2. Juni 2021 - 16:56 Uhr

Burning Crusade Classic - Updates am Arena- & Ehresystem

Blizzard hat in einem offiziellen Beitrag auf der Webseite über das Ehresystem in Burning Crusade Classic informiert. In der neuen Version der ersten Classic-Erweiterung wurde einiges geändert im Vergleich zur Original-Version im Jahr 2008. Es ist zwar nicht mehr dasselbe, wie damals, doch Blizzard erklärte auch, wieso sie etwas geändert haben.
 

Ehresystem

  • Es gibt kein Rangsystem in Verbindung mit dem Ehresystem.
  • Ihr könnt bis zu 75.000 Ehrenpunkte sammeln. Ehrenpunkte sind ähnlich wie Gold eine Währung.
  • Es gibt keine ruchlosen Morde mehr - NSCs sind vom System her keine Zivilisten mehr, wodurch das Töten dieser keinen Einfluss mehr auf das Erhalten von Ehrenpunkte hat.
  • Das Arenasystem ist die neue Hauptform vom kompetitiven PvP in Burning Crusade Classic.
  • In Gruppen wird verdiente Ehre gleichmäßig aufgeteilt, ähnlich wie die Bonuserfahrung beim Töten von Monstern.
  • Ist ein Charakter in der Gruppe, der wesentlich mehr Level hat, wie die anderen Mitglieder, erhalten die niedrigstufigen Charaktere weniger Ehre.
  • Ihr müsst euch in der Nähe eines Kills befinden, um Anteil an der Ehre zu erhalten.
  • Ehre gibt es über das Töten von Spielern und in Schlachtfeldern durch das Erledigen von bestimmten Aufgaben: z.B. Besiegen der Anführer der gegnerischen Fraktion im Alteractal oder das Einnehmen einer Flagge in der Kriegshymnenschlucht.


Titel, Arenasystem & Belohnungen

Die Berechnungen für das Matchmaking wurden erst nach dem damaligen Release von Burning Crusade entwickelt. Die Spanne des Ratings, welches dadurch in Burning Crusade Classic eingefügt wird, entspricht dennoch der, die ihr 2008 schon im PvP in BC sehen konntet.
  • Arena-Teams werden mit einem Rating von 0 starten (im Original waren es 1500).
  • Ein Teamkader kann bis doppelt so viele Spieler beinhalten, wie für die Matches benötigt werden (4 für 2-vs-2-Teams, 6 für 3-vs-3-Teams und 10 für 5-vs-5-Teams).
  • Ohne Team könnt ihr an Geplänkeln teilnehmen (ungewertet).
  • Titel als Belohnungen könnt ihr auswählen, wenn ihr den entsprechenden Rang über das Ehresystem in WoW Classic verdient habt. Diese Ränge spielen in BC Classic keine Rolle mehr.
  • Erreicht ihr die Rufstufe Ehrfürchtig bei jeder Schlachtfeldfraktion, erhaltet ihr Zugriff auf den Titel Vollstrecker (Allianz)/Eroberer (Horde).
  • Jegliche PvP-Ausrüstung wird ein persönliches Rating zum Kaufen und Anziehen voraussetzen.
    • Schultern: 2.000 Wertung
    • Waffe: 1.850 Wertung
    • Kopf: 1.700 Wertung
    • Brust: 1.600 Wertung
    • Beine: 1.550 Wertung
Ein großes Ziel Seitens Blizzard ist, dass es im PvP in Burning Crusade Classic eine Beständigkeit gibt, während die neuen Saisons startet und neuer Content ins Spiel kommt. Durch die Wertungen, die ihr für die einzelnen Gegenstände braucht, soll es sich gut anfühlen, zum Beispiel Waffen oder Schultern freizuspielen.
  • Ihr könnt bis zu 5.000 Arenapunkte sammeln und neue epische Ausrüstung auf Stufe 70 kaufen.
  • Arenapunkte-Kosten werden die gesamten Saisons über in BC Classic gleichbleiben.
  • Jede Woche gibt es Arenapunkte, die ihr ausgerechnet an eurer Teamwertung bekommt. Dabei wird sich am Team orientiert, das am meisten Punkte erspielen konnte.
  • Um sich überhaupt für den Erhalt von Arenapunkten zu qualifizieren, muss euer persönliches Rating in einer Spanne von 150 Punkten zum Team-Rating liegen und ihr müsst 10 Spiele gespielt sowie an 30 % der Spieler eures Teams innerhalb einer Woche teilgenommen haben.
  • In Saison 1 gibt es einen einzigartigen Rang-1-Titel: Infernaler Gladiator. Eigentlich wurden Titel in BC erst in Saison 2 eingeführt.
  • Saisonale Belohnungen verdienen sich Spieler, die die Top-Wertungen ihrer Brackets pro Region erreichen:
    • Infernaler Gladiator: 0,1 % der Top-Teams
    • Gladiator: 0,5 % der Top-Teams
    • Duellant: 0,5 % - 3 % der Top-Teams
    • Rivale: 3 % - 10 % der Top-Teams
    • Herausforderer: 10 % - 35 % der Top-Teams
  • Neben dem Titel spielt ihr bei Erreichen von Infernaler Gladiator und Gladiator auch ein extrem schnelles Reittier frei: Schneller Netherdrache.
  • Um sich für eine saisonale Belohnung wie Titel zu qualifizieren, muss eure persönliche Wertung innerhalb von 100 Punkten eurer Team-Wertung liegen und ihr müsst insgesamt an 20 % aller Team-Matches teilgenommen haben.


