16. November 2020 - 23:20 Uhr

Zonenguide - Der Schlund: Übersicht zum Gebiet

Der Schlund

Der Schlund in den Schattenlanden ist ein sehr gefährlicher Ort, denn es ist das Herrschaftsreich des Kerkermeisters. Und auch wenn wir ihn bereits während der Levelphase ein paar Mal besuchen, wird der komplette Content erst im Endgame auf Stufe 60 freigeschaltet. Denn generell ist das Gebiet als Zone für Spieler auf der Maximalstufe ausgelegt. Mit Endgame-Gebieten aus anderen Erweiterungen ist es nicht zu vergleichen, es ist etwas ganz neues. Je länger ihr euch dort aufhaltet, desto gefährlicher wird es. Sammelt Stygia, farmt Ruf bei Ve'nari, rettet Seelen und schließt Quests ab, doch achtet immer auf das Auge des Kerkermeisters! Im folgenden Guide erfahrt ihr alles über die Zone!

Schneller Überblick


"Quick Facts" zum Schlund

  • Der Schlund kann erst auf Stufe 60 normal besucht werden, nachdem der Pakt ausgewählt wurde.
  • Springt vom Ring der Übertragung in Oribos aus in den Seelenstrom, um in das Reich zu gelangen.
  • Im Schlund gibt es kein Gasthaus, kein Flugmeister und nur einen sicheren Bereich: Ve'naris Zuflucht. 
  • Nutzt das Portal am Eingang von Ve'naris Zuflucht, um zurück nach Oribos zu gelangen.
  • Ve'nari ist Questgeber, Ruffraktion und Rüstmeister im Schlund. Sie ist euer einziger Verbündeter an diesem Ort.
  • In Ve'naris Zuflucht befindet sich der Eingang zu Torghast, dem Turm der Verdammten.
  • Es ist nicht möglich Reittiere im Schlund zu nutzen, mit Ausnahme von einigen ganz speziellen. Zudem gibt es temporäre Mounts und Druiden können ihre Reisegestalt sowie Worgen die Wilde Hatz nutzen.
  • Schaltet die zwei Teleportationmöglichkeiten bei Ve'nari frei um schneller voranzukommen. 
  • Holt euch das Spielzeug Borr-Geths feuriger Schwefel vom Rare Borr-Geth (Guide) und kombiniert es mit einem Gleiter, um "Fliegen" zu können.
  • Jegliche Aktivitäten im Schlund erhöhen die Bedrohung durch das Auge des Kerkermeisters, wodurch immer mehr Debuffs aktiv werden. Irgendwann ist die Bedrohung so hoch, dass ihr nicht mehr im Schlund bleiben könnt.
  • Die Bedrohung vom Auge des Kerkermeisters wird jeden Tag zurückgesetzt.
  • Rettet Seelen im Schlund, um eure wöchentliche Ruhmquest vom Pakt abzuschließen.
  • Durch das Töten von Gegnern, Abschließen von Quests und Retten von Seelen wird die Währung Stygia gesammelt. Diese braucht ihr für die Waren bei Ve'nari.
  • Sterbt ihr im Schlund, könnt ihr nicht als Geist zur Leiche zurücklaufen. Ihr werdet direkt am Geiserobelisk wiederbelebt und verliert zudem Stygia. Dieses Stygia kann bei eurer Leiche zurückgeholt werden.
  • Im Schlund gibt es seltene Gegner (Sterne Minimap), Bosse (Totenköpfe Minimap) und Events (Schwertsymbol Weltkarte).
  • Einige Bereiche im Schlund können erst betreten werden, wenn bestimmte Debuffs deaktiviert wurden, da man dort sonst schnell stirbt.
  • Bei Ve'nari können allerlei permanente Verstärkungen gekauft werden, um einfacher im Schlund voranzukommen.
  • Sammelt die Mythen des Schlunds, um mehr über die Geschichte des Reichs und vom Kerkermeister zu erfahren!
  • Der hauptsächliche Grund, weshalb man den Schlund spielen sollte, sind die beiden Items Apparat für räumliche Neuausrichtung sowie Fragment der ungebundenen Realität vom Rüstmeister auf der letzten Rufstufe.

