29. April 2021 - 18:09 Uhr

Tazavesh Dungeonguide - So'leah

So'leahs Machthunger erreicht in diesem letzten Kampf seinen Höhepunkt. Nachdem die Kartellanführerin eine Macht entfesselt hat, die sie nicht vollständig begreift, wird sie in eine Kreatur von unbändiger Wildheit verwandelt. Während mehr und mehr unkontrollierte Macht aus dem Artefakt strömt, muss So'leah aufgehalten werden, bevor ihre Taten noch das Fundament der Schattenlande zerstören.

Der Kampf gegen So'leah besitzt zwei Phasen, in denen ihr einmal dem Endboss in ihrer Kartellform und einmal in ihrer Elementarform gegenübersteht. 

Beutetabelle So'leah

Wenn ihr diesen Encounter in Tazavesh besiegt, gibt es natürlich auch Beute. Zumindest, wenn das Dropglück auf eurer Seite steht. Es gibt Ausrüstungsteile und Medien für die Seelenbande! Außerdem gibt es beim Endboss des Dungeons ein Mount zu holen.

Ausrüstung
Medien
Besondere Beutestücke

Bossguide So'leah

Der folgende Guide ist für den mythischen Modus ausgelegt und erklärt den Ablauf des Bosskampfes. Je nach Zusammenstellung der Gruppe sowie den Stärken und Schwächen, sollte man seine Taktik entsprechend anpassen. Der Guide ist allgemein gehalten und soll als Unterstützung dienen, um euch zum Sieg zu führen. Es handelt sich nicht um den einzig richtigen und besten Weg, um den Boss zu besiegen.


Phase 1

Der Kampf gegen So'leah startet mit der Kartellform des Bosses. Sie setzt von Zeit zu Zeit Assassinen beschwören ein, wodurch zwei Assassinen herbeigerufen werden. Diese teilen zusätzlichen Schaden auf dem Tank aus. Für Klassen, die von Adds profitieren, sind die beiden Assassinen durchaus von Vorteil. Jedoch erscheinen sie recht häufig, weswegen ihr euch auch regelmäßig darum kümmern, müsst, dass ihr sie besiegt, sonst erhält der Tank zu viel Schaden.

Sobald ihr den Kampf startet, setzt So'leah Kollabierender Stern ein. Danach wirkt sie diese Fähigkeit jede Minute. Eine große Sphäre wird irgendwie im Bossraum platziert. Sie hält 25 Sekunden lang an und besitzt vier Auflaunden. Die Energie der Kugel kann durch Berührung  stapelweise entzogen werden. Jedes Mal, wenn ein Spieler in die Sphäre rennt, wird eine Aufladung freigelassen und alle Spieler werden mit Kollabierende Energie belegt, wodurch sie 3 Sek. lang alle 1 Sek. 4114 Schaden erhalten, Sobald die 25 Sek. ablaufen, werden alle übrigen Aufladungen auf einmal freigelassen. Diese Mechanik spielt ihr am besten, indem ihr einen Spieler bestimmt, der die Aufladungen entfernt. Dieser muss dann warten, bis der Debuff von Kollabierende Energie ausgelaufen ist, bevor er das nächste Mal in einen Stern rennt.

Zu guter Letzt setzt So'leah in dieser Phase Hyperlichtfunken ein. Die arkane Energie springt zwischen allen Spielercharakteren über und verursacht jeweils Schaden, sobald das passiert.

Sobald der Boss 40 % erreicht habt, beginnt Phase 2. Es folgt ein wenig Roleplay über die Relikte der Urahnen und So'leah heilt sich anschließend vor dem Start der nächsten Phase wieder voll.
 

Phase 2

So'leah startet in ihrer Elementarform und im Bossraum erscheinen 5 Relikte der Urahnen. Sie starten in der Form eines Pentagons in der Mitte des Raumes, bewegen sich danach aber selbstständig auf andere Plätze. Der Boss beschwört zu diesem Zeitpunkt keine Assassinen mehr, sondern nur die Macht der Relikte, um euch zu bekämpfen. Sie ruft immer noch Kollabierende Sterne herbei, die ihr weiterhin händeln müsst, um nicht zu hohen Schaden zu erhalten.

So'leah wirkt direkt nach dem Start der Phase Überwältigende Macht. Von Zeit zu Zeit wird sie diese Fähigkeit wieder einsetzen. Sobald das passiert, könnt ihr keinen Schaden mehr auf den Boss anrichten und sie zaubert ununterbrochen Hyperlichtschocks. Durch einen roten Pfeil, der auf die einzelnen Spieler zeigt, seht ihr, in welche Richtung der Schock geschleudert wird.

