World of Warcraft - News am 27.11.2009 - 10:30 von vanion

Icecrown "Gates" und Icewell Radiance


Icecrown "Gates" und Icewell Radiance Das neue System über die Öffnung der in Patch 3.3 kommenden Raidinstanz ist bekannt und nicht nur das erinnert an Sunwell (Die Tore ab Felmyst). Auch der Debuff "Chill of the Throne" womit die Tanks stark generft werden, weil das Gear bereits so gut ist lässt sich mit der Sunwell Radiance vergleichen die es in SWP gab. Auch zum Ende von BC hatte man eigentlich eine gewisse Gear Grenze erreicht und damit die Tanks zu gut gemacht was die Einführung eines Zonen Nerfs unumgänglich machte. Denn in Sunwell droppte ja noch einmal besseres Gear. In Icecrown kriegen wir also nun mit dem "Chill of the Throne" Effekt etwas vergleichbares was ihm nicht nur der Nostalgie wegen den Namen "Icewell Radiance" einbrachte.

Aber damit nicht genug auch das Tor System wurde von Blizzard aus der wohl schwersten Burning Crusade Raid Instanz übernommen. Im Prinzip hört es sich exakt so an wie zu Sunwell Zeiten das man für ein bestimmtes Gebiet (Icecrown ist von den Bossen her größer daher nicht nur Boss weise) einige Wochen Zeit bekommt ohne das man zum eigentlichen Endboss durch gehen kann. Dann öffnet sich Tor 2 und es geht weiter nachdem man den Anfang schon einigermaßen kennt.

Doch Blizzard hat eine kleine (gemeine) Änderung zu dem Sunwell System eingebaut die die Community mit Sicherheit mehr "Ärgern" wird als es das Tor System an sich tut.


Denn nicht nur aus Sunwell hat man einige Ideen übernommen sondern auch aus dem sehr kontrovers Diskutierten Argent Coliseum. Dieses Coliseum ist es was mit seinem "A Tribute to Insanity" (50 Trys Left) Achievement einige Diskussionen auch auf dieser Page ausgelöst hat.

Nun geht Blizzard in Icecrown noch einen Schritt weiter und hat wohl auch erkannt das 50 Trys eigentlich viel zu viel waren und Anub'arak wesentlich schneller gestorben ist als sie es beabsichtigt hatten. Denn ansonsten kann ich mir schlecht vorstellen wie es zu der Idee kam in Icecrown nur 5-15 Trys an den 4 Schwersten Bossen zu geben.

Aber erst einmal von vorn. Sobald Patch 3.3 heraus kommt und Icecrown sich "öffnet" hat man für die ersten 4 (Lord Marrowgar, Lady Deathwhisper, Icecrown Gunship Battle und Deathbringer Saurfang) Bosse erstmal unendlich viel Zeit.

Dann kommt aber Gate 2 wo nun Rotface, Festergut und Professor Putricide zur Verfügung stehen. Für Rotface und Festergut haben wir wieder unendlich viele Trys zur Verfügung. Für den Professor allerdings (einer von den angeblich 4 schwersten Bossen) gibt es nur 5 (!!!) Trys. Das bedeutet fünf mal Wipen und fertig. Wenn ich ihn mir im normalen Mode mal so schwer vorstelle wie z.b. Mimiron. Dann erinnere ich mich zurück an PTR und Live Server und weiß das wir von Entropy da sicher mehr wie 5 Trys gebraucht haben um ihn zu legen. Ich weiß jetzt nicht wie der Progress der Top Gilden auf dem PTR bei ihm aussah aber im Normalfall legt man auch im normal Mode nicht unbedingt alles direkt in 5 Trys. Vor allem für Gilden die sich nicht in den Top 20 finden sollten diese limitierenden Trys natürlich einiges ausmachen. Denn wenn man ehrlich ist, spielt nicht nur Zeit eine Rolle sondern auch der Skill der einzelnen Spieler in einem Raid. 