Wie kommt man in den Schlund?

Zuerst muss die Zone freigeschaltet werden, nachdem Stufe 60 erreicht und das Endgame freigeschaltet wurde. Habt ihr einen Pakt ausgewählt, geht es direkt los mit der Kampagne in eurem Paktsanktum, die gleichzeitig auch als Tutorial dient. Im Verlauf der Quests werden ihr in den Schlund geschickt, schaltet Ve'nari als Ruffraktion frei und kehrt danach wieder zurück zum Sanktum. Es funktioniert also automatisch!

Der Weg in den Schlund
Um in den Schlund zu kommen, springt man einfach in den Seelenfluss, der durch Oribos hindurchfließt. Dafür müsst ihr in der zweiten Etage sein (Ring der Übertragung) Dadurch, dass die Maschinerie des Todes bekanntlich kaputt ist, werden einfach alle Seelen direkt in den Schlund geschickt und wir können ihnen folgen. Es gib sogar eine kurze Zwischensequenz dafür.
 
Aus dem Schlund entkommen
Der Weg zurück nach Oribos ist auch relativ einfach. Ihr nutzt dazu den Wegstein, der direkt am Eingang von Ve'naris Unterschlupf im Schlund steht. Draufklicken und schon landet ihr in der Hauptstadt.
 

Der gefährliche Schlund

Wer in den Schlund geht, der sollte sich darauf gut vorbereiten, denn es handelt sich nicht um eine übliche Zone. Es gibt diverse Einschränkungen, neuartige Mechaniken und ihr werdet oftmals auf starke Gegner treffen, die gut reinhauen und viele Lebenspunkte haben. Es lonht sich eventuell mit einem Verbündeten (oder mehr) Abenteuer dort erleben, um nicht zu oft das zeitliche zu segnen. Folgend eine Auflistung der wichtigsten Besonderheiten am Schlund.

Ve'naris Zuflucht
Es gibt nur einen einzigen sicheren Ort im Schlund und das ist Ve'naris Zuflucht, wo ihr auch landet, wenn der Schlund betreten wird. Dort kann der Kerkermeister und seine Schergen euch nichts anhaben. Ein Ruhestein kann nirgendwo gebunden werden und es gibt auch keinen Flugmeister. Sobald ihr den Unterschlupf verlasst, könnt ihr jederzeit angegriffen werden. 
  • Hinweis: Kauft euch auf jeden Fall immer Chiffre des Rückzugs bei Ve'nari um schnell zur Zuflucht zu kommen!


Die vier Bereiche
Der Schlund unterteilt sich in vier große Bereiche, die erst nach und nach besucht werden (sollten). Denn wenn ihr nicht die passende Chiffre von Ve'nari bekommen habt, gibt es dort einen mächtigen Debuff, der euch schnell in die Flucht schlagen wird. Die besagten Chiffren gibt es durch die Questreihe von Ve'nari auf verschiedenen Rufstufen.
  1. Gebiet - Sofort verfügbar, größter Teil mit den meisten Aktivitäten
  2. Gebiet - Verdammnisfestung
  3. Gebiet - Bestienlabyrinth
  4. Gebiet - Desmotaeron
    • Unbekannte Freischaltung
    • Verschlossenes Tor

Mounts nicht erlaubt
Es ist nicht möglich normale Reittiere im Schlund zu nutzen, um schneller voranzukommen. Die Reisegestalt vom Druiden funktioniert und auch die Wilde Hatz vom Worgen. Allerdings gibt es Reittiere, die selbst aus dem Schlund kommen und dort genutzt werden dürfen. 
Temporäre Mounts
Wer keines der oben aufgezählten Mounts hat, der kann sich zumindest noch ein temporäres Mount besorgen. Manchmal findet ihr im Schlund den Aufgezäumten Schemenhund. Klickt ihn an und ihr bekommt 60 Sekunden lang den Buff Gestohlener Schemenhund und ein normales Reittier. Springt ihr vorher ab, ist das Mount weg. Seht ihr Gegner auf einem solchen Schemenhund und ihr besiegt diese, kann das Reittier nach dem Kampf manchmal auch genutzt werden.
 
