14. April 2020 - 11:48 Uhr

Aufstieg der Schatten - Die deutsche Variante vom Shadowlands-Roman!

Mit "Aufstieg der Schatten" (Deutsch) / "Shadows Rising" (Englisch) erscheint passend zum kommenden World of Warcraft-Addon ein neuer Roman, der die Ereignisse zwischen Battle for Azeroth und Shadowlands erzählt. Denn wir bei den meisten Erweiterungen vergeht ein wenig Zeit zwischen den Vorkommnissen und was währenddessen passiert wird nicht im Spiel, sondern in einem Buch erzählt. Dieses Mal wird der Roman allerdings nicht von Christie Golden geschrieben, sondern von Madeleine Roux, die unter der WoW-Lesern bisher nur durch den dritten Teil der World of Warcraft: Traveler-Reihe bekannt ist. 

Auf der deutschen Shopseite von Amazon kann "Shadows Rising" / "Aufstieg der Schatten" vorbestellt werden. Was das Releasedatum angeht, so erscheint die englische Variante bereits am 14. Juli 2020. Die deutschen Leseratten müssen sich ein paar Wochen länger gedulden, denn die übersetzte Ausgabe wird erst am 25. August 2020 veröffentlicht. Aber somit auf jeden Fall vor dem Release von Shadowlands, was schon einmal ein Fortschritt zum letzten Buch ist.


Vorbestellung auf Amazon



Offizielle Zusammenfassung zum Buch

“The Horde is nothing!” With those infamous words, Sylvanas Windrunner betrayed and abandoned the Horde she vowed to serve. The Dark Lady and her forces now work in the shadows as both the Horde and Alliance race to uncover her next move, including her own sister, Alleria. Struggling to shoulder the crushing weight of leadership, King Anduin entrusts the void elf and High Exarch Turalyon to uncover Sylvanas’s whereabouts.

The Horde now stands at a crossroads. The various factions form a council, leaving the mantle of warchief to rest. Thrall, Lor’themar Theron, Baine Bloodhoof, First Arcanist Thalyssra, and many other familiar faces rise to this new challenge. But the threats are numerous, and the distrust runs too deep.

When the council is derailed by a failed assassination attempt on Talanji, the Zandalari queen and a key ally, Thrall and the rest of the Horde leaders are forced into action. They empower the young troll shaman Zekhan, still grieving the loss of Varok Saurfang, with a critical mission to aid Talanji and help uncover the rising threat against her.

Meanwhile, Nathanos Blightcaller and Sira Moonwarden have been tasked by the Dark Lady with a terrifying gambit: to kill the troll loa of death himself, Bwonsamdi.

As Zekhan and Talanji work to save Bwonsamdi, their journey will be a key turning point in bolstering the Horde against the coming darkness and finding themselves along the way. Failure to save their allies and the trickster god will surely doom the Horde, but through success, they may rediscover what makes the Horde strong.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Shariq - Mitglied
Ah das wird das perfekte Geburtstag Geschenk für mich sein, freu mich drauf :3
Kyriae - Mitglied
Ich würde sowieso immer das englische Original lesen (wenn das Englisch denn ausreicht), da die deutschen Übersetzungen teilweise fürn Arsch sind. 
Batwayne - Mitglied
Auf der LovelyBooks-Seite von Madeleine Roux stehen mittlerweile Release und Titel der deutschen Fassung, inklusive Produktseiten zu z.B. Amazon: Und sogar die Daten vom dritten Band der Traveler-Reihe:
1
Regenbogenschwan - Mitglied
@Andi Achtung Fehlerteufel. Oben steht Kinde-Endition. Es ist aber eine Kidle-Edition ;)
1
Askaror - Mitglied
@Regenbogenschwan Achtung Fehlerteufel. Es heißt Kindle-Edition. :P
8
NBNico Legende
Herrlich :D typische Besserwisser und dann selber so failen. Peinlicher gehts nicht :D
LaserBear - Mitglied
Ich mag die christie Golden Bücher ebenso wie ihre Katzen Sylvanas und Anduin.
2
Muhkuh - Mitglied

Das ist nur kein Christie Golden Buch


Das dürfte als Kommentar auf den Post eins davor gedacht gewesen sein.
Faen - Mitglied
Hoffen wir mal das der neue Autor besser ist als Christie Golden, ich drücke ihm aufjedenfall die daumen das sein Buch nen Hit wird.

