19. August 2019 - 05:48 Uhr

Tavern Talk - Patch 8.2 Feedback!

Knapp fünf Wochen lang kann Patch 8.2 nun bereits gespielt werden und tatsächlich gibt es aktuell ziemlich wenige negative Beiträge zum neuen Content in World of Warcraft. Entweder weil die meisten Kritiker bereits abgesprungen sind oder aber weil die Inhalte recht gut ankommen. Zweiteres ist gar nicht so weit hergeholt, denn ja, das Update kann sich sehen lassen. Zumindest unserer Meinung nach. Sicherlich ist nicht alles perfekt und wahrscheinlich wird es das auch niemals werden, doch man muss nicht nach Beschäftigungsmöglichkeiten suchen und auch nach mehr als einem Monat gibt es für viele Spieler noch genug zu tun. Vor allem dann, wenn man sich alle Facetten des Spiels anschaut. 

Im heutigen Tavern Talk gibt es eine große Feedback-Runde zum aktuellen Update, welches Battle for Azeroth ziemlich gut getan hat. Was ist gelungen? Was eher weniger? Natürlich basiert die Kritik stark auf eigener Meinung, denn jeder spielt World of Warcraft auf eine andere Art und Weise und somit sieht jeder die Inhalte vom Patch auch anders. Gerne könnt ihr also auch eure abschließende Meinung zu Patch 8.2 in den Kommentaren hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Zaphira - Mitglied
Ich finde Patch 8.2 eigentlich ganz gut gelungen. Natürlich gibts einiges was noch etwas schräg ist, aber ich denke dass soo viele Änderungen auch nicht in so kurzer Zeit möglich sind, ohne bestehenden Programmcode total durcheinander zu bringen. Das merkt man ja gut an den vielen kleinen Bugs, die da immer wieder auftauchen. 

- Das neue Essenzen-System scheint ja ganz gut zu sein und viele verschiedene Spielinhalte anzusprechen.
- Die neuen Gegenden sind voll okay. Nazjatar war auf dem Boden total furchtbar, aber umso mehr freue ich mich über's Fliegen. Und von oben sieht doch alles schon ganz anders aus. Obwohl es immer noch teilweise verwirrend ist, mit all den vielen Ebenen und Höhlen.
- Mechagon ist leider etwas klein, aber sonst ganz witzig geworden. Schade, dass man die Stadt erst sieht, wenn man die ersten 4 Bosse im Dungeon gelegt hat, was mir trotz einer Art Stammgruppe bisher noch nicht gelungen ist, da wir es mit Glück 1x die Woche rein schaffen.
- Sammelsachen: Scheinbar gibt es ja wirklich eine Menge Leute, die all den Kram sammeln. Vor einigen Jahren war ich auch mal so, aber ich kann mich einfach nicht mehr aufraffen das x-te Pet aufzulesen und jede Woche alte Raids und Weltbosse abzufarmen. Es gibt einfach viel zu viel davon. Ich schätze, man würde sich viel mehr über so ein Vieh freuen, wenn sie seltener wären und man mal zufällig eins erwischt. So ist es doch einfach eine Art Ramschware, die man überall her bekommt, wenn auch nicht in der gewünschten Farbe. ;)

Grundsätzlich ist es in WoW nach so vielen Jahren halt schon schwierig noch etwas Neues einzubauen, um mehr Leute anzulocken oder die verbleibenden Spieler zufrieden zu stellen. Wie Andi erwähnt, sind die Reittier-Aufwertungen irgendwie albern. Nur, wie könnte man auf die Schnelle das ganze System verändern ohne noch eine Tonne mehr Bugs einzubauen?
Meiner Meinung nach, wäre ein WoW 2.0 daher schon besser, weil man von Anfang an neue Systeme 'richtig' rein programmieren könnte. Aber grundsätzlich ist 8.2 schon viel besser als was BfA bisher war.
Hoffentlich wird die Weiterführung der Story auch gut, über die wir ja irgendwie nichts wissen und es so viele Möglichkeiten gibt.
 