 
Ein anderer Tod
Das Sterben im Schlund funktioniert ein wenig anders, als ihr es gewohnt seid. Statt als Seele am Geisterobelisk zu landen und zum Leichnam zurücklaufen zu können, wir man sofort am Obelisk wiederbelebt. Wiederbelebungsnachwirkungen gibt es nicht, aber ihr müsst nun auch erst dorthin zurücklaufen, wo ihr eignetlich sein wolltet. 

Teleport: Rissteine & Animastrom

Auf Grund der nur wenigen Möglichkeiten im Schlund schnell voranzukommen, gibt es eine Art Teleportationsnetzwerk, welches im Laufe der Zeit freigeschaltet wird. Nämlich durch zwei Gegenstände, die bei Ve'nari gekauft werden. Die Ziele sind dabei nicht gerade vielfältig, aber besser als gar nichts.

Chaotische Risssteine
Die Chaotischen Risssteine sind kleinere Säulen im westlichen Teil des Schlunds. Davon gibt es vier Stück und jeweils zwei sind miteinander verbunden, wodurch man sich zwischen den beiden Orten hin und her teleportieren kann. Ihr benötigt Eingeschlossene Risswanderessenz von Ve'nari auf der zweiten Rufstufe (Besorgt) für 1.130 Stygia, um sie nutzen zu können. 


Animastromteleporter
Das zweite Item, welches bei Ve'nari gekauft werden kann, ist der Animastromstabilisator auf der dritten Rufstufe (Unverbindlich) für 1.650 Stygia. Durch diese Freischaltung kann dauerhaft der Animastromteleporter in Ve'naris Zuflucht genutzt werden, um zum Tremaculum zu reisen. Dieser liegt im Norden des Schlunds.

Ve'nari - Fraktion, Stygia und Freischaltungen

Im Schlund dreht sich alles rund um Ve'nari. Die Mittlerin hält sich in ihrer Zuflucht auf und ist die einzige Verbündete, die wir in diesem Reich haben. Sie vertraut uns zwar zu Beginn nicht wirklich, aber im Laufe der Zeit verbessern wir unsere Beziehung mit ihr, denn sie ist eine eigene Ruffraktion. Fast alles was wir im Schlund tun dient nur dazu, um unsere Ansehen bei ihr zu steigern und Stygia sammeln. Stygia ist eine neue Währung in diesem Gebiet, die benötigt wird, um bei Ve'nari allerlei Items zu kaufen. Wir haben für die Themen Stygia und Ve'nari Ruf farmen zwei eigene Guides mit mehr Infos!

Guides zu Stygia und Ve'nari
Wichtige Freischaltungen
Was wir uns folgend aber noch anschauen sind einige der Belohnungen, bei Ve'nari gekauft werden. Denn dabei handelt es sich zum größten Teil um Freischaltungen, wodurch das Vorankommen im Schlund einfacher fällt. Dann gibt es zusätzlich noch diverse Verbrauchsgüter, die der Hauptgrund dafür sind, wieso man Ruf erhöhen und Stygia sammeln sollte.
 
