22. Januar 2019 - 16:41 Uhr

Der Kampf beginnt: In-Game-Cinematic der Schlacht von Dazar'alor!

Die Schlacht hat begonnen, zumindest auf den amerikanischen World of Warcraft Servern. Denn dort trudeln Updates ja bekanntlich ein paar Stunden früher ein. Die Allianz hat also ihren Angriff auf die Stadt Dazar'alor gestartet und die Horde hat alle Hände voll damit zu tun, ihre Verteidigung aufzubauen! Wer noch nicht ganz so gehyped ist, für den haben wir nun einen besonderen Leckerbissen. So startet der Kampf aus Sicht der blauen Flaggenträger unter der Führung von Jaina Prachtmeer nämlich mit einem bombastischen In-Game-Cinematic, welches ihr euch bereits jetzt anschauen könnt.

Wir sehen im Video den Einmarsch der Allianz in die Tempelanlage der Zandalaritrolle. Mal ganz abgesehen vom Ablenkungsmanöver, das während der aktuellen Kriegskampagne gestartet wird, gibt es noch einen zweiten Plan! Eventuell erinnern sich die Allianzler noch daran, dass sie während der Kriegskampagne vom Release die Schiffe der zandalarischen Flotte mit Bomben bestückt haben. Genau diese werden nun in die Luft gesprengt. Auch wenn das fast schiefgeht, schafft es der kleine Hochtüftler Mekkadrill dann doch noch die Zündung zu aktivieren, nachdem Jaina in voller epicness ihr Schiff verteidigt. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Garatak Champion
Die trailer sind gut, das einzige was mich wurmt ist das bei die Allianz fast alles gut geht und bei der Horde geht alles gegen die Wand.

-Der Stock wird geklaut und dann wieder zurückgeklaut also war die ganze Warcampaign für den Keks während die Allianz schwimmen geht und nun alles versenkt.
-"Unsere" Stadt wird gestürmt, der König geht hops
-Bei der allianz überleben alle wichtigen Personen, das ganze auch mehr oder weniger ohne Probleme
-Und der Typ den man die ganze Warcampaign sucht, dann findet um endlich was zu reißen, kommt dann auchnoch weg

Mal gucken wann das Horden bashing aufhört und die Horde auchmal nen erfolgsmoment hat.

Und bevor wieder jemand aus seinem loch kommt mit "mimimi Ihr habt Hundert Tausende mit dem Baum angezündet" und? Wo ist da das Problem? Es ist Krieg, was gibt es da mehr zu sagen, der baum war der größte best befestigste Stütz und angelpunkt auf Kalimdor nimm Ihn weg und die Allianz KANN das ganze nicht halten umgekehrtes gilt für UC also meh.

Die Legion macht ganze Planeten platt, die Geißel is über Lordearon mitn Moped drüber gefahren von den Barbielfen nicht zu schweigen aber das sind ja die "Bösen".

Mich würde mal interessieren wieviele Völker die Elfen in Ihrer Zeit niedergemäht haben, einfach weils mich interessiert.

Jaina hätte fast Ogrimmar unter wasser gesetzt hätte green Jesus nicht eingegriffen und das wäre passiert nur das der "eingriff" für den Baum halt schief ging.

Mal gucken wie sich das entwickelt, nachdem Act 1 in Bfa noch weitgehend ausgeglichen war sieht Act 2 für ein klarer ally win aus, muss man schauen was in Act 3 vor sich geht.
1
lkionus - Mitglied
Du hast recht, die allianz hat in BFA definitiv mehr Siege eingefahren als die Horde. In 8.2 geht es ja mit fokus um Azshara, von daher weiß ich nicht in wieweit wir da die Chance haben werden auszugleichen.
Aber ich bin der festen überzeugung, dass Tyrande noch stirbt in BFA (auch wenn sie nicht zwangsweise von der Horde getötet wird oder zu dem Zeitpunkt wirklich für die Allianz kämpft) und ich habe die Hoffnung, das mit Derek Proudmoore noch mehr auf sich hat als es scheint, dass Sylvanas da alle ausgetrichst hat.
LikeADwarf - Mitglied

Mal gucken wann das Horden bashing aufhört und die Horde auchmal nen erfolgsmoment hat.

