17. Dezember 2020 - 19:34 Uhr

Nathria Raidguide - Graf Denathrius (Heroisch/Normal)

Graf Denathrius ist der Endboss im Raid Schloss Nathria und somit natürlich etwas ganz besonderes. Der Kampf hat mehrere Phasen, es gibt einen Ortswechsel und verdammt viele Mechaniken. Zudem ist der Graf nicht allein, denn sein Schwert Remornia ist lebendig und kämpft mir an seiner Seite. Zumindest in den ersten Phasen, denn am Ende nimmt der Graf das Schwert selbst in die Hand und entfesselt seine komplette Stärke. Im folgenden Guide erfahrt ihr alles über den Kampfablauf und die Beute! 
 

Beutetabelle Graf Denathrius

Wenn ihr diesen Encounter in Schloss Nathria besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Es gibt Ausrüstungsteile, Erinnerungen (Legendäre Effekte) und Medien für die Seelenbande! Falls ihr nichts bekommen habt, dann zählt der Kill aber zumindest noch für die Schatzkammer von Oribos, um am Mittwoch ein Beuteteil zu ergattern! Übrigens hat die Beute beim Endboss des Raids 7 Itemlevel mehr!

Ausrüstung
Legendäre Effekte
Medien
Besonderes

Schnellguide Graf Denathrius

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Erste Phase
  • Lauft von anderen Spielern weg, wenn ihr Fütterungszeit habt.
  • (Heroisch) Fütterungszeit wird zu Nachtjäger. Andere Spiele müssen in den Verbindungslinien zwischen Spielern und Spiegelbildern stehen.
  • Geht aus dem kegelförmigen Bereich von Verheeren heraus und geht danach nicht mehr in den Bereich von Verwüstung.
  • Teilt den Raid in 2 Gruppen und lasst diese abwechselnd Läuternder Schmerz abbekommen.
  • Tötet die Echos der Sünde so schnell wie möglich.
  • Geht mit weniger als 3 Stapeln von Bürde der Sünde in die zweite Phase.
  • Rennt in die Mitte des Raums, um die Zwischenphase Marsch der Bußfertigen zu überleben.

Zweite Phase (70%)
  • Tötet die Blutroten Kabalisten mit hoher Priorität.
  • (Heroisch) Weicht Flächen von Crescendo aus und fallt nicht von der Plattform.
  • Tanks müssen Denathrius so positionieren, dass Zermürbender Schmerz die Adds trifft und keine Spieler.
  • Tankwechsel nach jedem Einsatz von Zermürbender Schmerz.
  • Positioniert Remornia neben den Boss, damit beide gleichzeitig Schaden bekommen.
  • Stellt den Boss neben den Spiegel und geht dort hindurch, wenn Hand der Zerstörung gewirkt wird.
  • Entfernt euch von anderen Spielern, wenn ihr von Durchbohren betroffen seid.
  • Weicht den Angriffen von Durchbohren auf anderen Spielern und den Angriffslinien von Massaker aus.

Dritte Phase (40%)
  • Tötet so schnell wie möglich alle übrigen Adds.
  • Steht verteilt in der Mitte des Raums, um nicht von Entrüstung getroffen zu werden.
  • Den Boss am Rand tanken, damit Spieler durch Zersplitternder Schmerz in die Mitte gestoßen werden.
  • Entfernt euch von anderen Spielern, wenn ihr von Fatale Finesse betroffen seid.
  • (Heroisch) Saugt die roten Kugeln von Schwelender Zorn auf, um den Raidschaden zu verringern.
  • Weicht den Schwertern von Massaker aus.
  • Tötet den Boss, bevor er 3-mal Verheeren wirken konnte.
  • In dieser Phase sollte nun Effekte wie Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum eingesetzt werden.

Bossguide Graf Denathrius

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.


Erste Phase

  • Zu Beginn des Kampfes wird jeder Spieler mit 4 Stapeln von Bürde der Sünde (Heroisch: 5 Stapel) belegt. Dadurch wird alle 2 Sekunden leichter Schattenschaden verursacht. Das Ziel sollte es sein, beim Übergang zur zweiten Phase nur noch 2 dieser Stapel auf euch zu haben, um diesen zu überleben. Andere Fähigkeiten in dieser Phase interagieren mit den Bürden.
     
  • Teilt den Raid in zwei Gruppen auf, wo jeweils 1 Tank drin ist. Denathrius wird in einem Teil des Raums getankt und die Gruppe mit dem aktiven Tank stellt sich vor ihm. Die andere Gruppe stellt sich hinter den Boss. Sollte Denathrius sein Ziel nicht in Nahkampfreichweite haben, teleportiert er sich durch Unausweichlich zu diesem und verursacht Schaden dabei. 
     
