9. Dezember 2020 - 13:45 Uhr

Nathria Raidguide - Rettung des Sonnenkönigs (Heroisch/Normal)

In Schloss Nathria treffen wir auf eine alte bekannte Seele. Nämlich die von Kael'thas Sonnenwanderer, der für seine Sünden in Revendreth bezahlen muss. Graf Denathrius hat in ihm jedoch eine besonders große und starke Menge Anima entdeckt und nutzt diese für seine Experimente. Wir müssen ihn befreien und genau darum geht es auch bei diesem Encounter. Heiler haben die Hauptaufgabe Kael'thas Lebenspunkte zu erhöhen, während Gruppen von Gegnern immer wieder angreifen, die eine Vielzahl von verschiedenen Mechaniken in den Kampf bringen. Zudem erscheint manchmal ein Schemen von Kael'thas, der ebenfalls unter Kontrolle gebracht werden muss. Im folgenden Guide erfahrt ihr alles zur Bosstaktik und die Beute, die es nach dem Sieg gibt.
 

Beutetabelle Rettung des Sonnenkönigs

Wenn ihr diesen Encounter in Schloss Nathria besiegt habt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Es gibt Ausrüstungsteile, Erinnerungen (Legendäre Effekte) und Medien für die Seelenbande! Falls ihr nichts bekommen habt, dann zählt der Kill aber zumindest noch für die Schatzkammer von Oribos, um am Mittwoch ein Beuteteil zu ergattern!

Ausrüstung
Legendäre Effekte
Medien

Schnellguide Rettung des Sonnenkönigs

Wir haben unseren Bossguide für den normalen und heroischen Modus in zwei Teile unterteilt. Es gibt einen ausführlichen Abschnitt, in dem der Kampf von A bis Z erklärt wird. Diesen findet ihr weiter unten. In diesem Abschnitt hier gibt es einen Schnellguide, um sein Wissen aufzufrischen oder sich einfach nur schnell zu informieren, wie der Kampf abläuft. Ebenfalls gut geeignet für den LFR-Modus!

Normale Phase
  • Heilt Kael'thas so gut wie möglich, doch verbraucht nicht zu viel von eurem Mana. Spieler können Seelensockel nutzen, um ihre eigenen Lebenspunkte zu opfern und Kael'thas zu geben. 
  • Es erscheinen immer wieder fünf verschiedene Adds, die kontrolliert und nacheinander heruntergespielt werden müssen.
  • Tötet in Reihenfolge Infusoren, Okkultisten, Bezwinger, Assassinen und dann die Unholde.
  • Tötet schnell die Seeleninfusoren, bevor sie Kael'thas erreichen und Seeleninfusion wirken. Heiler sammeln die Kugeln ein, die die Infusoren fallen lassen, um Gabe der Infusorin zu erhalten. 
  • Heilt das Objekt Essenzborn, welches Okkultisten fallen lassen, um Kael'thas zusätzlich zu heilen.
  • Tanks müssen Steingebundener Bezwinger abspotten, wenn sie 3-4 Stapel von Bezwungen haben.
  • Raid verteilt auf dem Kampffeld stehen, wenn Assassinen da sind und mit Blutroter Schlaghagel angreifen. Heiler betroffene Spieler im Auge behalten.
  • Unterbrecht immer Vulgäres Brandmal von den Üblen Okkultisten oder dispelled den Debuff. 
  • Tötet die Unholde nebenbei. (Heroisch: steht nicht neben ihnen, die explodieren durch Fragmentierung beim Tod).
  • Tötet nebenbei Oberster Folterer Darithos, wenn keine Adds da sind, und geht mit Große Züchtigung aus dem Raid raus. 

Zwischenphase
  • Tritt bei 45% und 90% Lebenspunkten von Kael'thas auf. In dieser Phase kann er nicht geheilt werden.
  • Zieht den Schemen von Kael'thas zur Seite des Raums, weg von den Phönixen. Nahkämpfer machen Schaden auf den Schemen.
  • Fernkämpfer töten die Phönixe, sie sind anfällig für Kontrolleffekte und werden irgendwann wiedergeboren. Raus aus den brennenden Flächen am Boden.
  • Den Schemen weg vom Raid drehen. Tanks abspotten, wenn sie 3-4 Stapel von Brennende Überreste haben. 
  • Spieler, die von Glutexplosion markiert sind, laufen an den Rand des Kampffelds. 3-4 andere Spieler müssen mitlaufen, um den Schaden aufzuteilen. 
  • Geht aus den Schadensflächen Schwelende Überreste heraus. 
  • Bringt den Schemen auf 50% Lebenspunkte (1. Phase) bzw. 0% Lebenspunkte (2. Phase).

Bossguide Rettung des Sonnenkönigs

Der folgende Guide ist für den normalen sowie heroischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.


Genereller Kampfablauf

  • Dieser Encounter besteht aus zwei sich wiederholenden Phasen. Während es in der ersten darum geht Kael'thas hochzuheilen und sich mit sehr vielen Adds herumzuschlagen, wird in der zweiten Phase der Schemen von Kael'thas bekämpft. Das Ziel ist es Kael'thas so schnell wie möglich auf 100% Lebenspunkte zu heilen. Allerdings dürfen die Heiler dabei nicht ihr ganzes Mana für starke Zauber verbrauchen, sondern müssen gut haushalten. Während des Kampfes gibt es auch noch Möglichkeiten, um die Heilung zu verstärken.
     
