29. September 2020 - 11:16 Uhr

Das Erntedankfest

Auch in Azeroth neigt sich der Sommer dem Ende entgegen und es ist Zeit, die Gaben mit einem großen Fest zu feiern. In World of Warcraft findet dazu das Erntedankfest vor Eisenschmiede und vor Orgrimmar statt. Die Bewohner Azeroths nutzen diesen Anlass, um ihren Helden zu gedenken. Bei diesem kleinen Event gibt es keine Erfolge und auch sonst kann man hier recht wenig erledigen, im Vergleich zu den anderen Feiertagen. Eine nette Abwechslung ist es trotzdem und pro Fraktion gibt es immerhin eine Quest, bei der ihr als Spieler der Allianz in die westlichen Pestländer und als Spieler der Horde ins Eschental reisen sollt. Außerdem gibt es die halbwegs spektakulären Geisterscherben als Belohnung.

Wann findet es statt?
  • Vom 29. September bis zum 06. Oktober 2020, jeweils um 10 Uhr morgens

Wo findet das Event statt?
  • Allianz: Eisenschmiede, Grab von Uther Lichtbringer in den westlichen Pestländern
  • Horde: Orgrimmar, Höllschrei-Monument im Dämonensturz in Eschental

Essen zum Fest abholen

Vor Orgrimmar können sich Spieler der Horde an eine gedeckte Tafel setzen und folgende Speisen abgreifen. Spieler der Allianz finden die Tafel vor den Toren von Eisenschmiede. Die Items regenerieren eure Gesundheit und euer Mana.

Quests beim Erntedankfest

Wie schon erwähnt, könnt ihr auch eine Quest beim Erntedankfest erledigen, für die die Allianz ans Grabmal von Uther und die Horde zu Groms Monument reist. Nachdem die Aufgaben erledigt wurden, erhaltet ihr ein paar Tage später Erntegabe im Briefkasten, wodurch man sich alle 12 Stunden vier Portionen zu Essen herbeizaubern kann.

Die Quests der Fraktionen
  • Allianz: Die Ehrung eines Helden
    • Wagner Hammerschlag (Eisenschmiede) gibt euch diese Quest. Von ihm erhält man eine Opfergabe, die man zum Grabmal von Uther Lichtbringer bringt und dort benutzt. Das Grabmal befindet sich in den Westlichen Pestländern (50,83). Danach kehrt man zu Hammerschlag zurück und bekommt das Buch Für das Licht! als Belohnung.
       
  • Horde: Die Ehrung eines Helden
    • Javnir Nashak, der sich direkt außerhalb von Orgrimmar beim Festtisch befindet, gibt euch diese Quest. Auch er überreicht euch eine Opfergabe, die ihr in die Schlucht Dämonensturz im Eschental (81,77) bringen müsst. Nach Abschluss der Quest gibt es das Buch Höllschrei, Held der Horde als Belohnung. 

Die Geisterscherben

Bisher klingt das Fest nun eher weniger spannend, aber es gibt ja noch eine Belohnung, die ihr für den Abschluss der beiden besagten Quests erhaltet. Nämlich eine von vier Geisterscherben. Dabei handelt es sich um einen Verbrauchsgegenstand, der euren Charakter mit einem farbigen geisterhaften Leuchteffekt ausstattet.  

Feuerwerk zum Fest

Javnir Nashak und Wagner Hammerschlag bieten nicht nur die einzige Quest an, sondern verkaufen auch eine kleine Auswahl an  Feuerwerkskörpern. Diese Feuerwerke haben keine Ablaufzeit, sodass man sich eindecken und verschiedene Feste damit feiern kann. Die beiden teureren Varianten haben einzigartige grafische Effekte.

