14. Mai 2021 - 07:56 Uhr

Burning Crusade Classic - Preis für Charakterklon auf 15 Euro gesenkt

Spieler, die einen Charakter sowohl in Burning Crusade Classic als auch World of Warcraft Classic spielen wollen, müssen ab dem 19. Mai, nach dem Erscheinen des Pre-Patches einen sogenannten Charakterklon erschaffen. Denn erst einmal muss man sich dafür entscheiden, ob Charaktere auf einen Era-Server (Classic) ziehen oder dort bleiben wo sie sind, um ein neues Abenteuer in der Scherbenwelt zu beginnen. Beim Klonen handelt es sich um einen kostenpflichtigen Dienst, ähnlich wie z.B. ein Servertransfer. Bisher lag der Preis dafür bei 35,00 Euro!

Als dieser hohe Betrag letzte Woche publik gemacht wurde, gab es äußerst viel Kritik Seitens der Community. Vor allem, weil das ganze System des Klonens einfach nur eine von Blizzard hausgemachte Problemstellung ist, um Geld zu verdienen. Schließlich wäre es auch möglich einfach generell alle Charaktere in Burning Crusade Classic sowie Classic anzubieten. Das "Feedback" wurde erhört und deswegen haben die Entwickler nun angekündigt, dass der Preis auf 15 Euro gesenkt wurde. Die Begründung für den anfänglich hohen Preis ist die, dass man sich an den bisherigen kostenpflichtigen Diensten orientiert hat.
 WoW Classic Character Clone Pricing Update 

Salutations, WoW Classic players! We’d like to inform you about a course correction we’re making.
 

When you log in to WoW Classic after the patch next week, each of your Classic characters will choose between staying in Classic Era (version 1.13) and progressing to Burning Crusade Classic (version 2.5). For those who want to play a character in both versions, we’re offering a service to purchase a character clone in the other version of the game.
 

This service – providing a player with a second copy of a character in a different game – is new for us. Our original concept of the value of this service was largely based on how we price other optional items and services. We want players who choose Classic Era realms to feel as though their choice comes with the possibility that they’ll be able to build relationships and guilds with other players they can count on.
 

However, over the last week or so, we’ve gotten a very large amount of feedback from the community, and we’ve decided to lower the price. A lower price will likely still accomplish our goals with the new service, while allowing many more players to explore the option of playing characters on both Classic Era and Burning Crusade Classic realms.
 

After careful consideration, we’ve decided to lower the price of a cloned character in WoW Classic to €15 (£12). You’ll see the lower price in-game when the service becomes available next week.
 

As always, we deeply appreciate the passion and thoughtfulness of the WoW community. We play WoW alongside you, and we can’t wait to join you next week on Classic Era realms, in the Burning Crusade Classic pre-patch, and as we step through the Dark Portal with you in June.
 

Thank you very much,
 

– The World of Warcraft Development Team

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Bee - Mitglied
Hätte ichs entscheiden dürfen hätte es das garrnicht gegeben, genausowenig wie Charakterboosts. 
Die Levelphase ist in Classic und BC schon noch etwas anderes als in Retail, und was bringt es ein entschleunigtes Spiel zu spielen, wo die Levelphase irgendwie ja auch mit sehr viel Spass macht ,wenn man exakt diese überspringt ?
Aber gut, egal wie teuer, wird Kohle abwerfen und Kohle ist gut. Je mehr davon, desto größer die Chancen auf verbünftige Weiterentwicklung des Spiels, was irgendwann ja auch den Classic fans zu gute kommt, denn man kann davon ausgehen irgendwann gibts ja auch Classic Shadowlands (*grusel*)
1
Melinalike - Mitglied
Ich hab den ganzten Tag überlegt ob ich was dazu schreiben soll.Ich persönlich denke ein preis von Zehn Euro angemessen wäre. Ein Unternehmen muss auch etwas verdienen. Allerdings denke ich das es cleveres Marketing war. Weil sie von vornerein diesen neuen Weg implementieren wollten für zukünftige Erweiterungen.

Für die jenigen die BC spielen werden dennoch ihren Spass haben.
Bee - Mitglied
Angemessen wäre es den gleichen Preis wie für einen Charakterboost zu verlangen, denn genau das ist es im Endeffekt. Eigentlich sogar besser als nen Boost, da man seine Ausrüstung ja behält.
Sprich den fett T3 equippten Main clonen sorgt dafür das man in Era Classic noch sehr viel Spass hat, und Gear trägt das anteilig bis über Kara hinaus hält.