Jedenfalls setzt sich dieser Gedanke der limitierenden Trys weiter in der Instanz fort und das über Blod Queen irgendwas zu Sindragosa (nur in den USA antestbar und das beim letzten Encounter vorm Lich King... na ja) über den Lich King selbst.

Ich bin wirklich gespannt ob man selbst mit dem Maximum von 15 Trys den Lich King, einen völlig unbekannten Boss und nach Blizzard auch definitiv schwersten Boss in ganz Wrath of the Lich King in der ersten Woche besiegen wird. Ich persönlich denke einfach mal an Yogg Saron und sage ganz klar NEIN niemand wird es schaffen! Aber vielleicht Irre ich mich auch.

Nun aber zum eigentlichen Thema wie findet man diese Limitierung eigentlich? Ich denke das ganze hat mehrere Gesichtspunkte. Ich persönlich würde mich, wäre ich noch in einer "Top Raid Gilde" freuen. Denn dann würde man selbst im Progress nicht so eine Odyssee wie in Ulduar erleben. Auf der anderen Seite fühlen sich sicher viele Spieler vor allem ob der geringen Try Anzahl beim Lich King bzw. den 4 Bossen sehr gehemmt. Man stelle sich einen sehr motivierten Raid vor der gerade gegen den Lich King kämpft und schon nach 10-15 Trys ist es für die Woche wieder vorbei. Ich kann da jeden verstehen der sagt ihm gefällt dieses System nicht.

Aber gerade die Trys und das man für überhaupt einen Heroic Modus erst einmal den Lich King im normalen Modus besiegen muss zeigt auch ein wenig wie lange es bis zum Add on noch dauert. Habe ich mich z.b. über das erscheinen des Patches noch gewundert, bin ich mir jetzt Sicher das wir das Add on eigentlich nicht vor September oder November 2010 erwarten können. Wenn der Lich King im März überhaupt das erste mal Verfügbar sein wird (reine Vermutung meinerseits) und dann durch die wenigen Trys die man hat, die Instanz im Juni/August Heroisch komplett clear ist, hat man über diese Systeme genug Zeit gut gemacht.

Denn ich denke genau darum geht es Blizzard bei dem Gate/Try System und um nichts anderes.

Mein Persönliches Fazit ist, dass ich das Gate System an sich gut finde aber die Trys mag ich überhaupt nicht. Meiner Meinung nach hätte das nicht unbedingt nötig sein müssen und versalzt das ganze ein wenig. Aus Sicht von Blizzard allerdings wurde alles komplett richtig gemacht. Auch wenn schlechtere Gilden den Lich King im Heroic Mode wahrscheinlich dann erst mit Patch 4.0 legen werden (Ich erwarte hier wie bei Patch 3.0 die Abschaffung von Icewell Radiance und eine deutliche Vereinfachung der Bosse (HP/Damage Reduzierung) eben wie es Sunwell auch mit 3.0 gegangen ist.) hat Blizzard auch bei wirklich guten Gilden viel Zeit gut gemacht.

Bleibt nur noch abzuwarten ob bei der ganzen Ähnlichkeit zu Sunwell vom Aufbau auch eine Ähnlichkeit bei der Schwierigkeit der Bosse zu erkennen ist oder sie doch so einfach (auch im normalen Modus) wie die im Coliseum sind.