Die verschiedenen Feuerwerkskörper

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sekorhex - Mitglied
Ich frage mich ehrlich gesagt wieso es diese Feste noch gibt.. Genau so wie das dunkelmondjahrmarkt. Man muss sich echt nur bei den Konkurrenten inspirieren lassen um zu wissen was man besser machen könnte.
2
kaito - Mitglied
Was hast du denn gegen das Fest? Ich find so kleine Feste eigentlich ganz nett. Früher war es vor allem für das Kochen ganz gut weil man recht weit nachskillen konnte, aber auch so ist es eine nette kleine Abwechselung mit einigen kleinen Gimigs die über die Jahre hinzu gekommen sind.
Keine Ahnung was die Konkurrenten da soviel besser machen. Eigentlich haben wir doch sogar recht viele tolle Feste im WoW.
2
Sekorhex - Mitglied
Die feste sind so toll, dass da nix wirklich neues dazukommt. Wenn ich mir so überlege dass in FFXIV die Feste immer wieder kommen aber immer mit neuen ereignissen sogar neuer story und neuen items sind die wow feste ein witz.
2
Shariq - Mitglied
Jup auch in gw2 wird aktuallisiert und neue dinge kommen rein, und dinge wofür man hin arbeiten kann sei es über handwerk oder andere dinge die man machen muss, würde ich mir hier auch wünschen
1
Sekorhex - Mitglied
Man braucht einfach nicht diskutieren dass diese Feste hier einfach ein scheiss sind gegenüber die anderen konkurrenten. Traurig, dass die noch in dieser Form existieren.
1
Snippey - Mitglied
Bitte nicht für alle sprechen. Die Feste sind eine nette Abwechslung zum Rest, die zeigt, das ein MMORPG nicht nur aus Progress und Itemization besteht. Du kannst es scheisse finden, viele können es scheisse finden, aber das heißt nicht, dass ich es scheiße finden muss. Und das wiederum heißt, dass es hier mal wieder um Geschmäcker geht und nicht Fakten, und darüber lässt sich immer streiten =)
1
kaito - Mitglied
Das Blizzard nicht bei jedes Jahr bei jedem Fest etwas neues macht find ich gar nicht schlimm, aber über die ganze Jahre hinweg haben sich alle Feste immer wieder geändert. Meist eben nur ein mal jedes Addon, die meisten Feste tauchen aber eben mindest zwei mal in einem Addon auf.

Ich find es gar nicht schlimm das nicht JEDES mal etwas neues dabei ist denn das macht solche Feste auch schnell mal überfrachtet und das Spiel jetzt schon an vielen Stellen einfach überfrachtet… Pets, Mounts… 
Sekorhex - Mitglied
Es geht nicht einfach darum ein xtes recolor als pet mount oder sonst was reinzubringen. Sondern endlich mal die Feste so zu gestalten, dass es sich auch wirklich wie ein Fest anfühlt. Kleine Storyline hinzufügen Items hinzufügen die wirklich dazu passen oder hauptsächlich gute Transmogs rausbringen. Minispiele nicht zu vergessen mehr umfangreicher gestalten, damit man auch wirklich spaß damit hat.

Als Beispiel der Valentinstag: Guck dir das von WoW an und guck dir das an was Square Enix hinzugefügt hat:
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2020/Valentiones_Day/

Dazu kommt noch, dass es eine Instanzierte Eventzone gab wo man als Paar bestimmte hürden zusammen bewältigen musste. Sowas sind Events!
kaito - Mitglied
Du willst Minispiele und meusterst im gleichen Zuge über den Dunkelmondjahrmarkt der einer der größten Minispielansammlungen und zugleich instanztierte Zone ist?
Sicher kann mand as ein oder andere Fest in WoW noch überabreiten, manches ist in die Jahre gekommen und könnte mal eine echte Grundüberabreitung gebrauchen, aber ich finde das jedes Fest in WoW seinen ganz eigenen Charme hat und immer mal was neues bekommt. 
Mag sein das es bei mir gerade falsch rüber kommt aber ein wenig suchst du die eierlegenende Wollmilchsau?
Oder sind dir nur nicht genug Belohnungen bei den Festen im Spiel die nachgeschmissen werden?
Selbst auf dem Dunkelmondmarkt bekommt man ein Set, das sogar ab dessen mogbar ist und bleibt.
2
Sekorhex - Mitglied
Wenn es um Belohnungen geht dann würde ich mir ehrlich gesagt nur noch Transmog wünschen das HD überarbeitet ist und jederzeit Mogfähig ist und nicht am Event gebunden ist. Zu dem wünsche ich mir Minigames. Aber nicht diese wie im Dunkelmondjahrmarkt, sondern richtige Instanzierte Szenarios wo man etwas länger drin ist und man mehr machen muss.