Christie Golden's werke sind im Warcraftbereich einfach mega umstritten weil sie oft die Realität der Lore biegt und sehr Großzügig ausdehnt. Bestes beispiel ist dafür ja Light Undead Calia Menethil. 
Muhkuh - Mitglied
Dir ist schon bewusst, dass Blizzard die entscheidenenden Dinge den Autoren vorgibt und die diese nur noch "ausschmücken" können? "Ausgeschmückt" war zB., dass Arthas Psyche ihren ersten Knacks bekommen hat, weil er Invicible durch Übermut getötet hat. Calia und was sie ist, ist allerdings angeblich keine "Christie Golden"- Entscheidung, sondern war bereits Blizzards Vorgabe. Allerdings ist Christie Golden jetzt, unter anderem und mit einigen Anderen, dieses "Blizzard", das den Rahmen bestimmt.

Der neue Autor ist übrigens eine Autorin ;)

Halt, warte. Du ignorierst das ja jetzt sowieso.
11
Hogzor - Mitglied
Die neue Autorin finde ich ganz ok, ihr Buch kann schon gut werden. 
Du kannst dir ja schon mal beim dritten Teil der Traveler Reihe anschauen wie dir die neue Autorin gefällt. 
Vorausgesetzt du liest die englische Variante. 

 
Kyriae - Mitglied
Was für eine Realität der Lore?
Das ist ein Fantasy-Game, da kann das Licht auch schon mal Untote erschaffen.
Oh, hat es vorher nicht gemacht? Tja, vorher hatten wir auch keine leibhaftigen Naruu da, der das machen konnte.
Vielleicht hat die Gute [also der Naruu] auch einfach mal auf die Regeln geschissen, weil sie nun mal näher dran ist am Geschehen.
Weiß man alles nicht.

Christie Golden ist eine der besten Autorinnen in diesem Bereich. Das einzige was ihr zur Perfektion fehlt ist, dass sie nicht so auf Schlachten steht.
2
khamul93 - Mitglied
@Kyriae Das passt nicht zur definition des Lichtes im WC Universum. Das Licht verfolgt dort kompromisslos seine Ziele/Ideale. Sah man ja gut an Xera und Illidan. Das ist ja der unterschied zwischen Licht und Leere. Das Licht geht kompromisslos seinen Weg, den seiner Wahrheit, während die Leere alle Wege als Option sieht, solange sie zum gewünschten Ziel führen.
Muhkuh - Mitglied

Allerdings ist Christie Golden jetzt, unter anderem und mit einigen Anderen, dieses "Blizzard", das den Rahmen bestimmt.


Wobei das, das muss ich mich korrigieren, auch schon wieder nicht mehr wirklich stimmt, denn eigentlich ist sie veranteortlich fpr das Schreiben der Stories der Cinematics und zwar nicht nur für WoW sondern aller Franchises - was mimentan halt WoW und Overwatch - und im "Geheimen" eventuell auch schon Diablo 4 - bedeutet.
Muhkuh - Mitglied

Das passt nicht zur definition des Lichtes im WC Universum. Das Licht verfolgt dort kompromisslos seine Ziele/Ideale. Sah man ja gut an Xera und Illidan. 


Allerdings sind Naaru intelligente Wesen, die durchaus auch aus der Vergangenheit lernen und eigene Entscheidungen treffen können und eventuell hat Saa'ra für einmal auf die Regeln gepfiffen - oder es liegt daran, dass Saa'ra als einziger bekannter Naaru eine Rücktransformation vom Leerengott zum Naaru erlebt hat und eventuell hat sie dadurch "Wissen"/"Erfahrung" von der "anderen Seite", das ihre Entscheidung, hier zu helfen, beeinflusst.
1