In diesem Sinne, viel Spass in Icewell ähm Icecrown.
Jetzt registrieren

Levi Levi Mitglied
Also ich denke man darf keinen Ulduar Schwierigkeitsgrad erwarten, sondern einen Kolosseum Schwierigkeitsgrad, was bedeutet, dass im Normal Modus 5 Tries ausreichen sollten. Der Hardmode wird dann dasselbe in grün mit asozial viel Schaden so dass 5 Tries eben nicht mehr reichen werden und man ewig viel Zeit gewinnt / verliert
am 25.11.2009 - 15:57
Mitglied
Also ich hoffe schon das die Bosse schwerer sind wie PDK Normal. Aber mal sehen ^^
am 25.11.2009 - 16:28
Levi Levi Mitglied
Ich würds mir auch wünschen, gerade mit dem Gate System. Momentan herrscht eh schon eine Flaute, zumindest bei uns, das wirds dann nicht wirklich besser machen. Ich persönlich fand Ulduar perfekt getuned.
am 25.11.2009 - 17:09
Lisaia Lisaia Mitglied
Also einige Encounter sind auch im normal mode schon nicht ganz einfach, zumindest waren sie das auf dem Ptr nicht ( Blood council, Blood queen als beispiele ).
am 26.11.2009 - 13:09
Levi Levi Mitglied
Mag sein, auf dem PTR war ich nicht. Das Problem, unabhängig vom Schwierigkeitsgrad, wird auch sein, dass man sich bei 5 Versuchen keine Experimente erlauben darf. Im Endeffekt wird es darauf hinauslaufen, spätestens wenns um HM Firstkills geht, dass man nach dem ersten Try auf Brezz, Heldentum, SS etc pp wartet. Das eigentlich geile Gefühl, einem neuen Boss gegenüber zu stehen und dessen Fähigkeiten auszuprobieren und sich was auszudenken, um ihn zu knacken, verfliegt.
am 26.11.2009 - 15:18
Mitglied
Jo das hatte ich auch gehört das sie halt doch härter sind wie die PDK Bosse und seien wir da ehrlich da haben wir bei keinem Boss mehr als einen Try gebraucht und selbst anub lag First Try weil man mit Informationen einfach nix falsch machen kann. Daher bin ich gespannt wie schwer es schon im normalen Modus wird.
am 26.11.2009 - 18:27
Predrag Predrag Mitglied
Also ich kann dir versichern, dass Sie knackiger sind, wie in PDK :) Der Professor sollte aber nicht das Problem darstellen, wenn man einmal die Mechanik des Fights begriffen hat, was nicht so einfach ist, dann geht der eigentlich! Sehr knackig finde ich Blood Princess und die Bloodqueen, die ein ganz anderes Kaliber sind!

Aber ich denke die Fights sind auch sehr LineUp abhängig, Melees sind wieder mal not wanted in ICC! Die Debuffs der Bosse erfordern viel Range und Movement, was einem Melee natürlich mehr einschränkt als einen Rangler. #

Naja, die Tryanzahl nervt uns sehr, da wir zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr wenig zu tun haben und schon komplette Twink Raids auf PDK loslassen, um uns überhaupt beschäftigen zu können... Wenn das noch schlimmer mit ICC wird, kann keine Rede mehr von Raidgilde sein, da diese die gleiche Raidzeiten haben, wie die "normalen" Gilden. So far
am 27.11.2009 - 12:42
Sham Sham Mitglied
das durch das gatingsystem verursachte zeitschinden ist in meinen augen ein herber schlag für raidgilden und eine starke bevormundung der spielcomunity.

es ist schon "beschissen" genug das die us gilden einen tag vorsprung bekommen und bereits am encounter sind wärend wir noch den patch installieren.

sofern müsste es eine änderung geben im raitingsystem doch das cshweift zu sehr ab.


ich persöhnlich denke gerne an ulduar zurück und an die nächte die durchgeraidet wurden um mimilol im hm das handwerk zu legen. die unzähligen versuche mit all ihren diversen varianten waren einfach klasse. insbesondere als er dann gegen 3uhr nachts endlich lag. ein klasse gefühl :-)
am 07.12.2009 - 11:15
1
Jetzt registrieren


Vanion.eu ist eine Webseite, die mit Videos, Interviews, Artikeln, Guides, Podcasts und News über Onlinespiele berichtet. Dabei liegen vor allem Spiele aus dem Hause Blizzard im Fokus. Doch auch andere Titel kommen dabei nicht zu kurz.


Piculet V-Media