24. Oktober 2019 - 12:05 Uhr

Classic Guide - Segnung & Bannfluch: Freischaltung der Priester-Waffe

Das Sammeln von Ausrüstung in eines der Ziele im Endgame von World of Warcraft: Classic! Besonders interessant sind dabei natürlich die Waffen in Form von Schwert, Stab, Axt und Co. Priester können sich ein ganz besonderes Exemplar über eine einzigartige Klassenquest freischalten. Oder sollte man besser zwei Exemplare sagen? Es handelt sich um Segnung und Bannfluch. Ein Stab zum Heilen und ein Stab zum Verursachen von Schaden. Die große Besonderheit dieser Waffen ist die, dass es sich nur um ein Item handelt, welches man alle 30 Minuten in das jeweilige Gegenstück umwandeln kann. Das spart Platz und ist besonders stylisch! Im folgenden Guide erfahrt ihr, wie man den Stab in seinen Besitz bringt.
 

Das Auge der Offenbarung

Der erste Schritt auf der Suche nach Bannfluch & Segnung erfordert, dass ein episches Schmuckstück namens Das Auge der Offenbarung von Majordomus Executus im Raid Geschmolzenen Kern geplündert wird. Pro Kill lässt der Boss nur ein Auge fallen, was bedeutet, dass nur ein Priester pro 40er-Raid die Chance hat das Auge zu erhalten. Hinzu kommt, dass die Dropchance nicht 100% beträgt. So lässt Majordomus nämlich entweder Das Auge der Offenbarung oder Uraltes versteinertes Blatt für Jäger fallen. Sollte das Glück auf eurer Seite sein und das Auge in euren Beutel fallen, geht es danach zu Eris Havenfire in den Östlichen Pestländern.

Waage von Licht und Schatten

Eris Havenfire befindet sich südwestlich von Stratholme bei den Koordinaten 17/14. Bevor Eris mit euch spricht, gilt es Das Auge der Offenbarung in einen eurer zwei Schmuckstückplätze zu platzieren. Andernfalls findet ihr Eris erst gar nicht, da sie unsichtbar ist. Sobald man sie gefunden hat, wird Eris einem die Quest mit dem Namen Die Waage von Licht und Schatten anbieten. Bei der Quest handelt es sich um ein Event, bei dem 50 Bauern gerettet werden müssen, bevor 15 von ihnen von untoten Truppen getötet werden.

Wenn ihr diese Aufgabe nicht erfüllt, verschwindet Eris für 2 Stunden und zwingt nicht nur euch, sondern auch alle anderen Priester auf dem Server abzuwarten, bis sie zurückkommt. Es könnte also auch gut sein, dass sie nicht da ist, wenn ihr sie sucht. Nehmt die Quest nicht direkt an, da sonst auch sofort das Event beginnt. Bereitet euch erst einmal entsprechend vor.
 


Vorbereitung zum Event

Bringt einen Freund mit
Zwar muss Die Waage von Licht und Schatten im Alleingang absolviert werden muss, es ist aber trotzdem von Vorteil einen Freund dabei zu haben. Aber Achtung, wenn dieser Freund versucht euch zu irgendeinem Zeitpunkt während des Events zu helfen, wird ein Gegner mit dem Namen der Läuterer erscheinen und euch töten. Wieso also wen dabei haben? Wenn man durch den Läuterer getötet wird, schlägt das Event fehl, aber Eris verschwindet nicht und man muss nicht erst 2 Stunden warten. Merkt man also während der Quest, dass man sie nicht schafft, kann der Freund eingreifen und den Läuterer anlocken, um einen Reset einzuleiten.

Manaregeneration ist wichtig
Das Event kann mehr als 5 Minuten dauern. Das bedeutet, dass das Ressourcenmanagement von größter Bedeutung ist. Vergewissert euch, dass ihr genug MP5 und/oder Willenskraft auf eurer Ausrüstung habt, um nicht auf einmal ohne Mana dazustehen. Sehr empfehlenswert ist das Schmuckstück Zweiter Wind von Golemlord Argelmach aus den Blackrocktiefen, da es bei Bedarf einen dringend benötigten Manaschub liefert.

Bringt Verbrauchsgüter mit
Natürlich sollten in eurem Inventar auch bestimmte Items nicht fehlen, um die Quest zu erleichtern. Folgend eine Einkaufsliste für um die 4-5 Versuche!


Ablauf des Events

Wenn ihr bereit seid mit dem Event zu beginnen, sprecht Eris an und nehmt die Quest Die Waage von Licht und Schatten an. Das Ereignis beginnt sofort mit der ersten Welle von Bauern, die an der Mündung einer Höhle etwa 60 Meter nördlich von Eris erscheinen. Stellt sicher, dass Namensplaketten für freundliche Ziele aktiviert sind, damit ihr klar erkennen könnt, welche Bauern geheilt werden müssen. Folgend eine kurze Prioritätenliste für Fähigkeiten, die eure Erfolgschance eventuell erhöht.

