21. Mai 2019 - 01:39 Uhr

Tavern Talk - Solo spielen im MMORPG?

In einem MMORPG kann man zusammen mit tausenden von anderen Menschen riesige Spielwelten erforschen, Herausforderungen bestehen, Bösewichte bekämpfen, sich auf Schlachtfeldern die Köpfe einschlagen und so weiter. Aber muss man wirklich immer alles zusammen machen? Die meiste Zeit verbringt man bereits im Alleingang, doch um z.B. die Geschichte des Spiels zu erleben, muss man früher oder später dann doch z.B. Dungeons oder Raids mit anderen Spielern besuchen. Sonst erfährt man nie, was passiert.

Eigentlich schade, denn nicht jeder RPG-Liebhaber ist versessen darauf, sein Erlebnis mit anderen zu teilen. Ein MMORPG steht nicht unbedingt nur dafür, dass man zusammen mit anderen spielen kann. Es zeichnet sich auch dadurch aus, dass eine riesige Spielwelt, die sich stetig erweitert, vor einen liegt. Genau darum geht es in der heutigen Ausgabe vom Tavern Talk. Wann sollte in einem MMORPG das Solospiel erlaubt sein und wann ist es zu viel? Welche Möglichkeiten gibt es, um Alleingängern World of Warcraft angenehmer zu gestalten? 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
MetaBowser - Mitglied
Aus meiner Sicht hat WoW zwei Komponenten: Storybasiertes Gameplay (an dem ich sehr interessiert bin, ich liebe die Warcraft Lore) und reines Performance-Spiel. Letzteres macht man tatsächlich am besten zusammen mit einer Gruppe. Hier werden Cutscenes weggeklickt, und Quests nehm ich dabei meist gar nicht erst an, wenns nicht dafür notwendig ist.

Die Lore erlebt man tatsächlich am besten solo, da es niemanden gibt, der sich anspeibt, wenn ich mir Zeit für Questtexte und Videosequenzen nehme

Ich für meinen Teil mache beides: Erst steht die Lore im Vordergrund. Wenn ich die Geschichte der Inhalte dann erst mal kenne, dann such ich mir Gruppen für leistungsbezogenes Spiel
 
0
0
rathura - Mitglied
Hab nie verstanden warum Leute in WoW Content fordern den man alleine Spielen kann.
Das ist wie wenn ich neben die Bahngleise ziehe und dann einen Lärmschutz fordere weil die Bahn zu laut ist.
4
4
Zharr - Mitglied
Das könnte daran liegen dass du "Massively Multiplayer Online Role-Playing Game" falsch übersetzt ;)

Ich fordere zwar keinen Solo-Content, fände Szenarien für die Hauptstory aber passender als sie in Raids oder Mythic-Inis Enden zu lassen.

Früher war mir das relativ wumpe, aber a) habe ich mich damals auch nicht in dem Maße mit der Story beschäftigt wie heute und b) wurde die Story längst nicht so gut ins Spiel transportiert wie heute. Meinetwegen muss es da auch nicht die super Belohnungen geben (einmalig ein blaues Questitem, fertig). Würde keinem wehtun aber einigen die Mögklichkeit geben die Geschichte zu Ende zu erleben.

 
1
0
rathura - Mitglied

Was Is das für ein Vergleich

Ein Vergleich der Verzweiflung wenn man in Köln wohnt, die Leute neben eine Autobahn ziehen, sich dann beschweren und dann dort der teuerste Autobahntunnel Deutschlands gebaut wird :D
0
0
rathura - Mitglied
@Zharr

Also spätestens seit LFR hat doch wirklich JEDER die Möglichkeit die Story zuende zu erleben.
Ich kann irgendwie zwischen Szenrio und Raid/Inis keinen Vergleich ziehen, weil ein Raid quasi nur ein Zusammenschluss von Spielener ist und eine Ini einfach nur eine Instanz.
So gesehen ist jedes Szenario was nicht open World ist, auch eine Ini.
Also warum sollten Raids nicht wie ein Szenario aufgebaut sein können?
Und Solo Content muss ein Szenario definitv auch nicht sein.
Zudem ist auch Blizzard bewusst dass reines Story Telling niemanden dazu bewegt, ein Content mehrmals zu spielen.
0
0
Zharr - Mitglied

Ich kann irgendwie zwischen Szenrio und Raid/Inis keinen Vergleich ziehen, weil ein Raid quasi nur ein Zusammenschluss von Spielener ist und eine Ini einfach nur eine Instanz.
So gesehen ist jedes Szenario was nicht open World ist, auch eine Ini.
 

Ich habe auch nirgendow behauptet dass Szenarien keine Inis sind. Ich hatte von Mythic-Inis geschrieben und vorausgesetzt dass jeder weiß dass damit Dungeons gemeint sind und schon kannst du zwischen Raids und Inis einen Vergleich ziehen. Und Dungeons/Raids sind nicht dasselbe wie Szenarien. 

Also warum sollten Raids nicht wie ein Szenario aufgebaut sein können?
 

 Weiß nicht, frag mal Blizzard.

Und Solo Content muss ein Szenario definitv auch nicht sein.
Zudem ist auch Blizzard bewusst dass reines Story Telling niemanden dazu bewegt, ein Content mehrmals zu spielen.


Trotzdem gab es die Szenarien in MOP und die wurden auch gespielt. Es spricht ja nichts dagegegen wiederholbaren Conten draus zu machen, wenn die Quests dazu abgeschlossen wurden. Wie war das in MOP - Gabs da nicht ne Daily oder Weekly für die man 3 Szenarien abschließen musste? 

Und nein, ein Szenario muss kein Solo-Content sein, es kann aber. Ein gutes Beispiel ist das Einführungs-Szenario von Legion. Manchmal ist man da ganz alleine und manchmal sind noch andere Spieler dabei. Es ist auf beide Arten spielbar. Also wenn die Entwickler wollten, wäre es für sie, zumindest vom Konzept her, sicher keine Problem so etwas umzusetzen. Da brauchen wir beide uns nicht den Kopf drüber zu zerbrechen.

 
0
0
MetaBowser - Mitglied

Also spätestens seit LFR hat doch wirklich JEDER die Möglichkeit die Story zuende zu erleben.

Also DAS verbann ich mal ins Reich der Märchen. Dazar'alor ist dafür ein wunderbares Beispiel: Nimm dir im LFR mal die Zeit, die Videosequenz am Anfang des ersten Flügels anzuschauen... nachdem sie zu Ende gespielt ist, findest du dich da wieder, wo du den Raid angemeldet hast, da du zwischen gekickvoted (nominiere ich mal als Kandidat zum Unwort des Jahres 2019) worden bist
0
0
CoDiiLus2 - Mitglied
So nun das Video gesehen.
Punkt 1:
Im MMO geht es nicht dazu das man mit anderen Spieler spielen soll, sondern kann. Es ist optional.

Punkt 2:
Das fast überall das gleich droppt wie Pets und Mounts was du im Video sagst ist falsch. Es gibt erst 3 Raids bei dem es Mounts auch im LFR gibt. (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
- Grabmal von Sageras 
- Antorus
- Schlacht von Dazar'alor

Alle Raids davor haben keine Mounts. Pets hingegen droppen auch im LFR. Zumindest bei Schlacht um Orgrimmar und Thron des Donners.
Und mal überhaupt, sind Mounts oder Pets kein Indikator von Leistung (!) sondern Glück. Wie ich wo anders schon geschriebe habe, gibt es Mounts aus Mythic.
Für deine entsprechende Leistung bekommst du Erfolge und bestenfalls auch Mounts via Erfolge oder kompletten Schlachtzugerfolg.

Punkt 3:
Wenn du doch mit anderen Leuten spielst, dann gibt es bestimmt auch welche, die mir dir das dann ruhig angehen können.

Punkt 4:
Das ist deine Meinung das KEINEM der LFR gefällt. Mir gefällt er und anderen auch. Und LFR mag einfach sein, aber FreeLoot ist es auch nicht.
Du beziehst da viel zu viel deine Meinung rein. Darauf sollte man eigentlich verzichten.

Storymodus statt LFR:
+ man kann mehr die Geschichte erleben
- rentiert sich nichtmal, da man das nur bestenfalls 1 mal pro Charakter spielt

Punkt 5:
Ja hier stimme ich zu, das Inselexpedition einfach zu simple gestrickt sind. Es sind wie die aus Mists of Pandara bekannten Szenarien welche man auch zu Dritt machen konnte.
Für kurze Zeit macht das immer irgendwie Spaß.

Punkt 6:
Kriegsfronten sind schon nett und wenn man frisch ist sogar leicht fordernt.

Punkt 7:
Hast du nicht wirklich was gepracht, was für Singleplayer in MMO spricht, sondern mehr deine pure Meinung gebracht das du es nicht so magst. So kam es jedenfalls rüber.

Alles in allem kann ich die Kritiker verstehen, welche meinen das du Ihnen Belohnungen nicht gönnst.
Denn das bringst du recht offen rüber. Ob das gewollt ist oder nicht, sei da hingestellt. Aber völlig zu misachten, das die Mounts direkt von Bossen nichtmal ansatzweise ein Indiz sind für Leistung, selbst wenn Sie nur aus bestimmten Modies droppen. Was hast du geleistet wenn du das Mekkadril Mount nur aus Normal oder Hero bekommst?
Normal ist nur unwesentlich schwerer als LFR und in Hero gibt es nur geringfügige Änderungen an der Mechanik mancher Bosse.
Mounts von Bossen als Droploot, welche kommen können (nicht 100% droppen), sind für mich nur ein Zeichen von Glück und sollten allen Spieler die Möglichkeit geben das zu bekommen. Mounts von Erfolgen, hat man erarbeitet. Die zeigen dann deine Leistung. Man kann also Blizzard nicht vorwerfen, das sie Mounts als Drop anbieten, sondern eher bestimmte Erfolge vielleicht nicht genug belohnen.
Ich habe jetzt Mounts nur als Beispiel genommen, da das warscheinlich auch mit der Stein des Anstosses, dieses Videos war. So kommt es mir zumindest vor.
4
1
Andi - Staff
  1. Habe ich ja auch im Video gesagt. Es wäre schön alles auch solo machen zu können, wenn man es denn will und wenn es passend ist. 
     