Guck dir echt mal die Unterschiede an zu den FFXIV Valentinstage:
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2020/Valentiones_Day/
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2019/Valentiones_Day/
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2018/Valentiones_Day/
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2017/Valentiones_Day/
https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/special/2016/Valentiones_Day/

Dort gibt es Mounts, Pets, Emotes, Tmog, immer neue Story, Minigames.
Chicola - Mitglied
Du meinst so innovative Events, wie das aktuelle Yokai-Event? Wo man den 13 Pets und Waffen aus den Vorjahren bomastische 4 weitere Pets und Waffen spendiert hat? Dafür darf man durch alten, ausgelutschen Content gondeln auf der Suche nach Zufallsdrops solange, bis man ausreichend Marken zusammen hatte? Und gerade in den ersten Tagen in die Röhre guckte, wenn ein Bluemage mit seinen Superspells die alle Mobs vor der Nase weggekillt hat? So daß für viele erst nach Wochen die Fates überhaupt erst spielbar waren? Das nenne ich ja mal ein supertolles innovatives Event!
Belegun - Mitglied
Man überall diese FFXIV Werbung einfach nur nervig, dann spielt euer FFXIV und schreibt hier nicht. Auf einer reinen Wow Fanseite
2
Vengeance - Mitglied
Es gibt genug Leute die das mögen und nutzen ergo ist der Content gerechtfertigt nur weil es dir nicht passt steht die Frage "warum gibt es das noch?" nicht im Raum
Snippey - Mitglied
Das Erntedankfest ist jedes Jahr die letzte Braufestwoche, also was wolltest du jetzt damit sagen?
BlackSun84 - Mitglied
Mich packen diese Fest schon seit Jahren nicht mehr. Irgendwie müsste da Blizzard mal rangehen und umbauen, aber da kommen eher einzelne Feiertage, bei denen man an dem betreffenden Tag online sein muss. Eigentlich schade, denn in einem MMOG wäre da so viel Potential drin.
3
Nefraya - Mitglied
Erntedankfest? Konnte man da nicht Kochen skillen und Truthähne fangen? Oder vertu ich mich da?
kaito - Mitglied
Pilgerfreudenfest ist richtig in Anlehung zum echten Erntedankfest und ja genau das ist das wo man das Kochen hoch skillen kann.

Halloween, im WoW Schlotternächte, kommt erst noch und da kann man nur Süßkram sammeln (lohnt sich für EP) und Stinkbomben schmeissen.
Leome - Mitglied
Es wäre wirklich nett,wenn in der ersten Zeile stehen würde, ob oder was es Neues gibt. Dann kann man sich den Rest sparen, denn den alten Kram brauche ich mir definitiv nicht noch einmal durchzulesen, ich ignoriere ihn eh.
2
kaito - Mitglied
Also bis jetzt war es eigentlich immer so, dass es extra ausgelobt wurde wenn es etwas neues gab. Find das kann eigentlich so bleiben.
1
Foxxie - Mitglied
Ist das jetzt hier wieder Classic-bezogen? Dann bitte in die Überschrift...ansonsten passts ja.
Leome - Mitglied
Erntedankfest? Classic? Da muss doch nichts in der Überschrift stehen, das ist doch sonnenklar...
Andi - Staff
Erntedankfest ist gestern in Classic gestartet und dazu gibt es nen seperaten Guide.
Leome - Mitglied
Ja, du hast recht, die Frage war doch nicht so dumm. Warum auch immer das zu dem aktuellen Patch Stand in Classic schon kommt.

Allerdings sind bei Vanion alle Classic-Artikel mit Classic gekennzeichnet, dieser nicht, also ist es wohl nicht classic-bezogen.
Krensor - Mitglied
Erntedankfest - Seitdem ich spiele jedes Jahr konsequent ignoriert :D
5
TwoThe - Mitglied
Da war das Entwicklungsteam dieses Jahr wohl anderweitig beschäftig. Schade.
Coraptor - Mitglied
Naja ich habe lieber ein gutes addon oder zumindest einen guten addon Start(mal sehen wie es so weiter geht) als das beste Erntedankfest aller Zeiten ;D
2
TwoThe - Mitglied
Jo, ich auch. Aber es zeigt wie überarbeitet die Leute sind. Bei Blizzard wird ja priorisiert, und wenn Erntedankfest in der Prio so weit unten ist, dann ist man wahrscheinlich gerade an vielen anderen Beriechen am Schlingern. Und wenn man sich die Bugs so betrachtet, beispielsweise das viele die Klassenquest schlicht nicht bekommen, dann macht mir das son bisschen Sorgen.
Muhkuh - Mitglied
Das Erntedankfest, nach dem Tag der Toten und dem Piratentag das kleinste Ingamekalenderevent, wurde erst 2015 - leicht -  überarbeitet, nachdem es zuvor 10 Jahre lang exakt immer genau gleich war...