Gegenstand Erklärung Stygia / Rufstufe
Chiffre des Rückzugs Teleportiert euch zurück in Ve'naris Zuflucht. 5 Aufladungen, 20 Minuten Abklingzeit 60 Stygia (Unsicher)
Eingeschlossene Risswanderessenz Schaltet das Teleportationssystem der Chaotischen Risssteine frei. 1.130 Stygia (Besorgt)
Öl der ätherischen Kraft Erhöht 15 Sekunden lang eure Bewegungsgeschwindigkeit um 150% und macht euch unsichtbar. 5 Minuten Abklingzeit 165 Stygia (Besorgt)
Seelenverbindungsszepter Verbindet euch 10 Minuten lang mit einem Verbündeten und erhöht die Primärattribute von euch beiden um 5%. 10 Aufladungen 205 Stygia (Besorgt)
Animastromstabilisator Schaltet den Teleporter in Ve'naris Zuflucht frei, um zum Tremaculum reisen zu können. 1.650 Stygia (Unverbindlich)
Zeichen des Ungesehenen Ihr seid nun immun gegenüber dem Malus der 3. Stufe vom Auge des Kerkermeisters. (Auge des Kerkermeisters: Gejagt) 666 Stygia (Unverbindlich)
Belebte Levitationskette Schaltet einen Greifhaken frei, um einfacher im Schlund voranzukommen. 1.050 Stygia (Unverbindlich)
Seelenstabilisierender Talisman Ihr seid nun immun gegenüber dem Malus der 4. Stufe vom Auge des Kerkermeisters. (Auge des Kerkermeisters: Tötungsbefehl) 775 Stygia (Zwiespältig)
Muster: Mal des Handwerkers II Schaltet das Rezept für Mal des Handwerkers II für alle Herstellungsberufe frei, um Ausrüstung bei der Herstellung ein höheres Itemlevel zu gewähren. 300 Stygia (Herzlich)
Fragment der ungebundenen Realität Wichtig: Schaltet ein zufälliges Medium frei, wenn alle Medien freigeschaltet wurden, werden nach und nach die Medien mit dem geringsten Rang aufgewertet. 1.900 Stygia (Herzlich)
Eine Erinnerung an 'Drittes Auge des Kerkermeisters' Ein legendärer Effekt, der stärker wird, wenn man sich im Schlund aufhält.  4.986 Stygia (Herzlich)
Apparat für räumliche Neuausrichtung Wichtig: Dieser Gegenstand bringt eine Sockelfassung auf einen Helm, eine Halskette, Armschienen, Gürtel oder auf Ringe, wenn dort noch keine Sockelfassung existiert. 7.200 Stygia (Wertschätzend)

Aktivitäten im Schlund

Wir sind also im Schlund, um Ruf zu farmen und Stygia. Doch was genau gibt es dabei für Aktivitäten? Tatsächlich ziemlich viele verschiedene, doch grob zusammegefasst gibt es Quests und Gegner zum Töten! 

Seltene Gegner
Der Schlund ist voll von seltenen Gegnern, die durch einen goldenen Stern auf der Minikarte gezeigt werden. Tötet diese einmal am Tag, um jeweils 60 Ruf und 30-40 Stygia zu erhalten. Es gibt insgesamt 21 Stück und wenn ihr einen getötet habt, gibt es den Erfolg Todernst. Wenn fünf getötet wurden, gibt es den Erfolg Besser ein Glückspilz als tot. In unserem Guide gibt es eine Übersicht aller Gegner: zum Guide!


Bosse im Schlund
Zusätzlich zu den seltenen Gegnern gibt es dann noch Bosse im Schlund. Nämlich 19 Stück und diese werden durch einen Totenkopf auf der Karte angezeigt. Kommt ihr in die Nähe dieser Encounter erscheint auch eine Weltquest in eurem Questlog. Für einen Kill gibt es täglich pro Boss 44 Ruf und 40-50 Stygia. Tötet ihr fünf der Bosse gibt es zudem den Erfolg Schergenschreck und wenn alle einmal getötet wurde, gibt es den Erfolg Bossschocker. In unserem Guide gibt es eine Übersicht aller Gegner: zum Guide!

Zorn des Kerkermeisters
Jede Stunde erscheint auf der Karte ein großes Totenkopfsymbol. Dort findet ein Event statt, für welches verschiedene Aufgaben erledigt werden müssen. Daran kann jeder Teinehmen. Am Ende gilt es dann einen Gruppengegner zu töten. Wer dort mitmacht, der bekommt 250 Rufpunkte und 100 Stygia. Zudem besteht die Chance ein Rüstungsteil auf Itemlevel 183 zu erhalten. Der Loot hat eine wöchentliche ID.