  2. Das liegt wohl daran, dass es auch in keinem anderen Raid seit dem LFR ein Mount als zufällige Beute von Bossen gab. (Edit: ah hattest du auch geschrieben, ok) Mir fällt da gerade nur Elegon in Pandaria noch ein. Da droppt das Mount nicht im LFR, was wohl daran lag, dass der LFR damals neu war und Blizzard das so als richtig empfand. Mounts sind meiner meiner Meinung nach noch einmal was besseres als Pets. Wenn Pets im LFR fallen gelassen werden ist es nicht das gleiche wie Mounts. Zumindest in meinen Augen. Mounts sind oft eindrucksvoll und werden schnell erkant. Genauso wie eindrucksvolle Rüstung und Waffen. Natürlich haben solche Drops immer etwas mit Glück zu tun. Wahrscheinlich hat Blizzard sie im LFR auch zugelassen, damit Sammler, die den LFR meiden auch diesen besuchen, um eben mehr Chancen auf das Mounts zu haben. Wie ich schon in einem anderen Beitrag schrieb, ja im mythischen Modus gibt es besondere Belohnungen und das ist auch gut so. Doch zwischen LFR und mythisch kommen noch 2 Modi und dort gibt es nicht wirklich viel, obwohl diese, im Gegensatz zum LFR, auch eine Herausforderung für viele viele Spieler darstellen. 
     
  3. Weiß nicht was du meinst.
     
  4. Wie ich auch schon schrieb: Also ich habe wirklich andere Erfarhungen gemacht als du und frage mich auch so ein wenig wo genau du warst. Man kann immer Pech mit Gruppen haben, keine Frage! Aber ich wipe höchstens einmal im LFR und das wars dann. Das ist nicht meine eigene Meinung, dass ist einfach das, was ich seit BfA im LFR gesehen habe.
     
  5. Jupp
     
  6. Nein, beim besten Willen nicht. Du kannst dort nicht verlieren, weil mindestens immer 2-5 Leute da sind, die wissen, was zu tun ist. Und das reicht schon aus. Der Rest folgt ihnen einfach stillschweigend und fertig.
     
  7. Wenn du das so siehst. Ich habe mich eigentlich dafür ausgesprochen, dass ich für mehr Singleplayer-Aktivitäten im MMO bin. Falls du das nicht so verstanden hast, ist das schade. 
     
  8. Ja ich bringe offen rüber, dass ich anderen BESTIMMTE Belohnungen nicht gönne, wenn man diese mit einer sehr viel höheren Leistung auch bekommt. Zu sagen, dass der normale Modus nur ein klein wenig schwerer als der LFR ist, kann ich so nicht sagen. Beim besten Willen nicht. Das mag für Leute stimmen, die da nur 1-mal in der ersten ID reingehen. Aber wenn man z.B. mal mit Gruppen aus dem LFG-Tool die Raids besucht, dann sieht man, dass es nicht so ist. Irgendwann nach 2-3 Monaten, wenn alle ein höheres iLvl haben, dann ja. Was ja normal ist. Dann ist auch der mythische Modus einfacher als am Anfang. Aber immer noch schwer, um das zusätzlich zu sagen. 

    Für mich hört es sich nun an, als würdest du sagen, dass alles außer mythsich kein herausfordernder Content ist. Was du aber wahrscheinlich nicht sagen willst, weil das wäre schon etwas komisch. Nicht umsonst gibt es am Ende des Addons immer die Quest-Mounts im heroischen Modus, um den Spielern einen Ansporn zu liefern, doch noch einmal diesen schwereren Schwierigkeitsgrad zu meistern. 
2
2
CoDiiLus2 - Mitglied
Zu Punkt 3.
Das war die Stelle wo du sagst das man sich keine Zeit für Dungeons nimmt. Aber selber sagst du das du raiden und Mythic+ gehst. Aber da werden doch Spieler da sein, das man auch mal Dungeons oder Raids mal ruhig angehen kann um alles zu erleben.

Zu Punkt 6.
Du wechselst Fordernt (frische 120) mit verlieren. Ich habe nicht gesagt das man verliert, aber wenn du als recht frischer 120 gegen Mops der Kriegsfront antrittst, bekommt man schon gut auf's Mundwerk (entschärft formuliert).

Zu Punkt 7.
Habe ich (also nach meiner Meinung) nicht rausgehört.

Ich selber gehe recht selten Normals oder höher. Aber es war bis jetzt immer so, das der Normal nicht wesentlich schwerer war. Ich habe aber nirgendwo erwähnt, das alles außer Mythic nicht fordernt wäre. Hier hätte ich auch vielleicht erwähnen sollen, das dies auch von Boss zu Boss unterschiedlich ist, aber grundlegend kann ich aber sagen das für viele (Behauptung !, wie j"eder hasst LFR") dies keine viel größere Herausforderung dar stellt.

Um auf "Jeder hasst LFR" zurück zu kommen. Das ist ein typischer Fall von, niemand beachtet oder schreibt positives Feedback. Ja das gibt es, aber man ist sich zu faul. Meckern kann aber jeder. Selbst wenn es nur um ein falschplatziertes Sandkorn in Voldun geht. (Nur als Beispiel).
Ich könnt auch behaupten das niemand PVP spielt und es damit bescheiden sein soll. Wie sollte ich das mitbekommen wenn ich auf PVE Servern spiele und mich sonst nicht damit beschäftige. Auch nur ein Beispiel. ^^
Also besser in kommenden Beiträgen schreiben das ein Teil LFR nicht mag oder so ähnlich, als zu pauschalisieren "Jeder hasst LFR".

Oh als Nachtrag. Bitte das oben nicht falsch verstehen. Ich mag was du aus der Seite machst und das du uns täglich mit Info's fütterst. Ich schaue sogar hier häufiger rein als bei WoWHead. ^^
Aber wie jeder hat man natürlich immer Kritikpunkte. :)
2
1
Andi - Staff
Okay, ich antworte nun nicht auf alles, weil nicht so viel Zeit mehr heute. 

Das "jeder hasst LFR" ist ja auch klar übertrieben gemeint. Es gibt immer ... ich will es nun nicht Randgruppen nennen ... aber mir fällt nix besseres ein.Das passt wieder zu dem Thema, dass WoW sehr sehr viele verschiedene Spieler hat. Den LFR besuchen sicherlich auch mehrere verschiedene Gruppen. ALso ja, tut mir Leid, dass ich da zu sehr verallgemeinert habe. Eig. versuche ich das so gut es geht zu verhindern.

Allerdings frage ich mich trotzdem, was du gut am LFR findest. Wirklich das Zusammenspiel mit anderen Leuten? Weil das ist für mich nicht vorhanden. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. 

Nö, verstehe ich nicht falsch. Ich kenne ja dich und dass du viel kommentierst. Man kann nicht immer einer Meinung sein. ;)
1
0
Yggdrasil - Mitglied
ich finde es völlig okay, wenn Spieler die " schwere" Dinge schaffen auch belohnt werden. Ich selbst habe vieles nicht bekommen, da ich überhaupt keinen progress mehr mache. Trotzdem gönne ich, und zwar denen die es können... schaff ich den Raid nicht in dem halben Jahr auf HC, bekomme ich das Mount eben nicht. Warum sollten es anderen hinterher geworfen bekommen??? Fehlt dann eben in der Sammlung... soll ich mir deswegen Stress machen, wenn ich nicht will? Alles anzugleichen wäre falsch. Wenn ich was will, streng ich mich an. Wenn nicht, lass ich es bleiben. Ich will kein schickes Mount, das eh jeder bekommt nur weil er schreit und online kommt...
1
2
Shariq - Mitglied
Naja in einem Punkt stimm ich dir zu das man für harte Arbeit belohnt werden sollte. 

aber nicht das es unfair sei wenn jeder die chance hat was zu bekommen

wenn hans Josef gern das mount möchte was im hc dropt er aber aufgrund seiner Leistung es nicht schafft und nie besser werden kann ist dieser druck dann doch Hoch und echt blöd. 
ist auch nicht schön dann lieber farb varrioationen.  
gibt's ja schon bei rüssis. 
Wenn ich was will, streng ich mich an
und naja wenn hans Josef eben ein nicht guter spieler ist und dennoch sein bestes gibt im normal ist das halt schon ne leistung es ist immer eine Sache vom auge des Betrachters
wenn jmd schlecht ist im auge eines anderen bedeutet es nicht gleich das er sich keine mühe gibt und sich nicht anszrengt,  und nicht daran schwer arbeitet wenn man das nämlich so betrachte ist es dann immer noch nach geworfen?  Ich denke eher weniger 

ka ich denke immer an andere, es können halt nicht 100%  der Spieler pro gamer sein, klar sollen die ne Belohnung bekommen doch auch schlechtere Spieler haben ne Belohnung verdient.

ich finde halt das denken wie soll ich es ausdrücken? das selbstverständliche elitäre Gedanken gut was in den köpfen herscht das jeder hc, mytik etc kann falsch es kann halt nicht jeder ^^ es kann da verschiedene gründe geben und ka die leute die sich mühe geben nichts zu geben ist halt auch falsch 


klar sollten leute die höher spielen belohnt werden für ihre harte Arbeit keine frage darüber muss man nicht diskutieren nur low spieler garnichts zu gönnen die sich anstrengen nichts geben zu können wäre auch blöd 

daher farb varrioationen ist denk die beste lösung oder eben Partikel Effekte das gibts ja alles schon von daher wo ist da das Problem ? 


zu dem erfolge etc auch noch ne hohe bedeutung haben können, bin aber jetzt mal nur auf mounts eingegangen .

ich bin mir sicher, das nicht alle meiner meinung sind, aber ja man muss halt mal an alle denken und nicht nur an sich selbst finde ich. 

kenne jmd der in pc spielen garnicht gut war und es nie richtig cheekte und sich dennoch immer ran setzte und sein bestes gab, an ihn muss ich da immer denken, an dieser stelle auch ein ruhe in frieden leider ist er verstorben. 

