20. Januar 2020 - 07:21 Uhr

Auf Grund von Bugs: Kriegsmodus-Bonus in Angriffsgebieten deaktiviert

Derzeit wird World of Warcraft von allerlei Bugs heimgesucht und der Grund dafür ist Patch 8.3! In den letzten Tagen ist so einiges schiefgelaufen und die Entwickler arbeiten weiterhin daran die Fehler zu beseitigen. Besonders stark davon betroffen ist das Auktionshaus, das Beutesystem der Verstörenden Visionen und in den Angriffsgebieten von N'Zoth geht auch vieles nicht mit rechten Dingen zu. Aus dem altbekannten Spruch "Never play on Patch Day" wird wohl eher ein "Never play in Patch Week". 

Letzte Nacht wurde das nächste Problem von einigen Spieler im Forum gemeldet, woraufhin sich Community Manager Kaivax zu Wort meldete. So gibt es derzeit keinen Bonus auf tägliche Quests für den aktivieren Kriegsmodus im Tal der Ewigen Blüten und in Uldum. Dailies sollten eigentlich 10% - 30% mehr Kriegsressourcen, Gold und Manifestierte Visionen gewähren.  Allerdings ist das an sich kein Fehler, sondern die Folge eines schnelle Bugfixes und so von den Entwicklern gewollt. Sie mussten das System temporär ausschalten, um verschiedene andere Fehler zu beheben. Im besten Falle sollte der Bonus aber in den nächsten Tagen wieder aktiv werden. 
 HAVE THEY REMOVED WM BONUS FROM DAILIES? 

We’d like to confirm that, yes, the expected War Mode bonus for Visions of N’Zoth Daily Quests has been disabled since Thursday.

This was necessary for our team to work to quickly fix a different issue. Our top priority right now is addressing these concerns, and we expect to restore all intended functionality in the coming days.

War Mode and the bonuses granted by War Mode in all other content are unaffected.

Thank you very much for your patience and understanding.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sekorhex - Mitglied
Es kann doch nicht angehen, dass sogar solch ein Patch solche Bugs und Probleme führen. Ich mein wozu gibt es PTR? Für mich entwickelt sich Blizzard immer mehr zu den Entwickler/Publisher wie EA und Acitivsion. Halbherzig rausballern.
1
Muhkuh - Mitglied
"Sogar solch ein Patch"...
Kann und mag ja sein, dass er und seine Inhalte dir nicht gefallen aber datenmässig war er jetzt nicht sooo klein.
kaito - Mitglied
Nicht immer ist gegeben das weil es auf dem PTR läuft es auch beim Überspielen Problemlos bleibt. Das da zu Begin dann etwas hakt ist allein weil sie es ja oft per Hotfix ändern können gar nicht mal so schlimm (find ich zumindest). Hinzu kommt aber, das zwar auf dem PTR viele Bugs auffallen, manche aber eben erst danach im Live gefixt werden. Prio-Liste ist hier wohl das Schlüsselwort.
1
Shariq - Mitglied
da stellt sich jemand entwicklung von spielen sehr einfach vor. 

HA wie Naiv
DjKaffeejunkie - Mitglied
Ich finde es irgendwie bemerkenswert das obwohl sie so lange Zeit zum Testen hatten es doch sooo viele Fehler geschafft haben auf denn Live Server. Da fängt man sich langsam an zu fragen was sie eigentlich testen ^^.
Muhkuh - Mitglied
Den Patch. Auf reinen, top gewarteten und für jeden Patch frisch und neu aufgesetzten Servern. Nicht auf hundertfach geflickten, "dreckigen", mehrfach überspielten Softwareversionen auf Servern, wie es - weil sie "ständig" live sind, Liveserver sind. Du würdest aber sicher auch nicht haben wollen, dass die Server vor jedem neuen Patch erstmal eine Weile offline sind, um sie frisch wie PTR-Server zu bekommen.

Auf dem PTR gab es von den aktuellen Bugs zB. eher keinen - anders als bei so manchen Bugs eines neuen Addons zB., die in der Prioritätenliste so weit hinten sind, dass sie erst nach Release - wenn überhaupt - behoben werden.
Kyriae - Mitglied
Ich bin begeistert, dass ich ausnahmsweise mal von den Bugs weitestgehend verschont geblieben bin (bisher nur eine Quest, die nicht funktioniert hat)
Und ob ich im WM nun mehr Bonus bekomm oder nicht, ist mir persönlich völlig wumpe
kaito - Mitglied
Manche haben eben einen sehr mageren Anspruch und sind gut im Tellerrandbereichgucken. Bin mir sicher, das Blizzard nur genau solche User will.
LikeADwarf - Mitglied
Ja, du hast Blizzard durchschaut.
Dein exquisiter Geschmack ist einfach nicht gewünscht. Genau deswegen haben sie absichtlich Bugs eingebaut, damit sie endlich diese verdammten anspruchsvollen Spieler von den Servern kriegen. Blizzard ist wirklich der Teufel, so eine bösartige, monströse Firma.

