17. Dezember 2020 - 08:20 Uhr

Abenteuer für Seelenasche skalieren nun nicht mehr!

Die neuen Abenteuer in Shadowlands sind mal eine Abwechslung zu den bisher eher stumpfen Missionen. Zwar klickt man sich auch nur durch das UI von Gefährten durch, aber immerhin kann man auch das eine oder andere schwerere Abenteuer durch den schlauen Einsatz seiner Abenteurer erfolgreich abschließen. Doch wie wahrscheinlich schon viele von euch festgestellt haben, gibt es vor allem eine Art von Abenteuer, die richtig schwer und oftmals kaum machbar ist: Abenteuer in den Schlund für Seelenasche! 

Der Grund dafür wurde vor kurzem in einem Interview mit Game Director Ion Hazzikostas erklärt. Es liegt daran, dass Abenteuer mit der Stufe der Gefährten skalieren. Abenteuer für Seelenasche sind generell schwer und sie werden auch nicht leichter, da sie einfach immer schwer bleiben, egal wie gut die Gefährten werden. Durch einen Hotfix wurde dies nun jedoch geändert. Abenteuer für Seelenasche sind ab sofort statisch und skalieren nicht mehr. Somit sollte es euch irgendwann möglich sein sie abzuschließen. Schaut am besten noch einmal beim Befehlstisch vorbei.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Das neue System ist fürn A... Pseudomäßig kann man die Kämpfe beeinflussen, aber man kann z.B. nicht mal vor einem Kampf auswählen, ob ein Heiler den Typen links vorne oder den Typen rechts vorne heilen soll.

Und durch die Skalierung ist das ganze ein absolut schlechter Witz. Hammerschwere und 50-Anima-teure Handwerksmissionen, die am Ende 6 Fleisch oder 4 Fisch geben, sind ein Witz!

So ein System kann man sich gänzlich schenken, insbesondere bei der extrem geringen Anzahl an Anima, was man sich erspielen kann.

Wer Azerit und Artefaktmacht als Grind gesehen hat, der hat sich in keinster Weise mit dem Anima-System beschäftigt! Und bedauerlicherweise braucht man Anima deutlich, um u.a. das Paktsanktum voranzutreiben und Paktgear aufzuwerten. Unabhängig von den ganzen Cosmetics. Und im Gegensatz zu Azerit und Artefkatmacht gibt es beim Anima keinen wöchentlichen Catch-UP-Mechanismus. GG, Blizzard!

(auch wenn ich in der Theorie das ganze System mag, der Grind ist zu krank-heftig und die Belohnungen vom Missionssystem eine Frechheit - mit Ausnahme der Seelenasche)
Sekorhex - Mitglied
Anima gibt es im Überfluss. Ich renne mit knapp 15-20k Anima rum und weiss net wohin ich die verbraten soll. Die kommen schnell wieder.
Problemchen - Mitglied
Das kann ich so jetzt nicht unterschreiben.
Ich habe am Dienstag beschlossen statt eine andere Klasse als Main zu spielen.
Hochleveln geht fix und Stand gestern war ich mit meinem neuen Char in meinem Pakt auf Rumstufe 12, genau wie alle anderen auch.
Ich habe Befehlstisch, Reisenetzwerk und Konservatorium freigeschaltet, zum Animaleiter fehlen mir noch ganze 400 Anima. Das diese noch fehlen liegt aber nicht daran das ich sie nicht bekommen könnte, es sind massig Worldquests vorhanden, ich habe nur gerade keine Lust und habe stattdessen Haupt- und nebenberufe auf Max geskillt.
 
Sekorhex - Mitglied
Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann ist, dass ich schon mehrere Gefährten über 25 habe und ich keine Seelenasche mit denen farmen kann obwohl die Mission 20 rar ist. Aus meiner Sicht ist das System das schlechteste was es gibt.
Ajantis - Mitglied
Ich hatte heute Morgen schon eine der "leichteren" Missionen angeboten bekommen, war trotzdem für meine Kyrianer nicht zu schaffen.
Freue mich auch schon, die Woche wieder Level 1 Helden zu bekommen, womit die Standart NPC wieder runter skalieren bis ich die anderen gelevelt habe,

