1. April 2019 - 16:08 Uhr

[April, April] Neues Geheimnis gelüftet: Jesse's verlorener Hut!

Spätestens seit Legion sind Geheimnisse auf Azeroth in aller Munde. Die Entwickler sind auf den Geschmack gekommen und bauen immer mal wieder nette kleine oder auch riesengroße Rätsel ein, durch die interessante Items freigeschaltet werden können. Oder aber sie verstecken die Gegenstände einfach ziemlich gut in der Spielwelt. Dadurch, dass Geheimnisse nun quasi zu einem eigenen Content geworden sind, ist es kaum mehr eine Überraschung, wenn diese gelüftet werden. Die Community der Rätselrater ist groß und recht schnell.

Doch heute gibt es endlich wieder eine Überraschung! Auf Reddit berichtete Spieler Kruithne davon, dass er das Transmog-Item Jesse's verlorener Hut gefunden hat. Eine Kopfbedeckung für modebewusste Abenteurer. Dieser kann im Schwarzfels gefunden werden. Aber nicht in einer Instanz, sondern in der Spielwelt selbst. Nur ein klein wenig abseits der normalen Wege. 


So erhaltet ihr Jesse's verlorener Hut

  • Reist zum Schwarzfels und lauft zum Eingang für die Obere Schwarzfelsspitze.
  • Springt über das Metallgerüst gegenüber dem Eingang.
  • Springt den Vorsprung hinunter und lauft rechts die Brücke hoch. Biegt direkt links bei der roten Flagge ab und springt über die kaputte Mauer.
  • Dort an der Wand sitzt ein Skelett mit einem Hut auf dem Kopf.
  • Klickt den Hut an und ihr erhaltet den Gegenstand: Jesse's verlorener Hut
 
Jesse's Lost Hat

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Karpos - Mitglied
*Jesses verlorener Hut

Bitte ohne #Deppenapostroph! Der wird schon zur genüge falsch benutzt. Ich sage nur "DD's, BG's, Quest's" usw. Grauenvoll. Biete mich auch gerne als kostenloser Korrekturleser an, denn auch der Akkusativ kommt bei euch leider oft zu kurz. Wäre schön, wenn ihr diese Kritik annehmen könntet, denn ihr erreicht mit eurer Website eine breite Masse und habt somit auch eine Vorbildfunktion. :) 

Wünsche noch einen schönen Tag. 
3
Karpos - Mitglied
Tja, lieber Valdez, und nun stell dir mal vor: Es geht beides. Keinen Deppenapostroph nutzen und kein Depp sein. Aber Kritikunfähigkeit und kein Wille zur Lernbereitschaft ist ja mittlerweile leider Standard, nicht nur bei WoW. 
Lisann - Mitglied
Nun, lieber valdez und lieber Hogzor,
Karpos bezieht sich mit seinem #Deppenapostroph! mit Sicherheit auf ein Zitat aus dem Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" (Teil 1 - ja es gibt mehr als nur ein Buch in dieser Reihe).

Auf Seite 29 schreibt der Autor Bastian Sick:
"[...] Zähneknirschend nahm man es hin, dass im trüben Fahrwasser der Rechtschreibreform mit einem Mal >>Helga's Hähncheneck<< und >>Rudi's Bierschwemme<< höchste Weihen erhielten und offiziell sanktioniert wurden. Der von vielen gescholtene Deppen-Apostroph war über Nacht salonfähig geworden. [...] Tatsächlich: Dort [im Duden] - wie auch in anderen Standardwerken zur deutschen Sprache - heißt es in Übereinstimmung mit den neuen amtlichen Regeln: >>Gelegentlich wird das Genitiv-s zur Verdeutlichung der Grundform des Namens auch durch einen Apostroph gesetzt.<<
Man beachte die Wortwahl: gelegentlich. Das klingt wie: >>Einige können es eben nicht lassen.<< Und um sein Unwohlsein noch deutlicher zum Ausdruck zu bringen, fügt der Duden fast trotzig an: >>Normalerweise wird vor einem Genitiv-s kein Apostroph gesetzt.<<"

PS: Im Englischen setzt man tatsächlich einen Apostroph zur Besitzstandsanzeige.
Vergleiche "Khadgar's Whisker" und "Khadgars Schnurrbart".
Just my two cent. :)
2
Karpos - Mitglied
So sieht es aus, liebe Lisann. Und dass man den Apostroph im Englischen schreibt, ist mir auch bewusst, aber eben nicht im Deutschen und eine Mischung von beiden Sprachen, ist eben falsch. :) Dass das viele nicht wahrhaben wollen, nicht kritikfähig sind und sofort bockig und den "Daumen nach unten" geben, ist und war mir bewusst, nichts Neues und zeigt einfach nur eben die nicht vorhandene Kritikfähigkeit und Unreife einiger. ;) 
Muhkuh - Mitglied
Ich find am besten, dass der Charakter, der für die Screenshots verwendet wurde "April" heißt und der dort ausgewählte Chatkanal im Interface "Fool".
4