20. Februar 2021 - 23:21 Uhr

BlizzConline 2021 - Interviews: EU Gruppeninterview mit Hazzikostas!

Während einer BlizzCon gibt es immer viele Einzelinterviews mit den Entwicklern, oftmals aber auch ein großes Gruppeninterview, an dem viele verschiedene Content Creator und Influencer teilnehmen dürfen. Zur BlizzConline 2021 fand so eines wieder für die EU-Leute statt und gesprochen werden konnte dabei sogar mit Game Director Ion Hazzikostas. Folgend findet ihr eine Zusammenfassung und Übersetzung dieses Gesprächs, welches sich rund um Patch 9.1 und Shadowlands drehte.


Die interessantesten Infos aus dem Interview

  • Das was Anduin durch seine Transformation zum Diener des Kerkermeisters erleben wird, verändert ihn für immer. Er war bisher immer dieser jugendliche Charakter, der auf der Seite von Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit kämpfte. Doch nach den Ereignissen in Shadowlands wird es kein Zurück mehr zu diesem Anduin geben.
     
  • Es ist natürlich kein Zufall, dass Arthas und Anduin visuelle Ähnlichkeiten im Trailer zu Patch 9.1 aufweisen.
     
  • Es wird ein paar Catch-Up-Mechanismen für Berufe in Patch 9.1 geben. Speziell was legendäre Items angeht.
     
  • In Patch 9.1 werden wir mehr über die Geschichte von Ve'nari und den Mittlern im Allgemeinen erfahren.
     
  • Derzeit sind keine komplett neuen Systeme für Shadowlands geplant. Zum Release wurden sehr viele Systeme implementiert und diese sollen erweitert werden. Anders als in vorherigen Erweiterungen, in denen es wenige Systeme zu Beginn gab, aber im Laufe der Patches immer neue eingefügt wurden.
     
  • Die Paktausrüstungssets der Paktkampagne sind ein zweischneidiges Schwert. Es ist cool, dass sie eine Art Catch-Up-Mechanismus für Ausrüstung bieten, doch sie entwerten dafür auch andere Inhalte recht schnell.
     
  • Es wird in Patch 9.1 mehr Anima durch neue Quellen geben. Doch generell gibt es nicht mehr Anima durch bereits vorhandene Quellen. 
     
  • Basierend auf dem Feedback der Spieler wurde ein Grind von Artefaktmacht in Shadowlands nicht erneut eingefügt, da es sich mehr wie eine Last als eine Belohnung anfühlte.
     
  • Im Laufe des Addons wird es noch weitere visuelle Veränderungen im Schlund geben.
     
  • Die Entwickler finden Effekte wie Machtinfusion und Anregen sehr cool, da Spieler sich selbst oder andere Verbündete stärken können. Doch es gibt viele Spieler, die auf gute Logs aus sind und diese wollen solche Buffs um jeden Preis haben, was aber nicht Sinn der Sache sein sollte. Die Entwickler kennen dieses "Problem", doch es handelt sich um ein selbstgemachtes Problem von der Community, welches die Community auch selbst lösen sollte.
     
  • Die Handwerkszeuge aus Battle for Azeroth waren ein cooles kleines System, welches in Shadowlands jedoch keine Relevanz mehr hat. Es gibt auch keine Pläne ihnen wieder einen Nutzen zu geben. Doch die Entwickler finden es toll, wenn Handwerksberufe mit der Spielwelt interagieren können und möchten so etwas zukünftig gerne wieder machen.
     
  • Mit Patch 9.1 soll die Itemization in Raids verbessert werden und der Plan ist der, dass Raidausrüstung die Rüstung ist, die auch am besten für Raids ist. Dafür werden eventuell spezielle neue Zusatzeffekte eingefügt.
     
  • Die Entwickler überlegen aktuell, ob man bei der PvP-Ausrüstung wieder zurück zum System von Warlords of Draenor gehen sollte. Dass sich PvP-Ausrüstung dynamisch anpasst und ein höheres Itemlevel bei PvP-Aktivitäten bekommt, wodurch es immer besser ist PvP-Items zu nutzen statt PvE-Items.
     
