5. Februar 2021 - 11:20 Uhr

22 Neuheiten, die uns im ersten Contentpatch erwarten könnten!

Ob nun Patch 9.1 oder 9.0.5, der erste Contentpatch für Shadowlands sollte spätestens auf der BlizzConline am 19. Februar vorgestellt und kurze Zeit später auf die Testserver geschoben werden. Da wir davon ausgehen, dass der Release auf den Liveservern Ende März / Anfang April stattfindet, wird es keinen neuen Raid und keine neue Saison in dem Update geben. Wir können uns auch irren, aber die erste Saison und Schloss Nathria sind dafür noch nicht lang genug verfügbar und ein Release im Mai / Juni würde im Vergleich zu allen bisherigen World of Warcraft-Erweiterungen viel zu lange dauern! 

Somit stellt sich dann die Frage, welche Inhalte uns der Patch denn bieten wird. Da es sich sehr wahrscheinlich um einen "Small Patch" handelt, fällt dieser auch kleiner aus als z.B. ein Patch 8.2 oder 8.3 mit allerlei neuen Inhalten sowie großen Features. Systeme werden fortgeführt, diverse kleinere Neuheiten für den schnellen Zeitvertreib kommen rein und sicherlich auch ein paar Überraschungen. Was es geben könnte, das haben wir euch folgend einmal aufgelistet.


Mögliche Inhalte des ersten Contentupdates

Fliegen freischalten
In einem Interview kurz vor dem Release von Shadowlands wurde gesagt, dass das Fliegen im ersten großen Contentupdate freigeschaltet werden kann. Nun stellt sich aber die Frage, ob ein Patch 9.0.5 ein großes Contentupdate ist oder doch erst Patch 9.1!


Inselexpeditionen und Kriegsfronten im Alleingang
Während der Beta von Shadowlands haben wir nach jedem Update geschaut, ob es nun möglich ist Inselexpeditionen sowie Kriegsfronten alleine zu spielen. Doch leider nicht und in Interviews wurde bestätigt, dass es keine Anpassung zum Release geben wird. Doch eine "Solo-Warteschlange" ist sicherlich etwas, was wir in Zukunft bekommen werden, um die vielen Belohnungen nachträglich freischalten zu können. Ein perfektes Feature für einen kleinen Patch.

Battle for Azeroth LFR im Alleingang
Und wir machen gleich weiter beim Solo-Thema, denn auch der Schlachtzugsbrowser-Modus der Raids aus Battle for Azeroth kann bislang nicht alleine besucht werden. Diese Funktion wurde in den vergangenen Erweiterungen immer im ersten Patch eingefügt und demnach kann man davon ausgehen, dass dies auch in Shadowlands geschieht.

Anpassungen des Legacy-Contents
Derzeit gibt es noch immer Probleme, dass die alten Inhalte aus Battle for Azeroth und vor allem Legion nicht im Alleingang gespielt werden können und der Besuch einiger alter Raids sogar schwerer ist als vor dem Level-Squish von Shadowlands. Etwas, was die Entwickler sicherlich auf ihrer Liste stehen haben und hoffentlich mit dem ersten Patch richtig biegen.

Rückkehr von PvP-Raufereien
Zum Release von Shadowlands sind zwei PvP-Raufereien aus dem Kalender verschwunden. Die klassische Tiefenwindschlucht und das sehr beliebte K.I.nderspiel. Eine Erklärung zur Tiefenwindschlucht gab es nicht, aber beim K.I.nderspiel wissen wir, dass es zum Ende von Battle for Azeroth technische Probleme bei der Rauferei gab, weshalb sie deaktiviert wurde. Allerdings mit der Info, dass sie in Shadowlands zurückkehrt. Und dann haben wir noch das Mysterium der Wimmelnden Inseln. Diese Rauferei sollte mit Patch 8.3 erscheinen, wurde aber nie veröffentlicht. 