  • Es werden immer wieder Spieler mit Fütterungszeit.belegt. Mit diesem Debuff muss man sich mindestens 4 Meter aus der Gruppe herausbewegen. Nach 5 Sekunden wird hoher Schaden im Umkreis verursacht und Denathrius wird um 150% des Schadens geheilt. 
    • (Heroischer Modus) Die Fähigkeit verwandelt sich in Nachtjäger. Nun wird jeder Spieler mit einem Spiegelbild von Denathrius verbunden. Sechs Sekunden später stürmen diese Illusionen auf ihr Ziel zu und verursachen hohen Schaden. Für jeden Spieler, der in der Laufbahn zwischen Spieler und Illusion steht, wird der Schaden am Ende verringert. Es sollten deshalb mindestens 2 Spieler in jeder Verbindung stehen. Aber Achtung, auf Grund von Berührung der Nacht (500% mehr Schaden durch den Ansturm) dürfen Spieler nur in einem Strahl stehen, nicht in mehreren gleichzeitig. 
 
  • Immer wenn die Energieleiste von Denathrius 100% Energie erreicht, wird Befehl: Verheeren eingesetzt. Nun wird 1/3 des Raums rot markiert und 6 Sekunden später wird dort durch Verheeren massiver Schaden verursacht. Der Raid sollte zusammen in einen sicheren Bereich laufen. Die rote Fläche bleibt dort bestehen und wer hineingeht, erleidet durch Verwüstung Schaden. Zudem wird die erhaltene Heilung um 100% verringert.
    • Der Boss muss 70% Lebenspunkte erreichen, bevor 3-mal Verheeren eingesetzt werden konnte, da sonst der komplette Raum eine Schadenszone ist.
       
  • Mehrmals im Laufe der Phase wird Blutpreis eingesetzt. Alle Spieler werden 3,5 Sekunden lang betäubt und in die Luft gehoben. Danach erleiden alle Spieler, die die gleiche Anzahl von Stapeln des Debuffs Bürde der Sünde haben, niedrigen Schattenschaden. Danach werden alle Spieler weggestoßen. Spieler und Boss sollten so positioniert sein, dass sie nicht in eine der Schadenszonen von Verwüstung geschmissen werden. 
     
  • Die wichtigste Fähigkeit ist Läuternder Schmerz, die im Laufe der Phase 6-mal eingesetzt wird. Es handelt sich um einen kegelförmigen Flächenangriff vor dem Tank. Jeder, der davon getroffen wird, bekommt moderaten Schaden und verliert einen Stapel von Bürde der Sünde. Wer davon getroffen wird und keinen Stapel mehr des Debuffs hat, der bekommt 300% mehr Schaden und stirbt wahrscheinlich. Danach findet ein Tankwechsel statt und die andere Gruppe muss sich vor den Boss stellen. Dadurch ist es möglich, dass nach und nach jede der zwei eingeteilten Gruppen auf 1-2 Stapel kommt. 
    • Jeder getroffene Spieler lässt ein Echo der Sünde erscheinen. Diese Adds wirken ununterbrochen Schmerzhafte Erinnerungen, wodurch Schaden am ganzen Raid verursacht wird. Diese Phase ist für Heiler immer sehr kritisch, da insgesamt viel Schaden auf einmal verursacht wird. Eventuelle Cooldowns bereithalten.


Zwischenphase

  • Wenn der Boss 70% Lebenspunkte erreicht hat, teleportiert er sich in die Mitte und alle Schadenszonen von Verwüstung verschwinden. Der Raid wird zu Denathrius gezogen und betäubt. Kurze Zeit später werden alle Spieler zum Rand des Raums geworfen und der Boss wirkt 15 Sekunden lang Marsch der Bußfertigen. Für jeden Stapel von Bürde der Sünde wird die Bewegungsgeschwindigkeit um 20% verringert und es können keine Fähigkeiten mehr eingesetzt werden.
     
  • Um zu überleben, muss nun jeder in Reichweite von 16 Metern zum Boss kommen, damit er Bürde der Sünde entfernt. Danach wird der Raid durch Fall der Unwürdigen hinunter ins Observatorium gezogen. Wer zu diesem Zeitpunkt noch Stapel von Bürde der Sünde hat, da er nicht rechtzeitig zum Boss gekommen ist, stirbt. 


Zweite Phase - 70%

  • Keine der Fähigkeiten aus Phase 1 ist mehr aktiv, Denathrius wird von einem Tank übernommen und auf eine Seite des Raums gezogen. Tankt ihn neben dem großen roten Spiegel.
     
  • In dieser Phase ist das lebendige Schwert Remornia als angreifbares Ziel auf dem Kampffeld. Dieses sollte direkt neben dem Boss getankt werden. Die beiden sind durch Blutgebunden miteinander verbunden. Jeglicher Schaden den der eine abbekommt, erleidet auch der andere. So wie Denathrius, teleportiert sich auf Remornia durch Unausweichlich zu ihrem Ziel, wenn es nicht in Nahkampfreichweite ist.
     
