9. Juli 2021 - 11:21 Uhr

Deutsches In-Game-Cinematic: Der fünfte Schlüssel

1,5 World of Warcraft-Erweiterungen lang jagen wir nun bereits Sylvanas Windläufer hinterher! Die Pläne der Bansheekönigin waren lange ein Geheimnis, doch mit Shadowlands wurden sind zumindest teilweise endlich enthüllt. Seit ihrem Selbstmord zum Ende des Kriegs der Geißel in Wrath of the Lich King arbeitet sie mit dem Kerkermeister Zovaal zusammen. Er konnte sie auf seine Seite ziehen, denn er öffnete ihr die Augen, dass es im Kosmos keinen freien Willen gibt. Zusammen mit ihm will sie das Universum umgestalten und uns alle aus dem Gefängnis befreien, in dem wir leben. 

So zumindest hat Zovaal es Sylvanas erklärt. Ob das alles so stimmt, das ist eine ganz andere Geschichte. Doch wie dem auch sei, Sylvanas hat viel geopfert (vor allem Seelen) und nun stehen wir Auge in Auge vor ihr. Auf der Spitze von Torghast findet der große Kampf im Sanktum der Herrschaft statt. Zumindest teilweise, denn später geht es raus aus dem Schlund und in die Kammer der Richterin nach Oribos, wo der Kerkermeister versucht an ihre Essenz zu kommen, um mit den vier Siegeln der ewigen das Grabmal der Ersten zu öffnen!

Genau das haben bereits die ersten Spieler live miterlebt, denn seit Mittwoch kann das Sanktum der Herrschaft betreten werden. Zum großen Finale am Ende des Bosskampfes gegen Sylvanas gibt es dann ein In-Game-Cinematic, welches ihr euch folgend anschauen könnt. Erfahrt, wie es mit Sylvanas, Zovaal, Anduin und dem gesamten Kosmos weitergeht. Wohin führt uns die Reise und wer hat die Schlacht überlebt? Viel Spaß!


Deutsche Version


Englische Version

 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sekorhex - Gast
Ich glaube sehr dass es maximal bis Patch 9.1 um Shadowlands geht und mit Patch 9.2 schon mit einer geschichte um das nächste addon gehen wird. War ja in BfA genau so, dass es urplötzlich nicht mehr um den Krieg ging ab Patch 8.2 sondern um N'zoth und Azshara.
Cocoon26 - Mitglied
Gar nicht auffällig das Anduin seinen Kompass hat fallen lassen. Stellen wir mal sicher das wenn wir ihn übernehmen, als Waffe nutzen und umkleiden das er wenigstens sein Lieblingsstück dabei hat. xD
Aber so langsam ist es auch ganz klar das Sylvanas sich für Anduin entschieden hat und nicht gegen ihn als er sie vor die Wahl gestellt hat. Bin mal gespannt wie deren Plan aussieht und ob der Jailor seine eigene Klinge kosten darf.

Und meine Fresse klingt die Stimme vom Jailor immer noch kacke. Als wenn irgend ein Typ versucht böse zu klingen. Mit ein wenig bearbeitung wäre sie wahrscheinlich glaubwürdiger.

Die deutsche Stimme von Sylvi funktioniert auch nur dann wenn sie gelassen oder arrogant redet. Sobald sie lauter werden muss klingt sie irgendwie komisch.
1
Sistine - Mitglied
Beste Story ever ich habs gesagt am Ende ist Sylvanas wieder ne Hochelfe <3

Yay Most Fav chara <3
2
Toby - Mitglied
Das Cinematic nimmt mich so krass mit, wie das Addon an sich. Null :D
4
Dionix Legende
Die Stimme von Sylvanas geht gar nicht. Wie ein kleines Kind... 
Jetzt weiß ich was alle meinen in englisch klingt sie besser
1
Trueaim - Mitglied
Ich liebe die Stimme von Madson im englischen Original. Es geht kein Weg an ihr vorbei. Die deutsche Synchro bei WoW ist echt nicht gut gemacht...
LikeADwarf - Mitglied
@Trueaim:
Ich mag die Elsa-Sylvanas.
Aber klar, die englische ist unübertroffen :) 
2
Telepathie - Mitglied
@Trueaim:
Find ich aber komisch von Blizzard, denn Jaina hört sich im deutschen genauso gut an wie im englischen. 
Die Unterschiede sind echt krass. Klar, die englischen Synchronsprecher kann niemand toppen in WoW und Overwatch, aber trotzdem :D
1
Faen - Mitglied
Tatsächlich fand ich die Deutsche Sylvi immer besser als die Englische in diesem Cinematic gab es diese Anfangs-Szene wo sie geschwächelt hat.