Kriegsmodus in Shadowlands
Während der Beta gab es für den Kriegsmodus in den Schattenlanden weitaus mehr Inhalte als aktuell verfügbar. So wie z.B. die Prüfungen von Zo'Sorg, wodurch Gebiete sich in ein Open-World-Schlachtfeld verwandelt haben, oder auch der Meta-Erfolg Todesbringer! Dieser hätte den coolen Titel Todesbringer sowie das Reittier Fledderflügel des Todesbringers gewährt. All diese Sachen wurden vor dem Release ohne Erklärung entfernt. Wir hoffen darauf, dass sie bald wieder eingefügt werden.

Weitere Traditionsausrüstungen
Die Entwickler bestätigten bereits, dass im Laufe von Shadowlands weitere Traditionsausrüstungen für klassische Völker eingefügt werden, damit irgendwann alle ein Set haben. Menschen, Orcs, Nachtelfen, Untote, Draenei, Trolle und Pandaren können sich also noch auf ein exklusives Outfit freuen. Sehr wahrscheinlich werden die Questreihen nach und nach mit Small-Patches implementiert. 

 

Mehr Charakteranpassungsmöglichkeiten
Bleiben wir beim Thema Customization. Mit Patch 9.0.1 wurden viele neue Charakteranpassungsmöglichkeiten eingefügt und die Entwickler sagten, dass im Laufe der Erweiterung eventuell noch mehr kommen. Keine schlechte Idee, denn vor allem die Verbündeten Völker, die erst mit Battle for Azeroth kamen, sehen neben den klassischen Völkern nun ziemlich ... langweilig aus. Mit jedem Small Patch weitere neue Optionen wären bestimmt möglich.

Fortsetzung der Pakt- oder Schlund-Kampagne
Sicherlich werden wir mit dem ersten Contentpatch auch neue Storyinhalte bekommen. Ob nun weitere Kapitel der Paktkampagne eingefügt werden, neue Quests rund um den Schlund und Torghast oder vielleicht sogar beides, das ist ungewiss. 

Neue Ruhmstufen
Am 17. März kann Ruhmstufe 40 erreicht werden und somit geht es erst einmal nicht weiter. Bisher wissen wir nicht, wie die Pläne von Blizzard bezüglich des Systems aussehen. Werden mit jedem Patch mehr Stufen eingefügt oder nur mit jedem großen Patch (9.1, 9.2, 9.3)? Und wie sieht es eigentlich mit den Erlösten Seelen aus? Auch diese braucht man Anfang April nicht mehr, wenn man jede Woche seine Seelen abgeholt hat. Falls es neue Kapitel der Paktkampagne geben wird, werden diese sehr wahrscheinlich wieder mit den Ruhmstufen verbunden sein. Zudem muss es dann auch wieder neue kosmetische Belohnungen geben.

Ende der Animadürre
Worauf wohl die meisten Spieler (vor allem Sammler) warten, ist das Ende der Animadürre. Endlich aus allen Quellen mehr Anima, um nicht über 2 Jahre darauf warten zu müssen, um nur bei einem einzigen Pakt alle bisher verfügbaren Belohnungen freischalten zu können!


Markenhändler für Ausrüstung
Neben der Animadürre gibt es dann auch noch die Ausrüstungsdürre, die teilweise stark kritisiert wird. Game Director Ion Hazzikostas hat sich dazu in einem Interview bereits geäußert und angekündigt, dass sie sich die Dropraten noch einmal anschauen werden und ggf. Möglichkeiten einfügen, um an Ausrüstung heranzukommen, wenn einem das Dropglück nicht hold ist. Dies hört sich stark nach einer Rückkehr der Markenhändler oder von Tapferkeitspunkten an. Eventuell geschieht dies aber erst mit dem neuen Raidtier und der neuen Saison.

