Schlachtet sie ab. Ectra pp. Hilft nicht also ab in den Knast.
Ist das "Töten" lediglich ein Wipe der Zeitkostet. Das Wegsperren allerdings könnte bei erfolg die ganze Operation gefährden.
Allerdings scheint Sargeras ( ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich mir das vorzustellen habe. Jemand zu zerhackstückeln ist eine Sache aber jemand zu Zerhackstückeln und die Seele in den Knast zu werfen ... wie ?) bei seinen Reisen auf seinem Titanischen Kreuzzug immer ein paar Dämonen darunter auch Nathrezim bei sich zu haben. Eventuell im Rucksack.
Dieses nervige dauerbrummen. Räum dein Zimmer auf, Putz dir die Zähne, setz dich hin beim P...
Wahrscheinlich in seinem Fall. Warum tust du das ? wir wollen doch das gleiche wie du. Wir wollen alle Welten unter uns Vereinen und Ordnung Schaffen. Frieden , Schutz bla bla bla.
Bis dann aufeinmal  Wahrscheinlich auf dem Flug von einer Dämonischen Inversion zum Knast. Am Wegesrand eine Welt mit riesigen Tentakeln winkt und aus Drolftausend Mündern sagt " hier gibt es nichts zu sehen weiter fahren"
Nathrezim erkennen oder wissen wirklich was da grade ab geht und sagen " DAS ist genau was wir die ganze Zeit über sagen. Ihr Titanen seit nichtmal 10 Mann und statt sowas zu verhindern. Haut ihr Dämonen. Wir wollen nicht von der Leere gefressen werden. "
Dann macht es Klick und nach der " Der Feind meines Feind is mein Diener ähm Freund"  Statt also gegen die Windmühlen an zu rennen. Übernimmt er die Firma die sie Produzieren und fährt einen aggressiven Expansionskurs.
Haben die Dämonen während sie von den Titanen in Schach gehalten wurden schon viele Welten überrannt sind sie jetzt nicht nur befreit sondern unterstützt von dem letzten Aktiven unaufhaltsam.
Die Nathrezim allerdings immer noch in Kontakt mit der Dunkeln Seite. Als Erfinder der Dämonen inc ihrer Technologie wie den Star Gate auf Seelenbasis. Die Raumschiffe Teleporter und co werden sicher auch alle auf dieser Energiebasis Arbeiten. Eventuell nicht direkt von den Nathrezim erfunden aber dank Dämoischer Kraft verstärkt.
Der Plan die Schattenlande Trocken zu Legen nimmt fahrt auf. Zwar sterben viele ... SEHR viele  Wesen. Aber ein Teil wird zu neuen Dämonen ein Teil wird von der Legion direkt verbrannt aber einmal ausgelöscht kommt von dem Planeten nie wieder eine Seele.

Beim ersten Vorstoß nach Azeroth findet man heraus das dort eine Verbindung ( welcher Art auch immer vielleicht ist Azeroth einer der Abflüsse ? oder sitzt an einem Knotenpunkt des Nethers wie alle Welten in den Weltenseelen heran reifen ? ) ist und forscht in diese Richtung.
Denn das wär ein neuer Meilenstein. Erst die "Verdrehte" Blutmagie aus der die Dämonisierung hervor geht ( Das hat ja scheinbar auch was mit dem Blut der Dämonen zutun )
Dann die Nekromantie die ein anderer Teil der Schattenlande Perfektioniert hat ( und nicht Exportiert ^^)
Das sich Odin ebenfalls einige Techniken abgeschaut hat allerdings bei den Geistheilern ist ja bekannt.
Wenn der Ardenwald das Prinzip der Reinkanation also des Endlosen Werden und vergehen ist.Dürften wir alle Arten der Wiederkehr kennen.
Die Leere (was auch immer die Altengötter treiben)
Blut und/oder Schattenmagie die einen erlauben die eigene Seele zu stärken auf Kosten anderer Seelen ( Dämonen Wiederkehr, Hexenmeister Seelensteine ectra)
Nekromantie. Die Lediglich den Körper wieder auferstehen lässt.
Wiedergeburt. (Schamanen und Druiden die das BEIDE drauf haben mit Ank und naja Wiedergeburt. Eben wie die Natur im Herbst " stirbt " und im Frühling aus sich selbst wieder aufersteht
Ehrung. (Mir fällt kein besseres wort dafür ein) Wo die Verdienstvollen starken wichtigen Seelen in neuer Gestalt wieder kehren (Valkyr , Valajar )
Das Licht ( Wie genau Priester und Paladine jemanden wieder aufverstehen lassen. Erlösung )
Das scheinen so die Grundstrukturen zu sein wie man "Seelen" für sich einspannen kann und dann gibt es ja noch die Modifizierten Mischformen.
Nekromantie und Ehrung ist gleich ein Besselter Leichnahm aka Todesritter nach Lichkönig/Arthas
Blut/Schattenmagie und Nekromantie ist auch ein "Todesritter" allerdings der Teron Blutschatten Version die nicht ganz so Stabil gewesen ist.

Nun ist aber die Brennende Legion Geschichte. Allerdings scheinen nun Blut/Schattenmagie, Nekromantie und Ehrung mehr als Korrupiert zu sein.
Durch den Knacks in der Maschinerie des Todes (vielleicht auch weil die Legion gute vorarbeit geleistet hat und die Schattenlande ausgedünnt hat) Hat der Jailor den Abfluss zu sich hin gezogen. Statt die ganze Zeit seine Kraft in Kämpfe gegen die Aufsässigen Seelen zu stecken
(denn das wär doch ein guter Grund warum er Mitarbeitet. Er steht in einer Art Arena. Nur das er nicht der Gladiator ist sondern der Löwe der nur das Fressen darf was er in der Arena schlägt. Nun kommen durch den Krieg und den Tod aber nicht nur die fiesesten und Mächtigsten Kreaturen. Also das Hart zu erkämpfende Fleisch, Sondern auch die Zivilisten das Kannonenfutter. Eben all die dicken Fetten Seelen die sich Fressen lassen statt zurück zu beißen.
Damit Schwächt er die anderen Regionen und stärkt sich selbst. Mit Silvanas hat er jetzt auch noch jemand der das Haupttor mit einem Panzer niedergerissen hat.
Wenn er jetzt die Ketten sprengt und den Riss durchquert. Kommt er direkt von den Schattenlanden in ein Universum in dem Licht und Leere noch nicht die Oberhand gewonnen haben. Die Titanen Maximal mit sich selbst beschäftigt sind und der Jailor quasi die einzige Großmacht ist die mit der Nathrezim und den überresten der Legion UND der Geißel die Mächtigsten Interstellaren Organisationen auf seiner seite hat.

... Entschuldigung das es wieder so ausgeartet ist ... muss echt Lernen zu Zeichen XD dann wär es deutlich kürzer geworden.
 
3
Blades - Mitglied
1. Warum muss der Schmied unbedingt unter der Kontrolle des Jailer stehen? Er könnte auch derjewnige sein der in dort angekettet und eingekerkert hat.
2. Es könnte sein das der Jailer unfreiwillig über den Schlund wacht. z.B. in dem er "im Ausgang" angekettet ist.
Jaina - Mitglied
Ich freu mich auch auf die Lore von den Schattenlande :)

Wie Gandalf dem Balrog so schön sagt : " Zurück zu den Schatten ! "