18. August 2019 - 01:09 Uhr

Tavern Talk - Wunderbare Itemization!

Die Itemization in World of Warcraft hat sich in den letzten Jahren sehr oft verändert und aktuell sind wir auf einem Stand, der sich für viele Kritiker falsch anfühlt. Es ist nicht mehr World of Warcraft, sondern fast schon eine Art von Diablo. Das ist jedoch nicht nur ein Gefühl, sondern eine Tatsache. Denn die beiden Spiele haben ziemlich viele parallelen. Das erfährt man auch, wenn man sich ein Panel vom Blizzard Entwickler Travis Day auf der Game Developers Conference 2017 anschaut. In diesem redet der gut Herr nämlich über die vier Erkenntnisse, die das Team durch das Lernen aus den Fehlern der Vergangenheit gewonnen hat.

Aus diesen vier Erkenntnissen heraus, entstand die heutige Itemization von World of Warcraft und auch die von Diablo 3. Wobei vor allem das Hack-And-Slay-Action-Rollenspiel starken Einfluss auf unser aller Lieblings-MMO genommen hat. Wie genau und was sich alles geändert hat, darum geht es in der heutigen Ausgabe vom Tavern Talk. Dieses Format wird bekanntlich stark von meiner eigenen Meinung geprägt und demnach habe ich auch klar meinen Standpunkt vertreten. Dieser muss nicht unbedingt jedem gefallen. Gerne könnt ihr aber eure Meinung in den Kommentaren hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sousou - Mitglied
Jeder spielt anders... manche meckern, weil sie "nur" 385er Teile haben, ich freu mich, wenn ich ein 385er bekomme.
1
Cravvler - Mitglied
Ich kann der aktuellen Lootschleuderei rein garnix abgewinnen. mMn ist das System total überladen
Den Loot aus Raids, Dungeons und PvP finde ich akzeptabel, wenn auch ein bisschen zu viel rauskommt für meinen Geschmack, aber damit kann ich leben. Jeder hat seine Vorlieben und sollte aus dieser Spielweise auch sein Gear beziehen können. Wünschenswert fände ich hier allerdings etwas niedrigere ilvl aus den m+.
Das Leute allerdings aus Kriegsfronten, wofür du rein garnix leisten musst ausser deinen PC laufen zu lassen und dich im Kreis zu drehen, einen fixen drop und dann auch noch ein HC Item mit der Quest zu erhalten, das finde ich persönlich garnicht prickelnd. Das selbe gilt für Welt- bzw. Abgesandtenquests. Auch hier einfach zuviel und zu hoch.
Am allermeisten stören mich allerdings die Aufwertungen. Ich meine mich erinnern zu können das vor dem BfA Launch von Ion mal gesagt wurde, dass in Legion das System zu extrem war und die Häufigkeit der Aufwertungen viel zu hoch war und man dies in BfA stark verringern, damit man sich freut wenn etwas aufwertet und nicht verärgert, wenn mal was nicht aufwertet. Das war dann aber wohl nix .. Die Häufigkeit dieser Aufwertungen ist VIEL zu hoch, +15ilvl sind zuviel. das Aufwertungssystem ist total unnütz und verursacht (meinen Erfahrungen und Umfeld nach) mehr Frust als Freude ohne einen wirklichen Mehrwert für das Spiel zu bringen. Das ganze Lootsystem würde ohne diesem Feature in meinen Augen besser da stehen..
 