Sonstige Änderungen im PvP

  • Die goldene/grüne Arena-Flagge wurde farblich angepasst und ist nun gold/lila um den Farbenblind-Modus zu unterstützen.
  • In der Nagrand-Arena werden zufällig Tornados in Saison 1 erscheinen.
    • Blizzard will die Erfahrung dieser einzigartigen Effekte in der Arena zurückbringen.
  • PvP-Händler wurden angepasst, so dass sich Saison 1 mehr anfühlt wie eine der folgenden Saisons in Burning Crusade.
 Updates am Ehresysten in Burning Crusade Classic 

Im Dezember 2006 brachte Patch 2.0 einige Veränderungen am Ehresystem mit sich. Burning Crusade Classic tritt in diese Fußstapfen und gestaltet viele Aspekte der Spielerfahrung von WoW Classic neu.
 

Was verändert sich?

Das Ehresystem von Burning Crusade Classic ermöglicht es Spielern, an PvP-Schlachten teilzunehmen und Ehrenpunkte zu verdienen, die als Währung für Belohnungen wie Waffen und Rüstungen ausgegeben werden können.
 

Eine wesentliche Änderung ist, dass es in Burning Crusade Classic kein Rangsystem in Verbindung mit dem Ehresystem mehr gibt. Ihr müsst euch also nicht mehr darum sorgen, euren Rang oder eure Platzierung beizubehalten. Für Spieler, die weiterhin Ränge im Kampf gegen andere Spieler aufsteigen wollen, gibt es das Arenasystem, das die neue Hauptform vom kompetitivem PvP in Burning Crusade Classic darstellt.
 

Im Gegensatz zum Ehresystem von WoW Classic werden Ehrenpunkte wie eine Währung (ähnlich wie Gold und Silber) gesammelt und verfallen nicht mit der Zeit. Das erlaubt es euch, in eurem eigenen Tempo auf PvP-Belohnungen hinzuarbeiten, die ihr euch kaufen könnt, sobald ihr ausreichend Punkte angesammelt habt.
 

Ihr könnt bis zu 75.000 Ehrenpunkte ansparen. Solltet ihr diese Grenze erreichen, werdet ihr keine weiteren Punkte erhalten, bis ihr welche ausgegeben habt. Die Anzahl benötigter Ehrenpunkte ist von Belohnung zu Belohnung unterschiedlich. Die Kosten zum Erwerb der Gegenstände werden zum Großteil mit Ehrenpunkten gedeckt, jedoch werden auch Ehrenabzeichen aus diversen Schlachtfeldern benötigt.
 

Zu guter Letzt werden ruchlose Morde abgeschafft. NSCs sind nicht mehr als Zivilisten eingestuft. Das Töten von ihnen hat also keinen Einfluss mehr auf eure Fähigkeit, Ehrenpunkte zu verdienen.

 

Ehre im Kampf verdienen

Ihr verdient Ehrenpunkte auf sehr ähnliche Weise wie im alten Ehresystem. Das Spiel erfasst eure Teilnahme am Welt-PvP und an Schlachtfeldern. Tötet ihr Feinde oder unterstützt eure Verbündeten im Kampf gegen Feinde, erhaltet ihr Ehre. Des Weiteren erhaltet ihr Ehre durch tägliche Quests und bestimmte wiederholbare Quests.
 

In Gruppen mit anderen Spielern wird die verdiente Ehre gleichmäßig zwischen den Mitgliedern aufgeteilt. Ähnlich wie die Bonuserfahrung beim Töten von Monstern in Gruppen erhalten Spieler in Gruppen zusätzliche Ehre beim Töten von Spielern.
 

Befindet sich die Charakterstufe einiger Mitglieder deutlich über der anderer, wird die Menge der erhaltenen Ehre für niedrigstufige Mitglieder verringert – so wie es auch bei der erhaltenen Erfahrung für getötete Monster ist. Beachtet bitte, dass der Erhalt von Ehre denselben Regeln wie der Erhalt von Erfahrung folgt. Ihr müsst euch also in der Nähe der Quelle befinden, um einen Anteil der Ehre zu erhalten.
 

