22. Februar 2020 - 08:20 Uhr

Ab Mittwoch - Visionen: Weniger Caps, mehr Seiten und mehr Besuche!

Manchmal werden Träume doch noch wahr, wenn man nur fest genug daran glaubt (oder sich lange beschwert). Nein, es gibt keine accountweiten Azerit-Essenzen, dafür aber Anpassungen an den vielen vielen Restriktionen der Verstörenden Visionen. Erst gestern berichteten wir darüber, dass die verschiedenen Caps den Spielspaß bei diesem Feature minimieren und nachdem es bereits auf unterschiedlichen Plattformen ziemlich viel Feedback gab, haben die Entwickler sich nun dazu entschieden endlich Änderungen vorzunehmen, die bereits während der Testphase gefordert wurden. Auch ein gutes Zeichen dafür, dass sie bei Torghast, dem Turm der Verdammten in den Schattenlanden, weniger Restriktionen einfügen. Folgend haben wir euch alle Anpassungen aufgelistet und übersetzt, die am Mittwoch nach den Serverwartungsarbeiten aktiv werden.
 HORRIFIC VISIONS UPDATES COMING WITH WEEKLY MAINTENANCE 
Wie ihr sehen könnt wird es also ab Mittwoch möglich sein öfters die Visionen zu betreten, da es zum einen mehr Manifestierte Visionen zu holen gibt und zum anderen die Gefäße der verstörenden Visionen kein Cap mehr haben. Interessant ist zudem, dass aus einem Bug nun ein Feature gemacht wurde und standardmäßig vier Ausgerissene Seiten von "Furcht und Fleisch" aus einer Vision herausgeholt werden dürfen. Für Spieler, die es bisher immer bis zum aktuellen Rang geschafft haben, kommt diese Anpassung allerdings zu spät und da es bei den Rang 13 bis 15-Seiten keine zusätzlichen Quellen, wie z.B. durch Masken-Durchläufe, gibt, ändert sich für die Legendary-Upgrades nicht viel. Außer natürlich für Twinks und Nachzügler.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snippey - Mitglied
Ich fand das Cap in Ordnung aber ich finde gut, dass sie es gelockert haben. Nur, wie unten schon geschrieben wurde, ergibt das Cap der Manifestierten Versionen gar keinen Sinn mehr. Zur Stapelbarkeit: es wäre so einfach gewesen, beide Werte als Währungen einzupflegen, nicht nur die MV. Damit wäre auch der Übersicht genüge getan. Jetzt nur auf 8.3 bezogen wird mein Inventar mit Twinkrüstungen und Visionen zugestopft. Ohne Stapel und Cap wird es sicherlich nicht besser. Sie hätten besser das Cap auf die MV aufgehoben, dann hätte man sich immer schön einzeln die Gefäße kaufen können, mit Portal und Händler in der Herzkammer.
wowhunter - Mitglied
Die Änderung finde ich gut. Aber eine Sache wird offenbar nicht geändert und das zeigt mir, dass Blizzard hier agiert, ohne einmal in Ruhe nachzudenken:
Das Cap an Manifestierten Visionen wird offenbar nicht aufgehoben.
Durch die Änderung bei den Gefäßen ist ein Cap bei die Manifestierten Visionen komplett unnütz und hat keinerlei Daseinsberechtigung mehr. Die einzige Auswirklung ist, dass Spieler genervt sind, dass sie nach dem täglichen Farmen regelmäßig in die Herzkammer müssen, um ein Gefäß zu kaufen, um nicht an das Limit zu kommen.
Wenn sie das Konzept der Visionen kosequent anpassen, ist der Wegfall des Caps für manifestierte Visionen so offensichtlich, dass jeder bei Blizzard es sehen müsste.
Und mich würde es übrigens auch nicht wundern, wenn es zwar kein Limit mehr für die Gefäße gibt, aber sie trotzdem nicht stapelbar sein werden.
Diese "Gedanken" hat Blizzard ja auch schon bei den Hüten vom Dunkelmondjahrmarkt umgetrieben, die von "stapelbar" auch "nicht  stapelbar" geänderung wurden.
Aber vielleicht überrascht Blizzard ja auch mal wieder positiv. Ich bin gespannt.


