6. Mai 2021 - 19:39 Uhr

Burning Crusade Classic - So funktioniert die Charakteraufwertung (Boost)

Am 2. Juni ist es so weit und Burning Crusade Classic wird veröffentlicht. Der Vorbereitungspatch kommt dementsprechend am 19. Mai 2021. Jeder, der ein aktives WoW-Abonnement besitzt, darf auch die erste Erweiterung von WoW Classic spielen. Für diejenigen von euch, die einfach wenig Zeit oder aber Classic nicht gespielt haben, bringt Blizzard eine Charakteraufwertung in den Blizzard-Shop. Das Ganze nennt sich „Pass zum Dunklen Portal“ und beinhaltet einige Boni für euren Charakter.

Den Pass könnt ihr nur einmal pro World of Warcraft-Account verwenden. Dementsprechend müsst ihr euch entscheiden, welchen Charakter ihr auf Stufe 58 setzen und mit den Boni ausstatten möchtet. Übrigens ist der Pass zum Dunklen Portal nicht für Blutelfen oder Draenei nutzbar. Kaufen könnt ihr euch den Pass und somit die Charakteraufwertung ab dem 19. Mai 2021 für 39,99 Euro, wenn der Pre-Patch für Burning Crusade Classic auf die Server gespielt wurde.
 

Pass zum Dunklen Portal

Der Pass zum Dunklen Portal ist nach dem 19. Mai 2021 im Battle.net Shop erhältlich. Ihr könnt mit diesem einmalig einen Charakter auf eurem WoW-Account auf Stufe 58 aufwerten. Mit dem Pass bekommt ihr folgende Boni für euren Charakter. Der Pass ist nicht  anwendbar bei Draenei oder Blutelfen

Die Bomi durch die Aufwertung
  • Die Fähigkeit 'Unerfahrenes Reiten'
  • Ein volksspezifisches seltenes Reittier
  • Waffenfertigkeiten bis Stufe 58
  • Zugriff auf bestimmte Flugrouten
  • Ein Set magischer (grüner) Ausrüstung für Stufe 58
  • Bis zu vier Gewaltiger brauner Sack (mit je 12 Plätzen)
  • Etwas Gold für den Start eurer Reise
  • 25 Gold
  • Einige klassenspezifische Reagenzien für Buffs und Fähigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sunlight - Mitglied
Frage: 

Kostet die Deluxe Edition dann weniger wenn ich vorerst nur den Boost für 39,99 € kaufe? Man kann ihn ja nur einmal pro Account erhalten 
MetaBowser - Mitglied
Ohne jetzt was explizit zu wissen vermute ich das stark, da Blizz sowas schon seit längerer Zeit in seine Shops integriert hat. Auch in Heroes of the Storm werden Packs günstiger, wenn man Teile davon bereits hat
Scowli - Mitglied
Find ja das das Boosting im Gegensatz zu Retail noch günstig ist, dort kostet es ja 60€. Und wenn ich mich nicht irre ist nen Charakter in Classic auf Stufe 58 bringen deutlich Zeitaufwendiger als im Retail.
Rappen - Mitglied
Zumal das tatsächlich Pay2Win vorteile Bringt. Sowas wollten wir schon immer in WoW haben.
1
Kronara - Mitglied
@Boli:
Ich vermute schon. Pay2Win definiert einen Sieg durch Bezahlung (idR mit Echtgeld).
Wo bei dem Angebot etwas "zum Sieg durch Bezahlung" führen soll verstehe ich nicht. Der BC Content fängt erst ab 58 an. So ziemlich jeder der mit BC Classic anfangen wird, wird bereits aus Classic einen 60er Char haben, den er dahin transferiert.
Lediglich Neulinge oder Twinks ersparen sich etwas Zeit. Zeitersparnis ist per Definition KEIN Pay2Win!
Manabärchen - Mitglied
Verdammt scheiß kurze Pre-Patch Zeit um einen Ally Schami oder BE Pala hochzuziehen. Selbst wenn es willige Spieler gäbe für den Boost, fallen diese raus. Als Gelegenheitsspieler vllt nicht ganz so schwierig, aber um in der Masse mitzuschwimmen echt zu kurz.
Kann mich noch an den original Release erinnern, an dem ich auch das Problem des Nachlevelns hatte, was zu lange gedauert hat und durch die Attunements immer weiter nach hinten runter fiel.

Dazu kommt, dass das Cloning 35$ kosten wird, was extrem happig ist. Wer seinen Classic Char behalten will, muss somit auch von vorne starten.
Der Weg, der hier gegangen wird, hat einen echt faden Geschmack. Vor allem kommt es mir vor, als wenn der ziemlich kurze Pre-Patch son Seeling-Point darstellen soll.
1
Faen - Mitglied
Das mit dem Cloning ist wortwörtlich der Dreisteste scheiß überhaupt. Um einen Datenbank eintrag zu Kopieren 35 Dollar.. <.< Daher bleib ich womöglich bei Classic und geb nen Wortwörtlichen Fick auf TBC.
Manabärchen - Mitglied
@Whitecook:
Soweir ich weiß, musst du entscheiden, ob Classic oder TBC und wenn du beides willst, musst du blechen.
1
mibbio - Mitglied
@Manabärchen:
Jop, entweder du spielst einen vorhandenen Char in TBC weiter oder levelst dir dort einen neuen hoch. Den Char in "Classic-only" behalten und mit einer Kopie davon in TBC einsteigen kostet 35€.
Kronara - Mitglied
Naja kommt immer auf die Sichtweise an.
Der Weg ist eigentlich klar: Wer Zeit hat, kann es schaffen. Wer keine Zeit hat, kann den Nachteil durch Geld ausgleichen. Wer beides nicht hat oder nicht investieren will, gehört nicht zur Zielgruppe!
Und 35,00 €. Als Berufstätiger sehe ich das nicht als happig an, wenn es sich um einen voll equippten Level 60 Char handelt.
Wobei das wie gesagt nur greift, wenn man beide Games mit den selben Char spielen will.

Und da finde ich es gerechtfertigt. Sicher ist es nur eine Datenbankkopie. Aber man erhält am Ende eh schon 3 Spiele zum Preis von einem Abo.
An irgendwas muss Blizzard Geld verdienen, schließlich kostet selbst die Entwicklung von TBC Classic nicht wenig Geld.
MetaBowser - Mitglied

ziemlich kurze Pre-Patch

Der is eh für Fisch: Was gibts während des Pre-Events schon groß zu tun: Kazzaks Ersatzmann umhacken... toll...
Ich bin selber ein Riesenfan von Pre-Events und Pre-Patches. Wenn man sich da als krasses Konterbeispiel die Pre-Events von Legion oder Shadowlands anschaut, dann waren die zu  kurz, obwohl bis zu dreimal so lang wie BC. Mußte mich echt ranhalten um trotz normaler Lebensführung alle Event Goodies abzugreifen

Was den Clone angeht: Den werd ich definitiv nutzen, da ich alle drei WoW's zu spielen gedenke: Classic, BC und Liveserver... dafür hab ich GW2 vorerst mal aus den Spielplan gekickt :D