Verbesserte Schatzkammer
Noch ein Punkt zum Thema Ausrüstung: die neue wöchentliche Schatzkammer. Eigentlich sollte sie den Frust der Spieler etwas verringern, doch schaut man sich das Feedback an, hat das nicht wirklich gut geklappt. Weiterhin ist die Enttäuschung teilweise oft groß, wenn am Mittwoch die Schatzkammer geöffnet wird. Etwas mehr Intelligenz würde dem System gut tun, damit man seltener doppelte oder bereits vorhandene (und dann eventuell sogar schwächere) Auswahlmöglichkeiten bekommt. Auch sind die 750 Stygia als Trostbelohnung nicht gerade interessant. 

Torghast einen Sinn geben
Torghast war in den ersten paar Wochen ein Pflichtcontent, um Seelenasche für die legendären Rüstungsteile zu bekommen. Doch je nachdem wie viele Legendarys man haben möchte, ist der Besuch des Turms der Verdammten für einen Teil der Spieler nicht mehr relevant. Zwar gibt es die Gewundenen Korridore mit ihren vier Sammelbelohnungen, aber entweder hat man diese bereits oder das Interesse an Pet, Mount, Titel und Spielzeug ist nicht so groß. Klar ist, die Motivation Torghast zu besuchen fehlt, da man dafür nichts Interessantes bekommt.

Verbesserungen für Torghast
Die andere Baustelle von Torghast ist das Problem mit dem Balancing und der Tatsache, dass nach den ersten paar Monaten dann auch nichts mehr spannendes passiert. Man kennt alles und läuft nur noch so durch die Ebenen. Zeit für neue Modi, mehr Abwechslung und so weiter! Schließlich soll der Turm die ganze Erweiterung lang interessant bleiben.


Erweiterung des Schlunds
So wie Torghast, soll auch der Schlund immer wieder erweitert werden und das ist auch mehr als dringend nötig. Das Feedback der Community zur Zone ist eindeutig und viel Lust sie zu besuchen hat kaum wer. Zumal auch hier einfach ein wenig der Sinn und Zweck fehlt. 

Die Geschichte der Mittler
Bisher ist vollkommen unklar, in welche Richtung die Story von Shadowlands sich entwickeln wird. Wir wissen nur, dass es noch wen gibt, der aus den Fängen des Kerkermeisters befreit werden muss und natürlich werden wir Zo'vaal auch irgendwann bekämpfen. Doch vorher passieren sicherlich noch einige andere Dinge und Blizzard erzählt bekanntlich auch gerne noch Nebengeschichten, die nur teilweise etwas mit der Hauptstory zu tun haben. Ein heißer Kandidat dafür sind die mysteriösen Mittler, die irgendwas im Schilde führen. Sowohl Ve'nari als auch die Mittler in Oribos. Vielleicht erfahren wir dazu auch im ersten Patch mehr!

Transmog des legendären Rüstungssets
Alle Teile des legendären Rüstungssets ergeben ein schickes Transmogoutfit. Leider kann dies bisher aber nicht im Kleiderschrank freigeschaltet werden. Die Entwickler sagten dazu vor dem Release von Shadowlands, dass dies erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein wird. Eventuell ja schon mit dem ersten Patch und vielleicht hat das auch was mit neuen Belohnungen in Torghast zu tun. Schließlich haben die Sets auch vier verschiedene Farbvarianten!

Rückkehr der Kampfgilde
Wir nehmen diesen Punkt mal in die Liste auf, doch es ist eher unwahrscheinlich, dass die nächste Saison der Kampfgilde schon direkt mit dem ersten Patch startet. In der Vergangenheit wurde dies immer mit den X.1.5er-Patches gemacht. Doch vielleicht läuft es dieses Mal ja anders ab!


Zeitwanderung
Während der Zeit von Battle for Azeroth gab es ein Interview, in dem die Entwickler darüber sprachen, dass sie den Zeitwanderungscontent gerne weiter ausbauen wollen. Natürlich durch mehr Erweiterungen, aber eventuell auch durch andere Neuheiten. Vielleicht sehen wir davon schon etwas im ersten Update von Shadowlands. Der Zeitwanderungs-Raid von Mists of Pandaria und die Zeitwanderung für Legion werden sicherlich in diesem Addon kommen. 