Hyperlichtschock trifft alle fünf Spieler der Gruppe. Ihr müsst jedes Relikt mit einem Schock treffen. Solltet ihr ein Relikt verpassen, müsst ihr einen Schock abwarten und erhaltet dadurch zusätzlichen Schaden. Des Weiteren verliert ihr Zeit, in der ihr So'leah angreifen könnt. Positioniert euch also bereits während des Casts von Hyperlichtschock hinter den Relikten, um sicherzustellen, dass jeder Schock trifft. Nutzt währenddessen keine immunisierenden Fähigkeiten, keine Fähigkeiten, durch die ihr die Bedrohung verliert oder Antimagische Hülle. Durch diese verhindert ihr nämlich, dass die Schocks von euch auf das nächste Ziel springen.

Jedes Mal, wenn sich So'leah im Raum bewegt, wirkt sie Hyperlichtnova. Dadurch explodieren der Boss und die Relikte und fügen Spielern innerhalb von 14 Metern 27425 Schaden zu. Achtet also darauf, wo ihr im Raum steht, um zu hohen Schaden zu vermeiden.

Hardmode So'leah

Im mythischen Modus von Tazavesh kann ein Hardmode bei allen 8 Bossen aktiviert werden, wodurch man nicht nur am Ende ein besonderes Mount freischaltet, sondern alle Beutestücke haben dadurch auch ein Itemlevel von 233 statt 226. Für die Aktivierung des Hardmodes müsst ihr allerdings vorher ein paar Ding erledigen. Was genau, das erfahrt ihr in unserem Hardmode-Guide. Wenn ihr alles erledigt habt, dann verändert sich der Kampf gegen den Boss und er wird stärker. Dazu folgend alle Infos!


Geänderter Kampfablauf

Im normalen Modus von Endboss So’leah gibt es zwei Mechaniken, die im Kampf enorm wichtig sind. Das eine ist der Kollabierende Stern, der 25 Sekunden lang anhält und 4 Aufladungen enthält. Jedes Mal, wenn ein Spielercharakter mit dem Stern in Berührung kommt, wird eine Aufladung verbraucht und alle Spieler werden mit Kollabierende Energie belegt, wodurch sie 3 Sekunden lang jede Sekunde 4114 Arkanschaden erhalten. Dieser Debuff ist stapelbar, weswegen nicht direkt alle vier Aufladungen ausgelöst werden sollten.

Die zweite Mechanik nennt sich Überwältigende Macht. Dies ist die zweite Phase, die ab 40 % Gesundheit des Bosses beginnt. Sie zieht Relikte in den Kampfbereich und wird für Angriffe immun. Alle fünf Spieler werden von Hyperlichtschock anvisiert. Der Weg des Schocks wird durch rote Pfeile angezeigt. Wenn ein Schock ein Relikt trifft, wird es aktiviert und der Boss verliert sein Immunitätsschild. Dadurch endet die Phase.

Alle Spieler sollten in dieser Phase hinter ihrem Relikt stehen, so dass die Relikte auf jeden Fall von Hyperlichtschock getroffen werden. Jeder zusätzliche Cast von Überwältigende Macht wird 50 % mehr Schaden verursachen, weswegen es sinnvoll ist, direkt beim ersten Wirken die Relikte zu aktivieren.

Im Hardmode werden beide Mechaniken ein wenig abgewandelt. Die ersten zwei Male, wenn ein Spieler einen Kollabierenden Stern berührt, erhält er den Debuff Sternenverwundbarkeit. Dieser ist stapelbar. Der Spieler erhält dann 100 % Bonusschaden durch den Debuff vom Kollabierenden Stern. Deswegen ist wichtig, dass ein Spieler mit der Möglichkeit, hohen Schaden zu überleben, die ersten zwei Aufladungen entfernt.

Des Weiteren werden alle Spielercharaktere in Richtung des Kollabierenden Sterns gezogen, wenn eine Aufladung entfernt wird. Stellt also sicher, dass ihr den Stern nicht unbeabsichtigt berührt, um unnötig hohen Schaden zu vermeiden. In der Phase Überwältigende Macht müssen im Hardmode außerdem alle fünf Relikte zeitgleich getroffen werden. Passiert das nicht, werden alle getroffenen Relikte deaktiviert. Dementsprechend müsst ihr – wie oben bereits geschrieben – darauf achten, dass ihr in der Phase immer hinter eurem Relikt steht, wenn Hyperlichtschock gewirkt wird.

Folgende Änderungen gibt es im Kampf gegen So‘leah im Hardmode:
  • Der Spieler, der die ersten zwei Aufladungen von Kollabierender Stern entfernt, erhält den Debuff Sternenverwundbarkeit. Dieser hält 25 Sekunden lang an.
  • Spielercharaktere werden Richtung Stern gezogen, wenn eine Aufladung entfernt wird.
  • Alle 5 Relikte müssen mit dem selben Hyperlichtschock getroffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Inhaltsverzeichnis anzeigen