  • Es werden im neuen Raid Sanktum der Herrschaft noch 1-2 unangekündigte Personen treffen, die wir bereits kennen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snokeseye - Mitglied
Hoffe auf Arthas, dass Uther ihn befreit für Infos wie man Anduin befreien könnte und für ein Treffen zwischen Arthas und Jaina :) 

Garrosh vermisse ich ein wenig nach dem Nachleben Trailer dachte ich er würde im Myt Fight eine Rolle spielen. Vlt ja als Batterie im Kampf gegen Sylvi
wynn - Mitglied

Es ist natürlich kein Zufall, dass Arthas und Anduin visuelle Ähnlichkeiten im Trailer zu Patch 9.1 aufweisen.


Anduin ist das uneheliche kind das entstand als Arthas und Jaina in der Nacht vor Stratholme Snu snu hatten ?

 
5
Kaeles - Mitglied
Ich glaube er meinte eher, dass die Szene mehr an die Heimkehr von Arthas in WC3 erinnert. Zumindest ging es mir so, die Art wie er läuft, wie es geschnitten ist. 
Alyana1983 Held
Das ist schon ganz lange mein Hirngespinst. Ich bin echt gespannt auf die Story die da noch kommt
Kyriae - Mitglied
Ich bin es langsam müde immer wieder diesen Schwachsinn zu lesen.

Oh, Anduin MUSS der Sohn von Arthas sein, weil er ja blond ist. Varian ist nicht blond *mimimimimi sexistenscheiß*
Stimmt, Varian nicht, aber allein, dass er grün-blaue Augen hat(te) zeigt, dass Varian irgendwo in der Ahnenreihe was Blondes haben musste.
Abgesehen davon, dass Tiffin blonde Haare hatte.

Und die Ähnlichkeit mit Varian ist um einiges höher als die mit Arthas. 

Arthas war zudem viel zu sehr mit sich selber beschäftigt um "snu snu" zu haben, egal mit wem. 
2
memmeke - Mitglied
Blizzard spielt ja schon lange mit der Ähnlichkeit zwischen den beiden, aber muss ja nichts mit Verwandschaft zu tun haben (mein Cousin ist auch groß, hat blonde Haare und blaue Augen. Seine Eltern und sein Bruder haben blaue Augen und dunkle bis schwarze Haare).
Die Ähnlichkeit basiert für mich eher darauf, wie Anduin inszeniert wird: die Cutscenes zum BfA Pre-Patch, als Anduin genau so wie Arthas in der WC3 Cutscene in den Thronsaal von Lordaeron schreitet. Am Ende der Expansion die Cutscene, in der er zu Saurfang den Turm hochgeht - wie Arthas zum Frostthron hochstieg.
Und klar sind beide blonde Prinzen, die in der Jugend dem Licht zugetan waren/sind.

Mir persönlich wurde schon beim Trailer zur Legion Expansion kurz übel, als dieser mit "Mein Sohn" und nem Bild vom Anduin (in Varians Kompass) begann, aber tat das damals als Hirngespinst ab ^^
 
Arbeitsspeicher - Mitglied
Basierend auf dem Feedback der Spieler wurde ein Grind von Artefaktmacht in Shadowlands nicht erneut eingefügt, da es sich mehr wie eine Last als eine Belohnung anfühlte.
Der Unterschied mit Artefaktmacht (oder Azerit) und Anima ist der das die Sachen die man damit freischaltet komplett unterschiedlich sind. Anima ist größtenteils nur kosmetisch oder für irgendwelche Features, die beeinträchtigen aber in keinster  Weise den Progress meines Charakters in Bezug auf Stärke. Der Grind in Legion und bfa war deswegen eine "Last", weil es eine Art Wettkampf war wer sein item am höchsten grinden kann. Sobald du aber über der paktrüstung bist hat anima diesen Stellenwert nicht mehr. Anima ist dann mehr wie in Legion die Ordensressourcen. Deswegen versteh ich nicht warum sie es gerade hier nicht Grindbar gemacht haben, weil sie ein System erstellt haben das dafür gemacht ist zu Grinden. :)
2
zanto - Mitglied
"Es ist natürlich kein Zufall, dass Arthas und Anduin visuelle Ähnlichkeiten im Trailer zu Patch 9.1 aufweisen"