 
Gahanaho - Mitglied
Ich denke mit der preislichen korrektur geht man zumindest etwas auf Versöhnungskurs mit Classic Spielern wie mir, die grundsätzlich in TBC progressen wollen, aber zumindest mit dem Main Char aus Classic noch gelegentlich in der Classic Welt auf die Reise gehen möchten. 
Das man dafür grundsätzlich Geld verlangt, sehe ich sogar als notwendig an. Ich beispielsweise würde sonst 14 60er Clonen ohne mich wahrscheinlich  mehr als 1 mal im Jahr darauf einzuloggen. Die Server dafür wären aber konsequent bereit gestellt. Es bräuchte mehr Server obwohl die Spieler nicht einloggen.
Ich sehe als Alternative nur ein separates Wow Classic Abo Modell. Der Aufschrei dazu wäre aber interessant zu beobachten. 
1
Teron - Mitglied
Was bin ich froh, dass ich kein Classic spiele, und auch nicht beabsichtige bc ein zweites mal zu spielen. Wenn ich sehe wieviele Hater es dort gibt. Die sollen mal hübsch ohne mich spielen. Das habt ihr nun davon!
Boli - Mitglied
Das sagt gerade der King der Hater Teron.

Wenn man dem glaubt das du nicht Classic spielst von wo willste das wissen dass es viele Hater dort gibt? Das ist nun wieder ein weiterer Dummkopf Kommentar von dir.

Ich spiele seid Beta Classic und werde das auch bei BC Classic tun, was die Community angeht ist es die beste die ich nach langem gesehen habe, da gibt es relatif wenige Hater-Zeugs , die Spieler sind angenehm.

Aber man kann auch einem Dummkopf-Hater wie dich treffen, die sind aber in der Minderheit.

Du solltest echt zum Artzt gehen, wenn du so Unwirkliche Sache für real nimmst, ist ja nicht überraschend bei dir. Spiel weiter dein Dummkopf-Retail und Jammere bzw Hatere weiter Jammerlappen.
DerTypausMoria - Mitglied
@Boli:

Auch wenn seine Beiträge fast immer Müll sind, hier hat er recht!
Ich habe in meinem Leben noch nie eine so toxische Community erlebt, wie die Classic-Fanatiker von WoW!
Kleines Beispiel: Ich lauf durchs Schlingendorntal und werde von einem Basilisk angegriffen. Ich töte ihn und bekomme einen Whisper: "Du scheiß Spast, hör auf mir meine Mobs wegzunehmen!" Noch bevor ich ihm antworten kann, hat er mich ignoriert und spamt unflätige Emotes. 
Dazu gibt es auf jedem Server Listen, wo Leute drauf landen, wer drauf ist, kommt nicht mehr runter und wird von Raids und Stammgruppen ignoriert!

Ich bin seit fast 30 Jahren Gamer, aber was asozialeres habe ich höchstens nur bei LoL erlebt!
kaito - Mitglied
In der Diskussion unter dem alten Beitrag dazu hat jemand ein wie ich finde recht gutes Argument zu dem Thema warum das Klonen nicht kostenlos ist gebracht das ich durchaus nachvollziehbar und stimmig finde und das den Preis jetzt zudem auch in einem gewisser Maßen halbwegs fairen Rahmen finde. Die Spielzeit. Wenn ich einen Char jetzt zu BC Classic rüberklone (was ein schön falsches Wort) spare ich mir damit Zeit ihn noch mal zu leveln. Diese Zeit ist hier durchaus mit der Abo-Zeit verknüpft. Das Blizzard sich die Zeit gern bezahlen lässt ist ja nicht falsch.
Daher finde ich wie einige sagten das es nicht gewinnorientiert sondern geldgierig ist ein wenig überzogen. Klar wollen sie mit der Sache Geld machen und klar schauen sie gern wieviel sie dann auspressen können und sicher ist die Firma über die Jahre hinweg deutlich gezielter an Geld interessiert, aber wie ich schon wo anders sagte, die Spieler machen es vor/nach.
Sicher, netter würden sie rüber kommen wenn sie großzügig sagen würden der erste Klon ist kostenlos, alle anderen kosten dann X Euro, aber nett ist der Trupp schon lang nicht mehr.
1
Knebel - Mitglied
Ähm, die Collectors Edition kostet aber immer noch 40 Euro zu viel^^ In sofern: Doch, Blizzard ist nicht nur gewinnorientiert (was okay wäre) sondern geldgeil ohne Ende.
Sie versuchen mit allen Mitteln ihre immer weiter sinkende Spielerschaft auszunehmen. Die sind wie Lego - nur eigentlich sogar noch schlimmer.
MShadows - Mitglied
@Knebel
Ja ist ja ne Frechheit das die nicht noch Sachen herschenken und man auch noch für Extras bezahlen muss.