Aber hey ich mag die Deutsche Syncro eh viel lieber als die Englische bis auf Garrosh.
2
Dionix Legende
@Faen:
Ja ich mag dir deutsche Synchro auch sehr. Aber Sylvanas hat anscheinend eine Erkältung xD 
fand im Englischen kommen ihre Gefühle besser rüber 
Kronara - Mitglied
Ich finde die Deutsche Synchro an sich besser.
Die Englische Stimme ist natürlich geiler als die Deutsche. Da kann aber Blizzard nichts dafür, wenn es keine deutsche Synchronsprecherin mit einer ähnlichen Stimme gibt!
Was soll Blizzard machen? Die englische Sprechering Clonen und ihr Deutsch beibringen?

Allerdings muss ich sagen, schwächelt die deutsche Sprecherin hier in den ersten Sätzen dieses Cinematics. Danach wird es aber so gut wie gewohnt.
kaito - Mitglied
@Telepathie:
"die englischen Synchronsprecher kann niemand toppen"

Das ist wohl reine Ansichtsache. Es gibt so einige englischsprachige die gar nicht gehen. Aber ich glaube eh das die Einstellung das die englischen Stimmen angeblich immer viel besser sein damit zu tun hat weil sie "cooler" sind, einfach weil sie englisch sind, nicht weil die Stimmen oder die Synchro besser ist.
Ein Beispiel wo die deutsche Stimme die englische um Längen übertrumpft ist Khadgar. Allein schon in dem kurzen Trailer Vorboten: Khadgar und wenn ich dann noch an das Hörspiel Grabmal des Sargeras denke, da will doch keiner bestreiten das David Nathan einfach mega ist, da kann die englische Fassung einpacken.
1
LikeADwarf - Mitglied
@kaito:
Khadgar wird doch nicht von David Nathan gesprochen? Oder hab ich da was verpasst, klingt zumindest gar nicht nach ihm. 
Zharr - Mitglied
@Trueaim:

Also ich finde die Synchro in WoW insgesamt sehr OK. Da bin ich von früher noch gaaaanz andere Verbrechen gewohnt ^^

Was ich viel schlimmer finde ist, wenn nicht sauber bzw. sinngemäß übersetzt wird. Wenn kleine Details außer acht gelassen werden, die einer Aussage bei Nichtbeachtung einen ganz anderen Sinn verleihen.

Das ist mir beim "Erlösungs-Cinematic" von der Jaina Questreihe, in BFA (wo Katherine in ihrer Vision sieht, woran Jaina sich die Schuld gibt), aufgefallen. Da sagt die deutsche Katherine Proudmoore, als es um Daelin geht: "Du konntest ihn nicht retten..", während es im Original heißt: "You couldn't safe him... from himself".

"Sowas muss man doch merken, Mensch!", denke ich mir da.
 
Frapstery - Mitglied
@Zharr:
Ich komme gerade gar nicht auf die deutsche Stimme von Zovaal klar. Warum haben sie Gronkh dafür genommen? Jetzt kommt er kaum noch finster und abgrundtief böse für mich rüber.. mag vielleicht ein persönliches empfinden sein. Ich glaub ich bleib bei der englischen Synchro.
Barator - Mitglied
@Frapstery:
der hört sich auch irgendwie anders an als in den ganzen anderen Cinematics oder Cutszenes
kaito - Mitglied
@LikeADwarf:
Nein, Khadgar wird nicht von ihm gesprochen, ich glaube das würde auch nicht passen. Aber das Hörspiel Grabmal des Sargeras und damit ist es zumindest für mein Hörempfindet um ein vielfaches besser als die englische Ausgabe von dem Hörspiel.
Flowerchild - Mitglied
Insgesamt bin ich von der Storyentwicklung auch eher enttäuscht. Ich hatte keine unglaubliche Überraschung erwartet, allerdings mehr als eine langweilige Redemptionstory von Sylvanas und einen Idiot Plot von Zovaal. Das ist irgendwie das unkreativste was passieren konnte. 

Was ich mich allerdings frage, ist, was Sylvanas am Ende sagt. Sie sagt: Er darf "SIE" nicht erreichen. Ist das einfach ein Übersetzungfehler? Wenn das Grabmal gemeint wäre, würde ja "es" gemeint sein. Wenn Sylvanas also "Sie" sagt, ist dann etwas weibliches im Grabmal gefangen (Elune?) oder meint sie Azeroth? Oder meint sie die Macht im Grabmal?