In Schlachtfeldern können sich Spieler Ehre durch das Besiegen von anderen Spielern verdienen. Neben PvP-Schlachten gibt es jedoch noch weitere Methoden, um in Schlachtfeldern an Ehre zu gelangen. Jedes Schlachtfeld hat besondere Ziele, die allen Mitgliedern einer Seite beim Abschluss Bonusehre gewähren. Zum Beispiel gewährt das Besiegen der Anführer der gegnerischen Fraktion im Alteractal oder das Einnehmen einer Flagge in der Kriegshymnenschlucht zusätzliche Ehre für das gesamte Schlachtfeldteam der Fraktion.

 

Titel, Arenasystem und Ausrüstungsbelohnungen

Falls ihr euch in WoW Classic PvP-Ränge verdient habt, könnt ihr sie jetzt als Titel auswählen. Ihr könnt euch alle Ränge bis zum höchsten Rang, den ihr euch im Ehresystem von WoW Classic verdient habt, als Titel für euren Charakter anzeigen lassen, doch anders als zuvor spielen Ränge im neuen Ehresystem von Burning Crusade Classic keine Rolle mehr.
 

Euer Ruf auf den Schlachtfeldern wird in das neue System übernommen und kann weiter erhöht werden, indem ihr an den verschiedenen Schlachtfeldern teilnehmt, aber die derzeitigen Belohnungen könnt ihr nur noch mit Ehrenpunkten erwerben. Erreicht ihr die Rufstufe Ehrfürchtig bei jeder Schlachtfeldfraktion, erhaltet ihr abhängig von eurer Fraktion auch Zugriff auf einen neuen Titel: Vollstrecker (für die Allianz) oder Eroberer (für die Horde).
 

Im Arenasystem von Burning Crusade Classic treten Teams bestehend aus 2, 3 oder 5 Spielern in Deathmatches im einfachen K.o.-System gegeneinander an. Um teilzunehmen, müsst ihr zuerst ein Team gründen, dann eine Gruppe mit der passenden Anzahl an Spielern aus diesem Team erstellen und euch in die Warteschlange einreihen. Ein Teamkader kann bis zu doppelt so viele Spieler beinhalten, wie für ihre Matches benötigt werden (also vier Spieler für 2vs2-Teams, sechs für 3vs3-Teams und zehn für 5vs5-Teams). Ihr könnt auch ohne Team an ungewerteten Geplänkeln teilnehmen, um zu trainieren.
 

Basierend auf dem Ausgang eines Arenamatches wird eure Wertung angepasst. In den ersten Matches mit einem neuen Team kann eure Wertung nicht sinken. Anhand eurer Wertung werdet ihr dann am Ende der Woche für eure Mühen mit Arenapunkten belohnt. Um sie zu erhalten, muss euer Team an mindestens zehn Matches teilnehmen und ihr müsst an mindesten 30 % dieser Matches selbst teilgenommen haben.
 

Verdiente Arenapunkte werden verwendet, um neue epische Ausrüstung auf Stufe 70 zu erhalten. Einige dieser Gegenstände können erst gekauft werden, wenn ihr bestimmte persönliche Wertungen erreicht. Waffen benötigen zum Beispiel eine Wertung von 1.850 und Schulterstücke eine Wertung von 2.000. Sämtliche PvP-Ausrüstung in Burning Crusade Classic verfügt außerdem über den neuen Sekundärwert „Abhärtung“, der eure Überlebensfähigkeiten erheblich steigert, indem er den Effekt kritischer Treffer, regelmäßige Schadenseffekte und Entzugseffekte auf euch verringert. Dadurch werden diese Gegenstände zur begehrtesten Ausrüstung für PvP-Situationen. Ihr könnt bis zu 5.000 Arenapunkte ansammeln.
 

Im Gegensatz zu Geplänkeln, die jederzeit gespielt werden können, können gewertete Arenen nur während einer aktiven Saison gespielt werden. Während der Erweiterung Burning Crusade Classic finden verschiedene Saisons statt. Am Ende einer Saison werdet ihr basierend auf eurer Leistung in der Saison im Vergleich zu den anderen Teilnehmern eurer Region mit einem Titel belohnt. Diese Titel gelten bis zum Ende der nachfolgenden Saison. Nur die absoluten Spitzenreiter dürfen ihren Titel dauerhaft behalten. Die Titel von Saison 1 lauten:

  • Infernaler Gladiator (Top 0,1 %)
  • Gladiator (Top 0,5 %)
  • Duellant (Top 0,5 % – 3 %)
  • Rivale (Top 3 % – 10 %)
  • Herausforderer (Top 10 % – 35 %)

Spieler, die den Titel „Infernaler Gladiator“ und „Gladiator“ erringen, erhalten außerdem das extrem schnelle Flugreittier Schneller Netherdrache, der eure Gegner im Staub zurücklässt!
 

In Burning Crusade Classic erwartet euch noch viel mehr und wir hoffen, ihr seid jetzt besser vorbereitet, nicht nur den Bewohnern der Scherbenwelt entgegenzutreten, sondern euch auch euren Feinden in einem immerwährenden Krieg um die Vorherrschaft zu stellen. Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld, Champions!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.