Und alle anderen sollten auch mal darüber nachdenken das Blizzard hier auch Kosten hat, zum Beispiel das Team was an der Entwicklung beteiligt war/ist, dann müssen hier auch Serverkosten, Stromkosten, Supportmitarbeiter usw bezahlt werden.
Wir bekommen hier ein Spiel das sie gar nicht erst machen hätten müssen, und ich denke jeder Mensch der zumindest eine Arbeit hat kann sich 15€ leisten. Außerdem ist das ja eine Freiwillige Sache und kein Muss!
Und wenn ihr heut zu Tage eine Firma hättet oder eben ein Entwicklerstudio dann möchte ich mal sehen ob ihr DLC's oder Collector Edition usw einfach herschenken würdet?
1
Rappen - Mitglied
@MShadows:
Dein Kommentar zusammengefasst: "Ich bin ein Blizzard Fanboy und bitte nehmt all mein Geld ".

Du musst ziemlich verblendet sein, wenn du denkst das, dass Geld das Blizzard mit mikrotransaktionen verdient wieder in WoW gesteckt wird.
Es ist eher wahrscheinlich, dass sich Robert A. Kotick ein neues Boot mit dem Geld kauft.

Serverkosten, Stromkosten, Supportmitarbeiter

Serverkosten + Stromkosten und die anderen Kosten werden so wie schon immer durchs abo abbezahlt und um Supportmitarbeiter muss man sich keine gedanken mehr machen, nach dem der Großteil raus geworfen wurde.

Und wenn ihr heut zu Tage eine Firma hättet oder eben ein Entwicklerstudio dann möchte ich mal sehen ob ihr DLC's oder Collector Edition usw einfach herschenken würdet?

Ich würde "DLC's" und "Collector Editions" logischweise nicht verschenken, aber ich würde auf jedenfall nicht versuchen meine eigene Community zu verkraulen die im endeffekt das Abo zahlen.

15€ sind ja völlig Okey aber 35€ war dann doch etwas viel?
 

Knebel - Mitglied
@Ischda:
Ja, kennen wir schon, typische FanBoy Antwort. Ihr disqualifiziert euch immer wieder selbst von jeglicher Diskussion.
Schade eigentlich.
MShadows - Mitglied
@Rappen:
Uhhhh au, ja ich bin ein Fanboy und?
Außerdem heiße ich nicht alles gut was Blizzard macht, aber zu verlangen das sie alles gratis machen ist leider Träumerei.
Aber wenn ihr es so unverschämt findet und Blizzard ja sooooo doof ist, dann spielt doch einfach nicht und geht auch in Foren oder auf solchen Seiten keinen auf die Nerven.
Es gibt Leute die stecken viel mehr in ihre Hobbys und da regt sich keiner auf. Fakt ist, es sit nicht so ein Null Aufwand wie ihr denkt, es ist alles mit kosten verbunden. Und selbst wenn sich der gute Herr Kotick 20 Boote kauft, er leitet auch eine Firma, und würdest du sie leiten hättest du auch Boote oder Flieger.
Dann dürft ihr auch keine GPU, CPU, kein Auto, oder sonst ein Game kaufen weil alle Firmen heute nur noch Geld rausschinden wo es geht, seht euch Pokemon oder Super Mario an, die hauen dauernt Neuauflagen raus und verlangen Vollpreise dafür, da heulen die Leuie nicht so rum.
Rappen - Mitglied
@MShadows:
Versuchst du gerade einen überteuerten Preis für einen Kopier vorgang in der Datenbank schön zu reden?
15€ Sind okey, damit das nicht jeder mit jedem seiner Chars machen kann bzw erst einmal drüber nachdenkt.
35€ waren absolut nicht Okey.

Es gibt Leute die stecken viel mehr in ihre Hobbys und da regt sich keiner auf.

Ja, weil der Preis hier einfach zu hoch ist für das was man bekommt. 35€ damit ein automatisiserter Vorgang einen Charakter Kopiert.