Auf jeden fall hab ich geschrieben was ich los werden wollte 

vllt hast du ja Vorschläge was man dann anbieten kann als Belohnungen was fair wäre. 
liebe Grüße  Shariq
2
0
ischenda - Mitglied
Ich bin auch Solo-Spieler. Nicht weil ich will, sondern weil ich keinen Anschluss finde. Und es ist mühsam! In den Gilden wird nichts geschrieben, es ist totenstill, weil alle auf Discord oder TS abhängen und da fragen ob wer zu was mitwill. Wenn man was schreibt wirds auch meist nicht gelesen. Man dümpelt also allein vor sich hin, ob gewollt oder nicht (ich kann nicht ins Discord oder TS während ich spiele). Deshalb hätte ich gerne mehr Möglichkeiten, Dinge alleine zu sehen. Ich mach LFR, random-Inis, random-Expeditionen. Aber ehrlich, von den anderen kriegt man da null mit, NPCs wären unterhaltsamer. Früher war vielleicht nicht alles besser, aber ich vermisse meine Gilde in der wir kein Sprachchat hatten, bestimmt 10 Jahre her.
3
1
Kelathras - Mitglied
*Daumen nach unten*
Sry, aber du klingst wie diese Mythic-Raiderelite....
So nach dem Motto:
"Ich mache ja anspruchsvolle Dinge, ihr nicht. Darum sollt Ihr auch nichts bekommen."

Nope.

 
2
6
Andi - Staff
Nur, dass ich nur normal und heroisch gehe ... Schlüsselsteine maximal 10 ... PvP dümpel ich bei einer niedrigen Wertung rum ... :)

Und wenn ich nicht weiterkomme, weil keine Zeit, keine Gruppe ... dann ist dem halt so. Wieso sollte ich dann gleiche Belohnungen erhalten? Ich verstehe da halt den Sinn nicht hinter. Ein Onlinespiel hat für mich auch immer etwas mit einem Wettbewerb zu tun. Man möchte seinen Charakter entwickeln und die Leistung steigern, um die beste Beute zu erhalten. Aber was nützt das, wenn auch jeder andere mit der gleichen Beute herumläuft. Einfach nur machen, um es zu schaffen? Ja, einige Leute denken so, aber bei mir geht das nicht. Wenn ich in einem Spiel was schaffe, dann möchte ich dafür auch was schönes bekommen. Es ist wohl das normalste der Welt, dass man Belohnungen haben will, wenn man etwas geschafft hat. Und zwar Belohnungen, die nicht jeder andere auch so bekommt. 
4
2
Kelathras - Mitglied
Wo bekommst du denn im LFR bspw, gleichwertige Items?
Wenn wir alleine mal nach Ausrüstungsgegenständen gehen, ist dem schon nicht der Fall.
Jaja, TF/WF, aber das können wir ausklammern.

Je höher die Schwierigkeit, desto besser werden die Items. Daher verstehe ich dein Problem nicht.
Ist ja nicht so, als würdest du im LFR mit Items beworfen und kannst dann direkt Mythic raiden.
  • LFR-Schwierigkeitsgrad: 370+
  • Normaler Schwierigkeitsgrad: 385+
  • Heroischer Schwierigkeitsgrad: 400+
  • Mythischer Schwierigkeitsgrad: 415+
Wieso sollte man dann eben die Spieler des bspw. LFR weiter "bestrafen", in dem Sie garkeinen Loot mehr bekommen?

Wo ist also dein Problem?
 
2
3
Andi - Staff
Du hast offenbar nicht richtig zugehört beim Talk. Es geht nicht nur um das Itemlevel. Es geht eben auch um besondere Belohnungen wie Transmog, Mounts, Pets, Rezepte und so weiter. Und ja, KG und TG sind da auch ein Thema beim Itemlevel. 

Ich habe sogar im Talk gesagt, dass der LFR gerne ein geringes Itemlevel anbieten kann und ganz andere Belohnungen. Andere Ausrüstung, andere Pets, andere Mounts. Man weiß dann: ah ja das kommt aus dem LFR und oh wow das kommt aus heroisch/mythisch ... der Spieler hat offenbar was geleistet. Im Sinne von: er hat sehr schwierigen Content hinter sich gebracht. 

Im PvP ist es übrigens noch sehr viel schlimmer. Die Sets dort kriegt man quasi überall hinterhergeschmissen, wenn man es so sagen möchte. Sogar das Elite-Set, was das beste Set für PvPler ist, bekommt man auch über die Kriegsfront. (in einer anderen Farbe)
3
3
Tacly - Mitglied
@Kelathras - Mitglied

"Ich mache ja anspruchsvolle Dinge, ihr nicht. Darum sollt Ihr auch nichts bekommen."

WTF!...Was stimmt mit dir nicht?! Natürlich sollte man für "anspruchsvolle Dinge" belohnt werden!!! Genauso wie Leute die arbeiten mehr Geld verdienen sollten als jemand der sich von Amt zu Amt schnurt. f...ing disgusting!
1
6
Kelathras - Mitglied
Du sagst aber gerade, dass es für dich auch eine Art Wettbewerb ist, in dem du dich verbessern willst.

Mounts, Transmogg, Pets sind aber keine Verbesserung.
Zudem habe ich auch gesagt, dass es in meinem Kommentar rein um Ausrüstung ging. AUgenscheinlich hast du diesen nicht richtig gelesen. (sry, musste deinen flappsigen Kommentar mal zurück spiegeln)

Von Mountdrops im LFR kannst du theoretisch ebenso profitieren.
Einfach LFR und NHC/HC machen. Aber gut.

Wieso sind WF/TF ein Thema?
Als NHC/HC Raider profitierst du ebenso davon, wenn du in deinem Schwierigkeitsgrad unterwegs bist.

Ich habe sogar im Talk gesagt, dass der LFR gerne ein geringes Itemlevel anbieten kann und ganz andere Belohnungen. Andere Ausrüstung, andere Pets, andere Mounts. Man weiß dann: ah ja das kommt aus dem LFR und oh wow das kommt aus heroisch/mythisch ... der Spieler hat offenbar was geleistet. Im Sinne von: er hat sehr schwierigen Content hinter sich gebracht. 

Das gibt es mit den Mythic Sets. Scheinbar haben dann alle Raider unter Mythic, nichts geleistet. Denk mal drüber nach. ;)

Aber egal:

Also soll Blizz nun für den LFR-Mode, ein eigenes Set designen?
Nehmen wir  mal an, Blizz macht das und wir betrachten die Kehrseite des Ganzen:
Das LFR Lookalike Set wird dann, nicht von Blizz, sondern von den Spielern, zur Stigmatisierung der LFR-Gänger benutzt werden. Schon jetzt ist die Com. nicht gerade nett zu denen, die eben nur den einfacheren Content machen. (Du bist in deinem Video ja genau so)

Sei mir nicht böse, auch wenn sich mein Kommentar (meine Kommentare) bissig lesen.
Solche Argumentationen habe ich leider schon zu Hauf gehört und gelesen und meistens kamen Sie von eben jenen, die sich für besser als der Rest halten.
2
4
Kelathras - Mitglied

WTF!...Was stimmt mit dir nicht?! Natürlich sollte man für "anspruchsvolle Dinge" belohnt werden!!! Genauso wie Leute die arbeiten mehr Geld verdienen sollten als jemand der sich von Amt zu Amt schnurt. f...ing disgusting!

Spieler werden für erhöhten Schwierigkeitsgrad immer besser belohnt.
Mounts sind aber kein Indikator dafür, dass man besser ist/spielt, sondern nur, dass man mal Glück hatte.

Daher:
"WTF!...Was stimmt mit dir nicht?!"
2
4
Andi - Staff
Ein Wettbewerb hat doch nicht nur etwas mit besserem Itemlevel zu tun. Natürlich sind vor allem Mounts und besondere Sets etwas, worüber man sich freut. Denn diese sehen andere Spieler und wissen dann, dass man in diesem Wettbewerb offenbar gut dabei ist. Das Itemlevel sieht man nicht, wenn man nicht drauf schaut. Das Itemlevel ist nur Mittel zum Zweck und demnach auch eine Art Belohnung. Durch ein besseres Itemlevel kann man im Wettbewerb besser werden. 

Mein Kommentar war nicht flappsig, ich habe einfach nur auch das andere Thema angesprochen, was du nicht mit aufgenommen hast. Also entschuldige, falls das falsch rüberkam. 

Diese beiden Aussagen hier verstehe ich nicht:
  • Von Mountdrops im LFR kannst du theoretisch ebenso profitieren.Einfach LFR und NHC/HC machen. Aber gut.
  • Wieso sind WF/TF ein Thema? NHC/HC Raider profitierst du ebenso davon, wenn du in deinem Schwierigkeitsgrad unterwegs bist.

Ja, mythische Sets sehen anders aus und das ist auch gut so. Manchmal mehr, manchmal weniger. Aber es geht nicht allein um das eine Set und den einen Modus. Zwischen LFR und dann normal/heroisch ist eine riesige Lücke, der Belohnungs-Unterschied ist aber minimal. Ich habe auch bereits das PvP erwähnt, wo es viel unschöner ist. 