... hört er sich eigentlich selbst?
6
Kelathras - Mitglied
@LikeADwarf

Wohl eher nicht.
Es wird Perfektion erwartet!
Naja.. was will man machen? Es wird immer etwas zum meckern gesucht.
kaito - Mitglied
Jup, ich hab den Sarkasmus-Maker vergessen. Aber schön das LAD so rauf ein steigt.

Ich denke nicht das völlige Perfektion von der Mehrheit erwartet wird, eher hab ich die Erfahrung gemacht, dass man gern bei kleinen Bugs schmunzelt und der Spruch "Never play on Patch Day" hat zumindest in meinen Kreise immer eine gute Portion Humor inne. Wenn das dann aber Überhand nimmt, geht eben genau diese Humor schnell baden. 
Denke immer noch, das Problem ist nicht die fehlende Perfektion, sondern viel mehr die Zeit. Schnell, perfekt und billig zusammen auf hohem Level geht halt nicht. Vor allem das mit dem Schnell ist zunehmend ein Problem über das immer mehr immer deutlicher stolpern auch Blizzard.
1
Shariq - Mitglied
Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus 

 

 Wird  Sarkasmus mittels Ironie ausgedrückt, also mit einer Bedeutungsumkehr der Aussage, wird diese oft durch einen besonderen Tonfall verdeutlicht

Autoren fällt es oft schwer, Ironie als solche zu kennzeichnen, so dass auch ein gesunder Leser sie oft nicht richtig einordnen kann. So führte ein laut Autor sarkastischer Diskussionsbeitrag in einem Internetforum zu einer Anklage gegen ihn – mangels ausdrücklicher Distanzierung von der Aussage durch Kennzeichnung als Ironie

ich bin der meinung, das man Sakasmuss/Ironie nicht, in der schrift form erkennen kann, da das Akustische fehlt und somit nicht raus Kristalisiert werden kann Ob ernst gemeint oder nicht.  
Rapid - Mitglied
So wie die Quests in den Gebieten jetzt sind werde ich die nicht sehr lang machen. Diese frustrieren Extrem, gestern hab ich über eine Stunde gebraucht um die 3 Rars zu finden...die Dropraten sind unterirdisch...Langzeitmotivation sieht anders aus. Pro zu 8.3: die Visionen aus der Herzkammer machen sehr viel Spaß
Dabum - Mitglied
Sie haben doch die spawnrate stark erhöht. Gestern gleich zwei rares beim Einloggen auf der map.
2
Kyriae - Mitglied
Geh Tretris spielen oder bewirb dich bei Blizzard, da du es ja scheinbar besser kannst
Rapid - Mitglied
@Kyriae Keine Ahnung was du mit dem Kommentar meinst, nein ich kann es nicht besser, bei weitem nicht. Ich will nicht bei Blizzard arbeiten und ich will auch kein Tetris spielen. Was ich will ist Wow spielen und meine Kritik lag darin, dass ich die Quests von 8.3 nicht gut finde und da bin ich scheinbar nicht der einzige. Wenn ich im Chat die vielen Beschwerden lese bestätigt, dass man da noch mal nachbessern sollte, was ja auch geschehen ist (siehe Kommentar von Dabum). 
Sahif - Mitglied
Ich hoffe nur, dass der Raid nicht auch nen Flop wird. Buggs können passieren aber bei einer relativ langen Testphase nicht in der Häufigkeit. Im Warmode ist es schon nervig als Ally die Quests zu machen, für Rars musste mus ihn eh schon aus machen. Jetzt also direkt ohne WM ins Angriffsgebiet.
Kyriae - Mitglied
Und schon wird wieder gemeckert. Wisst ihr was: MACHT ES DOCH EINFACH BESSER WENN IHR ALLE SO SUPER SCHLAU SEID!
1
kaito - Mitglied
Wenn mein Schneider also mal wieder trotz zehn mal messen die Hose wieder zu kurz macht, soll ich ihm seinen Job erklären und vor machen wie man es besser macht?
Ich glaube Kyriae, du hast das System noch nicht ganz verstanden neben dem, dass der "cap lock"-Kommentar völlig daneben ist.
2
LikeADwarf - Mitglied
Also ich stimme Kyriae insofern zu, dass das Gemecker wirklich wieder einmal überzogen ist.
Blizzard wird eben leider nichts mehr verziehen, daran sind sie teilweise selber Schuld, aber eben auch nur teilweise. Das ist aber ein anderes Thema das ich eigentlich gar nicht weiter diskutieren mag.