 

Dann dürft ihr auch keine GPU, CPU, kein Auto, oder sonst ein Game kaufen weil alle Firmen heute nur noch Geld rausschinden wo es geht, seht euch Pokemon oder Super Mario an, die hauen dauernt Neuauflagen raus und verlangen Vollpreise dafür, da heulen die Leuie nicht so rum.

Da Zahlt auch keiner ein Monatliches Abo damit er spielen kann + muss sich alle paar Jahre für den Vollpreis eine neue erweiterng kaufen.
Außerdem hört sich das Ziemlich unklug an seine immer weiter schrumpfende Geld quelle (Die spieler) noch weiter zu vertreiben in dem man so etwas raus haut.

CoDiiLus2 Champion
@Knebel:
Es ist keine Fanboy-Antwort. Es ist einfach nur die Frage ob dich jemand zwingt das zu kaufen. Wenn es dir zu teuer ist, dann lass es. Fertig.
Er könnte sonst genauso unterstellen das du einfach nur Hater-Kommentare schreibst. :)
Shalandana - Mitglied
Finde ich gut, der vorherige Preis war einfach nur gierig. Und ja für die Pappnasen denen es schon wieder in den Fingern juckt, es gibt Unterschiede zwischen gierig und gewinnorientiert, auch wenn es für einige wohl nicht so zu sein scheint.

Das der Transfers *irgendeinen* Preis haben muss war klar und ist an sich auch gut, weil man auch vermeiden will, dass lauter Geistercharaktere transferiert werden und man somit unnötige Server hat. Mit einem Preis überlegt sich der Spieler eben 2x ob er den Transfer wirklich will.
5
Knebel - Mitglied
Stimmt leider nicht was du schreibst. Sie hätten auch einfach mit Pre-Patch jeden Charakter direkt klonen können ohne Kosten. Der Aufwand beträgt exakt 0,00, und somit auch ihre Kosten diesbezüglich. Sie wollen einfach Kohle rauspressen, weil sie gierig ohne Ende sind, und ihnen die 13€ nicht reichen, die man schon bezahlen muss. Das allein ist der Grund, warum sie sich den Charakterklon überhaupt ausgedacht haben. Und es gibt btw. einen großen Unterschied zwischen gewinnorientiert (was jede Firma ist) und geldgeil.
Ajantis - Mitglied
@Knebel:
Der Preis ist nicht 0. Wie kommt man darauf? Blizz muss auch die Serverkapazitäten für beide Chars bereitstellen bzw Era und BC Server
 so auslegen das die Chars alle spielbar sind.
Man hätte auch Era komplett weglassen können, dann wäre der Preis 0,00
Ich finde die 15€ ok
kaito - Mitglied
@Ajantis:
"Man hätte auch Era komplett weglassen können,"

Der Aufschrei wäre interessant geworden, mal neben dem das sie sich dann selbst widersprochen hätten. 
Trotzdem bleib ich dabei, das Serverkosten-Agrument hinkt, unter anderem weil es reine Spekulation ist.
Faen - Mitglied
@Ajantis:
Ich finde den Preis von 15€ auch weitaus Humaner und besser. Aber bitte verschon einen mit Fehlerhaften Halbwissen. Ja Serverkapazitäten hat jeder charakter aber diese belaufen sich 2021 bei nicht einmal 1kb es ist wirklich nur eine Zeile das deffiniert den Charakter. Aus Technischer sicht Kostet ein Guter Server mit ca 10k Charaktern und ca 100-500 Spielern keine 100 Euro im Monat Betriebskosten im Monat. (Da Blizzard Serverblades verwendet sind die umkosten sogar denke ich mal Geringer man möge mich Korrigieren)

Plappert also bitte was die Technik hinter WoW Angeht nicht alles nach was die Blizzard Ultras so von sich geben denn wenn es um solche Rechtfertigungen oder Argumentationen geht.
Knebel - Mitglied
@Ajantis: Okay, dann nenne mir bitte die Kosten für einen Charakter Klon, die Blizzard entstehen (und bedenke dabei, dass es ihre eigene Entscheidung war, das überhaupt so zu machen). Und bitte vergiss nicht, wir zahlen verdammte 13 Euro jeden Monat, um spielen zu dürfen. Alleine schon dadurch muss meiner Ansicht nach jeder Dienst im Spiel kostenlos sein.
 