im trailer ist mir auf gefallen: als anduin an uther vorbei ging hielt er sich an die wunde die er von arthas bekommen hat und der Kerkermeister bezeichnet anduin als Gefäß. Wahrscheinlich für arthas Seele das erklärt die ähnlichkeit
1
Rotkammfuchs - Mitglied
Er war das Gefäß des Kerkermeisters. Am Ende des Videos wird ja auch gesagt, dass er seinen Zweck erfüllt hat. Der Griff an die Wunde war wahrscheinlich weil er gespürt hat, dass mit Anduin etwas ähnliches passiert ist, wie mit Arthas.
1
Bee - Mitglied
Nur meine Idee dazu, Varian is garnicht Anduins Papa, sondern Arthas. 
 
Lysander - Mitglied
MMn hielt Uther sich die Hand auf seine Wunde, weil Anduin eine Runen(Gram-)waffe bei sich trug, welche dieselbe Energie ausstrahlt wie einst Frostgram.
1
Kyriae - Mitglied
@Bee: Was für ein Schwachsinn. Aber gut, Blizzard ist zuzutrauen, dass sie auch hier der Jammerhorde hinterher rennen.

Wobei die Ähnlichkeiten zwischen Anduin und Varian um einiges höher ist als zwischen Anduin und Arthas. Aber da Sexisten grundsätzlich bei sowas immer die Mutter vergessen und in Biologie nicht aufgepasst haben, ist klar dass du so denkst. 
 
Bee - Mitglied
Raidausrüstung am besten für Raids wird niemals klappen. Das bekommen die niemals gebalanced. Mal abgesehe ndavon, wo soll der Unterschied zwischen einer max ilvl M+ EWaffe sein und einer Mythic Raidwaffe die nicht vom endboss kommt ?


Trennung Pvp-Gear zu PVE-Gear wäre absolut wünschenswert
Kronara - Mitglied
Ist duchaus machbar, wenn man den Gedanken im Artikel weiter denkt.
Items im Raid bekommen ALLE neben den normlen Stats noch weitere Effekte, die aber NUR im Raid aktiv sind. Das können einfach passivs sein wie "Erhöht im Raid XY den kritischen Trefferwert um 50" (zusätzlich zu dem Wert der ggf. schon drauf ist). Oder alternativ dazu auch Sockel, die nur im Raid aktiv sind.
Ebenso können es auch mächtige Effekte wie damals die T-Set Boni sein oder Proccs wie wir sie von Trinkets und Co. kennen, die ebenfalls auch nur im Raid aktiv sind.

Und das selbe kann man dann noch für M+ Ausrüstung machen, wo die Boni nur in M+ aktiv sind.

PvP ginge das auch, wäre da aber nicht ganz passend. Da könnte man es mit einer einfachen Skalierung ändern. Das Items ist in der offenen Welt und in PvE Content z.B. auf iLvL 220. Im ganz einfachen PvP (BG) dann schon auf iLvL 235 und im rated dann auf 250.
Im Raid droppt aber aktuell maximal 233 im Myth. So macht es keinen Sinn ein 233er Myth zu farmen, anstelle des 220er PvP Items zu kaufen, welches dann im PvP darüber liegt!

Sind nur mal soo paar Ideen die auch funktionieren könnten, ohne jetzt die Einschränkungen durch die technische Umsetzbarkeit etc. zu berücksichtigen.
Bee - Mitglied
@Kronara:
Mal abgesehen davon das Blizz das ja nicht wirklich will, das Problem beginnt ja schon bei den Itempools in den jetzigen M+ und in Nathria. Es gibt genau 1 Kettenschulter mit Tempo, die aus M+. Es gibt keine Kettenschulter überhaupt mit Krit, etc.