 
Borbarad - Mitglied
@crash0verwr1te:

Oder Azeroth.

Zovaal hat es (früher oder später) auf sie abgesehen, sagte er im Grunde auch schon.
Zharr - Mitglied
Hier würde ich vom Grabmal ausgehen, denn im Original sagt sie "Cannot let him reach the..." und The Azeroth würde niemand sagen.

Außerdem reden sie ja immerzu vom Grabmal, dann wird er da auch erstmal hinwollen (behaupte ich mal.)
armadur - Mitglied
ist mir auch aufgefallen..... :-) nur was komisch ist wirklich... erst bannt er thrall bolvar und jaina in ketten danach lasst er frei... wo ist die logik hier? 

cinematic naja... nicht das was ich erwartet habe..

ist jz sylvanas böse oder gut.... 
kaito - Mitglied
@armadur:
"wo ist die logik hier?"
Vielleicht das sie sich nicht in den Zoff den er mit Sylvanas hat einmischen? Frei lässt er sie damit sie sich dann um Sylvanas kümmern können, sagt er ja auch.
Zharr - Mitglied
@armadur:

Er ist halt der typische, arrogante Bösewicht, der davon ausgeht dass ihm keiner was anhaben kann. Zudem sollen die "Schwächlinge" ihm dienen und sehen welche Macht er hat. Den Kampf mit dem Primus bricht er ja auch ab, in dem Moment, als er das Siegel hat und dort sagt er selbst  wir werden Zeugen seiner Macht werden. (Wenns keiner sieht isses ja nur der halbe Spaß.)

Blödsinnig, ja (ich würds auch anders anstellen). Aber es hat ja jeder so seine Macken ;)
Morgenlanze - Mitglied
@Mithrandir: Kann meinen Vorredner nur zustimmen. Auch mir sagt FF14 überhaut nicht zu, schon gar nicht grafisch. Also ich mag mein WoW und habe Spaß daran. Wer natürlich 24/7 da rumhängt ist verständlich das einem schnell alles Überdrüßig wird. Selber schuld. 
Mal sehen wenn der nächste kommt, über WoW schimpft und uns dann alle zu "Hello Kitty" schicken will. :)
Was mich aktuell am meisten über WoW ärgert, ist die meckernde community. Das ist ja nicht mal Kritik dabei, sondern nur dum(m)pfes Schnörren.
Wem es nicht gefällt, spielt was anderes. Aber belästigt uns nicht mit eurer Unzufriedenheit.

"WoW hat für mich das beste Gesamtpaket "
2
Rappen - Mitglied
Jop, bin deiner mEInung. Villeicht ist das ja gut das die ganzen Köpeks zu FF14 wechseln, dann müssen wir sie nicht mehr in WoW ertragen
3
Sekorhex - Gast
Und was hat dein Beitrag jetzt mit dem Post hier über die Videos zu tun? Nichts
Morgenlanze - Mitglied
@Sekorhex:Naja es ist eine Antwort auf einen post @Mithrandir, steht doch da. Weiß nicht warum es extra und nicht darunter gestellt wurde.
 
Legendon - Mitglied
Es gibt einige Dinge die mich an den Trailer stören. Erst mal rein objektiv aber sie nehmen irgendwie doch die Vision des Kampfes davor weg.
Das erste ist das Sylvanas kein bisschen den Anblick macht als hätte sie gerade nen 10 Minuten Kampf gegen 20-30 Helden hinter sich.
Keine Ahnung sie ist mächtig aber irgendwann muss sie doch auch mal angeknackst sein. Stattdessen steht sie mit großen Ego da und tut so als wäre nichts gewesen.
Das Kampffeld genau so, es macht überhaupt kein Anschein als hätte dort nen Kampf um die Shadowlands vorgefunden, wirkt einfach falsch meiner Meinung.
Der Raid der sie besiegt hat, ist auch schnell mal mit Ruhestein vom Feld verschwunden anscheinen damit die großen 3 ihre Show machen können^^

Und an sich gibt der Clip keine Informationen Preis. Wir müssen jetzt wieder ein 3/4 Jahr warten um zu wissen wo es weiter geht und wo es uns hin führt.
Ist das jetzt das ende von Shadowlands oder vielleicht von ganz World of Warcraft? Oder finden wir trotzdem aufeinmal wieder nen Weg anscheinend was unbesiegbares zu töten?