Deine Aussage: "Dann mach's doch besser!" ist hingegen völlig daneben.
So funktioniert Kritik nicht. Kritik an Dingen ist immer erlaubt, so lange sie sachlich und in argumentiert bleibt (egal wie gut oder schlecht die Argumente sind, dass ist dann eben zu diskutieren). Nach deiner Logik darf man allerdings nur kritisieren, wenn man etwas genau so gut oder besser beherrscht. Das ist aber Unsinn. Aber das hat dir Kaito schon auf seine charmante Art und Weise erklärt.
4
Winchester - Mitglied
Das Problem ist einfach bei Blizz das der PTR bei Blizz wie die Hose aufm Zeichenbrett beim Schneider ist. Die Masse stimmen die angegeben sind aber ob die Hose auch so sitzt wie sie soll oder ob es irgendwo zwickt sieht man erst wenn die Person sie anlegt. Selbst beim Schneider gibt es nach der Anprobe noch "Hotfixes" wenn etwas nicht ganz passt.
1
kaito - Mitglied
Na, Nachbessern ist doch auch ok, oder? Nur deswegen gleich maulen man sollte es gefälligst besser machen wenn einem die Hose zu kurz ist, ist… Wand?
Sahif - Mitglied
@Kyriae
Ich habe keinen Abschluss als Gamedesigner, ich habe keine x Jahre Berufserfahrung und ich arbeite auch nicht bei einem der führenden Unternehmen in der Spieleentwicklung. Das alles schützt auch Blizzardmitarbeiter nicht vor Fehlern und ich habe kein Problem damit, wenn auf den Live-Servern dann mal Bugs auftauchen wie z.B. das nicht funktionierende Eier-Event gestern oder der Ausfall vom neuen Gildenbrowser vor ein paar Wochen. Wir haben jetzt aber seit Mittwoch eine Welle von Buggs, sei es der Loot aus den Visionen, die massiven Serverprobleme am Samstag, das Auktionshaus...
Das darf nicht der Standard von Blizzard sein und ist es sicherlich auch nicht. Genau deswegen darf man hier dann auch als Leie kritisieren.

Dass mir einzelne Spielinhalte nicht gefallen ist bei einem Spiel wie WoW auch nicht unnormal. Die neuen Features haben mMn keine wirkliche Langzeitmotivation. Wenn der Ruf oben ist und der Umhang auf 15 wird man einmal pro Woche den Angriff des schwarzen Imperiums spielen, fix durch die Vision laufen um die Umhangaufwertung zu bekommen, ggf. 1-2 M+ laufen und den Raid spielen. Wenn jetzt aber der Raid zu leicht wird oder auch verbuggt ist, dann wird das ein ganz übles Ende für BfA. Ein herausfordernder Raid würde aber nochmal einem positiven Abschluss bieten.
kaito - Mitglied
"Aus dem altbekannten Spruch "Never play on Patch Day" wird wohl eher ein "Never play in Patch Week" "

Jup, das schrieb die Tage schon jemand im Allgemeinem in Uldum.
Bleibt aber auch zu hoffen, dass die absolut miese Respawnrate von einigen Questmobs und -gegenständen, so wie die teils unterirdische Drop-Chande bei Questitems auch nur ein Bug sind. Allerdings fürchte ich, dass sie den Teil sogar ernst meinen. 
Maulbeerbaum - Mitglied
Man kann schon am Patchday spielen dass meiste hat ja funktioniert, man darf nur nicht erwarten dass Alles funktioniert. Damals Eiskrone mussten wir eine Woche warten bis wir reingekommen sind. Warlords bin ich am ersten Tag durch die Mine gefallen Pause bis Server Neustart. Dagegen lief dieser Patch geradezu flüssig. :-)
kaito - Mitglied
Ich muss sagen, ich persönlich hab eigentlich kein Problem wenn mal was in WoW ein paar Tage nicht so richtig läuft, gerade weil vieles im Spiel mittlerweile sehr komplex ist. Ich knirsch erst, wenn es Wochen hält, oder wie letztens man am Anfang des Patches erst mal als der dumme User hingestellt wird um anschließend gesagt zu bekommen, jo, ist doch ein Bug, wird aber wenn erst frühestens im nächsten Patch gelöst. 
Den aktuellen Patch mag ich persönlich zwar nicht, Hauptgrund anderorts schon geschrieben, allerdings läuft er bis jetzt bei mir so was ähnliches wie flüssig, sieht man von den mega fps-Einbrüchen an gewissen Ecken ein mal ab.

Über den Start von WoD reden wir lieber netter Weise nicht. ;)
Dabum - Mitglied
Bugfixes, na ja. Man musste den warmode nur beim Abgeben der Quests einschalten, um den Bonus zu bekommen. Das haben wohl einge ausgenutzt.