  • Alle Fähigkeiten von Remornia hinterlassen auf dem getroffenen Ziel einen Stapel des 15-sekündigen Debuffs Gemetzel, der jede Sekunde Schaden verursacht. Tanks sollte deshalb einen Wechsel bei 4-6 Stapeln durchführen. Auch andere Spieler bekommen diesen DoT ab, da es noch einige andere Fähigkeiten gibt. Heiler sollte ein Auge auf sie haben.
     
  • Durch Durchbohren werden von Remornia mehrere Spieler für 5 Sekunden markiert. Nach dieser Zeit stürmt das Schwert nacheinander auf jeden markierten Spieler zu. Die getroffenen Kämpfer und alle, die zwischen ihnen stehen, bekommen nicht nur hohen Schaden verpasst, sondern auch einen Stapel von Gemetzel. Alle Markierten sollten sich deshalb ein Stück aus dem Raid entfernen. 
    • (Heroischer Modus) Getroffene Spieler hinterlassen eine Schadenszone durch Groll unter sich, die eine Minute lang bestehen bleibt und das Kampffeld kleiner werden lässt. Deshalb sollten die Spieler sich am besten zum Rand des Kampffelds begeben, damit die Flächen dort erscheinen. 

 
  • Immer, wenn Denathrius 100% Energie erreicht, wird Befehl: Massaker gewirkt. Remornia verschwindet und nach 2,5 Sekunden erscheinen auf dem Kampffeld riesige Linien, aus denen jeder sofort rauslaufen sollte, da kurze Zeit später eine große Version von Remornia über die Linien fliegt und jedem Spieler hohen Schaden zufügt. Der Raid sollte sich verteilen, um viele sichere Bereiche zu finden. Nach dem Angriff erscheint Remornia wieder als normaler Gegner auf dem Kampffeld.

 
  • Etwa alle 40 Sekunden wird Hand der Zerstörung eingesetzt, Alle Spieler werden zu Denathrius gezogen und erschaffen eine Illusion von sich selbst, die nach 6 Sekunden explodiert. Die Explosion verursacht tödlichen Schaden, der jedoch geringer ausfällt, je weiter Spieler davon entfernt sind. Geht nun durch den roten Spiegel, um auf die andere Seite des Raums zu kommen.

 
  • Während der gesamten Phase erscheinen immer vier Blutrote Kabalisten als Gegner auf dem Kampffeld. Zwei direkt beim Boss und zwei jeweils auf den Plattformen an der Seite. Diese müssen nicht getankt werden, sie wirken aber ununterbrochen Blutroter Chor, wodurch alle 2 Sekunden Schaden am gesamten Raid verursacht wird. Diese Adds müssen deshalb schnell sterben. Fernkämpfer kümmern sich um die auf den Plattformen und Nahkämpfer um die beim Boss. Wenn zu wenig Fernkämpfer dabei sind, können einige Nahkämpfer durch Sprung- oder Teleportfähigkeiten die Plattformen erreichen.
    • Wenn auf Grund von Hand der Zerstörung die Raumseite gewechselt wird, aber noch Kabalisten am Leben sind, sollte der Raid nach dem Wechsel wieder durch den Spiegel gehen, um zu den Kabalisten zu kommen. 
       
    • (Heroischer Modus) Immer wenn ein Kabalist stirbt, wird Crescendo gewirkt. Es erscheinen auf dem Kampffeld rote Wirbel, die Schaden verursachen und zurückstoßen. Davon sollte niemand getroffen werden, da man dadurch auch vom Kampffeld geschmissen werden kann.​

 
  • Zu guter Letzt wird etwa alle 20 Sekunden Zermürbender Schmerz von Denathrius auf den Tank eingesetzt. Ein kegelförmiger Flächenangriff, der kein anderes Raidmitglied treffen sollte, da er 24 Sekunden lang den erlittenen Schaden um 30% erhöht. Danach muss ein Tankwechsel stattfinden. Der Debuff wird allerdings auch auf die Kabalisten gewirkt. Deshalb sollte der Tank versuchen sie damit zu treffen. 


Dritte Phase

  • Wenn 40% Lebenspunkte von Denathrius erreicht sind, beginnt die finale Phase. Alle übrigen Kabalisten springen auf die mittlere Plattform und wirken Klagelied der Dämmerung. Pro Kabalist wird dadurch die erhaltene Heilung des gesamten Raids um 10% (Heroisch: 15%) verringert. Im besten Falle sollte diese Phase beginnen, wenn kein Add mehr am Leben ist. Passt auch auf, dass nicht kurz vor dem Phasenwechsel eine neue Gruppe Kabalisten erscheint.
     