  • Vor dem Podest von Kael'thas stehen vier Seelensockel. Spieler können damit interagieren, um 15 Sekunden lang den Zauber Seeleninfusion zu wirken. Dadurch transferieren sie alle 3 Sekunden Lebenspunkte von sich zu Kael'thas. Danach kann der Sockel auf Grund des Debuffs Ausgelaugte Seele 2 Minuten lang nicht mehr vom Spieler genutzt werden. Immer nur ein Spieler pro Sockel ist erlaubt und vor allem am Ende der Wirkzeit wird sehr viel Schaden verursacht. Diese Heilmethode sollte nur genutzt werden, wenn gerade nicht viele andere Dinge zu tun sind und die Heiler die Spieler z.B. durch Gruppenheilungen gut gegenheilen können. 

 
  • Zu Beginn befindet sich Oberster Folterer Darithos auf dem Kampffeld, der einfach getötet werden sollte. Er erscheint auch nicht noch einmal. Seine einzige Fähigkeit ist Große Züchtigung, wodurch mehrere Spieler um sich herum Flächenschaden verursachen. Wer davon getroffen wird, sollte 6 Meter Abstand von seinen Verbündeten einnehmen und muss von den Heilern im Auge behalten werden.


Die Priester der Laster

  • Während des normalen Kampfes erscheinen immer wieder die Priester der Laster auf dem Kampffeld. Dabei handelt es sich um insgesamt fünf verschiedene Arten von Gegnern, die in Gruppen normalerweise nacheinander erscheinen. Manchmal kann es aber passieren, dass Gruppen sich überlappen und man es mit mehreren auf einmal zu tun hat. Die Gruppe sollte versuchen Adds immer zusammenzuziehen, damit sie einfacher zu töten sind. Alle Gegner sind anfällig für Kontrolleffekte. 
    • Tötet in Reihenfolge Infusoren, Okkultisten, Bezwinger, Assassinen und dann die Unholde.

 
  • Seeleninfusoren - Die Infusoren erscheinen in zwei Gruppen von 1-3 Gegnern rechts sowie links neben dem Eingang und sollten immer zuerst getötet werden. Denn sie bewegen sich auf Kael'thas zu, können nicht getankt werden und wirken Seeleninfusion, wenn sie bei ihm angekommen sind. Dadurch verliert Kael'thas alle 2 Sekunden 1% seiner Lebenspunkte, was nicht passieren darf. Teilt eure Schadensverursacher in 2 Gruppen auf, jede kümmert sich um eine Seite. Seeleninfusion kann durch Kontrolleffekte unterbrochen werden, aber nur für kurze Zeit. 
    • Wenn ein Seeleninfusor besiegt wurde, lässt er eine Kugel fallen, die den Buff Gabe der Infusorin gewährt. Dadurch wird 14 Sekunden lang die Heilung um 200% erhöht und der Effekt ist 5-mal stapelbar. Auf jeder Seite sollte ein Heiler alle Kugeln einsammeln und sich dann auf Kael'thas fokussieren. Doch denkt immer an euren Manahaushalt. 
       
  • Üble Okkultisten - Die Okkultisten erscheinen in einer Gruppe von 3-5 Gegnern am Eingang des Raums und müssen nicht getankt werden. Zudem steht zu Beginn des Kampfes jeweils einer auf der linken sowie rechten Seite des Raums. Sie wirken Vulgäres Brandmal, wodurch ein Ziel 15 Sekunden lang 35% mehr Schaden erleidet. Diese Zauber sollte immer unterbrochen werden, um den Schaden im Raid zu verringern. Außerdem teleportieren sie sich manchmal durch Schattentor weg. Versucht Spieler einzuteilen, die die Gegner unterbrechen. Sie wirken außerdem noch Verächtlicher Blitz auf zufällige Spieler, was aber nicht unterbrochen werden muss.
    • Wenn ein Okkultist besiegt wurde, erscheint ein Essenzborn. Ein Animacontainer, der langsam Lebenspunkte verliert. Wird er hochgeheilt, erhält Kael'thas dadurch 1,5% seiner Lebenspunkte. Das sollte auch immer gemacht werden, da der Container nicht viel Gesundheit hat.
  • Steingebundene Bezwinger - Dieser großer Gargoyle erscheint alleine nahe des Eingangs und muss getankt werden. Durch Erschütterndes Schmettern wird immer mal wieder Schaden am ganzen Raid verursacht, der sich auf Grund von Nachhall mit jedem Einsatz weiter erhöht. Je länger der Bezwinger lebt, desto schlimmer. Außerdem muss ein Tankwechsel wegen des Blutungs-Debuffs Bezwungen durchgeführt werden. Wahrscheinlich in etwa bei 3-4 Stapeln. 
     