Also ich bin Horde Spieler durch und durch. Zwar habe ich auch einen Zwerg, den Spiele ich allerdings eher um die Story auf der anderen Seite mitzubekommen.
Ehrlich gesagt muss ich aber zugeben, dass die Horde allgemein bisher gleichwertig, wenn nicht sogar besser weggekommen ist. Erst durch den neuen Raid gleicht sich das Ganze ungefähr an. Man kann ja sagen was man will, aber die beiden Fraktionen werden schon sehr gleichwertig behandelt. Das ist immer eine sehr subjektive Meinung der Spieler. Die Allianzer finden das die Horde immer gewinnt und die Horde denkt das selbe über die Allianz
3
Serath - Mitglied
Ich denke, es kristallisiert sich jetzt schon heraus, dass die Allianz den Krieg (wieder) gewinnen wird oder Sylvanas irgendwie abtritt und 'n Frieden ausgehandelt wird.

Andernfalls wird Patch 8.3. der Raid auf Sturmwind. Wäre aber auch mal interessant. ;D
lkionus - Mitglied
@Serath niemand wird gewinnen, Azshara und ihre Naga werden mit 8.2 alles überfallen und dann wird sich um die gekümmert, und alle streitigkeiten werden beiseite gelegt.
Zharr - Mitglied

Jaina hätte fast Ogrimmar unter wasser gesetzt hätte green Jesus nicht eingegriffen und das wäre passiert nur das der "eingriff" für den Baum halt schief ging.


Naja, Thrall hätte sich auch schon eher einmischen können, nämlich als Jaina ihn um Hilfe gegen Garrosh gebeten hat. Da hatte der Herr aber besseres zu tun. Aber als es hieß dass OG überschwemmt werden soll, dann hat er seinen Arsch doch mal hochbekommen. Und ich glaube auch nicht dass er das alleine verhindert hätte, viel eher hat man das Kalecgos zu verdanken.

Und bevor wieder jemand aus seinem loch kommt mit "mimimi Ihr habt Hundert Tausende mit dem Baum angezündet" und? Wo ist da das Problem? Es ist Krieg,...
 


Das Problem ist dass Sylvanas (also die Horde) diesen Krieg damit erst heraufbeschworen hat.
1
Muhkuh - Mitglied


Das Problem ist dass Sylvanas (also die Horde) diesen Krieg damit erst heraufbeschworen hat.


Kommt darauf an, wo man anfängt - es könnte auch damit angefangen haben, dass die Allianz den Azeritabbau des Bilgewasserkartells in Silithus sabotiert hat. Oder damit, dass Genn Graumähne Sylvanas "Plan" in Legion vereitelt hat und auch vorher schon - unprovoziert - die Flotte der Verlassenen angegriffen hat. Oder damit, dass die Allianz den Rückzug der Horde an der Verheerten Küste als feindlichen Akt missverstanden hat - die Aufklärung von Baine, gerichtet an Anduin, kam ziemlich spät. Oder dass Sylvanas Verlassene Gilneas angegriffen haben. DEN "Startpunkt" gibt es eigentlich nicht, dieser Krieg ist schon seit einiger Zeit immer wieder mehr oder weniger aufgeschwelt, mal mehr, mal weniger, man muss Anduin aber zugute halten, dass er ihn, nach dem Sieg über die Legion, beenden wollte, Sylvanas aber darauf nicht einsteigen wollte.
2
lkionus - Mitglied

DEN "Startpunkt" gibt es eigentlich nicht, dieser Krieg ist schon seit einiger Zeit immer wieder mehr oder weniger aufgeschwelt, mal mehr, mal weniger

DER "Startpunkt" ist eigendlich 30+ Jahre her als die alte Horde Azeroth übefallen hat. Seit dem, immer wenn die Horde versucht hat das Kriegsbeil zu begraben hat die Allianz das nicht zugelassen.

Zharr - Mitglied
@ Muhkuh

Ich hab meinen letzten Satz auch etwas unglücklich gewählt. Ich meinte dass diese Aktion das Ganze erst wieder richtig eskalieren ließ. 

Ansonsten hast du schon recht - Es gab/gibt immer wieder "kleinere" Zwischenfälle die die Situation nicht gerade entschärfen.

