12. November 2018 - 11:01 Uhr

BlizzCon 2018 - Interviews: Raid, Nazjatar und mehr!

Und noch immer werden Interviews von der BlizzCon 2018 veröffentlicht, die ein paar neue Informationen zu zukünftigen Inhalten offenbaren. Heute gibt es eine Zusammenfassung von zwei Gesprächen mit den World of Warcraft Entwicklern Chris Robinson, Frank Kowalkowski, Jeremy Feasel und Tina Wang die alle von den Jungs des "The Starting Zone"-Podcasts abgehalten wurden. Dabei ging es primär und um den nächsten Raid Schlacht von Dazar'alor sowie die kommende Zone Nazjatar und was diese für Inhalte bieten wird. 


Alle interessanten Infos aus dem Interview

Schlacht von Dazar'alor
  • Zwar findet die Schlacht von Dazar'alor an einem Schauplatz statt, den man bereits kennt, trotzdem mussten aber viele Anpassungen an der Zone gemacht werden. Es ist etwas anderes eine Zone als Raid zu benutzen, statt als z.B. Questgebiet.
     
  • In der Schlacht wird es eine interessante Skybox geben. Der Blutmond erstrahlt über Dazar'alor, die Macht von Bownsamdi wird entfesselt!
     
  • Im Raid werden Allianz und Horde erleben, wie mächtig Jaina Prachtmeer ist.
     
  • Der Fraktionswechsel im Raid folgt dem gleichen Muster wie der Söldner-Modus im PvP.

Nazjatar
  • Patch 8.2 steht voll und ganz im Zeichen der Naga und das gilt natürlich auch für Nazjatar selbst. Es gibt bereits sehr viel Naga-Architektur auf Azeroth, doch Nazjatar soll den Spielern etwas ganz Neues bieten. Es wäre sehr langweilig, wenn man nur die üblichen bereits bekannten Dinge überall sehen würde. Die Designer haben sich vor allem von der Tiefsee inspirieren lassen.
     
  • Nazjatar ist eine Mischung aus Boden- und Unterwasser-Zonen. Es wird viele neue Techniken zu bestaunen geben, wodurch Nazjatar zu einer einzigartigen Zone wird. 
     
  • Dem Team ist bewusst, dass Unterwasser-Kampf nicht so gerne von den Spielern gesehen wird. Sie werden deswegen sehr vorsichtig dabei vorgehen, wie sie es einsetzen. Keine Sorge, man wird in Nazjatar nicht die ganze Zeit im Wasser kämpfen.
     
  • Nazjatar wird neue Arten von Weltquests anbieten. Weltquests dort sollen sich anders und einzigartig anfühlen. Die Entwickler stellen sich Dinge vor wie Weltquests mit mehreren Abschnitten, interessante Gruppenquests, Eventbosse und mehr.
     
  • Golganarr auf der Zeitlosen Insel war sehr cool für die Spieler, weil er ein spezielles Spielzeug fallen ließ, aber eine Respawnzeit von 48 Stunden hatte. So etwas können sich die Entwickler für Nazjatar auch vorstellen.
     
  • Es gibt in Nazjatar verschiedene Freunde (wie die Farmer in Mists of Pandaria), die rekrutiert werden können, damit sie die Helden begleiten. Diese gewähren zusätzliche Fähigkeiten und Boni.
     
  • So können die Gilblins für die Horde z.B. spezielle Schatzkisten aufdecken. In einigen Schatzkisten sind Items, die Quests starten, in denen man mehr über die Geschichte dieses Volks erfährt.
     
  • Nazjatar soll ein Gebiet sein, dass alles von A bis Z anbietet. 

Sonstiges
  • Es ist eine ziemliche Herausforderung dem Arathibecken ein HD-Update zu spendieren. Das Schlachtfeld existiert nun seit vielen Jahren und vom Gameplay her soll sich nichts ändern. So gibt es allerlei Büsche, in denen man sich verstecken kann oder seltsam geformte Tische, über die man drüber springen kann, um ein wenig Zeit beim Laufen zu sparen. All das soll auch nach dem HD-Update noch vorhanden sein.
     
  • In der neuen HD-Version vom Arathibecken, wird es auch beeindruckende Berglandschaften im Hintergrund zu sehen geben. 
     
  • Das Team ist bereits sehr gespannt drauf, wie die AI der Inselexpeditionen in der neuen PvP-Rauferei im Arathibecken ankommen wird und möchten gerne noch weiter damit herumexperimentieren.
     
  • Eine spezielle Charakter-Anpassung an eine Questreihe zu binden (Nachtkrieger) ist ein interessantes Konzept und könnte in Zukunft öfters gemacht werden.
     
  • Die Verlassenen bekommen ein wenig was an neuer Architektur spendiert. Diese können wir in der Kriegsfront an der Dunkelküste sehen. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Balren - Mitglied
Was sind denn interessante Gruppenquests? Einfach nur stärkere Mobs - so wie im Moment - werden wohl nicht gemeint sein. So etwas wie das Laufen bei G'huun zB? Sprich Dinge, die man unabhängig von LvL und ItemLvl gar nicht alleine machen kann?
Jasteni - Mitglied
Soetwas gab es zu WoD/Legion auch. Da brauchte man dann mehrere Spieler alleine um den Boss zu beschwören.
kaito - Mitglied
"Weltquests dort sollen sich anders und einzigartig anfühlen. Die Entwickler stellen sich Dinge vor wie Weltquests mit mehreren Abschnitten, interessante Gruppenquests, Eventbosse und mehr."
Hatten wir das nicht schon mal in den Feuerlanden wo sich die täglichen Questen aufeinander auf bauten, je nach Rufstufe unterschiedlich weit? War damals ab einem gewissen Punkt nur noch ätzend.