Man muss ja nicht mit dem LFR-Set rumlaufen, wenn man es nicht will. Netterweise gibt es dafür den Transmog-NPC. Ich würde auch nicht sagen, dass man wegen den LFR-Sets ausgeschlossen wird. Die Zeiten, in denen man vor dem Dalaran-Brunnen kommen musste, damit man das Gear prüfen kann, sind vorbei. Wahrscheinlich achtete da nicht einmal jemand drauf, weil es wahrscheinlich auch unscheinbar aussieht. Im Gegensatz zum z.B. effektvolleren mythischen Set. Dass Leute "nicht nett" zu LFR-Spielern ist, ist tatsächlich schade. Wenn sie diesen nur spielen, weil sie keine Zeit haben oder keine Lust sich eine Gruppe zu suchen. 

Aber mir nun vorzuwerfen, dass ich auch nicht nett zu den Leuten bin: Entschuldige, aber das ist einfach nicht korrekt. Wie genau definierst du "nicht nett sein" ? Ich bin nicht nett, weil ich sage, dass Spieler, die weniger Leistung erbringen / den einfacheren Content spielen, nicht die (fast) gleichen Belohnungen kriegen sollen? Wenn das "nicht nett sein" ist, dann ... ja .. eigentlich fällt mir dazu nicht mehr viel ein. Das hat rein gar nichts mit "nicht nett" zu tun. Nicht nett sein ist, wenn ich ich jemanden nicht mitnehme und ihm dann sage: "Nein du bist schlecht geh in deinen Casual-LFR du Noob!" - Das ist nicht nett.

Grenze ich dadurch jemanden aus, wenn ich in einen heroischen Raid oder mythisch-plus 10 Dungeon niemanden mitnehme, der nur 370er-Itemlevel hat? Ja, aber das ist auch komplett richtig so. Wieso sollte ich die Leute mitnehmen, die nicht eine gewisse Voraussetzung erfüllen. Ein heroische Raid oder mythisch-plus 10 Dungeon ist eben nicht für Itemlevel 370 ausgelegt. Auch nicht für 380. Das ist einfach eine Tatsache. Man kann noch so gut spiele, das Itemlevel reguliert schon, wie viel man leisten kann. 

Ich habe kein Raider.io-Score Addon und ich schaue auch nicht auf Erfolge. Habe ich nie und werde ich auch nie. Ich lade mir meistens Leute ein, die das entsprechende Itemlevel haben und die eine Klasse spielen, die noch nützlich ist. Haben sie sich ihr Gear irgendwie "erschlichen" oder "gekauft" und brigen nicht die Leistung, die man damit bringen sollte, dann müssen sie halt wieder gehen. Ich schließe aber niemanden aus, nur weil man keinen Erfolg X errungen hat. Ja es gibt (sehr sehr sehr) viele Leute die das machen und das ist schade. Aber man findet auch immer Gruppe, die das nicht tun. Woher weiß ich das? Weil ich selbst oft genug in solchen Gruppen mitgenommen werde. Denn wie gesagt, auch ich bin kein Elite-Spieler mit mega hohem Itemlevel. 

Und noch einmal: Das hat nichts mit nicht gönnen oder nicht nett sein zu tun! 


-----
Bezüglich: "Mounts sind aber kein Indikator dafür, dass man besser ist/spielt, sondern nur, dass man mal Glück hatte."

Das ist auch eine sehr fragliche Aussage. Ja man kann immer Mounts /Ausrüstung/Erfolge kaufen. Man kann sich nie sicher sein, wie jemand das bekommen hat. Aber wenn es ein Mount in einem bestimmten Modus gibt, dann hat das nicht nur was mit Glück zu tun. Wenn es ein schwererer Modus ist und man dort das Mount her hat, kann man erst einmal davon ausgehen, dass dieser Spieler gut ist. Kaufruns außen vor gelassen! Und es ist auch eine entsprechend tolle Belohnung für den Spieler.

Irgendwie geht das hier alles in die Richtung, dass du eher sagen möchtest, dass es unfair ist von Leuten nicht mitgenommen zu werden, weil du Erfolg X oder Score Y nicht hast. Aber darum sollte es hier nicht gehen. Überhaupt nicht! Ich bin da dann auch auf deiner Seite. Das ist scheiße! Es geht um das Solospiel in WoW, wenn Leute es denn so machen möchten. Und es geht darum, dass schwererer Content auch einzigartige Belohnungen gewähren sollten, abseits vom Itemlevel. 
3
2
Kelathras - Mitglied
„Ein Wettbewerb hat doch nicht nur etwas mit besserem Itemlevel zu tun. Natürlich sind vor allem Mounts und besondere Sets etwas, worüber man sich freut. Denn diese sehen andere Spieler und wissen dann, dass man in diesem Wettbewerb offenbar gut dabei ist. Das Itemlevel sieht man nicht, wenn man nicht drauf schaut. Das Itemlevel ist nur Mittel zum Zweck und demnach auch eine Art Belohnung. Durch ein besseres Itemlevel kann man im Wettbewerb besser werden.„

Thema Mythicset, sag ich nur.

Mein Kommentar war nicht flappsig, ich habe einfach nur auch das andere Thema angesprochen, was du nicht mit aufgenommen hast. Also entschuldige, falls das falsch rüberkam
 

Alles gut, ich bin ja auch nicht gerade so 100%ig nett gewesen.
Das zeigt nur, dass uns das Thema ernst ist. :)

Zu den 2 Dingen, die du nicht verstanden hast:

Naja, ich finde, dass Mountdrops (Wie bei Mekkadril) hat nur ein nettes Gimik sind, aber nicht wirklich die Schwierigkeit des Contents widerspiegeln.
Wenn du es unbedingt haben magst, kannst du alle Schwierigkeiten abklappern, bis du mal Glück hattest und es droppt.


Thema WF/TF – Da hab ich in letzter Zeit schon sehr viel zu geschrieben. Fast alle schimpfen immer auf das TF/WF System, dabei ist es eine sehr gute Mechanik. Interessant ist, dass meistens diejenigen das System kritisieren (nach dem Motto: Öh, aber die LFR Leute bekommen dann Items auf HC Niveau, voll unfair), aber selber in Ihrem Mainraid im NHC oder HC, diese Items einstecken ohne zu meckern.
Aber über das TF/WF Thema kann man gerne gesondert diskutieren. Das würde den Rahmen sprengen.
Mir gings darum zu zeigen, dass egal welchen Schwierigkeitsgrad man spielt, das Profitieren aus dem System gleich ist.
Ja, mythische Sets sehen anders aus und das ist auch gut so. Manchmal mehr, manchmal weniger. Aber es geht nicht allein um das eine Set und den einen Modus. Zwischen LFR und dann normal/heroisch ist eine riesige Lücke, der Belohnungs-Unterschied ist aber minimal.

Naja… und dann wird weiter argumentiert, dass die Lücke von NHC zu HC recht groß ist und da auch ein eigenes Set her muss. Theoretisch kommen da auch nur einige Fähigkeiten hinzu. Das könnte man jetzt ewig so weiter führen.

Aber mir nun vorzuwerfen, dass ich auch nicht nett zu den Leuten bin: Entschuldige, aber das ist einfach nicht korrekt. Wie genau definierst du "nicht nett sein" ? Ich bin nicht nett, weil ich sage, dass Spieler, die weniger Leistung erbringen / den einfacheren Content spielen, nicht die (fast) gleichen Belohnungen kriegen sollen? Wenn das "nicht nett sein" ist, dann ... ja .. eigentlich fällt mir dazu nicht mehr viel ein. Das hat rein gar nichts mit "nicht nett" zu tun. Nicht nett sein ist, wenn ich ich jemanden nicht mitnehme und ihm dann sage: "Nein du bist schlecht geh in deinen Casual-LFR du Noob!" - Das ist nicht nett.
 

„Nicht Nett“ ist in diesem Fall durch die Aberkennung von Berechtigung definiert. Etwas hart in diesem Kontext (zu dir und deinem Video), aber ja. Dieses „Wieso sollten die das bekommen, wenn das so einfach ist?“, ist der Grund für meine Aussage. Dieses Denken ist es, dass eben solche Probleme schafft, über die du dich nun aufgeregt hast.
Wenn es dir einzig und alleine um das Aussehen der Items geht… gut. Da kann jeder seiner Meinung sein. LFR Sets sehen, zumindest farblich, anders aus. Kann man als Abgrenzung sehen, oder aber auch nicht.

Grenze ich dadurch jemanden aus, wenn ich in einen heroischen Raid oder mythisch-plus 10 Dungeon niemanden mitnehme, der nur 370er-Itemlevel hat? Ja, aber das ist auch komplett richtig so. Wieso sollte ich die Leute mitnehmen, die nicht eine gewisse Voraussetzung erfüllen. Ein heroische Raid oder mythisch-plus 10 Dungeon ist eben nicht für Itemlevel 370 ausgelegt. Auch nicht für 380. Das ist einfach eine Tatsache. Man kann noch so gut spiele, das Itemlevel reguliert schon, wie viel man leisten kann.
 

Geht halt gerade am Thema vorbei, aber okay.
Man sollte sich (der jeweilige Spieler) Content auswählen, den man auch schaffen kann. Aber! GS reguliert nicht zwangsläufig, wieviel man leisten kann! Das greift erst dann, wenn du wirklich auf Highend-Niveau spielst. Klar, es gibt grobe Richtlinien, aber das war es. Mit 370 gehst du halt erst Normal. Ist halt so. Du grenzt dann Leute aus wenn du sagst: XYZ haben Sie einfach nicht verdient.
Damit definierst du bereits für dich, was andere Spieler verdienen und was nicht. Ob deine Meinung nun richtig, oder falsch sein mag.