Vulgath - Mitglied
@Knebel:
Genau, 13€ im Monat seit 2005?
Ergo ist es ein Wunder das es immer noch nur 13€ sind. Oder sind die kosten seit 2005 für Mitarbeiter, Server, Strom usw gleich geblieben? 
Alles andere was angeboten wird, ist ein Service den man nicht nutzen muss. Aber vermutlich muss man für 13€ erwarten, dass man vielleicht noch viel mehr von Blizzard bekommt?
Keine Ahnung, vielleicht sollte man sich weniger Gedanken darüber machen, ob es gierig ist oder nicht und dann einfach auf diesen Service verzichten und dann einfach einen neuen Charakter erstellen oder auf Classic verzichten. 
Ist ja immerhin auch ein Service von Blizzard die Classicserver nicht einfach platt zu machen. Aber eines, dass man nicht annehmen muss! 
Manchmal frage ich mich, ob alle die von Gier usw reden sich gezwungen fühlen diese Angebote anzunehmen. 
Es wird niemand gezwungen diesen Service zu nutzen. Entweder man zieht auf die Bc-Server um oder man bleibt mit seinem Charakter bei Classic und muss halt für Bc neu anfangen. Aber ja man will ja immer alles kostenlos haben. Am besten Blizzard streicht die 13€ im Monat auch noch. Wieso sollen die Mitarbeiter auch Geld für ihre Arbeit bekommen oder verlangen. 
Knebel - Mitglied
@Vulgath: Ja das ist halt das einzige Argument von den FanBoys: "Kauft es einfach nicht". Aber das ist weder das Thema, noch die Antwort auf die berechtigten Fragen. Es ist einfach eine sinnlose Aussage, um den Entwickler in Schutz zu nehmen.
 
Vulgath - Mitglied
@Knebel: Fanboy kann man so schön benutzen ohne zu wissen ob es zutrifft. Mir gefällt sicher nicht alles, was in WoW passiert, aber ich rege mich nicht künstlich über solche Charakterservices auf, nur weil ich der Meinung bin alles geschenkt bekommen zu müssen. 
Immerhin zahle ich ja auch jeden Monat die stolze Summe von 13€ für dieses Spiel.
Wenn alle die Blizzard so sehr kritisieren und für einen gierigen Haufen halten, nur so konsequent wären und ihr Abo kündigen würden. Dann würden sie diesen gierigen, inkompetenten Haufen nicht weiter unterstützen und es wäre um einiges weniger rumgeheule wegen jedem Käse, der fürs Spiel absolut uninteressant ist.
Aber immerhin bist du ja auch ein Fanboy, weil Blizzard macht zwar alles falsch und ist gierig, trotzdem bist du scheinbar noch dabei.
Ich zumindest würde, da kein Geld mehr hinschicken, wenn mir die Firma so sehr gegen meine Prinzipien geht. 
 
1
Knebel - Mitglied
Also mit anderen Worten: Sie haben anhand des Feedbacks gemerkt, dass sie damit nicht so viel Geld verdienen können wie sie dachten, und neu gerechnet, um schlussendlich bei 15€ zu liegen, womit sie dann doch so viel verdienen können, wie sie anfangs wollten. Wahnsinnig nett von Blizzard *ironie off*

Ich würde mal sagen, sie sollen diesen Klon für eine begrenzte Zeit völlig kostenlos anbieten. Sagen wir mal den ersten Monat. So kann jeder, der in den letzten 2 Jahren WoW Classic gespielt hat, ohne Kosten & ohne Nachteile seine Charaktäre klonen. Alles was danach kommt sind (zumindest mehrheitlich) keine "originalen Classic Chars" und für diese können sie dann gerne die 15€ verlangen. DAS wäre ein fairer Deal!

Und btw: Ich selbst hab nicht einen Char, den ich klonen müsste, da ich Classic nicht wirklich gespielt habe, sondern eher auf BC/WOTLK warte. In sofern geht's mir garnicht um mich^^

