10. Juni 2020 - 08:25 Uhr

Der Zeitwanderungs-Modus ist nun wieder einfacher!

Alle paar Wochen findet ein Zeitwanderungsevent statt und es ist wieder möglich allerlei Dungeons und vereinzelte Raids von früheren Erweiterungen zu besuchen. Das kann man an sich natürlich immer machen, doch während des Events gibt es auch passende Beutestücke und natürlich ist der Schwierigkeitsgrad auch auf einem entsprechenden Niveau. So, als würde man aktuelle Dungeons im heroischen Modus besuchen. Zumindest theoretisch, denn wer seit Patch 8.3 mal in einigen Zeitwanderungsdungeons unterwegs war, der wird eventuell festgestellt haben, dass sich der Schwierigkeitsgrad offenbar erhöht hat. Manchmal so stark, dass es an den mythisch-plus Modus erinnert. Aber wieso? 

Wie die Entwickler nun in den neusten Hotfix-Patchnotes erklären, war dies keine Absicht. Der Zeitwanderungsmodus soll eine größtenteils Ausrüstungs-unabhängige Erfahrung bieten, die Spielern auf unterschiedlichen Leveln erlaubt, sich zusammenzufinden, um Abenteuer in alten Inhalten zu erleben. Seit Legion werden Attributsskalierungen verwendet, um die einzigartigen Leistungsvorteile von Systemen wie Artefakten oder Essenzen auszugleichen und zu versuchen, die Leistung konstant zu halten. Bei der Kompensation der Verderbnis aus Patch 8.3 hat man die Zahlen jedoch zu stark angepasst, wodurch Zeitwanderungs-Dungeons seit Patch 8.3 schwieriger als nötig wurden. 

Dieses Problem wurde nun beseitigt und die Dungeons sollten wieder den Schwierigkeitsgrad haben, den sie bereits vor Patch 8.3 hatten. Ausprobieren könnt ihr das ab dem 24. Juni, denn dann startet wieder die Zeitwanderung für Burning Crusade. Wie sieht es eigentlich generell bei euch aus? Nehmt ihr an den Events noch teil oder habt ihr bereits alles freigeschaltet und somit das Interesse verloren?
 Hotfixes for June 9 
Timewalking
  • We have reduced the magnitude of the stat adjustment applied to players to compensate for their Corruption level.
    • Developers' note: Timewalking is designed to largely be a gear-agnostic experience that allows players of different levels and stages of progression to group together. Since Legion, we've used stat adjustments to offset the unique power benefits from systems like Artifacts or Essences to try to keep power constant. We were being too aggressive in compensating for Corruption, and this was making Timewalking dungeons in Visions of N'Zoth more difficult than intended.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Lisann - Mitglied
Ich gehe immer noch die 5 Dungeons für die Quest. Aber eigentlich nicht für die Questbelohnung, sondern weil mir noch immer dieses 1/3000er Lootchance Mount fehlt. Für mehr als 5 hab ich weder Lust noch Motivation.
1
Feit - Mitglied
Gibt es eine Übersicht welche Dungeons, was es schönes an Loot gibt (TMog, Pets, Mounts ?)  dass sind bzw wo man sich dafür überhaupt anmeldet ?

Danke schonmal fürs Antworten :)
kaito - Mitglied
Ja, die Übersicht gibt es in den Eventguide der jeweiligen Zeitwanderungen auf Vanion.eu. Was dann noch mal ganz genau in den Dungeons droppt da hilft zu einem Teil dann WoWhead und co weiter.
Feit - Mitglied
Ach dass ist gar nicht diese ID, hab ich überlesen :(

Na gut dachte es gibt extra Belohnungen in den Dungeon neben dem normalen Loot als Anreiz ^^
Hrym - Mitglied
Mache die timewalks höchstens noch um frisch 120er auszurüsten.
die für mich interessanten mounts habe ich zum Glück. Und grade Cata Timewalk kann wegen der Bosse noch immer eine Qual sein...
Auch wenn ich oft keine Lust drauf habe finde ich das Format dennoch ganz nett
1