Prioritäten von Zaubern im Kampf
  1. Priorität - Wirke Rang 4 von Heilige Nova oder benutze ein Öl des Feuerbrandes, wenn eine Skelettwelle kommt. Das Öl ist manaeffizienter, aber Heilige Nova ist mächtiger. Entscheidet also selbst, was ihr wann einsetzt.
  2. Priorität - Wirke Rang 4 von Blitzheilung auf Bauern mit weniger als 40% Gesundheit.
  3. Priorität - Wirke Krankheit aufheben auf die Bauern, die von den Debuffs der Gegner betroffen sind. Dieser Debuff fügt ihnen eine Menge Schaden zu. Daher ist es wichtig, ihn sofort zu beseitigen.
  4. Priorität - Wirke Rang 6 von Erneuerung auf Bauern mit mehr als 50% und unter 90% Lebenspunkten.
Immer wenn Bauern an Eris vorbeikommen, erscheint eine neue Welle von Bauern am Höhleneingang. Stellt sicher, dass keiner der gegenwärtigen Bauern kurz vorm Sterben ist, bevor ihr zur nächsten Welle lauft. Vergesst zudem nicht, eure Verbrauchsgüter nach Bedarf einzusetzen und Innerer Fokus auf Abklingzeit zu halten. Solltet ihr das Gefühl haben, dass ihr das Event nicht abschließen könnt, da z.B. euer Mana knapp wird, lasst euren Freund ins Geschehen angreifen und lockt dadurch den Läuterer an. Es kann ein paar Versuche dauern, bis man seinen Manahaushalt unter Kontrolle hat, aber danach ist es recht einfach.
 

Das Auge der Schatten

Nachdem das Event vorbei ist und alle Bauern gerettet wurden, könnt ihr Eris Havenfire erneut einen Besuch abstatten, um die Quest abzugeben. Als Belohnung erhaltet ihr den Splitter von Nordrassil. Wie ihr am Tooltip erkennen könnt, wird das Das Auge der Offenbarung, aber auch Das Auge der Schatten benötigt, um den Splitter einsetzen zu können. Ein Auge befindet sich bereits in eurer Tasche, das andere aber nicht. Nun gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, um dieses zu erhalten.

So bekommt ihr das Auge der Schatten
  1. Die einfachste, aber wohl teuerste, Möglichkeit ist die, sich das Auge im Auktionshaus zu kaufen. Denn es wird beim Aufheben nicht gebunden und es steht somit jedem frei das Item zu verkaufen. Jedoch werden dazu sicherlich ein paar mehr Goldstücke benötigt.
     
  2. Ab der zweiten Endgame-Phase kann der Weltboss Lord Kazzak in den Verwüsteten Landen erscheinen. Um ihn herum befinden sich zudem diverse Eliteteufelswachen. Der Boss selbst und die Gegner lassen das Auge fallen. Wenn man sich nicht gerade in einer Gilde befindet, der es möglich ist den Boss zu töten, sollte man sich eine kleine Gruppe suchen, um die Elite-Gegner abzufarmen. Die Dropchance vom Lord ist nicht gerade hoch, aber die der Elite-Gegner ist noch sehr viel geringer.
     
  3. Vor der zweiten Endgame-Phase können auch die Elite-Gegner Töter von Hederine und Initiand von Hederine im südlichen Winterspring abgefarmt werden. Denn auch sie können das Auge fallen lassen.

Formt den Stab

Kommen wir zum Abschluss des Abenteuersl Nachdem ihr Das Auge der Offenbarung und Das Auge der Schatten nun in euren Besitz gebracht habt, ist es möglich durch den Einsatz vom Splitter von Nordrassil die Waffe Segnung zu formen. Somit habt ihr die komplette epische Questreihe abgeschlossen und seit im Besitz eurer neuen Waffe. Aktiviert einfach den Effekt der Waffe, um das Gegenstück Bannfluch zu erhalten. Doch denkt dran, dass die Fähigkeit eine Abklingzeit von 30 Minuten hat. Folgend noch ein paar kurze Infos zu den jeweiligen Stäben.

Wie gut sind Bannfluch und Segen?
  • Segnung erhöht die Chance auf kritische Heilung um 2% und die Heilung an sich um 106. Es handelt sich um die beste Waffe für Heilig- sowie Disziplin-Priester in Endgame-Phase 1 und 2! Danach ist sie weiterhin sehr gut, aber in den neuen Raids gibt es teilweise stärkere Waffen.
     
  • Bannfluch erhöht den verursachten Schattenschaden um 69 und stellt alle 5 Sekunden 7 Manapunkte wieder her. Es handelt sich um die beste Waffe für Schatten-Priester in Endgame-Phase 1 und 2! Danach ist sie weiterhin sehr gut, aber in den neuen Raids gibt es teilweise stärkere Waffen.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Faen - Mitglied
Das war ne schöne aber Herausfordernde Questreihe. Hat mir spaß gemacht.
Teron - Mitglied
Ich war damals stolz wie Oskar, als ich das Ding endlich hatte, und ich habe es auch heute noch auf der Bank rumliegen. Transmog-Vorlage reicht mir nicht. Dabei waren aus heutiger Sicht die Anforderungen nicht besonders hoch. Das schwierigste war überhaupt das Questitem zu bekommen. Das wollten schließlich alle Priester haben.
Sousou - Mitglied
Kommt immer auf das Equip an... mit grün, bisschen blau und vielleicht 1-2 T1 Teile wars schon ne Herausforderung. Und unter einer gewissen Manaregeneration war es sogar unmöglich. Das Quest-Item zu bekommen war noch mit das einfachste. Selbst Twink der Twinks der Twinks haben damals das Item bekommen. Bzw. einer Stand manchmal sogar in IF rum und hat gespammt. Dann wurde der Priester einfach hin geportet und gut war.