23. September 2019 - 23:43 Uhr

Classic - Weltweit gibt es nun 155 Server!

Nun ist schon knapp ein Monat seit dem Release von World of Warcraft: Classic vergangen und auch wenn der generelle Hype schon abgeflacht ist, sieht das bei der Bevölkerung auf den Servern noch ganz anders aus. Sicherlich haben schon Spieler das Handtuch geworfen, aber von Geisterservern kann man ganz klar noch nicht reden. Städte sind belebt, im Chat wird viel geschrieben, gesucht sowie gehandelt und auch in den einzelnen Zonen trifft man mehr als genug Mitspieler. Sogar Warteschlangen können in den Abendstunden weiterhin auftreten, jedoch nur auf den wirklich vollen Servern, wie z.B. im deutschen Bereichen Lucifron!

Man kann es nicht oft genug sagen, Classic war auf jeden Fall ein Erfolg! Schauen wir mal ein paar Monate zurück, als die Entwickler die Serverliste angekündigt haben, kann man darüber heute nur noch lachen. Gerade einmal 12 Realms sollten für Europa und 18 für Amerika sowie Ozeanien an den Start gehen. Komplett ohne regionsspezifische Auswahlmöglichkeiten. Nun sind wir schon bei mehr als 80 verschiedenen Heimatwelten angekommen und somit hat sich die Anzahl fast verdreifacht. Zusammen mit Taiwan kommt man sogar auf ganze 90 Stück!

Doch das ist noch nicht alles. Denn auch im chinesischen Bereich ist World of Warcraft: Classic eingeschlagen wie eine Bombe. Wie nun auf Reddit gepostet wurde, gibt es dort sage und schreibe 65 weitere Server, die sogar gut gefüllt sind. Somit kommen wir also auf eine Gesamtzahl von 155 verschiedenen Realms weltweit. Das ist doch mal eine Hausnummer, vor allem für ein Spiel, welches bereits 15 Jahre alt ist. Zugegeben, das ist im Endeffekt auch nur nettes Marketing-Gelaber, denn der Anfangshype sorgt natürlich für ziemlich hohe Werte. Die Frage, die bleibt: wie lange hält es? Trotzdem finden wir, dass es eine beeindruckende Leistung ist und zeigt, wie viele Fans es noch immer auf der Welt gibt.

Nun kommen wir noch zu einem recht spekulativen Teil. Auf Reddit wurde die Diskussion gestartet, ob man an Hand der Menge von Servern und den Bevölkerungsangaben nicht ausrechnen kann, wie viele Spieler es aktuell gibt. Man nimmt an, dass die Kennzeichnung zwischen Hoch und Voll bei 15.000 Spielern (online) wechselt. Da nicht jeder 24 Stunden am Tag online ist, könnte es gut sein, dass auf einem gut besuchten Server etwas 30.000 - 40.000 Spieler beheimatet sind. Da aber nicht alle Realms komplett voll sind, gehen wir mal von einem Durchschnitt von 25.000 aus. Hochgerechnet auf Grundlage der 155 Server wären es also 3.875.000 Spieler. Das ist nicht gerade wenig, aber natürlich pure Spekulation!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Jaina - Mitglied
Danke für die Infos.

Ich rechne grob geschätzt zur Zeit auch mit 4 bis 5 Millionen Spieler weltweit. Das ist ganz schön viel.

Da die Servers riesengross sind, würde es auch mit 1 Million Spieler gut weiterlaufen. Obwohl die Zahlen runtergehen werden, sehe ich da ne Gute Zukunft.

Ob da viele Spieler gehen werden, werden Sie auch spielt keine Rolle, man sollte sich einfach über die freuen die in einigen Monaten und Jahren bleiben, und wie gesagt das werden wohl genügend sein um was zu machen, wenn dann alle auf einem Layer sind, denn momentan haben wir ein Angebot hoch 5.

Ich finde Blizzard hat das gut gemanagt, ausser in den letzten Tag, die 4-5 Server die Sie rausgehauen haben obwohl die anderen nicht voll waren, halte ich nicht für unbedingt notwendig. Ansonsten sind die Server Kapazitäten super und da hat Blizzard muss man sagen ein Schritt nach vorne gemacht, und einen Gross Pluspunkt um Geisterserver in ein paar Jahren nicht eintreffen zu lassen.

Bei Crusade Classic, werden die Server zu 70% leer sein, aber das ist dann normal und sollte man verkraften können, bis dann haben wir Zeit ich geh jetzt mal weiter meinen Honig Frikadellen abschlürfen, denn ich bin immernoch level 27 Magierin in Classic.  Level 60 bis Crusade Classic sollte wohl drin liegen meint man?

Um mein Rückstand zu erklären: Die Sylvanas hat mich Anfangs Classic überreden wollen für die Horde zu spielen, darum hab ich zwischen 2 Fraktionen und Klassen gependelt, jetzt aber ist die Vernunft zurück gekehrt, und ich habe mich endgültig (für ein paar Wochen) FÜR DIE ALLIANZ entschieden!

