26. Mai 2021 - 09:51 Uhr

Blizzard verteilt 6-Monats-Bans - Teilweise unberechtigt

In der vergangenen Nacht hat Blizzard scheinbar eine ganze Reihe Bans für World of Warcraft Classic ausgesprochen. Diese laufen sechs Monate, also 180 Tage, und betreffen Nutzer von Drittanbieter-Software, die mit iMorph, JMorph und ConsolePort in Verbindung stehen. Wir wissen, dass die Morphing-Programme, die eure Charaktere oder andere Dinge im Spiel optisch verändern, seit langer Zeit gegen die Nutzungsbedingungen von Blizzard verstoßen.

Dahingegen sind ConsolePort und die dazugehörige Emulationssoftware WoWmapper nur für Spieler nützlich, welche schlichtweg in Classic mit dem Controller spielen wollen. Es mag dazu geführt haben, dass fälschlicherweise auch Nutzer der Konsolenportierungssoftware gebannt wurden, da die Anticheat-Software diese als nicht erwünscht anerkannt hat (false-positive Meldung). Das gilt auch nur für Burning Crusade Classic beziehungsweise WoW Classic Spieler, denn in Shadowlands gibt es einen eigenen Controller-Support seitens des Spielclients.

Der Programmierer von ConsolePort, Munk, hat sich im Discord zu den Bans geäußert:
 
  • This ban wave might be related to the issue with gamepad input causing DC when you have a high enough game refresh rate, or it might have to do with falsely flagging for multiboxing and their new policy on it.
  • Either way, this project is backed and acknowledged by Blizzard due to its impact on accessibility to otherwise unable players. I'm sure once they realize their mistake, this will all be reverted.
  • I do want to mention I'm not just speculating here and will let you know once I get the word back from Blizzard on what happened here.
 
Auch wenn die Bans noch ganz frisch sind, wurden bereits einige wieder zurückgenommen. Bei Nutzern von ConsolePort ist es recht klar, dass diese letztendlich keinen Ban erhalten werden beziehungsweise Blizzard ausgesprochene Suspendierungen wieder aufhebt. Für Nutzer von iMorph und JMorph sieht es vermutlich anders aus. Bereits 2019 wurden Bans sowie Warnungen für das Nutzen von Morphing-Programmen ausgesprochen.

Es wird vermutet, dass Blizzard eigentlich schädlichere Programme und deren Nutzer angreifen wollte und die genannten Programme nur zufällig und fälschlicherweise gebannt wurden. Es wurden in mehreren Fällen (sowohl bei Morphing-Programm-, als auch ConsolePort-Nutzern) Revisionsanträge eingereicht. Bislang gibt es aber für die Morph-Fans noch keine zuverlässige Quelle, dass diese auch angenommen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Rosenstolz - Mitglied
Jetzt bannt Blizzard auch noch die letzten, die mit aktivem Abo auf 9.1 warten.

Herrlich.
MonTyphon - Mitglied
Naja nein es wurden nur classic Spieler gebannt und keine retail Spieler 
Kyriae - Mitglied
Also, ich bin nicht gebannt worden und auch keiner mit dem ich Ingame meine Zeit verbringe. Scheint also doch nicht der Fall zu sein, dass Blizzard jetzt auch noch die letzten bannt mit aktivem Abo ;)
Strangeduck - Mitglied

Jetzt bannt Blizzard auch noch die letzten, die mit aktivem Abo auf 9.1 warten.

Herrlich.

Ich überlege gerade wie nochmal der Spruch mit Hand und füttern ging.

Fütter niemals die Hand die Dich beisst, oder so war es doch?
Blades Legende
Wobei man zu den Morphingprogrammen sagen muss das es da eine ganz klare "letzte Warnung" gegeben hat. Vor 2 Jahren gab es da schon mal Sperren die man dann aus Kulanz in einen Verwarnung umgewandelt hat. Aber mit der eindeutigen Aussage dies wäre eien allerletzte Warnung.

Hier der Bluepost dazu:
https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/update-zu-k%C3%BCrzlich-erfolgten-accountsperrungen/27878

Daher halte ich das ausdrücklich nicht für ein Versehen und sehe da auch keine plötzliche Meinungsänderung.
 
7
Faen - Mitglied
Das sehe ich auch so. Jetzt noch die ganzen Nervigen Multiboxer wegkassieren und man hat schon deutlich mehr Ruhe :D
1
Janine Vanion.eu
Danke für den Hinweis. Wir hatten uns in der News auf Wowhead bezogen, die das auch so kommuniziert hatten - eben dass Blizzard es bislang "ignoriert" hat.
1