Ergo müsste die Lootliste erweitert werden sowohl für den neuen Raid als auch für M+. Für drei meiner chars bilden sowohl M+ als auch Raid jeweils eines der BiS Trinkets.

PVE würde ich garnicht so strikt trennen, das BfA System war eigentlich gut. Max M+ bringt etwas über HC ilvl und mit Glück nen gutes Item aus der Kiste. Wer max Ilvl wollte, der ging halt zusätzlich noch raiden und hatte die garantierte Chance auf max Ilvl Items. 

Aber Dein System mit den Sockel klingt so schlecht nun auch nicht, T-Sets sollten aber auch in der "freien Welt" und Inis funktionieren, sonst kommt es so das man für jede aktivität die man macht, einmal nen Gearset braucht. Das is bei ner single DPS Specc jetzt nicht so das Problem, aber unser Druide im Raid spielt Baum, Bär und Katze im Raid und M+. Der würde in Tränen ausbrechen xD

 
Deady Legende
@Bee:
Hats das nicht sogar schon in Bfa gegeben?
Also die aufwertbaren Nazjatar Items, welche Zusatzeffekte hatten für Nazjatar und dem dazugehörigen Raid.
Hier waren dann teilweise Zusatzeffekte drauf die sogar dazu führten, dass diese Teile hohen Nutzen im Raid fanden.
Auf Schuhe Mobilität, und Brust mit zusätzlichen Dmg Proccs soweit ich mich erinnere, usw.
Im Grunde liegt ja genau dieses Konzept wie angesprochen schon als halbwegs vorbildliches Beispiel schon vor.
Jetzt lässt man die nur noch in Raids droppen und schon hat man Equip was man auch außerhalb vom Raid tragen kann, aber einen höheren Nutzen für Raider haben und auch nur für diese gedropped werden. 
 
Jasteni - Mitglied
@Kronara:
Genau sowas wünsche ich mir auch und ich denke das die genau soetwas planen. Nicht nur pve und pvp trennen sondern m+ und raids :)

@Bee:
Warum müssen die den Loottable dann ändern? Wenn es keine Kette Schultern mit Krit gibt, dann ist es so. Man muss nicht jede mögliche Item/Stat Kombi im spiel verfügbar machen. 
Minox - Mitglied
oh noch 1-2 Charkters kommen im raid vor ich denke Arthas wird einer sein von den haben wir nichts gesehen und er ist im schlund 
1
Kronara - Mitglied
Allerdings hatten die Entwickler nach dem Uther Trailer gesagt, dass Arthas nicht zu sehen sein wird in Shadowlands. Er wird mal Thema sein, da die Geschichte der Krone der Dominanz erzähhlt wird und Arthas teil dieser Geschichte ist, aber auf Arthas werden wir nicht treffen. Nicht mal als popligen NPC der irgendwo in ner Ecke sitzt.
Ich HOFFE, dass sich die Entwickler daran halten!
2
Lysander - Mitglied
Meiner Meinung nach ist Arthas' Geschichte auch erzählt, da sollte nichts mehr kommen.
Ich denke da eher an einen Garrosh, in Revendreth kam er bisher nicht vor, denke er wurde ausgelaugt und dann in den Schlund geworfen, aber idk
Kyriae - Mitglied
@Lysander: Wobei Garrosh in der Anduin-Story Sinn machen würde, da die beiden ein spezielles Verhältnis haben und es in Warcrimes eine Szene gab, die zu der jetzigen Situation gut passt. 
Ich denke, dass Garrosh (un)freiwillig Anduin aus seiner Schockstarre holen wird, damit er gegen den Einfluss ankämpft. Und vielleicht klatscht er Sylvanas auch gegen die Wand. 

@Kronara - DAS hoffe ich auch. Ich konnte den Hype um Arthas noch nie ganz nachvollziehen und da schwingt bei vielen wohl auch einfach nur Nostalgie mit.