LG
kaito - Mitglied
Ich gestehe, ich bezweifel stark das da wirklich gerechnet wurde sondern vielmehr die Schmerzgrenze ausgetestet wurde/wird.
Knebel - Mitglied
@kaito: Kann gut sein^^ allerdings arbeiten irgendwie nur noch BWL'ler bei Blizzard, und keine Spielentwickler mehr. Und BWL'ler rechnen alles^^
seppcp - Mitglied
Find ich gut! Natürlich sollte der Service auch etwas kosten meiner Meinung nach. Es sind kosten auch wenn der Char "nur kopiert" wird. Wenn jeder einfach seinen Char kopieren würde hätte Blizzard keine Ahnung wie viele Tote Classic Server zu hosten. 35€ war zuviel, aber zwischen 10-15€ find ich gut. Wenn man vergleicht wie viel die anderen Sachen kosten pendelt sich das gut ein.
kaito - Mitglied
Wo genau sind bei einem automatisierten Prozess Kosten?
Und wieso sollten bei einem kostenlosen Klon die Classic-Server tot sein?
1
Janine Vanion.eu
@kaito:
Die Server wären wohl "ausgestorbener", da sie auf dem Papier weiß nicht wie viele Classic-Charaktere beheimaten, die Spieler dahinter sich aber dann doch entscheiden, BC Classic oder Retail zu zocken. Das meint sepp damit, dass es dann tote Classic-Server geben könnte.

Es geht in meinen Augen auch nicht um die Prozesskosten, die da gedeckt werden. Blizzard hat in den letzten Monaten/seit Ankündigung der Classic Server viel Zeit und Arbeit in die Server, den Gameclient, die Änderungen usw usw gesteckt. Das macht ja nicht eine Person alleine, die im Monat 450 € bekommt und das war's dann. WoW Classic und auch BCC sind/werden kostenlos spielbar.

Von den Abokosten bezahlt Blizzard den laufenden Entwicklungsprozess für Retail beispielsweise, die Supporter, die Entwickler, die Server, sonstige Kosten. Diejenigen, die sich im Classic-Team befinden, ist es klar, dass zusätzlich auch ein wenig Geld abfallen muss. Eben weil es dort auch laufende Kosten gibt für ein solches Projekt wie Classic, Ära-/Fortschrittsserver usw.

Es braucht auch keiner ankommen und sagen "Das ist Activision, die haben doch eh genug Geld, wieso müssen sie da noch mehr einnehmen". Wenn das jemand tut, hat er das gesamte System hinter einem Unternehmen nicht verstanden ^^
3
Flinkfaust - Mitglied
@kaito:
Geht nicht um den Prozess sondern um die Serverkosten. Selbst wenn der billigste das für 10 Euro macht, rechne selber aus. Die haben ja keine eigene Serverstruktur mehr, sondern sitzen bei Google oder haste nicht gesehen. (Intel, 1&1, Google oder Intel etc.)
kaito - Mitglied
@Janine:
Schuldigt, ich kapiere den Zusammenhang immer noch nicht. Was hat das Klonen mit leeren Classic-Servern zutun? Glaubt ihr wirklich wenn sich die Leute keine Chars klonen würden, oder könnten würden die Classic-Server eher voll bleiben? Bezweifel ich stark.
Was ich vielmehr mal interessant fände wäre wieviel wirklich nur Classic spielen, bzw. später nur BC Classic spielen und wieviel von denen die dadurch wieder zurück gekommen sind auch ins Retail einsteigen.

Was die generelle Verteilung der Kosten angeht bezweifel ich stark das genau festgehalten wird von was wo welches Geld hintröpfelt. Denn es wäre doch seltsam gedacht wenn man versuchen würde die BC Classic-Server nur über die Klon-Einnahmen finanzieren zu wollen. Das wäre eine Milchmädchenrechnung die ich Activision nicht wirklich zutrau. Grundsätzlich aber find ich diese Diskussionen immer etwas… unsinnig? Solang die nicht offenlegen wie ihr Geldfluss letztlich ist (was ansich auch keinen Außenstehden angeht), sind es nur Spekulatzionen und manche dieser Spekulationen wirken auch mich immer wieder als ob einige Angst hätten die Firma würde zu wenig verdienen um genug Geld in Projekte zu stecken.
Janine Vanion.eu
@kaito:
Es ist im Endeffekt doch völlig egal, ob die Mitarbeiter für das Projekt BC Classic nun auch von Geld, das durch Klone/Deluxe Editions/Charaktertransfers in BC Classic reinkommt, bezahlt werden, oder aus anderen Quellen. Darum geht es doch auch gar nicht. Mir ging es lediglich um den Fakt, dass BC Classic, die Entwicklung/Weiterentwicklung/Bereitstellung der Server/der Mitarbeiter/was auch immer, Geld kostet. Und es deswegen nicht verwerflich ist, dass Blizzard Activision über das Spiel auch Geld reinholt beziehungsweise Geld reinholen kann.