Ich habe kein Raider.io-Score Addon und ich schaue auch nicht auf Erfolge. Habe ich nie und werde ich auch nie. Ich lade mir meistens Leute ein, die das entsprechende Itemlevel haben und die eine Klasse spielen, die noch nützlich ist. Haben sie sich ihr Gear irgendwie "erschlichen" oder "gekauft" und brigen nicht die Leistung, die man damit bringen sollte, dann müssen sie halt wieder gehen. Ich schließe aber niemanden aus, nur weil man keinen Erfolg X errungen hat. Ja es gibt (sehr sehr sehr) viele Leute die das machen und das ist schade. Aber man findet auch immer Gruppe, die das nicht tun. Woher weiß ich das? Weil ich selbst oft genug in solchen Gruppen mitgenommen werde. Denn wie gesagt, auch ich bin kein Elite-Spieler mit mega hohem Itemlevel

Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun? Nichts. Es geht nicht um einen Erfolg oder sonst etwas, sondern um das bloße Aberkennen der vom Spiel vorgegebenen Belohnungen, da deine subjektive Meinung dir vorzuschreiben scheint, dass der Content den du machst, dich zu etwas Besserem macht!
Irgendwie verschwurbeln wir hier gerade mehrere Themen.

Und noch einmal: Das hat nichts mit nicht gönnen oder nicht nett sein zu tun!
 

Mit „gönnen“ nicht, aber meiner Definition von „nett sein“ in eben beschriebenen Kontext.

Bezüglich: "Mounts sind aber kein Indikator dafür, dass man besser ist/spielt, sondern nur, dass man mal Glück hatte."

Das ist auch eine sehr fragliche Aussage. Ja man kann immer Mounts /Ausrüstung/Erfolge kaufen. Man kann sich nie sicher sein, wie jemand das bekommen hat. Aber wenn es ein Mount in einem bestimmten Modus gibt, dann hat das nicht nur was mit Glück zu tun. Wenn es ein schwererer Modus ist und man dort das Mount her hat, kann man erst einmal davon ausgehen, dass dieser Spieler gut ist. Kaufruns außen vor gelassen! Und es ist auch eine entsprechend tolle Belohnung für den Spieler.

Es gibt Erfolgsmounts und Mounts für den Mythic Bereich. Beide Arten von Mounts, spiegeln das Können der Spieler wieder.

Irgendwie geht das hier alles in die Richtung, dass du eher sagen möchtest, dass es unfair ist von Leuten nicht mitgenommen zu werden, weil du Erfolg X oder Score Y nicht hast.
 

Ähm, nein. Jeder sollte den Content machen, der für Ihn schaffbar ist, insofern man das will. Es wäre völlig legitim, wenn du jemanden mit 370 ablehnst, der sich für deinen +16er meldet. Darum geht es nicht.
Aber darum sollte es hier nicht gehen. Überhaupt nicht! Ich bin da dann auch auf deiner Seite. Das ist scheiße!
Jaein. Aber das ist auch nicht das Thema der Diskussion.
Es geht um das Solospiel in WoW, wenn Leute es denn so machen möchten. Und es geht darum, dass schwererer Content auch einzigartige Belohnungen gewähren sollten, abseits vom Itemlevel.

Solospiel ist halt so eine Sache. Nur weil die Com es so spielt, heißt es nicht, dass es so ist.
Das sind 2 verschiedene Dinge. Auch LFR ist ein Gruppengame, denn ohne die Gruppe geht es nicht.
Wenn die Com dann nicht als Gruppe aggiert, ist es ja nicht der Fehler des Schwiergkeitsgrades, sondern der Spieler, die so spielen wie Sie spielen.
Oder sehe ich das falsch?

Auch sind „einzigartige Belohnungen“ bzw. die Forderung danach, so eine Sache.
Wie definieren wir, was man für was bekommt, ohne den Itemlevel zu betrachten?
Ginge man danach, müsste jeder Raidcontent (und ich rede nur von Raids), seine eigenen Sets & Belohnungen haben.
LFR
NHC
HC
Mythic
Theoretisch ist dem auch so, da es sich bei den ersten 3 nach Farben unterscheiden lässt. Nur Mythic ist nochmal besser, da es der „Endcontent“ bzgl. Raid ist.

Btw.:
Ich mag die Diskussion gerade sehr, da man viel über die Sichtweise anderer lernen kann. :)
 
4
0
Andi - Staff
Ich glaube man wiederholt sich nun nur noch.

Bzgl. des des KG- und TG-Themas: Ja, wenn Leute sich über den LFR beschweren, dann aber sich gerne den Proc im normalen/heroischen Modus einstecken, dann läuft da auf jeden Fall wieder was falsch. Ich selbst empfinde ein höheres Itemlevel (mehr als 5 bis 10) als Proc als nicht angemessen für das, was ich getan habe. Würde ich durch einen Proc "nur" einen Sockel oder ein Zusatzattribut kriegen, dann wäre es ausreichend und ich würde mich sehr freuen. 

----

"Man sollte sich (der jeweilige Spieler) Content auswählen, den man auch schaffen kann. Aber! GS reguliert nicht zwangsläufig, wieviel man leisten kann! Das greift erst dann, wenn du wirklich auf Highend-Niveau spielst. Klar, es gibt grobe Richtlinien, aber das war es. Mit 370 gehst du halt erst Normal. Ist halt so. Du grenzt dann Leute aus wenn du sagst: XYZ haben Sie einfach nicht verdient.
Damit definierst du bereits für dich, was andere Spieler verdienen und was nicht."
 

Das ist doch genau das was ich die ganze Zeit schreibe... xD Mit 370 gehst du normal, korrekt. Wenn da Gurppen sind, die erst den mythischen Erfolg dafür sehen wollen, dann ist dem halt so. Doch es gibt auch genügend andere Gruppen. Zumindest sehe ich davon immer welche im LFG-Tool. Ich bin mir nicht sicher ob du mit dem "du" direkt mich meinst oder die Leute die es tun. Denn ich sage das doch gar nicht? Ich sage sie haben X nicht verdient, wenn sie nicht den entsprechenden Modus dafür spielen. Wenn sie es tun, ist doch alles richtig. Ich definiere nicht wer das Recht hat irgendwas zu spielen. Überhaupt nicht. Jedem sollte nur klar sein, dass man mit Itemlevel 350 z.B. eher selten in einen Raid mitgenommen wird. 


"​Das sind 2 verschiedene Dinge. Auch LFR ist ein Gruppengame, denn ohne die Gruppe geht es nicht.
Wenn die Com dann nicht als Gruppe aggiert, ist es ja nicht der Fehler des Schwiergkeitsgrades, sondern der Spieler, die so spielen wie Sie spielen.
Oder sehe ich das falsch?"


Nein, siehst du nicht falsch. Aber wenn Blizzard den Content so macht, dass man auch nicht miteinander interagieren muss, dann ist es kein Wunder, dass die Spieler es nicht tun. Ist ja genauso wie bei Kriegsfronten oder Inselexpeditionen. Oder die meisten Dungeon-Stufen. Man muss nicht als Gruppe spielen, also tut man es nicht. Okay, das ist nun zu allgemein. Ja, man muss sich an den Tank halten und der Heiler sorgt für Heilung. Aber so wäre es auch, wenn das NPCs wären. Natürlich kommt irgendwann der Zeitpunkt, dass keiner mehr Bock hat was zu erklären und "jeder wissen sollte, wie es geht" ... was nicht der Fall ist, weil es immer Neulinge gibt. Aber dafür sind ja auch die verschiedenen Modi da. Nur passiert es leider sehr oft, dass im schwächsten Modus trotzdem nix erklärt wird oder aber Leute sich direkt für einen höheren Modus melden. Nun könnte man noch über Guides lesen sprechen, aber da gibt es ja auch immer zwei Standpunkte. Wie z.B. Nein ein Spiel sollte selbsterklärend sein, ich lese keine Guides! 

------------

Nich direkt etwas zu deiner Aussage, aber: Das Problem bei den Raid-Modi ist, dass mythisch sich von allem anderen komplett abgrenzt, da man auf jeden Fall 20 Spieler braucht. Deswegen unterscheide ich in meinem Kopf auch immer noch LFR, normal/heroisch und mythisch. Diese haben drei komplett unterschiedliche Voraussetzungen. Klar kann man nun sagen: Okay, du wirfst also Spielern vor, dass sie doch gefälligst sich ne Gruppe suchen sollen, wenn sie normal/heroisch raiden wollen, um bessere Belohnungen zu kriegen. Aber selbst willst du mit deiner Gilde nicht nach mehr Leute suchen, um 20 zu erreichen. Also für mich ist das noch einmal etwas anderes. :)
 
1
2
Kelathras - Mitglied
xD ich glaube ja, wir reden grundlegend aneinander vorbei. ;)
Ich gehe nachher nochmal auf deinen letzten Abschnitt ein, aber:

Bzgl. des des KG- und TG-Themas: Ja, wenn Leute sich über den LFR beschweren, dann aber sich gerne den Proc im normalen/heroischen Modus einstecken, dann läuft da auf jeden Fall wieder was falsch. Ich selbst empfinde ein höheres Itemlevel (mehr als 5 bis 10) als Proc als nicht angemessen für das, was ich getan habe. Würde ich durch einen Proc "nur" einen Sockel oder ein Zusatzattribut kriegen, dann wäre es ausreichend und ich würde mich sehr freuen. 

Jaein. Die Ironie dahinter ist super. :D

Und "Zu hoch" finde ich nicht. Es ist halt ein Glücksprocc. Kann man so hinnehmen. ^^

Rest später.
2
0
Kelathras - Mitglied


Das ist doch genau das was ich die ganze Zeit schreibe... xD Mit 370 gehst du normal, korrekt. Wenn da Gurppen sind, die erst den mythischen Erfolg dafür sehen wollen, dann ist dem halt so. Doch es gibt auch genügend andere Gruppen. Zumindest sehe ich davon immer welche im LFG-Tool. Ich bin mir nicht sicher ob du mit dem "du" direkt mich meinst oder die Leute die es tun. Denn ich sage das doch gar nicht? Ich sage sie haben X nicht verdient, wenn sie nicht den entsprechenden Modus dafür spielen. Wenn sie es tun, ist doch alles richtig. Ich definiere nicht wer das Recht hat irgendwas zu spielen. Überhaupt nicht. Jedem sollte nur klar sein, dass man mit Itemlevel 350 z.B. eher selten in einen Raid mitgenommen wird.
 