Weltquest-Events
Außerdem können noch zufällig kleinere Events auftauchen, wofür wie bei den normalen Weltquests eine automatische Quest in der Questverfolgung angezeigt wird. Schließt sie ab, um 100 Ruf und 40-50 Stygia zu erhalten.

Tägliche Quest
Jeden Tag erscheinen mehrere blaue Ausrufezeichen auf der Weltkarte. Diese solltet ihr abklappern und die kurzen Quests abschließen, um eine stark variierende Anzahl an Rufpunkten zu erhalten. Meist gibt es um die 75-150, manchmal aber auch 300 Ruf. Zudem 50-140 Sytgia.


Wöchentliche Quests
Ve'nari selbst bietet jede Woche zwei Quests an. Für den Abschluss dieser gibt es meist 700 Ruf, für Gruppenquests aber auch mal 1.100 oder 1.400 Ruf. Zudem 425-700 Stygia. Die Quests selbst dauern, wenn es keine Gruppenquests sind, nicht lange und sind die einfachste Möglichkeit, um Rufpunkte als auch Stygia zu erhalten.

Erfahrt mehr über die Geschichte
Der Schlund ist ein sehr mysteriöser Ort und es gibt Gerüchte, dass das Reich mal ganz anders war und einem anderen Zweck diente. Findet mehr darüber raus, indem ihr die Mythen des Schlunds sammelt. Lore-Items, die zufällig von Gegnern fallen gelassen werden (z.B. Unentzifferbare Karteund bei Ve'nari für 100 Ruf abgegeben werden können. Wer alle sammelt, der schaltet den Erfolg Entschlüsselung der Intentionen des Todes frei. 

Questreihe und Chiffren von Ve'nari

Neben den Belohnungen, die bei Ve'nari gekauft werden können, gibt es auch noch eine Questreihe im Schlund, die gleich nach der Freischaltung des Gebiets beginnt. Diese wird immer erst fortgesetzt, wenn bestimmte Rufstufen erreicht wurden und als Belohnung gibt es noch einmal etwas Ruf. Viel wichtiger sind aber die Chiffren als Belohnung, denn dadurch können weitere Teil des Schlunds erforscht werden, die vorher nur schwer zugänglich waren, da dort Debuffs aktiv wurden. 
 
Quest Rufstufe Belohnung Hinweis
Mangelndes Vertrauen Unsicher   Questgeber Ve'rayn verfolgt euch in Oribos am Ring der Übertragung.
Regel Nr. 4: Eine Liste machen Unsicher 180 Ruf  
Regel Nr. 5: Seid wagemutig Unverbindlich 100 Ruf & Chiffre der Vertuschung Zutritt zur Verdammnisfestung, da der Debuff Enthüllte Anima entfernt wird.
Regel Nr. 6: Tarnung ist alles Zwiespältig 100 Ruf & Chiffre der Dämpfung Zutritt zum Bestienlabyrinth, da der Debuff Andersweltliches Kreischen entfernt wird.
Auf Pirsch im Brachland Zwiespältig    
Regel Nr. 7: Verrat ist unausweichlich Herzlich    

Seelen im Schlund befreien

Es gibt noch eine zweite wichtige Aktivität im Schlund, neben dem Farmen von Ruf und dem Sammeln von Stygia. Nämlich das Befreien von Seelen. Auf eurer Minikarte werden Seelen mit einem kleinen Geist-Symbol angezeigt. Diese sind in Käfigen, werden von Gegnern angegriffen oder aber sie wurden in Stein eingeschlosse und ihr müsst den Stein kaputthauen. Tut ihr dies, gibt es ein wenig Stygia und Questfortschritt für die wöchentliche Ruhmquest aus eurem Paktsanktum. Je nach aktueller Ruhmstufe, müsst ihr in einer Woche zwischen 5 und 20 Seelen sammeln. 