PS: Ich findes es übrigens schade, dass man das Questitem von T2-Zonen auch in den T3-Zonen bekommt, aber das Questitem der T1-Zone nicht in T2-Zonen. :D
Gestern bei einem Twink-Run eine T2-Zone gecleart, aber dann den Endboss nicht mehr ganz geschafft und daher kein Questitem bekommen, um von Rang 3 auf 4 zu kommen. *grml*
 
Muhkuh - Mitglied
Und mich würde es übrigens auch nicht wundern, wenn es zwar kein Limit mehr für die Gefäße gibt, aber sie trotzdem nicht stapelbar sein werden.

Sie werden wohl eher nicht stapelbar sein - man soll halt weiterhin "auf einen Blick" sofort erkennen können, wie viele Gefäße man hat - vor allem dann, wenn man in Bälde zumindest 9 Stück für den Aufstieg braucht, statt erst "die Zahl" an dem einen einzigen Platz, den das Ding in der Tasche einnimmt "suchen" zu müssen. Nicht elegant aber tatsächlich ein bißchen "schneller" zu erkennen.
1
wowhunter - Mitglied
Naja, wenn man in seinen Taschen mit 120 oder mehr Plätzen 9 verteilte Items schneller auf einen Blick überblickt als ein Item mit einer eindeutigen Zahl, dann ist es natürlich sinnvoll. ;-)
Ich fände es auch besser, 500.000 Goldmünzen in meinen Taschen zu haben. Wäre wesentlich bessen.

PS: Ich bin mir echt nicht sicher, ob Du das ernst meinst oder nicht, denn die Argumentation ist schon ziemlich abwägig, dass ich sie eigentlich nur Blizzard selbst zutrauen würde und keinem normalen Spieler.
wynn - Mitglied
Sie ändern wenigsten noch was. Hätte gedacht sie lassen es jetzt bis Prepatch von Shadowlands.

Das ganze Azeritsystem ab Maximal Level ist vieleicht auf den Papier gut gewesen aber in der Theorie hat es nur der Gute Wille zusammengehalten.

Erinnert sich jemand noch an Wrath of the Lich King Beta als Blizzard meinte "Wir streichen das Pfad der Titanen System komplett, weil es die Qualität nicht entspricht" ?
Vieleicht basierte das Azeritsystem jetzt dadrauf.

Ich weiss das ActivsionBlizzard sich Anfang 2019 "entschlackt" hat aber ich hoff sie haben draus gelernt das dadrunter die Qualität leidet.
Muhkuh - Mitglied
Ich weiss das ActivsionBlizzard sich Anfang 2019 "entschlackt" hat aber ich hoff sie haben draus gelernt das dadrunter die Qualität leidet.

Das waren aber keine Entwickler, die "entschlackt" wurden, sondern Mitarbeiter der internen Q&A-Abteilung - was nach den Plänen damals mehr "outgesourced" werden sollte - und Kunden"betreuer" und Verwaltungsmitarbeiter. Schlimm genug, aber am Ende des Tages alles keine Leute, die etwas mit "dem ganzen Azerit System ab Maximal Level" zu tun gehabt hätten - das noch dazu Anfang 2019, bis auf die Essenzen, ja schon längst "in Verwendung" war. Was hat das "Azerit-system" aber mit dem Umhang bzw. dem System der Visionen zu tun, um die es hier geht?
Erinnert sich jemand noch an Wrath of the Lich King Beta als Blizzard meinte "Wir streichen das Pfad der Titanen System komplett, weil es die Qualität nicht entspricht" ?
Vieleicht basierte das Azeritsystem jetzt dadrauf.

a) Das war allerdings geplanter Cataclysm-Content, also nicht "WotLk-Beta" und b) natürlich beruht es darauf, das ist ja kein Geheimnis und offiziell auch so schon immer wieder mal gesagt, schon die Artefaktwaffe und alles darum herum, war eine Weiterentwicklung dieses damals geplanten Systems, das zu der Zeit noch nicht "reif" war und das Azerit-System ist eine weitere "Weiterentwicklung" davon. Und auch in Shadowlands wird eine neuerliche Weiterentwicklung davon integriert, diesmal in Form der Pakte bzw. der "Seelenbunde" dort und allem was da dann dazu gehört. Permanente Charakterentwicklung über Equipment und Charakterlevel hinaus.
 