[„Ich bin mir nicht sicher ob du mit dem "du" direkt mich meinst oder die Leute die es tun.“ - Die Leute. ^^]

Du verstehst nicht, was ich meine. Das da hat ja mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun!
Es geht darum, dass Leute im LFR nicht „das Selbe“ bekommen, wie im Normal.
Das ist doch das Thema. Antwort: Bekommen Sie nicht. Diese Aussage da oben, bezieht sich jetzt nur auf einen GS, weil du das Thema GS und Leute ablehnen mit aufgenommen hast. XD


Nein, siehst du nicht falsch. Aber wenn Blizzard den Content so macht, dass man auch nicht miteinander interagieren muss, dann ist es kein Wunder, dass die Spieler es nicht tun.


Momomomooooment!
Also:
Wenn du dein Auto auf der Straße parkst, dann ist es kein Wunder, dass dir wer die Tür zerkratzt, weil du hast Ihn da ja so geparkt und die Grundlage geschaffen. (ähnliche Argumentationsweise)
 

Ist ja genauso wie bei Kriegsfronten oder Inselexpeditionen. Oder die meisten Dungeon-Stufen. Man muss nicht als Gruppe spielen, also tut man es nicht.


Richtig, aber es ist ja nicht so konzipiert worden. Es ist das, was der Spieler daraus macht.

Aber so wäre es auch, wenn das NPCs wären. Natürlich kommt irgendwann der Zeitpunkt, dass keiner mehr Bock hat was zu erklären und "jeder wissen sollte, wie es geht" ... was nicht der Fall ist, weil es immer Neulinge gibt. Aber dafür sind ja auch die verschiedenen Modi da. Nur passiert es leider sehr oft, dass im schwächsten Modus trotzdem nix erklärt wird oder aber Leute sich direkt für einen höheren Modus melden. Nun könnte man noch über Guides lesen sprechen, aber da gibt es ja auch immer zwei Standpunkte. Wie z.B. Nein ein Spiel sollte selbsterklärend sein, ich lese keine Guides!

 


Aber auch hier: Es ist nicht das Design, sondern der Spieler, der es so unerträglich macht.
Thema Guides: Lesen ist immer von Vorteil.


Nich direkt etwas zu deiner Aussage, aber: Das Problem bei den Raid-Modi ist, dass mythisch sich von allem anderen komplett abgrenzt, da man auf jeden Fall 20 Spieler braucht. Deswegen unterscheide ich in meinem Kopf auch immer noch LFR, normal/heroisch und mythisch. Diese haben drei komplett unterschiedliche Voraussetzungen. Klar kann man nun sagen: Okay, du wirfst also Spielern vor, dass sie doch gefälligst sich ne Gruppe suchen sollen, wenn sie normal/heroisch raiden wollen, um bessere Belohnungen zu kriegen. Aber selbst willst du mit deiner Gilde nicht nach mehr Leute suchen, um 20 zu erreichen. Also für mich ist das noch einmal etwas anderes. :)
 


Schwierig, da sich jede Stufe auch durch Ihre Schwierigkeit definiert.
Gehst du nach Größe der Gruppen, dann magst du vlt. Recht haben. LFR – NHC/HC – Mythic.
Aber diese Unterscheidug triffst du ja für dich selbst und hat mit dem eigentlichen Unterscheidungsfaktor, nichts zu tun...
 
2
0
Andi - Staff
Irgendwie habe ich echt Schwierigkeiten dir zu folgen... so wie du mir. Witzig! ;D Muss nun aber auch los und gibt dann keine Antworten erstmal. 

Die Gleichstellung mit dem Auto auf der Straße ist irgendwie ... zu viel für mich. Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich Bosse in den LFR mache, die fast alle ihre Mechaniken verloren haben und man nur DMG auf sie machen muss, sowie manchmal ausweichen, dann führt das dazu, dass niemand mehr denken oder reden muss. Das ist doch nicht die Schuld der Spieler. Was genau willst du da großartig sagen? 

Wenn du sagst Kriegsfronten, Inselexpeditionen und (leichte) Dungeons sind nicht so konzeptioniert worden, dass man dort nicht kommunizieren muss, dann frage ich mich aber, wie sie sonst konzeptioniert wurden. Wenn ich etwas ganz ohne irgendein großes Zutun schaffen kann, dann brauch ich doch nicht kommunizieren oder was anderes tun. Wenn wer den Drang hat was zu schreiben, kann er das machen, aber wird nichts daran ändern, dass man es auch sein lassen kann. Würde man in einer KF nur gewinnen, wenn man gezielt Posten angreift, richtig rekrutiert und so weiter, dann würde dies auch zwingend nötig machen, dass man kommuniziert.

Nun kommt aber das Gegenbeispiel: Schlachtfelder. Um dort zu gewinnen, braucht man Glück oder eine gute Taktik. Wenn jeder das macht, was er will, verliert man zu 99%. Doch trotzdem machen es die meisten und dann beschweren sie sich am Ende, dass man verliert. Zumindest ist das meine Analyse, nachdem ich vor allem seit Patch 8.1 sehr viele Schlachtfelder gespielt habe. Noch besser wird es, wenn Leute dann mal was vorschlagen wollen, aber sich niemand dran hält. Man verliert trotzdem. Also das eine bringt nix und das andere auch nicht. Ergebnis: Man macht es einfach so leicht, dass keine Kommunikation von Nöten ist. Im PvP nicht möglich, im PvE auf jeden Fall. Was ist nun meine Aussage? Gute Frage! Dass Blizzard den einfachen weg geht und es einfach einfach macht. Wer kommunizieren will oder es mit anderen Leuten zusammen spielen will (Freunde), der kann das tun. Wenn nicht, ist das auch (fast immer) egal. 
1
1
Muhkuh - Mitglied
Wenn ich Bosse in den LFR mache, die fast alle ihre Mechaniken verloren haben und man nur DMG auf sie machen muss, sowie manchmal ausweichen, dann führt das dazu, dass niemand mehr denken oder reden muss.

Weil das ja auch tatsächlich der Fall ist, wenn man nicht sowieso schon heillos overgeared da rein geht, was bei den anderen Modi übrigens fast exakt genauso ist. Ja, man hat weniger Mechaniken. Nein, es fehlen nicht "fast alle" und man muss nicht "nur DMG auf sie machen" und "manchmal ausweichen" - wir sind nicht mehr in MoP, wo das so war, was seither aber wieder geändert wurde - , das kommt, wenn man nicht overgeared ist, erst nach dem x-ten Wipe mittels des Buffs - und selbst dann sind manche Mechaniken auch im LfR noch immer tödlich.
2
1
Andi - Staff
@Muhkuh: Dann spielen wir wohl jeweils einen anderen LFR. 
  • Champion des Lichts: Man kann einfach DMG auf den Boss machen, die Adds werden meist hinzugezogen. (direkt erste Woche vom LFR)
  • Gorilla: Der Schaden der Glocke kann weggeheilt werden.
  • Twins: Da weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, was man da macht außer dmg, denn es gibt keine Mechaniken dort, wo man wirklich etwas tun muss.
  • Opulenz: die ganzen Fallen sind sehr einfach wegheilbar und man muss nur rauslaufen. Golems haben gleichen Lebenspool. Es ist nur wichtig, dass mind. ein Heiler den richtigen Edelstein nimmt. Denn ja, sonst gibt es einen Wipe. Adds sterben sehr schnell im AoE.
  • Konklave: Sehr viele Mechaniken sind einfach nicht vorhanden und die Spezialfähigkeiten kommen äußerst spät. Ich glaube im LFR spawnt der Vogel nur einmal im gesamten Kampf.
  • Rastakhan: Da ist fast gar nichts vorhanden. Tanks müssen nicht spotten oder weglaufen. Adds sind sowieso nicht gefährlich. Bwonsamdi zieht automatisch die Leute ins reich. Man muss keine Stacks resetten. Man wird nicht ins Todesfeld gezogen.
  • Mekkadrill: Tatsächlich muss man hier wissen, was man da im Roboter tut. Der Rest kann aber auch getrost weggeheilt werden. 
  • Sturmwallblockade: Der lag beim ersten Versuch und ich konnte nicht direkt sehen, was da alles weggefallen ist.
  • Jaina: Wie Sturmmwallblockade.

Im LFR ist es immer wichtig, dass Tanks zumindest bei einigen Bossen wissen, was los ist. Außerdem sind 2 gute HEiler auch von Vorteil, weil eben das meiste einfach weggeheilt werden kann. Und ich muss sagen, dass ich den LFR in Cata (Drachenseele) und MoP schwieriger fand, als in BfA jetzt.
4
1
BlackSun84 - Mitglied
Ich spiele seit Jahren quasi solo, von Dungeonrunden per Df oder Lfr abgesehen. Irgendwann hatte ich nach dem Auflösen meiner alten Gilde keine Lust mehr auf eine neue und außerdem spielt es sich ohne "Verpflichtungen" auch entspannter. Blizzard erleichtert auch gerade bei den Weltquests das Solospiel, also ich finde es gut. MMOG hat ja nie bedeutet, dass Gruppenpflicht herrschen muss, sondern nur, dass sich andere Spieler ebenfalls in der Welt bewegen. Lustigerweise wurden diese Diskussionen schon vor über zehn Jahren geführt.
5
0
Karpos - Mitglied

Also ich muss wirklich sagen, dass dein Sozialverhalten scheinbar nicht stark ausgeprägt zu sein scheint. Jemandem etwas nicht zu gönnen, wie den Lfr-Leuten, die (fast) den gleichen Loot oder Mounts und Pets aus dem Lfr bekommen können mit wie du sagst "geringerer Leistung", ist schon harter Tobak, wie ich finde. 