Die Quest im Sanktum
Rückkehr der verlorenen Seelen - Ihr müsst 5-20 verlorene Seelen zum Pakt zurückbringen. Diese findet man im kompletten Schlund in Käfigen, angekettet oder auch bedroht von Gegnern. Durch das Erreichen von bestimmten Ruhmstufen sollen immer mehr Seelen zurückgebracht werden. Als Belohnung gibt es zusätzlich die Währung Erlöste Seelen, die für die Sanktumsaufwertung benötigt wird. 

Auge des Kerkermeisters

Bei der Mechanik Auge des Kerkermeisters handelt es sich um einen Debuff, der immer stärker wird, je mehr Content pro Woche im Schlund abgeschlossen wird. Es gibt fünf verschiedene Stufen des Debuffs, wodurch es immer schwerer wird im Schlund zu überleben. Anfangs greifen zwischendurch nur ein paar Gegner an oder man muss Schadenszonen ausweichen, doch später verliert man kontinuierlich Lebenspunkte. Dadurch ist es nicht möglich jeden Tag alle Aktivitäten zu erledigen, um Rufpunkte zu farmen. Erst zum täglichen Reset wird der Debuff wieder zurückgesetzt. Die wenigsten Fortschritte des Debuffs gibt es durch das Töten der seltenen Gegner und Bosse, weshalb man immer diese Aktivität am Tag zuerst machen sollte.

Die verschiedenen Stufen 
  1. Stufe - Auge des Kerkermeisters: Leuchtfeuer der Seele
    Die Seelensucher sind eigentlich neutrale Gegner, doch ab Stufe 1 werden sie euch feindlich gegenüber und greifen somit an. Weicht ihren Angriffen aus, denn sie schlagen z.B. mit Zersetzende Eruption undFokussierte Vernichtung ziemlich hart zu.
     
  2. Stufe - Auge des Kerkermeisters: Seelenwoge
    Passt auf die weißen Flächen auf, die manchmal unter euch erscheinen. Geht schnell aus ihnen raus, um nicht gefesselt zu werden. Falls es doch passiert, klickt auf die Ketten, um sie zu brechen.
     
  3. Stufe - Auge des Kerkermeisters: Gejagt
    Ihr bekommt immer mal wieder den Debuff Gejagt, wenn das passiert, greift beim nächsten Kampfeintritt ein Assassine mit an, den ihr besiegen müsst. Sie belegen euch zudem mit einem Debuff, der 10 Sekunden lang Schaden verursacht und eure Bedrohungsstufe vom Auge des Kerkermeisters schneller erhöht.. Kauft ihr bei Ve'nari die Freischaltung Zeichen des Ungesehenen auf der dritten Rufstufe, seid ihr immun gegen diesen Effekt.
     
  4. Stufe - Auge des Kerkermeisters: Tötungsbefehl
    Alle paar Minuten ercheint ein schlundgebundener Kyrianer und hebt euch in die Luft. Das verursacht Schaden und irgendwann lässt er euch fallen (siehe Zauberbalken), wodurch ihr hohen Fallschaden erleidet. Besiegt den Gegner, um euch zu retten. Kauft ihr bei Ve'nari die Freischaltung Seelenstabilisierender Talisman auf der vierten Rufstufe, seid ihr immun gegen den Effekt.
     
  5. Stufe - Auge des Kerkermeisters: Sofortige Auslöschung
    Alle 10 Sekunden wir eure erhaltene Heilung um 10% verringert. Nach 100 Sekunden könnt ihr nicht mehr geheilt werden. Außerdem erleidet ihr konstant Schaden. Ihr müsst den Schlund verlassen, sonst sterbt ihr.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Shagonaut - Mitglied
Top guide mal wieder!

Gelten die Debuffs so oder in ähnlicher Form auch für Torghast? 
Inhaltsverzeichnis anzeigen