Aber vielleichtist ja auch endlich mal ein Heiler dabei. Meine 7 Melee und 1 Range reissen bisher gar nichts, wenn sie nicht gnadenlos überlevelt sind.
wowhunter - Mitglied
Ich meine, die tauchten bei mir auf, nachdem ich einige Missionen gemacht habe, die "Abenteuerkampagnenfortschritt" als Belohnung hatten.
wowhunter - Mitglied
Das Stufensystem finde ich sowieso etwas eigenwillig. Neue Abenteurer fangen immer bei Stufe 1 an, gehen dann aber mit auf Stufe 10 oder 15 Missionen (kleinere gibt es eh nicht mehr, wenn andere Abenteurer schon HighLevel sind). Und da die Missionen immer mit skalieren, ändert sich auch wenig am Schwierigkeitsgrad. Die Abenteurer bekommen auch keine neuen Fähigkeiten oder so, weshalb das Leveln nur die HP hochtreibt. Dann hätte man sich die Stufen auch ganz sparen können wie beim alten System. Da gab es für die Aufstiege wenigstens neue Fähigkeiten und neue Slots für Bonusausrüstung. Und wieso sind die Helden, wenn man sie bekommt in der Einblendung mal lila, mal nicht, wo es doch eh keine Ränge (normal, episch etc) gibt?
Und große taktische Möglichkeiten erschließen sich vermutlich erst bzw. nur, wenn man sich sehr intensiv mit jeder einzelnen Fähigkeit auseinander setzt. Die meisten werden einfach die Leute mit der meisten HP in die erste Reihe stellen und auffüllen mit anderen. Ggfs. noch drauf achten, dass genug Leute von der Sorte dabei sind, dass alle Gegner auch anvisiert werden und gut ist.
Dazu kommt noch das dürftige UI: Wieso kann man die HP nicht immer sehen? Wieso sehe ich nicht, wie lange ein Abenteurer noch braucht bis zur vollständigen Heilung? Wieso kannAuch auf Mobile: Wieso sehe ich das Level nicht in der Auswahl der Abenteurer bei einer Mission? Nach welchen Kriterien sind die Abenteurer unten in der Leiste gruppiert?
Außerdem sind manche Dinge einfach unklar. z.B. wenn bei einer Fähigkeit steht "greift den nächsten stehenden Gegner an". Die Gegner stehen sich aber nicht gegenüber sondern versetzt. Greift er nun den linken oder den rechten an? Oder wenn es heißt "entfernte Gegner", sind damit immer nur Gegner in der letzten Reihe gemeint? Und mit "alle Gegner in Nahkampfreichtweite" sind alle Gegner der ersten Reihe gemeint? Auch wenn der Angreifer in der zweiten Reihe steht? Oder nur die zwei nahestehenden direkt angrenzenden Gegner?
Dass man keine Prozent-Anzeige wie früher mehr hat, liegt vermutlich daran, dass früher ja im Grunde nur die Prozente entscheidend waren beim Auswürfeln und jetzt ja "richtig" gespielt wird. Da könnte man also eigentlich nur 0% oder 100% hinschreiben, weil das Programm weiß ja schon in dem Moment, so das Abenteuer gestartet wird, wie es ausgehen wird. Es gibt ja kein Zufall bei diesen Kämpfen soweit ich weiß.

Ergebnis: Vielleicht tue ich dem System auch Unrecht, weil ich mich damit nicht viele Stunden jeden Tag beschäftige, aber es wirkt auf mich als wenn hier noch viel Feinschliff angebracht wäre, um daraus eine runde Sache zu machen.
1
Tayy143 - Mitglied
Das System istm um es grob zusammenzufassen, total überflüssig xD Es gibt bestimmt Leute die dies mögen aber irgendwie brauchen tut man es nicht.
Und ich stimme dir voll zu in dem Punkt dass man die Chars da nicht mehr gearen kann oder sie weitere Fähigkeiten kriegen. Das ist irgendwie total doof.
1
Andi Vanion.eu
Stimme ich auch zu. Hätte es besser gefunden, wenn sie auch wieder mit Equip gearbeitet hätten. Ich finde es gut, dass es (so gu wie) optional ist und ich mag auch das neue Design, aber das ist auf jeden Fall ausbaufähig. 
wowhunter - Mitglied
@Tayy143:
Für Leute, die mit Torghast auf Kriegsfuß stehen (da kenne ich einige), ist es zumindest eine Möglichkeit, noch etwas Seelenasche zu sammeln für ihr Legendary. Daher hat es zumindest von den Belohnungen her eine gewisse Berechtigung.
Ajantis - Mitglied
genau so siehts aus.
Für mich ein Feature der Kategorie, gut gedacht, aber am Ende nur noch fix zusammengeschustert da die Zeit nicht reichte.
Hrym - Mitglied
Habe bisher leider auch keins der Seelensdche-Abenteuer geschafft. Laut Log war bisher auch erst eins "knapp" gescheiter.
hoffe es wird nun besser.
Snippey - Mitglied
@yolozamfomg:
zurück in deine Trollhöhle!
Fakt ist, dass sie für einzelne Pakte nicht machbar sind bzw. hoffentlich waren
1
hengireal - Mitglied
@Andi

Kannst du uns von yolozamfomg erlösen? Ein Trollpost jagt den nächsten.