29. März 2021 - 10:55 Uhr

Blizzard enthüllt neues Design der 10-Jahres-Belohnung für Mitarbeiter

Blizzard lässt sich für seine Mitarbeiter immer wieder etwas Besonderes einfallen. Über die Jahre hinweg hat die Spieleschmiede immer wieder gezeigt, dass sie in Sachen Geschenke für die Belegschaft außergewöhnliche Ideen haben. Für fünf, zehn, 15 und 20 Jahre treue Dienste bei Blizzard erhalten die Mitarbeiter ein ganzes Set an coolen Dingen, die sie zuhause präsentieren können.

Nun hat Blizzard via Twitter bekannt gegeben, dass das Schild, welches nach zehn Jahren in die Hände der Mitarbeiter gelegt wird, überarbeitet wurde. Nun passt es perfekt in das gesamte Set, bestehend aus Schwert, Schild, Ring und epischem Helm. Doch nicht nur die Geschenke an sich sind enorm cool anzuschauen. Auch die Verpackung kann sich sehen lassen, wie ihr anhand der schicken Holzbox des Helms sehen könnt.
 

Vorher war es übrigens ein Schild, das auf dem Wappen von Lordaeron basierte. Dieses passte aber thematisch nicht mehr wirklich in das Geschenke-Set.  Auch wenn das alte Schild durchaus beeindruckend war, bringt das Schild in Kombination mit dem Schwert und dem Helm nun seinen ganz eigenen Charme mit. Übrigens wurde das Schwert 2019 erst überarbeitet und den Helm sah man das erste Mal 2012 durch Social Media wandern.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Prinzipiell jetzt eine tolle Sache (ohne Ironie), aber was ist mit den treuen Mitarbeitern, die unfreiwillig nach 4,5 , 9, 5 oder 19,75 Jahren gehen mussten? Die haben dann Pech gehabt?
1
Wilfriede - Mitglied
Geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Man darf doch schon froh sein wenn man 5 Jahre in seinem Job bleiben darf geschweige denn mehr. Somit ist es doch schön das es sogar noch honoriert wird mit was auch immer. 
2
Lalaland - Mitglied
Da bevorzuge ich lieber die Monetarisierung meiner Firma mit:

5 Jahre - 2'500€
10 Jahre - 5'000€
20 Jahre - 10'000€

resp. die möglichkeit mehr Urlaub zu bekommen oder höhere Beträge für weiterbildung (Faktor 1.5 zum Geldbetrag)

Es ist ja irgendwie schön, dass Blizzard sowas produziert aber am Ende sind es fucking staubfänger.

 
Idiopatisch Legende
Aber diese "staubfänger" sind super in einer zombie Apokalypse? Daran schon mal gedacht?? XD
8
Jasteni - Mitglied
Das hätte ich auch gerne O_O
wir bekommen bei 25 Jahren 350 € und bei 40 Jahren 500 €.

 
Regenbogenschwan - Mitglied
@Jasteni: bei uns gibt's nen Zertifikat. Aber ist okay. Da die ganzen Vorteile via Tarifvertrag abgedeckt werden. 
 
1
Bee - Mitglied
Monetarisierung wird es zusätzlich geben. In den USA gilt der ausgehandelte Vertrag, wobei hier der Arbeitgeber gerne  ein Angebot macht, welches man sich nach verhandeln kann, aber es gbit auch oft genug Fälle wo man einfach mit seinen Forderungen hingeht und verhandelt was dazu führt, das zwei Mitarbeiter die exakt das gleiche machen, völlig unterschiedlich bezahlt werden.
Aber wo hier im Regelfall ja Tarifverträge greifen und man nach Anstellungsdauer dann eben in neue Gehaltsstufen klettert und ggf. Extra-Boni bekommt, ist es in den USA jetzt nicht unüblich das Firmenzugehörigkeitsdauer auch gerne an "neue" Posten geknüpft ist, und da wird dann halt auch gerne ein neuer Vertrag ausgehandelt der finanziell und von den restlichen Provilegien besser ist.

Klingt kompliziert, aber als Beispiel: Wenn der Kassierer an der supermarktkasse dort 4 Jahre an der Kasse war, kann es sein das er dann quasi "automatisch" Senior-Kassierer wird mitsamt neuem Vertrag, der natürlich besser ist als der alte. (Fiktiv, ka wie das in US Supermärkten explizit geregelt ist)

Worauf ich hinaus will, Firmenzugehörigkeit bei einer Firma wie Blizzard wird natürlich auch monetär "belohnt", dieser Staubfänger wie du ihn so liebevoll nennst ist ein Zeichen der Wertschätzung der Firma an die Treue der Mitarbeiter. Denn das Hire und fire Prinzip der USA, welches ja so gerne kritisiert wird, funktioniert andersherum genauso. Im Regelfall ist man nie lange in seinem Job in den USA. Es ist recht normal das sich Mitarbeiter auch wenn sie in ihrem Job zufrieden sind dennoch umsehen nach einem "besseren" Posten mit mehr Geld, Privilegien, Verantwortung etc.
Diese "Jobtreue" wie hier, gibt es dort drüben nicht so ausgeprägt, und zwar von Seiten der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer. Ganz im Gegenteil das US-Magazin Forbes hatte z.B. mal nen Artikel wo explizit geraten wurde sich regelmässig um einen neuen Job zu bemühen (alle 3-5 Jahre) und generell immer den Arbeitsmarkt zu sondieren, wenn man "neu" in den USA ist. Zum einen um diesem Hire&Fire entgegen zu wirken, aber auch weil man, wenn man zu lange in einem Betrieb war gerne als träge, unambitioniert und teilweise sogar faul abgestempelt wird, wenn man sich doch mal woanders bewerben muss oder möchte.
Gleichso haben Firmen natürlich Interesse daran, die "guten" Mitarbeiter zu halten, und mal neben den Verträgen sind solche Staubfänger Symbole dann halt das besagte Zeichen der Wertschätzung für die entgegengebrachte Treue.
1
Khalzum Champion
Das alte Schwert und alte Schild schauen eindeutig vieeeel besser aus!
1
Faen - Mitglied
Sehe ich ebenfalls so, für 20 jahre wäre was Älteres deutlich sinniger.
Jasteni - Mitglied
@Rosenstolz:
Aber nur unter der Herrschafft unserer gütigen Königin!
Auf das sie bald wieder kommt =D
1
Teron - Mitglied
@Jasteni:
Terenas Menethil war keine Königin sondern ein König. Und außerdem kann er nicht wiederkommen. Er ist nämlich tot, und nicht nur mal eben Zigaretten holen gegangen.
crash0verwr1te - Mitglied
@Kronara:
Teron wollte mal wieder einfach rumstänkern das macht der hier seit Jahren schon.