1) Niemand zwingt dich oder andere, die Raids auf "normal", "hero" oder gar "mythisch" zu spielen. 
2) Es gibt Menschen, die keine Zeit zum Raiden haben, sei es beruflich, familiär oder aus anderen Gründen, die aber trotzdem an WoW Spaß haben und besseres Loot, Mounts und Pets haben möchten, was ich verstehen kann. 
3) Es gibt zudem viele Spieler, denen das Können fehlt, "normal" oder höher zu raiden. Warum sollte man denen höheres Gear verwehren? 

Warum gönnt man diesen Menschen nichts? Was tun sie euch denn an, wenn sie besseres Gear oder Mounts oder Pets haben? Es kann nur Neid sein und der ist selten positiv und gut. Diesen Menschen nicht zu gönnen, ihre Quests durch besseres Gear schneller und effektiver abschließen zu können, finde ich wirklich hart und daneben. 

Weiter im Kontext: Dass der Lfr "niemandem" gefällt, wie du sagst, stimmt absolut nicht. Mir gefällt er sehr gut, auch wenn ich mich manchmal ärgere, dass sich viele nicht annähernd mit den Bossmechaniken beschäftigt haben und man deswegen wiped. Auch kenne ich viele andere, denen der Lfr an sich gefällt. Ich weiß also nicht, wie du darauf kommst, dass der Lfr niemandem gefallen sollte. 

Und ein Free-Loot ist das weiß Gott nicht. Ich habe diese 3x versucht, mit meinem Mainchar (GS 396) in den 3. Flügel zu kommen bzw. ihn zu spielen. 1x habe ich den 1. Boss gelegt mit der Truppe, die anderen Male gab es einen Wipe nach dem anderen. Was daran Free-Loot sein soll? Keine Ahnung. Und auch Kommunikation fand statt und musste stattfinden, da es beim 3. Flügel extrem nötig ist, dass jeder weiß, was er zu tun hat. Ich weiß von jemandem, dass er eine gute Gruppe erwischt hatte und alle Bosse ohne Wipe direkt gelegt wurden, aber meine Erfahrung aus der letzten Woche ist die oben beschriebene. 

Ich habe auch noch nie AFK rumgestanden im Lfr und würde und werde ich auch nie tun, weil es meiner Mentalität widerspricht und sicher mag es solche Leute geben. Ich kontrolliere das aber nicht und wenn dem so ist, ist es schon blöd, ja, andere für sich arbeiten zu lassen, aber solange man selbst Spaß am Raid hat, nicht zu oft wiped und zügig durchkommt, ist das zu verschmerzen in meinen Augen. Spätestens, wenn sich von 25 Leuten die Hälfte AFK hinstellt und es einen Wipe nach dem anderen gibt, werden diese Leute auch merken, dass sie was tun sollten und es auch sicher dann tun. 
3
2
Yggdrasil - Mitglied
Und umgekehrt, warum gönnst du es denen dann nicht, wenn sie für ihre Leistung was besonderes bekommen???
3
1
Tacly - Mitglied
3) Es gibt zudem viele Spieler, denen das Können fehlt, "normal" oder höher zu raiden. Warum sollte man denen höheres Gear verwehren?
Ich finde Spieler denen das "Können" fehlt aber höheres Gear möchten sollten sich verbessern und dann dafür belohnt werden. Alles andere würde den Anreiz und Wert eines schwierigen Spielinhalts mindern.

Das aktuell normal gewordene Boostingangebot im Handelschat spiegelt leider eine ganz andere Entwicklung in WoW wieder. Durch die WoW-Marke kaufen sich dann "schwer beschäftigte Menschen mit Familie" den content eines Spieles den sie aus zeitmangel nicht mehr erreichen können. Irgendwann können wir uns sicher übers Handy in WoW einloggen und uns für Echtgeld direkt die besten Items kaufen. Ich finde es ätzend diese Entwicklung mit anzusehen und wünsche mir das die Spielentwicklung von WoW wieder ihre Richtung wechselt.
2
2
Andi - Staff
Hey,

"Niemand zwingt dich oder andere, die Raids auf "normal", "hero" oder gar "mythisch" zu spielen."

Diese Aussage, die oft gebracht wird, finde ich immer echt fragwürdig. Ich meine, wozu gibt es denn solche Herausforderungen in einem Spiel? Einfach nur zum Spaß? Nein! Es sind größere Leistungen notwendig, um sie zu bestehen und dafür möchte man dann auch die entsprechenden Belohnungen haben. Sonst macht das alles nicht viel Sinn. Außer eben um Spaß zu haben oder sich selbst etwas zu beweisen. Aber das normalste der Welt ist es doch, dass man für eine Leistung auch eine Belohnung haben will. Natürlich zwingt mich niemand dazu. Aber wenn ich es nicht mache, dann sollte ich auch nicht die gleichen Belohnungen dafür bekommen. 


"Warum gönnt man diesen Menschen nichts? Was tun sie euch denn an, wenn sie besseres Gear oder Mounts oder Pets haben? Es kann nur Neid sein und der ist selten positiv und gut. Diesen Menschen nicht zu gönnen, ihre Quests durch besseres Gear schneller und effektiver abschließen zu können, finde ich wirklich hart und daneben. "

Warum gönnt man es den Leuten nicht? Das hat rein gar nichts mit gönnen zu tun. Natürlich gönne ich es Leuten, die keine Zeit haben, auch ihre Quests schneller abzuschließen. Genau dafür gibt es Ausrüstung durch Weltquests, Kriegsfronten, Übergriffe und so weiter. Ausrüstung, passend zu dem Content, den man gemacht hat. Wobei das aktuell ja auch nicht einmal stimmt. Doch du beziehst dich hier ja nun auch stark auf das Itemlevel. Das ist noch einmal ein größeres anderes Thema, wo wir wahrscheinlich nicht auf einen Nenner kommen. Natürlich ist man neidisch, wenn Leute etwas bekommen für weniger Leistung, als die, die man selbst erbracht hat. Würdest du dich freuen, wenn du in deinem Job 2- oder 3-mal so viel Zeit investiert hast, aber jemand anderes die Beförderung bekommt, der viel weniger Leistung erbracht hat? Würdest du dich freuen, wenn du weniger Geld bekommst, als jemand, der sehr viel weniger geleistet hat? Würdest dich es okay finden, wenn .... da gibt es sicherlich noch mehr Beispiele. :) 


Bezüglich des LFRs

Also ich habe wirklich andere Erfarhungen gemacht als du und frage mich auch so ein wenig wo genau du warst. Man kann immer Pech mit Gruppen haben, keine Frage! Aber ich wipe höchstens einmal im LFR und das wars dann. Leute die AFK gehen, gibt es mehr als genug. Das kannst du ziemlich einfach daran beobachten, wie denn am Ende so der Schaden oder die Heilung aussieht. Natürlich ist das nicht immer der beste Indikator, aber wenn jemand eine bestimmte Anzahl an Schaden/Heilung gemacht hat, weißt du mit Sicherheit, dass er offenbar nur alle 10 Sekunden auf eine Taste gedrückt hast. Das ist einfach unfair gegenüber den anderen Mitspieler, jedoch an der Tagesordnung. Wenn nun die Frage aufkommt, wieso ich in den LFR gehe: tatsächlich für das Transmog-Set, weil ich die Farbe ganz nett finde. :)
1
2
Andi - Staff
@Tacly

"​Das aktuell normal gewordene Boostingangebot im Handelschat spiegelt leider eine ganz andere Entwicklung in WoW wieder. Durch die WoW-Marke kaufen sich dann "schwer beschäftigte Menschen mit Familie" den content eines Spieles den sie aus zeitmangel nicht mehr erreichen können."

Das ist richtig und ich kenne auch einige Leute, die sich z.B. am Ende von WoD und Legion einen Bosst durch den heroischen Raid gekauft haben, um eben das Mount durch die Quest zu bekommen. Ich meine, das ist ein schönes Modell, um Geld zu verdienen, aber das sollte nicht dadurch verhindert werden, dass die Quest z.B. auch im LFR oder normalen Modus machbar ist. Diese Quest ist genau dafür da, um den Leuten den Ansporn zu geben, auch mal etwas mehr Leistung zu zeigen. Wenn es wirklich am Zeitmangel liegt, dass man nicht den heroischen Raid besuchen kann, dann ist es eben so. Dann sollte man diese Belohnung nicht bekommen. WoW hat weiß Gott genug Content für Spieler, die nicht genug Zeit haben am Tag. Man muss nicht alles für jeden verfügbar machen, denn so bleibt irgendwann nix mehr für die Leute übrig, die mehr Zeit investieren können.

Zudem möchte ich dazu noch sagen: Wenn man es in der aktuellen Erweiterung nicht schafft etwas zu bekommen, dann kann man es sich auch einfach in der nächsten Erweiterung holen, indem man dann Solo oder mit 1-2 Freunden zusammen in die alten Raids/Dungeons geht. So mache ich es zum Beispiel ... so war es früher schon und so war es auch gut. Dadurch ist niemand im "Nachteil". Wieso gönnt man es den Spielern, die die schwierigeren Inhalte spielen können (Skill, Zeit, was auch immer) nicht zumindest 1-2 Jahre, dass sie mit ihren Belohnungen auch glänzen können?
1
1
Muhkuh - Mitglied
würdest du dich freuen, wenn du in deinem Job 2- oder 3-mal so viel Zeit investiert hast, aber jemand anderes die Beförderung bekommt, der viel weniger Leistung erbracht hat? 

Sind wir jetzt tatsächlich auf dem Argumentationsniveau angelagt, auf dem wir Dinge miteinander vergleichen, für die wir Geld BEKOMMEN - was wir noch dazu zwangsläufig tun müssen, es gibt durchaus den Ansatz, dass, wenn der "Zwang" zum Überleben arbeiten zu müssen, wegfallen würde, es besser für psychische Gesundheit der Menschen und damit besser für die Gesellschaft wäre, weil nur die wenigsten Leute arbeiten, weil sie ihren aktuellen Beruf so sehr lieben oder dort arbeiten, wo sie gerne arbeiten würden, wenn es nicht ums Geld ginge, aber das ist ein völlig anderes Thema - mit Dingen, wofür wir Geld ZAHLEN, um dort unsere Freizeit zu verbringen, und zwar alle ganz genau dasselbe?
0
2
CoDiiLus2 - Mitglied

Wieso gönnt man es den Spielern, die die schwierigeren Inhalte spielen können (Skill, Zeit, was auch immer) nicht zumindest 1-2 Jahre, dass sie mit ihren Belohnungen auch glänzen können?