Fjoi - Mitglied
Wieviel mehr manifestierte Visionen es durch daily's und Assaults gibt, ist noch nicht klar, oder? Konnte dazu bisher nichts finden 
Wilfriede - Mitglied
Ich weiß nicht wieviel mehr... aber ich vermute mal es wird so unverhältnismäßig viel sein das man die Gebiete so gut wie gar nicht mehr gehen muss da man sich dann mit den Visionen zu werfen kann. Das cap von den gefäßen weg zu machen hätte vollkommen gereicht. 
Rapid - Mitglied
@Wilfriede Meiner Meinung nach nein, das Cap auf den Gefäßen wäre nach meiner Ansicht ok gewesen. Mein Problem ist, dass ich mit den Twinks gar keine Möglichkeit hab oft in eine Vision zu gehen, da mir die Gefäße einfach fehlen und wir reden hier von zwei Twinks. Jeden Tag beide Gebiete mit 3 Chars komplett zu machen ist ne absolute Qual, das hat nichts mehr mit Spielspaß zu tun! 
Wilfriede - Mitglied
@Rapid, ich verstehe dein Problem und es macht mir nicht mal Spaß mit einem Char aber wir müssen noch wenns ganz dumm läuft nen 3/4 Jahr mit dem Patch auskommen... später ist man vermutlich froh wenn man noch irgendwas zu tun hat ;)
Rapid - Mitglied
;) da hat du auch recht, aber wenn ich dran denke noch ein 3/4 Jahr die Quest in Uldum / Pandaria zu machen weiß ich nicht, ob das wirklich gut ist das man das zieht :D Da wird keiner so wirklich Bock drauf haben. Ich mag die großen Visionen sehr gern und hatte echt zu knabbern gehabt mit meinen aktuellen Gear Sturmwind allein zu clearen, aber hat mir sehr viel Spaß gemacht. Das mit den Masken würde ich gern jetzt angehen aber die Gefahr das ich faile ist zu hoch und die Aufwertung des Umhangs ist mir momentan wichtiger und da fehlen mir momenan auch die Gefäße da ich 4 ja diese ID schon für den Umhang verwendet hab
Kusstro - Mitglied
Das mit den Gefäßen bzw den Seiten wird meinem Main nächste Woche nichtmehr viel bringen. Aber nett um Twinks nachzuziehen.
Sahif - Mitglied
Die Gefäße werden nochmal interessant, wenn es an die 18 Seiten aus den schweren Bereichen geht.
khamul93 - Mitglied
@sahif wie soll das relevant sein? Es gibt nur 2 Tier3 Gebiete. Und nur aus denen bekommst du die Teile ....
Steht auch hier im Artikel das dir das nichts bringt.
Kunitzu - Gast

@khamul93 

Die Gefäße werden nochmal interessant

Ich denke Sahif meint damit eher das entfernen des Caps ist relevant weil man dadurch viel mehr Gefäße farmen kann und damit mehrere T3 Gebiete clearen kann
Sahif - Mitglied
Genau das Kunitzu, vorher hätte man mit Maximal 7 1/2 Gefäßen in die Wochen gehen können, wo man mehrere Seiten braucht (bis zu 18). Da man die 2-3 Wochen vorher auch recht viele braucht hätte man das vermutlich schon nicht geschafft. So ist es deutlich besser möglich schon in der nächsten Woche vor zu farmen, wenn man nur einen Run braucht.