  • Denathrius setzt direkt beim Beginn der Phase Entrüstung ein. Die Teleportspiegel werden deaktiviert und ein Animakreis erscheint in der Mitte des Kampffelds. Jeder, der versucht dort hinauszugehen, bekommt jede Sekunde hohen Schaden. Dies ist nun also der Kampfbereich in der letzten Phase. Alle Fähigkeiten von Remornia werden nicht mehr eingesetzt, denn Denathrius trägt nun sein Schwert und greift damit an. Zudem erscheinen keine Kabalisten mehr 
     
  • Ein Tank übernimmt nun den Boss und bekommt bei jedem Nahkampfangriff den Debuff Verachtung verpasst, der 15 Sekunden lang etwas Schaden verursacht. Bei etwa 4-6 Stapeln sollte ein Tankwechsel stattfinden. Positioniert wird Denathrius so am Kampffeldrand, dass der Raid mitten im Raum steht. Denn wenn Zersplitternder Schmerz eingesetzt wird, bekommt erst der Tank 3 Sekunden lang hohen Schaden und danach der komplette Raid moderaten Schaden, jedoch werden alle zurückgestoßen. Durch diese Positionierung wird niemand aus dem Animaring geschubst.
 

 
  • Weiterhin wird Hand der Zerstörung eingesetzt. Nur dieses Mal ohne die Möglichkeit sich zu teleportieren. Durch die Positionierung steht der Boss am Kampffeldrand und die Gruppe sollte sofort nach dem Heranziehen von Hand der Zerstörung zur gegenüberliegenden Seite laufen, um den Schaden zu verringern, der einige Sekunden auf sie trifft.
     
  • Manchmal werden mehrere Spieler mit Fatale Finesse markiert. Nach 5 Sekunden wird hoher Schaden im Umkreis von 9 Metern verursacht. Demnach sollten die Spieler sich schnell aus dem Raid entfernen. Danach bleibt 10 Sekunden (Heroisch: 20 Sekunden) lang ein Debuff auf sie, der jede Sekunde Schaden verursacht.
    • (Heroischer Modus) Wenn der Debuff nach 20 Sekunden ausläuft, erscheint eine rote Kugel durch Schwelender Zorn. Diese explodiert nach 10 Sekunden und verursacht am ganzen Raid Schaden. Wer neben der Kugel steht, bekommt niedrigen Schaden und verkleinert sie, wodurch der Explosionsschaden geringer ausfällt. Der betroffene Spieler vom Debuff und ein anderer Spieler sollten bei der Kugel stehen, um sie zu verkleinern.
       
  • Immer wenn Denathrius 100% Energie erreicht, wird Finstere Reflexion eingesetzt. In der Mitte des Kampffelds erscheint eine Illusion, die entweder Verheeren aus der ersten Phase oder Massaker aus der zweiten Phase einsetzt. Wenn Verheeren kommt, wird 1/3 des Raums wieder zu einer permanenten Schadenszone, wodurch der Kampf nach drei Einsätzen vorbei ist, da der Platz ausgeht. Wenn Massaker eingesetzt wird, müssen sich wieder alle verteilen und den Linien ausweichen, wo Remornia Schaden verursacht. 
     
  • In dieser Phase sollte nun Effekte wie Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Levtos - Mitglied
Hey Andi,

vielen Dank für den Guide.

Klasse Arbeit von dir. :)
Allerdings hätte ich einen klitzekleinen Kritikpunkt.

Wäre es zukünftig möglich, die Taktiken nicht einfach so runterzurattern, sondern vielleicht hin und wieder eine kleine Atempause zu machen?
Besonders bei Denathrius, der recht komplex ist, fällt es mir nach 2 Minuten zuzuhören, extrem schwer, noch aufzupassen, da ich erst nach die vorherigen Informationen verarbeiten muss.

Oder den Guide so anpassen, dass du erst den grundlegenden Kampf erklärst und dann was die Tanks, DPS und Heiler beachten müssen. So muss man sich als Heiler nicht alles anhören, was eigentlich für mich total uninteressant ist.

Aber wie gesagt, ansonsten ist der Guide Top. Vielen Dank dafür.

Vielleicht könntest du dir zukünftig ein Beispiel an dieser Seite nehmen.
 
MiddenMaes - Mitglied
Das heisst wenn man Pech hat ist in P3 nach 3x 100 Energie Schluss und wenn man Glück hat castet er das Verheeren nie?

Find ich eher nicht so ne gute Mechanik...
Zotero - Mitglied
Hab da mal ne frage zu den Legy effekten. Droppen die zu 100%? oder is das zufall? wenn ja is es ja nichts anderes als zu legion...
Machst das mit der Homepage echt super. bin Froh das du dir die Arbeit machst. :)
 
Inhaltsverzeichnis anzeigen