Weil es ja auch keine Belohnungen gibt, womit Sie glänzen könnten?
Auch wenn ich nicht aktiv Raide, sehe ich Normal und Hero nicht an als eine Herrausforderung die man jetzt je mit speziellen Belohnungen versehen muss. Klar sind sie fordernder als LFR, aber für besondere Belohnungen, Herrausforderung und natürlich den besten Items gibt es Mythic.
Du scheints auch nicht unbedingt im besten Pool für LFR gelandet zu sein, wenn es bei dir soviele AFKler triffst. Ich hab in den letzten LFRs seit BFA kaum noch AFKler gehabt. Sogar als Dazar'alor noch weniger. Das mag aber am Raidsetting liegen.
Ich würde auch nicht zwingen anhand von DPS oder HPS auf AFKler schließen. Nicht jeder ist der Burner mit seiner Klasse. Ich hab 2 bis 3 Klassen, mit den ich persönlich nicht gut umgehen kann. Da lande ich auch immer eher nur unteres Mittelfeld. Für Leveln oder WQs sind die aber meist gut genug und machen auch spaß. Ja sowas gibt es.

Zum Thema direkt, muss ich mir erst das Video ansehen. Da ich aber auf Arbeit bin, war ich noch nicht dazu gekommen. Mir ist aber die Teilweise schlecht Stimmung in einigen Kommentaren aufgefallen.
Irgendwie läuft aber hier eh was falsch. Die eine Spielergruppe gönnt der anderen Spielergruppe Belohnungen nicht, weil Sie es zu einfach bekommen. Die andere Gruppebeschwert sich zu recht darüber. Es gibt X Belohnungen, die nur bestimmten Gruppen vorbehalten sind und dennoch beschweren sich solche Gruppen, das es Belohnungen gibt welche jeder erreichen kann. oO
Als Beispiel:
Wer keine Mythic Dungeons läuft, bekommt die Only Mythic Dungeon Mounts auch erst frühstens in der kommenden Erweiterung.
Wer kein Mythic Raid geht, bekommt weder das Set noch das Mount. Auch hier bestenfalls nächste Erweiterung, wenn man Solo durch kann oder mit seinen Freunden.
Wer kein PVP macht, bekommt keine PVP Mounts
Wer kein Pet-Battle macht bekommt auch da die Pets nicht.
1
0
Andi - Staff
@Muhkuh: Wenn du es so ernst sehen muss, dann tu dies. Für mich ist es einfach nur ein passendes Beispiel aus dem realen Leben. 

@Codi: Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass AFK-Leute für mich nicht nur die sind, die wirklich AFK sind. Sondern eben auch die, die tatsächlich nur dort rumstehen und alle paar Sekunden eine Taste drücken. Ja, es gibt auch Spieler, die das nicht tun und trotzdem relativ wenig Output haben, man kann das nicht direkt an Hand von Zahlen sehen. 
1
1
Karpos - Mitglied
Ich meine, wozu gibt es denn solche Herausforderungen in einem Spiel? Einfach nur zum Spaß? Nein! Es sind größere Leistungen notwendig, um sie zu bestehen und dafür möchte man dann auch die entsprechenden Belohnungen haben. Sonst macht das alles nicht viel Sinn. Außer eben um Spaß zu haben oder sich selbst etwas zu beweisen.
@Andi:

Aber es gibt doch besondere Belohnungen für größere Leistungen. Das Itemlevel im Lfr ist doch nicht so hoch wie im normalen und heroischen Modus. Und natürlich kann mal etwas hochproccen, aber genauso kann im normalen Modus ein Item hochproccen auf mythisches Niveau usw. Außerdem erhält man Items im normalen und heroischen Modus, die man zerschreddern kann und dann mehr Titanresidium bekommt, womit man dann wiederum schneller an Rüstung beim Händler in Boralus bekommt. Von daher: Es GIBT doch besondere Belohnungen! 
Warum gönnt man es den Leuten nicht? Das hat rein gar nichts mit gönnen zu tun. Natürlich gönne ich es Leuten, die keine Zeit haben, auch ihre Quests schneller abzuschließen. 
Nein, im Video sagst du ganz klar das Gegenteil, dass du es den Leuten eben nicht gönnst und sie gefälligst wie du sich im normalen und heroischen Modus durchzukämpfen haben, um an Mounts, Pets usw. zu kommen. 
Doch du beziehst dich hier ja nun auch stark auf das Itemlevel. 
Nein, tue ich nicht. Entweder habe ich mich falsch ausgedrückt oder du mich falsch verstanden. ;) Denn, dass es im Lfr weniger Itemlevelbelohnungen gibt als im normalen und heroischen Modus ist doch in Ordnung und völlig verständlich. Aber es muss doch nicht ALLES nur durch diesen Modus zu erreichen sein. Wie ich oben schon sagte, gibt es mehr Titanresidiuum, dazu noch Erfolge, höheres Gear usw. Was willst du denn noch mehr für deine "bessere" Leistung? Und wenn man dann den Lfr-Leuten nicht mal die Mounts und Pets gönnt, die auch da droppen können, dann weiß ich nicht, ob das so sozial ist.

Zu guter Letzt nochmal zum Lfr: 

Offensichtlich hatte ich viel Pech letzte Woche und du extremes Glück oder man muss immer zu bestimmten Zeiten gehen, an denen es besser läuft, keine Ahnung. Aber Fakt ist, dass ich bisher Jaina im Lfr nicht legen konnte mit meinen Lfr-Gruppen, weil wir bereits an der Blockade mehrfach scheiterten und mir es dann zu bunt wurde und ich den Raid verlassen habe. 
0
0
Karpos - Mitglied

Und umgekehrt, warum gönnst du es denen dann nicht, wenn sie für ihre Leistung was besonderes bekommen???

@Yggdrasil:

Ich gönne den Leuten doch, dass sie etwas Besseres bekommen. Höheres Gear, mehr Titanresidiuum, Erfolge usw. Reicht das nicht? Muss man alles für dich beanspruchen wie Pets, Mounts usw.? In dem Fall gönnt ihr/gönnst du den anderen eben nichts. 
0
0
Kaihn321 - Mitglied
eine riesige Spiekwelt 
Ich glaub da hat sich ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen^^
0
0
realLabereule - Mitglied
Dieser Story Mode für Raids bringt noch einen bonus. Man kann diesen auch auf die alten Raids ausweiten. Sprich man ist Level 60 und würde gerne die epische Geschichte hinter dem Molton Core erleben mit einer kleinen Herausforderung, muss ja keinen Loot geben wie du schon meinst. Denn so kann man auch die alten Quest Gebiete die vielleicht in einem RAID gipfelten in der Story abschliesen
0
0
Andi - Staff
Wobei ich da sagen muss, dass alte Raids ja auch alleine machbar sind. Allerdings wäre es sicherlich sehr viel cooler, wenn man eine Quest dafür bekommt und man mit NPCs reingeht, weil es sich einfach richtiger anfühlt. :)
0
0
Sahif - Mitglied
Wenn ich realLabereule richtig verstehe, meint er, dass man direkt wenn man (Beispiel MoltenCore) Level 60 ist im StoryMode in den Raid kann. Das ist ja dann nochmal ein anderes Spielerlebnis, als Gegensatz zum blind durchrennen auf 120, was durchaus seinen Reiz hat. 
1
0
realLabereule - Mitglied
genau das meine ich ja, mit 120 Blind durchzurennen ist doch langweilig, dann würde ich lieber mit lvl 60 in den Kern um mit ein paar nps den Boss "richtig" zu spielen denn auch heute eine komplette Gruppe für alte Raids auf der richtigen Stude zu finden ist nahezu unschaffbar :(
0
0
Andi - Staff
Ja genau, das wollte ich dann mit meinem "Quest dafür" auch andeuten. Das wäre mega cool. :)
0
0
Unstyle - Mitglied
Eine pauschale Lösung dafür zu finden ist meines Erachtens unmöglich.

Ich kann jetzt nur für mich persönlich sprechen, aber ich liebe so ein wenig die Kombination aus "beidem". Ich freue mich immer Raids mit meiner Gilde zu veranstalten oder auch mal eine Invasion, Mythic Plus, Erfolge etc. pp mit meinen Freunden gemeinsam mit TS³ zu zocken. Da gab es schon viele schöne Stunden und tolle Erinnerungen.

Gleichzeitig spiele ich aber auch nebenbei einen Storyline Char. Und wann immer ich auf dem eingeloggt bin auf der anderen Fraktion bin ich eben nicht im Voice Chat. Dann spiele ich mit komplettem Sound (sofern ich nicht gerade einen Cast höre) und daddel einfach in meinem Tempo gemütlich vor mich hin. Während mein Main GS 411 hat und den Hals kurz vor 46 - so ist mir das mit dem Story Twink vollkommen egal. Dort möchte ich einfach spannende Geschichten erleben - wie als wenn man sich in aller Ruhe einen Film anschaut eben. Schöne, spannende Unterhaltung ohne groß über den Sinn nachzudenken.
 
0
0
Belegun - Mitglied
Wenn ich da an Teso denke oder SWTOR wo man sogar mit Droiden die Story spielen darf. Wieso nicht, da ist sogar Skill gefordert
2
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Bei SWTOR kenne ich das auch. Hatte ich damals auch aktiv gespielt. Da hat man sogar Loot bekommen, natürlich schlechte als wenn man mit richtigen Spielern unterwegs war.
0
0