Klassenanpassungen
Seelenbande, Medien, Paktfähigkeiten, legendäre Effekte und Klassenfähigkeiten! In Shadowlands gibt es für die Entwickler viel zu balancen, doch um die Wahl des Legendarys oder vom Pakt nicht mitten im aktuellen Content in Frage stellen zu müssen, sollen größere Änderungen nur mit Contentpatches kommen. Im ersten Patch nach dem Release wird es davon sicherlich einige geben, nachdem das Team viele Daten und Feedback sammeln konnte.

Neuer Dungeon / Raid
Zu guter Letzt noch die wohl größte mögliche Neuheit: ein neuer Dungeon oder gar Raid. In Legion wurde mit Patch 7.1 der Mega-Dungeon Karazhan veröffentlicht und es wäre gut möglich, dass ähnliches in Shadowlands passiert. Ein neuer Dungeon passend zur fortlaufenden Geschichte. Was den Raid angeht, so sprechen wir nicht über ein neues Raidtier, sondern über einen kleinen Raid. So wie es in Battle for Azeroth den Tiegel der Stürme gab und in Legion die Prüfung der Tapferkeit. Perfekt, um den Spielern, die Schloss Nathria abgeschlossen haben, neuen Content zu bieten und die Wartezeit auf das nächste Raidtier zu verkürzen! 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Bifern - Mitglied
@Andi es hat sich ein kleiner Schreibfehler im Titel eingeschlichen:P Contentpatch statt Conentpatch. aber sonst echt guter Artikel
HNordlichtH - Mitglied
Kel'thuzad benötigt ja noch einen Dungeon oder nen Raid ;)
ich denke der Schlund wird noch erweitert um ein Gebiet. Vllt mit Dungeon + Raid.

Mehr als spekulieren kann man ja nicht.
HNordlichtH - Mitglied
@Andi: Stimmt :D ich vergaß.

Gibt ja einige Größen die noch offen sind. Uther ist ja aktuell auch nicht gerade freundlich.
Ich hoffe persönlich, dass sie nicht in einem Dungeon sondern in einem Raid recylet werden
 
Andi Vanion.eu
@HNordlichtH:
Uther ist nicht freundlich? Haben den doch gerade wieder auf unsere Seite bekommen. 
HNordlichtH - Mitglied
@Andi: Achso :D die Kampagne habe ich noch nicht angefangen. Bisher habe ich alle durch, bis auf Kyrianer :) 

Der Pakt passte vom Stil einfach nicht zu Hunter, Warri und DK^^
Aber dann bin ich mit meinem Pala gespannt drauf
 
ItsKloppi - Mitglied
Ich könnte mir ein Dungeon in oder mit Torghast vorstellen. Also das man teilweise oder die ganze Zeit dort drin ist und auch die Animazellen einsammeln kann und sich die Räume ändern. Der unterschied wäre ja dann das es dafür eine Gruppe im Dungeon-Tool gibt und es auch richtigen Loot bzw M+ darin geben wird. (Würde es persönlich spannender finden wenn es nur ein Teil vom Dungeon wäre)
Was meinen die anderen dazu ? Könnte sowas kommen?
 