  • Ödschwingenassassinen - Diese fliegenden Gegner erscheinen in zwei Gruppe von 4-6 Assassinen auf der linken sowie rechten Seite des Raums und müssen nicht getankt werden. Spieler, die einen Pfeil über den Kopf bekommen, werden nach wenigen Sekunden von Blutroter Schlaghagel angegriffen. Sie sollten sich schnell mindestens 8 Meter vom Raid entfernen, da in diesem Umkreis Schaden verursacht und ein Blutungs-Debuff verteilt wird, der moderaten Schaden verursacht.
    • Bei 30% Lebenspunkten verwandeln sich die Assassinen durch Steinabbild in Stein und müssen innerhalb von 8 Sekunden getötet werden, da sie sich sonst auf 100% Lebenspunkte hochheilen. Es gilt also: fokussiert töten am Ende! 
       
  • Lästige Unhold - Diese kleinen Gargoyles erscheinen in großen Gruppen mitten auf dem Kampffeld. Sie greifen zufällige Spieler durch Zersplitternder Rubin auf Entfernung an, wodurch geringer Schaden verursacht wird, allerdings im Umkreis von 3 Metern, weshalb man auseinander stehen sollte. Versucht diese Gargoyles durch Wegstoß-Effekte zusammenzutreiben und wegzubomben. Allerdings erst, wenn alle anderen Adds weg sind. 
    • (Heroischer Modus) Die Adds explodieren beim Tod durch Fragmentierung und verursachen Schaden im Umkreis von 7 Metern. Vor allem Nahkämpfer sollten deshalb nicht in Reichweite stehen, wenn mehrere auf einmal sterben.  


Kael'Thas Schemen

  • Wenn Kael'thas auf 45% und 90% Lebenspunkten hochgeheilt wurde, beginnt eine Zwischenphase. Alle verbleibenden Adds müssen getötet werden, weshalb die Phase erst dann ausgelöst werden sollte, wenn so gut wie alle Adds besiegt wurden und in den nächsten Sekunden keine neuen erscheinen. Es ist nun nicht mehr möglich Kael'thas zu heilen und in der Mitte des Kampffelds erscheint ein Schemen von Kael'thas, der sofort getankt werden sollte. Diesem müssen 10% Lebenspunkte abgezogen werden, damit er wieder verschwindet und die erste Phase erneut beginnt. Beim zweiten Erscheinen muss der Schemen getötet werden.
     
  • Zieht den Schemen auf eine Seite des Raums und tankt ihn mit dem Gesicht vom Raid weg. Denn durch Flammender Stoß wird ein Flächenangriff in einem kegelförmigen Bereich vor ihm gewirkt. Dadurch stapelt auch der Debuff Brennende Überreste auf dem aktiven Tank hoch. Ein Tankwechsel sollte bei 3-4 Stapeln stattfinden, damit er auslaufen kann.
     
  • Zudem wird bei 100 Energie Lodernde Woge eingesetzt, wodurch ebenfalls Flächenschaden in einem kegelförmigen Bereich vor ihm verursacht wird. Tanks können diesem Angriff ausweichen, wenn er gewirkt wird, da Kael'thas sich nicht während der Castzeit umdreht. Danach muss der Boss etwas weiter gezogen werden werden, da Schwelende Überreste entstehen. Eine Schadenszone, die hohen Schaden verursachen und nicht betreten werden sollten. 
    • (Heroischer Modus) Statt des Tanks, wird ein zufälliger Spieler anvisiert. Alle Spieler müssen deshalb aufpassen und zur Seite gehen, wenn der Angriff ausgeführt wird.
  • Zusammen mit Kael'thas erscheinen zwei wiedergeborene Phönixe auf dem Kampffeld. Diese müssen von Fernkämpfern bekämpft und am besten verlangsamt werden, da sie sich langsam auf einen Spieler zubewegen. Erreichen sie diesen, verursachen sie Nahkampfschaden. Außerdem bekommen alle Spieler im Umkreis von 6 Metern um einen Phönix herum Schaden durch Schwelendes Gefieder. Zusätzlich erscheinen unter den Vögeln ebenfalls Schwelende Überreste.
    • Wurden die Phönixe besiegt, regenerieren sie langsam Gesundheit. Währenddessen können sie nicht angegriffen werden. Bei 100% Lebenspunkten kehren sie zurück und das Spiel beginnt von vorne. 

 
  • Zu guter Letzt bekommen zufällige Spieler noch den Debuff Glutexplosion verpasst. Nach 5 Sekunden wird tödlicher Schaden im Umkreis von 6 Metern verursacht. Dieser wird auf getroffene Gegner aufgeteilt. Zudem werden 6 Stapel 15-sekündigen Debuffs Beständige Glut verteilt, der Schaden verursacht. Es sollte immer 3-4 andere Spieler im Effektbereich stehen, damit niemand stirbt. Nach der Explosion entsteht unter den Spieler wieder eine Schadensfläche von Schwelende Überreste.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Noggrin - Mitglied
Das hat Andi extra gemacht, er wollte ihn vor euch allen legen (SOLO) und hat es erst freigegeben als er ihn gelegt hat ;)
1
Inhaltsverzeichnis anzeigen