Sartan - Mitglied
Hi Andi!
Ich kann deinen Frust bezüglich des PvP Events in Nazjatar gut nachvollziehen. Das Sharding Problem ist einfach nur noch mühsam und unnötig. Warum das noch immer nicht in Angriff genommen wurde, verstehe ich überhaupt nicht.
Aber zu deinem Problem mit dem PvP Event: soabld es startet (oder sobald die Elite Nagas spawnen) suchst du dir im lfg tool unter Benutzerdefiniert einfach eine Gruppe/Raid für das PvP Event (meistens unter den Suchbegriffen "battle" oder "nazjatar"). Dort sind immer einige Gruppen unterwegs, die auf dem richtigen shard sind und recht schnell einen 40-Mann starken raid voll haben. Dort anmelden, sharden und schon kannst an der Schlacht teilnehmen und die Belohnungen kassieren.
....und ja, das geht auch auf Allianz Seite - ich habe es probiert.
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich finde den Patch gut.
Kritikpunkte hatte ich bereits unter das Video geschrieben, aber führe ich hier gern nochmal auf:
  • Nur 1 Worldquest in Mechagon, obwohl mehr drin wäre
  • Mechagon sieht eigentlich nur aus wie eine Größere Version des Schrottplatzes von Tiragardesund
  • Herstellbare Ausrüstung ist gebunden, was die dafür sammelbaren Resourcen wertlos macht, sobald man seine Items hergestellt hat. Was mich dann nochmal stört, da man die Ausrüstung nicht verkaufen kann. Was soll ich als Lederverarbeiter noch mit den ganzen tollen neuen Leder und Schuppen, wenn ich die Stiefel und Hosen hergestellt habe???
  • Die Nazjatar Dailies sind langweilig und oft dies selben
MiddenMaes - Mitglied
Zu dem Mechagon Trinket:

Die gelben Lochkarten kann man sehr gut farmen, da man sie bei Pascal herstellen kann, und die Proccen nichtmal selten auf 430/435. Dann noch die Rote Ruflochkarte kaufen und das Trinket ist echt nicht schlech.
Der Use-Effekt ist komplett im laufen castbar und macht alle 2 Minuten +/- 200.000 DMG.
Andi - Staff
Dann musst du aber Glück beim Herstellen gehabt haben. Ich glaube ich habe um die 10 Karten hergestellt und davon ist KEINE geprocct. ;)
Karpos - Mitglied
Hallo Andi, also ich höre gerade noch zu, aber möchte schon mal direkt was zu den Gebieten Nazjatar und Mechagon sagen. Ich mag grundsätzlich beide Gebiete, Nazjatar mehr. Grund: Dort finde ich die neuen Blümchen und Erze und ich werde nicht ständig beim Fliegen von der Überwachungseinheit wie in Mechagon genervt. ABER auch ein anderer Grund ist die Entfernung. Du hast ja seit Tag 1 durch Getriebeprüfer Radstern dein Item, mit dem du direkt nach Mechagon kannst. Ich nach so vielen Wochen immer noch nicht und es nervt, diesen weiten Flug auf mich zu nehmen. Daher meide ich Mechagon sogar jetzt schon recht lange, seit ich dort ehrführchtig erreicht habe. 
1
Muhkuh - Mitglied
Moment. 
Schon mal den NPC, den man ansprechen muss, um zum ersten Mal nach Mechagon zu kommen - also den "Schiffskapitän" im Hafen, den man am Ende der Questreihe anreden muss, um die Überfahrt zu starten - ? Zumindest bei der Horde hat der - also eigentlich "die", eine Goblindame, die auf einem großen Hobgoblin ganz am Ende des Hafens, noch ein Stück nach dem Riesenflöz-Instanzeingang - eine Dialogoption, die einen vom Hafen sofort an die Anlegestelle auf Mechagon bringt und ich wäre verwundert, wenn es bei der Allianz nicht diesselbe Reisemöglichkeit gäbe.
Emmi12 - Mitglied
@ Muhkuh: Nein gibt es nicht...In Boralus kommt man nicht mehr durch einen NPC nach Mechagon...nur mit dem Item oder fliegen...Das ist bei der Horde echt besser gelöst... ;)
1
Teron - Mitglied
Ein gelungener Patch. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Der neue Raid ist allerdings zumindest auf normal zu leicht. Ich bin jetzt mit einer bunt zusammengewürfelten Randomgruppe, in der Kinder mitspielten und auch 1/3 der Leute total schlecht waren, bis zum 7. Boss gekommen und bei Azshara bis 61%. Da war BoD aber von einem ganz nanderen Kaliber. Da waren die ersten drei Bosse leicht, und dann hat der Schwierigkeitsgrad erst leicht, und dann deutlich angezogen. Da wäre für meine Randomgruppe spätestens beim Rat der Loa Feierabend gewesen. Aber darüber hinaus, habe ich höchstens Kleinigkeiten zu beanstanden. Mit 8.3 bitte mehr davon. (8.2.5 wird ja wohl wieder nur ein kleiner Patch).
Cosy89 - Mitglied
Geil Andi wieder ein Video ich freue mich immer sehr drüber da ich täglich reinschaue und es immer gerne höre :) vg und weiter so! 
1
Shalandana - Mitglied
Ich finde den Patch ebenfalls sehr gut, aber ich hatte auch bisher in BfA sehr viel Spaß. Was aber vor allem auch daran liegt, dass ich gerne alles sammel und da bietet BfA ja wirklich reichlich, wurde ja auch erwähnt im Video. Dem entsprechend motivieren mich auch die Essenzen.