"Nazjatar soll ein Gebiet sein, dass alles von A bis Z anbietet."
Die Aussage macht mir Sorgen. Die Eier legende Wollmilchsau? Von allem etwas aber nichts richtig? Ich hoffe sehr, dass das was wird und nicht nach hinten los geht.
 
1
Balren - Mitglied
Das Zitat klingt erstmal nicht nach geschmolzener Front. Einfacher wäre eine WQ als Mini-Szenario zu handhaben, sprich Teilabschnitt A ist erledigt -> Teilabschnitt B muss erledigt werden (Das Konzept wird in Ansätzen bereits verwendet, könnte aber ausgebaut werden).
ODER: Du machst WQ A -> WQ B erscheint -> du machst WQ B -> WQ C erscheint -> WQ C gibt eine besondere Belohnung
zanto - Mitglied
Bfa ist bis jetzt eh ne große Enttäuschung. Soll blizzard jetzt lieber alles aus ihrer Ideen kiste nehmen und jetzt ausprobieren. Sollen bfa als große spielwiese  abstempeln, gucken was gut ankam und dann nen besseres addon rausbringen
Cunadus - Mitglied
Lieber Zanto!

Gerne möchte ich auf Deine Aussage eingehen: "Gestern habe ich eine Salamipizza gegessen. Diese hat mir nicht geschmeckt, da der Koch etwas mehr Gewürz verwendet hat. Ergo, diese Salamipizza schmeckt keinem!"

Anders erklärt: Bitte hör auf von Dir auf andere zu projezieren! Falls es Dir nicht gefällt, oder, oder, oder - dann rede stets von Deiner Meinung!

Persönlich finde ich dieses Addon genauso interessant wie die Addons zuvor! Ja es gibt bugs (genügend) und ja es gibt auch Inhalte, die nicht jedem gleich schmecken. Andererseits ist BfA das Vielseitgste Addon von allen (bezogen auf die Vielfalt der Aktivitäten). Komischerweise kenne ich genug Spieler, die jeden Tag einloggen und die gefühlt nicht alles an Inhalten spielen können, da die Zeit nicht ausreicht. Und selbstredend wird es auch gegenteilige Meinungen geben, was ja auch gut ist! Und gibt es denn ein Addon, welches frei war von Fehlern? Oder genügend Inhalt anzubieten hatte für alle! Spieler?!

Bezogen auf die Inhalte der kommenden Patches: Lasst Sie doch einfach mal machen. Haten und nörgeln können wir alle noch früh genug. Doch wenn alle Hater es doch so viel besser können: "Warum seid Ihr nicht Entwickler bei Blizzard?"

PS: Danke Andi für Dein Herzblut und diese Plattform. Diese versüßt einem gewisse langweilige Stunden im Office!
 
4
kaito - Mitglied
@ Balren
Genau so wie du es beschreibst war es aber bei den Dailies an der geschmolzenen Front. Ob du das System jetzt mit WQ machst oder Dailies ist egal. Es bauen mehrere Phasen aufeinander auf und man sieht vorher nicht was kommt und genau das fand ich damals ziemlich ätzend. 
Gibt es sogar jetzt schon wie du sagst, auch wenn es hier dann nur zwei Phasen gibt, aber man sieht eben vorher nicht was folgt und das stört mich durchaus, weil es den zuvor für mich so positiven Effekt der WQ zu nichte macht.
Balren - Mitglied
 Moment, wovon genau sprichst du jetzt? Von einer Quest mit mehreren Phasen oder von aufeinander aufbauenden Quests? 
 An der geschmolzenen Front musstest du über Wochen Marken verdienen, die du dann in den Ausbau des Questhubs und das Freischalten neuer Questgeber und Händler investieren konntest.
 Ich beschreibe Worldquests, deren einzige Bedingung ist, dass du eine andere WQ vorher abschließt. Das hat nichts mit dem wochenlangen Gegrinde der Molten Front zu tun.
2-Phasen-WQ gab's btw schon in legion
Ssar - Mitglied
@Cunadus:

An sich sollte klar sein, dass jede Bewertung des aktuellen Addons rein subjektiv und eine Momentaufnahme ist. Also immer nur die persönliche Meinung wiederspiegelt zum Zeitpunkt des Postings. Man versucht vielleicht die eigene Meinung mit Zusätzen wie "viele denken so" aufzuwerten und zu bekräftigen, aber es bleibt die eigene Meinung. Ständige Hinweise wie "persönlich finde ich" oder "meiner Meinung nach" sollten unnötig sein. Dein Posting zeigt aber, dass dem nicht so ist.

Davon abgesehen finde ich auch, dass BfA bisher langweilig ist. Es hat stark angefangen (Levelphase) und verflacht im Endgame. Systeme wie Inselexpeditionen oder Kriegsfronten bieten nur kurzweilig Unterhaltung. Ich hoffe die neuen Patches unterhalten uns besser. Und vor allem hoffe ich, dass Nazjatar so gut wird wie Suramar (wenn ich aufgrund der bisherigen Beschreibungen aber noch skeptisch bin).
 
1