So ist das bei jedem Unternehmen. Geld geht raus, Geld kommt rein, neue Einnahmequellen werden besprochen und umgesetzt. Ist doch letztendlich pupsegal, wohin das Geld fließt oder woher es kommt. Solange jemand an einem Projekt (mit)arbeitet, wird dieser auch bezahlt werden.

Und du hast scheinbar den Unterschied zwischen leeren Servern durch nichtgespielte "ich hab's mir mal angeschaut"-Klone und leeren Servern durch "Ich habe keine Lust mehr auf Classic generell"-Spieler nicht verstanden :) Sonst würdest du das verstehen, was Sepp meint und was auch logisch ist.
kaito - Mitglied
@Janine:
"Mir ging es lediglich um den Fakt, dass BC Classic, die Entwicklung/Weiterentwicklung/Bereitstellung der Server/der Mitarbeiter/was auch immer, Geld kostet."
Hat doch auch niemand etwas gegen gesagt. Ich finde nur die Argumentation das ein Klon-Service so viel kostet weil die Server bezahlt werden müssen unsinnig und als reine Spekulation und reine Spekulationen sind keine guten Argumente.

Aber mir ging es ja um die Sache mit den leeren Servern. Wo ist denn der Unterschied zwischen einem leeren Server der leer ist weil die ich guck mal mit einem Klon rein und einem leeren Server aus einem ich hab keine Lust mehr? Wenn ihr mit der Argumentation kommt, wäre es dann nicht viel logischer und sinniger, wenn ich den Spielern kostenlos anbiete ihre Chars zu klonen weil sie dann lieber auf beiden weiter spielen als sich die Mühe zu machen auf einem von beiden komplett wieder von vorn zu zocken? Da sind wir wieder bei der Zeit. Wer kein Geld für einen Klon ausgeben will aber auch keine Zeit hat um sich auf einem der beiden wieder von 1 einen hochzuspielen, der wird zwangsläufig für einen der beiden Varianten als Spieler fehlen wo er vielleicht seine Zeit auf beiden gebracht hätte. Wohl einer der Gründe warum ich die Argumentation mit irgendwelchen leeren Servern nicht verstehe und die werden auch nicht leerer mit oder ohne Klons, egal ob bezahlt oder kostenlos. Ein leerer Server ist ein leerer Server und die werden genau so wenig leerer oder voller weil ein Dienst was kostet. Oder anders, die Jahre lang kostenlosen Servertransfers haben an keiner Stelle irgendwie dazu beigetrateg das die kleinen Server mal größer geworden sind. 
Talyus - Mitglied
@kaito:
genauso wie es nur reine spekulation von dir ist das das geld NICHT für die server genommen wird.
Guono - Mitglied
Sorry aber der Service rechtfertigt keine 15Euro, die müssen wirklich nichtsssssss machen, typisch Activison. Kann ich mir bald Gladigear im Shop kaufen für TBC?
Pyrloni - Mitglied
Und Server kosten kein Geld  bereitzustellen? 
Manchmal muss man den Fehler einfach mal bei sich suchen, anstatt immer Activision die Schuld zu geben, ja 35€ waren ziemlich übertrieben, 15 Euro hingegen finde ich legitim. 
theodizee - Mitglied
Das Argument kannst du komplett bei allen Sachen ansetzen. Abo? Auf dein einzelnen Spieler gesehen müssen sie nichts machen, ist nur ein Datenbankeintrag. Neues Shop Mount? Theoretisch nur ein Bit geändert in einer Datenbank. Charakter Boost? Nur ein weitere Wert in der Tabelle. Irgendwie muss ein Unternehmen Geld verdienen, das ist die einzige Aufgabe die eine AG hat.
1
Devilox - Mitglied
@theodizee:
Geb ich dir tendenziell Recht, allerdings muss man auch genau wissen wo, kastrieren ist letztlich auch nur ein Schnitt, an der falschen Stelle aber irgendwie blöde ^^
kaito - Mitglied
@Pyrloni:
Schuldige, aber das ist so eine richtige Fanbob-Antwort, was nicht heißt da sich dich damit als einen bezeichnen will.
Wenn die über den Klon die Server bezahlen würden, liefe bei deren Kostenkalkulation aber gehörig etwas falsch.
Ich weiß aber nicht was du mit den 15 Euro legitimiert siehst. Das Anstoßen eines automatisierten Prozesses?
Pyrloni - Mitglied
@kaito:
Das hat mit Fanbob rein garnichts zutun, noch sagte ich, dass Blizzard mit dem daraus gewonnenen Geld die Server finanzieren. Dennoch stellt Blizzard die Server, diese sind nicht kostenlos, warum sollten sie also kein Geld dafür verlangen? Das 35 Euro dafür zu viel waren, sieht glaube ich jeder ein, die Änderung zu 15 Euro ist dafür Blizzard-untypisch und legitim.
kaito - Mitglied
@Pyrloni:
Jetzt kommst du mit dem gleichen Argument wieder? Was haben 15 oder 35 Euro für einen Klon mit den Servern zutun? 
Vor allem, glaubst du wirklich, die "BC Classic-Server" sind physisch neu aufgestellt?
Flinkfaust - Mitglied
Wieso müssen die nichts machen? Glaubst du eine Serverstruktur ist umsonst?
1
Flinkfaust - Mitglied
@kaito:
Naja logisch wird das für die Serverstruktur mitgenutzt. Oder denkst du die laufen umsonst?
Pyrloni - Mitglied
@kaito:
Ich denke Janine hat es im obrigen Kommentar sehr gut erklärt, dazu lässt sich nicht mehr sagen. :) 
Janine Vanion.eu
Und was hat nun die Möglichkeit, in zwei Spielen gleichzeitig denselben Charakter zu spielen mit Gladigear im Shop zu tun? Du hast weder einen Vor-, noch Nachteil durch einen Klon. Man muss es nicht machen, wenn man keinen Bock hat. Wer Bock hat, hat über den Dienst die Möglichkeit dazu. Ist doch vollkommen in Ordnung. Ausrüstungsgegenstände im Shop anbieten wäre pay2win, da du Items, die du eigentlich im Spiel freispielst, für Geld bekommst und dadurch jemandem anderen überlegen wärest. Kannst du null vergleichen.
3
kaito - Mitglied
"Vor allem, weil das ganze System des Klonens einfach nur eine von Blizzard hausgemachte Problemstellung ist, um Geld zu verdienen. Schließlich wäre es auch möglich einfach generell alle Charaktere in Burning Crusade Classic sowie Classic anzubieten."