2
patchouli89 - Mitglied
Im großen Ganzen kann ich dir nur zustimmen.
Das mMn beste Itemsystem war zu WotLK-Zeiten. Sowohl das Handwerk hat da noch gebrummt, als auch die Sammellei. Sargerit, Titanstahl, Rüstungsmarken, Tapferkeitsmarken.. man lief noch seine tägliche hc Ini für die Marken. sammelte im Raid fleißig Saronitkugeln (Hieß das so? Ich hab die genauen Bezeichnungen vergessen ;) ) und freute sich auf jedes epic Rezept das im Raid droppte, zur Not gings auch gegen Taschengeld vom Hersteller seines Vertrauens  um sich was herzustellen oder herstellen zu lassen wenn das loot-Glück nicht hold war. Und das war es damals bei meinem fury selten. ;) Was war ich glücklich auf die Plattenhosen, hergestellt, 264er, nachdem die Bosse nichts für mich haben fallen lassen. Zu keinem Zeitpunkt fühlte sich das falsch an, im Gegenteil, ich habe mir mein Item erarbeitet, erfarmt, lange darauf gespart und war sehr glücklich damit.
Heute bin ich fast ausschließlich vom Glücksfaktor abhängig. Ich farme die Mythics ab, wöchentlich ca. 15x in irgendeinem 10er, 11er oder 12er rein um 1. In der Wochenkiste ein 410er drin zu haben das ich "vielleicht" gebrauchen kann weil die Stats passen oder 2. um evtl. ein aufgewertetes Teil zu bekommen, was selten der Fall ist. Ich trage zB immer noch 385er Azeritteile weil einfach nichts anderes für mich droppt. Und ich kann mir keine 400er kaufen weil.... ich keine Titanresiduum habe/ bekomme/ Teile bekomme die ich dissen könnte dafür. Neben mir im Raid seh ich ständig Member die eins nach dem anderen... Schwamm drüber, das alte System ist mMn definitiv das Bessere da die Auswahl der Möglichkeiten insgesamt vielfältiger war und die Chance auf "das" eine Item das man brauchte besser. 
2
Simron - Mitglied

Ich trage zB immer noch 385er Azeritteile weil einfach nichts anderes für mich droppt. Und ich kann mir keine 400er kaufen weil.... ich keine Titanresiduum habe/ bekomme/ Teile bekomme die ich dissen könnte dafür.

Das kann, wenn ich hier nochmal ein Zitat reinhauen darf, einfach nicht möglich sein:

Ich farme die Mythics ab, wöchentlich ca. 15x in irgendeinem 10er, 11er oder 12er

Wenn du einen 10er Key machst hast du in der Weekly Chest 625 Titanresiduum (wenn man von nem 10er) ausgeht. Für nen 400er Teil brauchst du 675 Titanresiduum. Also kann da irgendwas nicht stimmen.
Ja ich geb dir recht, das System ist suboptimal, aber ganz so schlecht wie du es hier darstellst kanns gar nicht sein (oder du willst auf nen frei wählbares 415er warten, aber dann solltest du nicht heulen weil du nen 385er hast. Biste dann selbst schuld).
2
patchouli89 - Mitglied
Ach was Simron, ich heule also rum weil ich kritisiere das die Möglichkeit an Titanresiduum zu kommen ungleich verteilt ist? Junge werd mal erwachsen! Nicht jede Kritik ist rum heulen. ;) 
Es droppt zufällig ein Teil, ob nun Azeritrüstung oder "normales Teil" ist rdm und nicht beeinflussbar. Brauche ich das Azeritteil nicht disse ich es und bekomme zusätzliches Titanresiduum. Soweit klar?
Ich bekomme tatsächlich in der myth Wochenkiste eine Anzahl die jedoch nicht ausreicht um mich einzukleiden. Und ja, ich habe einen gewissen Anspruch was meine Rüssi an geht und nehme nicht wahllos jedes Teil das mir dann nichts nützt, warum sollte ich auch, wenn Blizz es möglich macht ein spezifisches Teil zu erhalten dessen Traits mir genau das geben was ich brauche? 
Ich habe mir den Spaß gemacht und alle (!) Teile mit ihren Traits zu betrachten und eine Art wishlist zu erstellen, es sind für die Schulter beispielsweise für mich und meinen Char wie ich ihn spiele nur 1 brauchbares Teil dabei. So und nun sag mir das ich das Teil auch beim ersten oder zweiten Mal bekommen wenn ich rdm ein Teil für 675 kaufe. ;) 
Habe ich mehr als 2 gekauft und mein Wunsch ist nicht dabei habe ich Titanresiduum verschwendet.
Meine mates bekommen ständig, und das meinte ich oben mit der Verteilung der Möglichkeit Titanresiduum zu erhalten, Azeritteile die sie dissen und haben zb das zweite selbst gekaufte Teil an. So und nun kommst du, kann doch nicht sein. :) Doch kann, wenn du sowohl im Raid als auch in wq oder whatever ständig Azeritteile droppen siehst nur halt nicht für dich, da kommt der xte Gürtel. :) 
Ich heule also, komm mal runter! 
Teron - Mitglied

Gerne könnt ihr aber eure Meinung in den Kommentaren hinterlassen.

Hab ich jetzt schon wiederholt getan zu diesem Thema. Ich bins leid.
1