Vor dem Patch hatte ich mir gesagt: PvP-Inseln? Da werde ich nie einen Fuß reinsetzen, in diesen Arenaverschnitt (ich HASSE Arena). Aber da ich da für eine Essenz reinmusste halt doch mal reingeschaut. Und dabei herausgefunden: Die machen mir total Spaß! Also gleich ein neues Ziel gehabt, den 50 PvP-Siege-Erfolg für Inseln. Dungeons habe ich bisher auch kaum gespielt, die Essenzen haben mich aber motiviert, mal wieder reinzuschauen.

Dafür, dass es ein Patch ist, hat das Essenz-System aus meiner Sicht schon viel verbessert. Das nicht alles grundlegend neu wird war eben klar, das kann ein Patch nicht leisten. Interessant wird dafür eben 9.0.

Ich finde die Zonen Klasse, viele neue Haustiere, Erfolge, Reittiere, Spielzeuge, massig Zeug zu tun.

Gibt aber auch enige sehr negative Sachen:

- In Mechagon der Rarmob "Getriebeprüfer Radstern"

Der spawnt nur extrem selten, und droppt dann, auch nochmal extrem selten, einen Bauplan den man für den Metaerfolg benötigt. Ich habe sonst schon alles fertig von dem Erfolg nur um jetzt am Ende festzustellen, dass ich nun vielleicht noch Tage, Wochen oder Monate auf pures RNG hoffen muss, um den Erfolg abschließen zu können. Das finde ich absolut schlecht und ist für mich bisher der größte Kritikpunkt am Patch.

Habe vollstes Verständnis dafür, wenn z.B. ein Reittier oder ein Haustier sehr selten droppt. Aber für den ohnehin schon sehr aufwendigen Metaerfolg so ein Ding einzubauen, dass ist einfach nur schlecht.

- Oszillatoren

Ich finde man muss zu sehr auf diese warten und kann sie sich nicht eigenständig farmen. Wenn man die Essenzen will, lohnen sich daher die Schmuckstücke nichtmehr, da man alle sparen will für die Essenzen

- Sockel auf benthischer Ausrüstung

Schlicht und ergreifend unnötig. Gibt viele Videos dazu, warum. Alternativ hätten sie halt einfach ein Item einführen können, was die Sockel freischaltet, aber so ist auch das wieder ein riesiges RNG-Fest. RNG an sich ist nicht grundlegend schlecht, aber zufällige Effekte noch einmal mit zufälligen Sockeln zu kombinieren ist einfach wieder massiv zu viel, wie oben bei dem Radstern-Raremob.

RNG oben drauf auf RNG ist und wird immer Mist bleiben und Blizzard sollte es doch bitte endlich lassen.

- In-Vitro-Eliminierung Erfolg Nazjatar (Diese Elementare beschwören in Madivas Labor)

Im Grunde auch hier das Gleiche wie bei den Oszillatoren. Ein Erfolg, auf den man warten muss. Es steckt keine Herausforderung oder so dahinter, man wartet halt einfach drauf jede Woche den weiterzumachen und solche Erfolge finde ich nicht nur unnötig, sondern auch einfach schlecht, weil sie mich künstlich ausbremsen.

- Die Weltquest im Haustierdungeon Random spawnen lassen

Einfach nur: Warum? War das nötig? Hat sich dadurch irgendetwas verbessert oder hat sich jemand so etwas gewünscht?

Ansonsten finde ich den Patch sehr gut und ich habe ziemlich viel Spaß.
 
Teron - Mitglied
​- Oszillatoren

Ich finde man muss zu sehr auf diese warten und kann sie sich nicht eigenständig farmen. Wenn man die Essenzen will, lohnen sich daher die Schmuckstücke nichtmehr, da man alle sparen will für die Essenzen
Genau wie die Manaperlen. Aber wäre beides zu stark eigenständig farmbar, wäre man wieder viel zu schnell fertig mit den wirklich wichtigen Dingen. In einem gewissen Maße kann man Perlen und Ozillatoren eigenständig farmen. In den Kisten sind manchmal Oszillatoren (hab schon ein paar gefunden) und die Mobs in Nazjatar droppen auch manchmal Perlen.

Ich hab mir erstmal die Essenzen geholt. Die waren mir am wichtigsten. Und nun versuche ich meine miesen Ringe zu verbessern. Ich habe da einfach kein Drop-Glück.

- Die Weltquest im Haustierdungeon Random spawnen lassen

Einfach nur: Warum? War das nötig? Hat sich dadurch irgendetwas verbessert oder hat sich jemand so etwas gewünscht?

Ist doch nicht schlecht. Lieber eine Random-WQ als gar keine WQ. Und gibt doch so ein Totenschädeldingensbumens (hab die Bezeichnung grad nicht parat) extra.