4. März 2021 - 07:21 Uhr

Burning Crusade Classic: Interne Alpha-Phase hat begonnen

Auf der BlizzConline 2021 wurde offiziell angekündigt, dass Burning Crusade Classic noch dieses Jahr veröffentlicht wird. Ebenfalls wurde zu dem Zeitpunkt erwähnt, dass die Betaphase nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen soll. Bislang gab es hierzu aber noch keine weiteren Informationen. Wer will, der kann sich jedoch bereits zur Beta anmelden. Wenn ihr Glück habt, wird euer Account dann für die Testphase von Burning Crusade Classic freigeschaltet.

Wie die englischsprachige Webseite Wowhead.com nun festgestellt hat, existiert mittlerweile ein Burning Crusade Alpha Build. Denn sie besitzen bestimmte Tools, um die Patchserver zu durchsuchen und dort wurde die neue Spielversion gefunden. Dabei handelt es sich um eine Blizzard-interne Alpha-Version, was bedeutet, dass die intere Testphase für BC Classic nun begonnen haben sollte. Erst vor knapp einer Woche wurde der sogenannte Katalog in der Battle.net-App aktualisiert, in dem die Spiele sowie Versionen gelistet stehen, die in der App angezeigt werden (können).
 

Was das nun für die Betaphase von Burning Crusade Classic bedeutet, können wir nur erahnen. Bei Shadowlands hat es ähnlich mit den Testphasen angefangen und knapp sechs Wochen nach dem Start der internen Alpha ging es mit der Closed Betaphase weiter. Wenn wir hierzu mehr wissen, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sweetdeal - Mitglied
Hoffe wir müssen nicht noch 6 Wochen warten, bis wir die Alpha spielen dürfen ^.^
Shahru - Mitglied
Ich persönlich hoffe nur, dass sie dieses mal wirklich mehr Spieler zulassen als noch 2019 zur Classic-Beta, wo vielelicht 2000 Spieler weltweit spielen durften.
LikeADwarf - Mitglied
Ich freu mich wirklich für alle, die gehyped auf BC Classic sind.
So ganz kann ich es aber nicht verstehen. Klar, irgendwie hat man das Gefühl es muss nach Classic weiter gehen (wobei das sicher auch einige Classic-Spieler nicht so sehen), aber man kann doch BC heute noch fast genau so wie damals spielen. Klar, es ist im Grunde einfacher, viele Mechaniken der Charaktere sind Andere ... aber anders als bei Classic ist die Welt keine komplett andere. Egal wie sehr man die Levelgebiete aus Classic im heutigen Retail spielen will, es geht nicht. BC kann ich quasi genau so durchleveln wie damals... es ist quasi das klassischste Gebiet in WoW Retail. Wir können nicht einmal in Silbermond fliegen! (Glaubt ja immer noch, dass eine Umgestaltung von Silbermond zu BfA geplant war inkl. Kriegsfront).

Naja, ich freu mich auf jeden Fall für Fans des alten WoW! :)
 
Andi Vanion.eu
Meine Meinung: In Classic ging es eventuell vielen stark um den "Neuanfang" und die Heldenreise. Sprich, die alte Welt erneut (oder sogar zum ersten Mal) erleben. Wie du ja schon schreibst. Aber in Bruning Crusade geht es in erster Linie um das Endgame, was viele gut fanden. Das, was in Classic halt weniger gut war (meiner Meinung nach).
1
Faen - Mitglied
@Andi:
Ich stimme Andi da zu.. also einige Gilden wo Freunde drin sind die bleiben auch bei Classic Vanilla anstatt auf BC zu wechseln.
Demage - Mitglied
Hi, mit dem Neuanfang hat das her weniger zu tun. Sondern mit der Tatsache, dass das Schaden / Leben Verhältnis mehr Spaß macht. Wenn man 2 oder gar 3 Gegener pullt ist Aktion angesagt, bei retail, liegt man nur oder springt vom Mount und AOE't alles weg. 
das spricht ein Teil der Spieler einfach nicht an.

ebenfalls ist die soziale Komponente höher, das heißt nicht das alle nett sind, sondern das heißt das mehr einfach mehr schreibt und ließt und Chat, da ist mehr Drama, mehr fun, mehr Kommunikation. Ob man eine Verzauberung sucht oder eben Hilfe für ein quest oder eine Gruppe.