28. Juli 2021 - 11:20 Uhr

Activision Blizzard CEO Bobby Koticks Statement zur Klage

Nachdem die beiden ersten offiziellen Statement der Führungskräfte von Activision Blizzard zur Klage wegen sexueller Belästigung und Diskriminierung von Frauen im Unternehmen nicht sonderlich gut in der Öffentlichkeit ankamen, hat sich nun der CEO Bobby Kottick selbst mit einer längeren Stellungnahme zu Wort gemeldet und kommuniziert mit klaren Worten, dass das, was geschehen ist, niemals mehr geschehen wird. Entsprechende Maßnahmen wurden bereits eingeleitet. Sowohl für die Betreuung der Mitarbeiter als auch für Anpassungen im Unternehmen selbst.

Wir haben euch das Statement, welches an alle Mitarbeiter von Blizzard geschickt wurde, folgend übersetzt.
 Activision Blizzard CEO Bobby Kotick Responds to Lawsuit 
Dies war eine schwierige und beunruhigende Woche.

Ich möchte all jene anerkennen und danken, die sich in der Vergangenheit und in den letzten Tagen gemeldet haben. Ich weiß euren Mut sehr zu schätzen. Jede Stimme zählt – und wir werden jetzt und in Zukunft besser zuhören. Unsere ersten Antworten auf die Probleme, mit denen wir gemeinsam konfrontiert wurden, waren ehrlicht gesagt ziemlich "tone deaf".

Es ist zwingend erforderlich, dass wir alle Perspektiven und Erfahrungen anerkennen und die Gefühle derer respektieren, die in irgendeiner Weise misshandelt wurden. Es tut mir leid, dass wir nicht das richtige Einfühlungsvermögen und Verständnis vermittelt haben.

Viele von euch haben uns erzählt, dass das derzeit so aktive Engagement daherkommt, weil man sich sehr um das Unternehmen sorgt. Dass sich so viele Menschen zugewendet und Gedanken, Vorschläge und Verbesserungsmöglichkeiten geteilt haben, spiegelt eindrucksvoll wider, wie sehr Sie sich um unsere Gemeinschaft von Kollegen und Spielern kümmern – und umeinander. Die Gewährleistung einer sicheren und einladenden Arbeitsumgebung hat für mich höchste Priorität. Das Führungsteam hat euch laut und deutlich gehört.

Wir ergreifen schnelle Maßnahmen, um das mitfühlende, fürsorgliche Unternehmen zu sein, das euch zusteht. In unserem Unternehmen gibt es keinen Platz für Diskriminierung, Belästigung oder Ungleichbehandlung jeglicher Art.

Wir werden alles tun, um sicherzustellen, dass wir gemeinsam den integrativen Arbeitsplatz verbessern und aufbauen, der für die Förderung von Kreativität und Inspiration unerlässlich ist.

Ich habe die Anwaltskanzlei WilmerHale gebeten, eine Überprüfung unserer Richtlinien und Verfahren durchzuführen, um sicherzustellen, dass wir dem n "Best Practice"-Weg zur Förderung eines respektvollen und integrativen Arbeitsplatzes folgen. Diese Arbeit wird sofort beginnen. Das WilmerHale-Team wird von Stephanie Avakian geleitet, die Mitglied des Managementteams von WilmerHale ist und zuletzt Direktorin der Division of Enforcement der US-Börsenaufsichtsbehörde war.

Wir empfehlen jedem, der etwas erlebt hat, von der man glaubt, dass es gegen unsere Richtlinien verstößt oder Sie sich in irgendeiner Weise am Arbeitsplatz unwohl fühlt, einen unserer vielen bestehenden Kanäle für Meldungen zu nutzen oder Stephanie zu kontaktieren. Sie und ihr Team von WilmerHale stehen euch für vertrauliche Gespräche zur Verfügung und können unter XXXXX oder 00000000 erreicht werden. Eure Kontaktaufnahme wird vertraulich behandelt. Natürlich werden KEINE Vergeltungsmaßnahmen toleriert.

Wir setzen uns für eine nachhaltige Veränderung ein. Ab sofort werden wir folgende Maßnahmen ergreifen:
  • 1. Mitarbeiterunterstützung - Wir werden weiterhin jeden einzelnen Schadenfall untersuchen und nicht zögern, entschiedene Maßnahmen zu ergreifen. Um unsere Fähigkeiten in diesem Bereich zu stärken, erweitern wir sowohl das Compliance-Team als auch das Employee-Relations-Team um zusätzliche leitende Mitarbeiter und andere Ressourcen.
  • 2. Hörsitzungen - Wir wissen, dass viele von euch Ideen zur Verbesserung unserer Unternehmenskultur haben. Wir werden sichere Räume schaffen, die von Dritten moderiert werden, damit ihr euch äußern und Verbesserungspotenziale teilen könnt.
  • 3. Personaländerungen - Wir werden sofort Manager und Führungskräfte im gesamten Unternehmen unter die Lupe nehmen. Jeder, bei dem herauskommt, dass er die Integrität unserer Prozesse zur Bewertung von Ansprüchen und zur Verhängung angemessener Konsequenzen behindert hat, wird gekündigt.
  • 4. Einstellungspraktiken - Anfang dieses Jahres habe ich eine E-Mail gesendet, in der alle Einstellungsmanager aufgefordert wurden, sicherzustellen, dass sie für alle offenen Positionen unterschiedliche Kandidatenlisten haben. Wir werden Compliance-Ressourcen hinzufügen, um sicherzustellen, dass unsere Einstellungsmanager diese Richtlinie tatsächlich einhalten.
  • 5. Änderungen im Spiel - Wir haben von Mitarbeiter- und Spieler-Communitys gehört, dass einige unserer Inhalte im Spiel unangemessen sind. Wir entfernen diese Inhalte.

Euer Wohlergehen ist meine höchste Priorität und ich werde micht nicht scheuen jegliche Unternehmensressourcen zu nutzen, um sicherzustellen, dass unser Unternehmen eine einladende, komfortable und sichere Kultur bietet.

Hiermit verspreche ich, dass wir unser Unternehmen gemeinsam verbessern und das inspirierendste, integrativste Unterhaltungsunternehmen der Welt sein werden.

Euer,
Bobby