Genau darum ist es so ein… wie sagt man es nett… Käse.
1
Flinkfaust - Mitglied
Zum 100. Mal, es geht nicht um den Service sondern um die Server. Wenn du keine Ahnung von dem drumherum und dahinter hast, laß es bitte.
1
kaito - Mitglied
@Flinkfaust:
Was hat denn der vorherige Kommentar mit deiner Dauerwiederholung zutun? Meinst du deine nicht vorhandene Argumentationskette wird dadurch gewichtiger indem du es unter jeden meiner Kommentare schriebst?
Talyus - Mitglied
@kaito:
meinst du deine nicht vorhande argumentation wird durch ständiges wiederholen besser?

blizzard hätte es auch garnicht anbieten können! man hätte sagen können spielt weiter mit dem char auf calassic und lvlt neu für bc. oder spielt mit dem char weiter in bc und lvlt neu für classic!
es ist im grunde nichts anderes als ein servertrans mit! einer charkopie. und natürlich haben sie damit arbeit. auch wird dafür mehr server leistung gebraucht. zumal das abo damit dann 3 spiele abdeckt und nicht mehr nur 2 oder wie vor classic ein spiel. 

das spiel mußte zwar nicht entwickelt werden. aber zum teil wieder neu angepasst werden. so das es zu den heuten serverstruckturen past. auch muß0te alte und neue buggs behoben werden. 

also ist es mehr als legetiem sich das geld so ein wenig wieder zu holen wenn das spiel schon kostenlos zu haben ist!

 
Manabärchen - Mitglied
Ja... sie konnten einsehen ob es kaum einer kaufen wird für 35$ oder ob es nun viele kaufen werden für 15$. Gewinn hätten sie mit Sicherheit so oder so gemacht. Mit dem niedrigen Preis machen sie aber mehr, weil viele sich sagen werden "Ach komm, für die paar Dollar/Euros/etc. mach ich es jetzt doch" bevor viele darüber nachdenken, ob sie überhaupt je wieder Classic angucken würden.
Das Prinzip denke ich mir oft, wenn ich bei irgendwelche Schaustellern/Buden vorbeigehe und die viel zu teuer Sachen anbieten und wirklich niemand es kauft und die dann die Preise erhöhen, weil die Standgebühren auch von Jahr zu Jahr steigen.

Blizz kann sich sagen, 3x 15$ ist mehr als 1x 35$.
1