 
LikeADwarf - Mitglied
Zu Schade das Lady Prachtmeer nicht ebenfalls am Ende drauf geht. Hoffentlich bekommt sie im Laufe des Addons noch ihr fett weg.

Worüber man sich echt nicht beschweren kann in diesem Addon ist die Story - top ❤️
2
lkionus - Mitglied
so knapp damn it

aber ich glaub nicht, das Jaina dieses Addon stirbt. Bei Tyrande sieht das ganze meiner Meinung nach jedoch etwas anders aus.
1
Aegwinn - Mitglied
Doch kann man. Ich beschwere mich z.B. über die Story. Ich und viele die ich gefragt habe, finden die Story echt schwach.

Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass nach WotlK mir nicht mehr viel besonders gefiel. Deathwing gerade noch so knapp. MoP war anders, hat mich aber nicht so gepackt. WoD und Legion völliger Käse und Bfa ... was soll ich sagen. Ich hasse Trolle und alles was mit ihnen zu tun hat. Wie könnte mir die Story um die Trolle also gefallen? Bezüglich Sylvanas ... Ich bin nicht besonders Fan davon, dass sich Blizzard im Hinterzimmer einen ***** darauf, dass sie alle Spieler an der Nase entlang führen, um am Ende einen Plottwist einzubauen der dann ohhhhh es war also gar nicht so. Oder auch ... ohhhhh es war also ganz genauso wie alle erwartet haben ... 

Dazu noch dieser permanente Fokus auf der Horde. Ist eigentlich schonmal jemals ein Anführer oder wichtiger Typ von der Allianz von uns Spielern getötet worden?
Muhkuh - Mitglied

Ist eigentlich schonmal jemals ein Anführer oder wichtiger Typ von der Allianz von uns Spielern getötet worden?


Erzbischof Benedictus, Oberhaupt der Kirche des heiligen Lichts, sagt dir der irgendetwas?
1
Kyriae - Mitglied
Es gibt inzwischen auch ein Rastakhan-End Cinematic. Sehr interessant, muss ich sagen.
1
Serath - Mitglied
Schade, dass es die fette Kul'Tiraner Flotte aus dem Finale nicht ins Cinematic geschafft hat.

Ich frage mich, was der ganze Spaß dann in Kul'Tiras überhaupt sollte. ^^
5
lkionus - Mitglied
die flotte soll erstmal existieren, damit die Horde nicht die absolute See-hoheit hat.
Außerdem würden mehr schiffe sie hier nur behinden.
Die flotte wäre ein langsameres, größeres Ziel und es würde mehr verluste geben.
Immerhin geht es hier nicht darum Dazar'alor zu erobern sondern nur zu stürmen und den König gefangen zu nehmen.
ansonsten hätten sie bestimmt die ganze Flotte gebracht.
1
Muhkuh - Mitglied

Schade, dass es die fette Kul'Tiraner Flotte aus dem Finale nicht ins Cinematic geschafft hat.


Das ist doch Teil der Falle, dass man da mit der seit 8.0. stark dezimierten Flotte der Allianz und nicht mit der von Kul'Tiras anrauscht, die Zandalari in Selbstsicherheit und Arroganz wiegt, die sich freuen wie kleine Kinder, dass der Feind wie Fische ins Netz schwimmt.
Tendas - Mitglied
Wie kann der Gnom das ohne einen Kratzer überleben?
Ach ja, er ist ja von der Allianz ;)
4
Kyriae - Mitglied
Immer dieses Hordegeheule. Ihr rottet andauernd fast ganze Völker aus, müsst nie Konsequenzen spüren und jammert dennoch wegen jedem Pups.
5
Dennis - Mitglied
Jetzt werden wir Hordler nochmal so richtig auseinander genommen von der Allianz. Storytechnisch ist BFA für mich eine Flaute.

Bin dann schon mal aufs nächste Addon gespannt, weil hier bin ich raus. 
2
Tendas - Mitglied
@Dennis: verständlich, wird die Allianz doch an allen Ecken und Enden bevorzugt. Das geht aber nicht erst seit BfA so.
1
lkionus - Mitglied

Ihr rottet andauernd fast ganze Völker aus

andauernd heißt für dich offensichtlich einmal vor 40 Jahren unter dem Einfluss der Legion.