1
Zypher - Mitglied
Wenn das ganze interessanter gestaltet werde als die aktuelle Version vor Torghast würde ich das persönlich ziemlich gut finden. Aber das Balancing wird wahrscheinlich enorm schwierig wegen der Kräfte und auch die Zeit bei M+ wird sehr kritisch werden und Beschwerden hagelt es definitiv. Wenn man einmal Pech hat schlechte Kräfte zu kriegen und den Dungeon nicht einmal ansatzweise in Time schafft wird man sich beschweren, dass das nicht gut gemacht sei. So lustig ein Dungeon mit Animaboni auch wäre, für M+ wäre er definitiv nicht geeignet.
1
Snokeseye - Mitglied
Wünsche mir defenitiv die weiteren Anpassungsmöglichkeiten :) vergleicht man die Neuheiten mit zbs Leerenelfen oder Maghar macht es kaum sinn diese völker zu nehmen viel zu wenig freiheiten. Bei Leerenelfen find ich es super die Hautfarbe auch Blutelfen like zu machen aber passende Frisuren und Haarfarben gibts kaum :/ und Zeitwanderungen mehr Inis hinzufügen oder andere. Bc und wotlk hätten noch viele geile inis :) und tapferkeitspunkte fänd ich nice und mehr anima ^^ geschichtlich hoffe ich auf das schicksal von anduin. Mehr zu sylvanas. Wie Uther gereinigt zurück kommt und ob er arthas befreit :D 
2
Schorsche - Mitglied
no spoiler:
Uther holt Arthas raus, die 2 verprügelnden Jailer, holen Anduin, feiern ein Fest des Lichts in der Heldenrast! Meanwhile werden die vergessenen Champios Azeroths weiter nach dem seltenen Stoff Anima suchen.

Ich wollt dir aber nicht die Ganze Story mitteilen.

Aber nun mal im Ernst. Das Animagefarme und gesuche, das erschliesst sich mir nicht ganz. Wozu genau brauche ich denn das ganze Anima? Soweit ich das sehe, doch nur, um kosmetische Sachen zu kaufen, oder? Befehlstisch etc lass cih mal weg, weil d die Kosten so gering sind, die 2 Anima hat jeder noch.

Ausbau der Paktbutze hat ja quasi auch keinen Sinn, oder?

Das einzige was ich damit mache, ist für Twinks das Paktgear aufzuwerten, dass ich direkt M10 laufen kann.

Kann mir einer noch irgendwas nützliches zu Anima sagen?
Andi Vanion.eu
@Schorsche:
Dinge die viele andere interessieren, dich aber offenbar nicht. Was ja auch okay ist. Nur solltest du eventuell etwas über den Tellerrand hinaus sehen und merken, dass nicht jeder WoW spielt wie du es tust. 
1
Snokeseye - Mitglied
@Schorsche:
Schön wärs irgendwie ^^ denke aber eher dass Arthas eher ne befreier Rolle spielt falls Anduin doch anfängt mit Gedanken sich Sylvanas anzuschliessen und Uther wär es einfach spannend weil er nach der Kampagne einfach wegging^^

Aktuell nur zum Ausbauen, Gear aufwerten und Sammelzeug, wobei vieles davon auch an die Aufwertungen geknüpft sind zbs Animaleiter ausbauen für mehr dankbare Gaben. Bisher habe ich jedoch das meiste Anima in Gear aufwertung gesteckt mir vergeht der Spass dabei eher wenn man sieht wie viel Anima man braucht und wie viel man pro Tag farmen kann, klar ein endlos farm wäre doof aber mehr könnte es ruhig sein. Aus der Weekly Kiste gibts ja auch keine und zbs im LFR für nen Boss gerade mal 35 da gibts für WQs ja mehr
Wilfriede - Mitglied
Dann spiel ne Blutelfe! Es ist halt ne Leerenelfe und keine Blutelfe. 
1
Snokeseye - Mitglied
@Wilfriede:
war ein allgemeines beispiel, geht eher darum dass alle Völker grössere Updates erhalten und nicht nur die bisherigen
Nova - Mitglied

@Schorsche:
Dinge die viele andere interessieren, dich aber offenbar nicht. Was ja auch okay ist. Nur solltest du eventuell etwas über den Tellerrand hinaus sehen und merken, dass nicht jeder WoW spielt wie du es tust. 

Aber er hat doch Recht. Es geht ja nicht darum wie man es sieht sondern, dass es Fakt ist, das es nichts gibt ausser Mounts und andersfarbige Ausrüstung. Es ist zwar richtig, dass es immer noch leute gibt die das scheinbar toll finden, aber trotz allem kann man nichts anderes damit machen. 
Andi Vanion.eu
@Nova:
Nein gibt es nicht nur? Es gibt auch die Sanktumsaufwertung, die Spezialfeatures etc.