Immer dieses N'Zoth Gelaber im Hirn: "Spiel für die Horde, spiel für die Horde, Classic Horde!" ist ganz schön kraftraubend mit der Zeit. Darum geh ich nun wieder ein paar Honig-Fässer abschlürfen um meine magischen Batterien wieder aufzuladen.
1
Muhkuh - Mitglied
Sind 55 chinesische Server jetzt eigentlich voll viel oder voll wenig?
Nighthaven - Supporter
Hätte man das vor wenigen Monaten gesagt, hätte ich nur den Kopf geschüttelt.

Aber wenn ich meine aktuelle Bnet-Liste nehme und davon 5-8 mal so viele Leute Classic spielen wie Retail (oder andere Blizzardgames), dann schockt mich gar nichts mehr. Und das sind tatsächlich Leute, die damals bereits Classic gespielt haben...schon Wahnsinn...

Ich bleibe bei meinen Erinnerungen, übrigens auch an Vanion, der mich mit seinem Druiden in den Wahnsinn getrieben hat in der Warsong Gulch :)   (Er und andere wie Windforce, Elai, Kanonenfutta, Shysan, Diomedes und wie die ganzen Allianzler hießen *g* )

Die mach ich mir mit erneutem Classic spielen ganz sicher nicht kaputt :)

Edit: Aber wenn irgendwer dann mal ne 10er Gruppe mit only Rang 11 aufwärts zusammenkriegt (sieht ja sonst dämlich aus in der BG-Übersicht *g*), postet mal nen Screen :)
Zaldo - Mitglied
Dass ein 15 Jahre altes Spiel in unserer schnellebigen Zeit - was den Verfall von neuen Spiel angeht - so überragend ankommt, ist ein deutliches Zeichen. Meiner Ansicht nach ein Wunsch der Spieler nach entschleunigung. Und wer weiß! Vielleicht erkennt das Blizzard auch und konzentriert sich bei folgenden Addons auf genau dieses Thema. Ich würde es mir wünschen. 

Edit: Warum mein Post nun zwei mal hier steht weiß ich allerdings nicht.
Zaldo - Mitglied
Dass ein 15 Jahre altes Spiel in unserer schnellebigen Zeit - was den Verfall von neuen Spiel angeht - so überragend ankommt, ist ein deutliches Zeichen. Meiner Ansicht nach ein Wunsch der Spieler nach entschleunigung. Und wer weiß! Vielleicht erkennt das Blizzard auch und konzentriert sich bei folgenden Addons auf genau dieses Thema. Ich würde es mir wünschen. 
Kelturion - Mitglied
Ist das jetzt der von den "das will doch niemand spielen"-Classic-Hassern prohezeite Flop? :)
nyso - Mitglied
Es ging nicht um Niemand sondern um dauerhaft. Das Spiel ist noch keinen Monat draußen, die Spielerzahlen werden massiv sinken. Aber nicht nach einem Monat, eher nach 2-3, erst dann wird es spannend.
3
oldeurope - Mitglied
Hype hin oder her...

Von einem Flop kann man sicherlich nicht mehr sprechen selbst wenn alle ihr Abo nach einem Monat kündigen würden oder zurück zu Retail wandern.

Es ist sollte selbst für Retail ein Gewinn sein denn die Entwickler haben gegenüber den Börsianern im Unternehmen sicherlich etwas mehr Freiheiten gewonnen auch wieder mal eher unkonventionelle Dinge auszuprobieren...

Vielleicht sehen wir aufgrund von classic doch noch mal ein großes Abo-Mmo in dem beide Seiten jeder Entscheidung (lfg, transmog, Quantität der Drops, Fliegen in der Welt, usw) von vornherein fundierter betrachtet werden können..

Starcraft mmo? Diablo mmo? Wow2.0? Ich vermute Blizzard gehts nochmal an irgendwann. Wenn sie es schaffen nochmal ein Abo-Mmo zu etablieren wäre das derbste was ein Unternehmen auf dem PC-Markt zur Zeit schaffen kann. Bester Goldesel wo gibt...
 
2
Kelturion - Mitglied
@oldeurope: Das wäre natürlich der Knaller. Interessant wäre dabei allerdings die Frage, wer dann die genaue Zielgruppe wird, denn mit dem "wir versuchen es allen recht zu machen"-Ansatz sind sie bei Retail ja jetzt schon ziemlich aufs Gesicht geflogen.

Konsequent wäre da ja eigentlich, wenn sie ein weiteres MMO etablieren, welches spielmechanisch viel stärker in die klassische MMORPG-Richtung geht (also eher eines, welches eher die aktuelle Classic-Community als die Retail-Communty anspricht). Dann würden sie auch weniger Gefahr laufen sich selbst intern Konkurrenz zu machen.