Mein Wunsch wäre tatsächlich das Blizzard World of Warcraft so wie es jetzt ist verabschiedet in dem der Plan von Thanos funktioniert.. huch ich meine der des Jailers.
Entweder haben wir dann einen Neuanfang oder ein World of Warcraft 2. Das Spiel hat es nötig und die Entwickler meiner Meinung nach auch ne Pause nötig damit sie Ihre Köpfe mal wieder rein waschen können von zum einen den ganzen Shitstorms der Community und zum anderen auch den recht undurchdachten Game Design seit einiger Zeit.
kaito - Mitglied
"Und an sich gibt der Clip keine Informationen Preis."
Stimmt nicht so ganz, wir haben jetzt Gewissheit das Zovaal Sylvanas nach Strich und Faden verarscht und benutzt hat, etwas das irgendwie allen Spielern klar war und nicht nur denen, nur ihr offensichtlich eben doch nicht. Zudem wissen wir jetzt sicher was er vor hat, nur das Wie eben noch nicht. Ich bin mal gespannt, ob beim Endkampf des Addon beim Wipe der Bildschirm auch wieder schwarz wird. :D

Autsch, also Zovaal und Thanos zu vergleichen hinkt aber schon ein wenig. Wenn du jetzt gesagt hättest Neltharion, dann ja, da sie, wenn auch auf unterschiedlichen Leveln, das gleiche vor hatten, also einen Reboot von etwas erzwingen. 
Rappen - Mitglied
Was ist eigenbtlich Falsch mit dir. Wie kann man so über eine Cinematic Motzen den du vermutlich nichtmal ingame gesehen hast weil du nichtmal soweit gekommen bist. Aber ja wenn man sich nur die videos anschaut dann hat man relativ schnell kein Content mehr.
Aber Ja, warum auch das spiel spielen, wenn man sich über eine Cinematic aufregen kann.
Legendon - Mitglied
@Rappen:
Was ändert sich am Cinematic wenn ich den Raid ingame durch gespielt habe?
Ja habe den Raid noch nicht clear, weil meine Gilde direkt HC rein wollte und das cleared man nicht an einem Tag mal so.

Und es gibt mehrere Zeichen das es nen Thanos Ding ist. Diese Siegel die er davor sammeln musste um seinen Plan in Vollkommenheit umzusetzen zum Beispiel?^^
Nun ist er der Badass in seiner Rüstung und öffnet nen Portal zu irgendwo um die Realität zu verändern. Man braucht es nicht 1:1 gleichzusetzen aber der Charakter ist schon in dieser Richtung angesiedelt finde ich. Finde den Bösewicht auch sehr langweilig. Er hat für mich kein Charakter und erreicht nicht das Feeling von anderen die wir gesehen und bekämpft haben. Kann natürlich auch am Story Telling liegen wo man nur sehr wenig über ihn kennen lernt außer das er nen ausgestoßener ist.
Rappen - Mitglied
@Legendon:
Ja okey, das Respektiere ich du darfst deine Meinung auch haben.
Aber über den Trailer Motzen weil Sylvannas nicht Durchgenommen aussieht oder Materiall auf dem Boden nicht iwi Schmutzig ist. Ist doch schon sehr Pingelig.
Ich hoffe das es so ist wie du sagst, da kann der nächste Raid mit Zovaal nur gut werden, vorallem die Sets aus dem Raid werden vermutlich sehr wild aussehen.

Wenigstens Raidest du in dem fall. Hab das gefühl das 80% der Motzer hier, den Raid noch nicht einmal von innen gesehen haben und einfach nur Motzen aus keinem Nachvollziehbaren grund.
kaito - Mitglied
@Rappen:
Hol mal wieder Luft Alter. Was geht denn bei dir ab? Darf niemand eine Meinung zu einem Cinematic haben nur weil er den Raid noch nicht gespielt hat? Echt jetzt?
Es geht doch vor allem darum was da erzählt wird und so falsch sind die Anmerkungen von Legendon nun auch wieder nicht, auch wenn sie etwas kleinlich sind und er damit nur erwähnt was man bei vielen Ingame-Cinematics von Raids halt hat. Das Sylvanas gern mal wirkt als nutze sie Dreiwettertaft ist zwar irgendwie übertrieben aber wie ich finde recht typisch WoW. Kann nicht jeder so schön detailreich sterben wie ein Fordragon. Finde ich aber auch gar nicht schlimm.
Wichtig ist doch die Aussage und die Erzählung die durch den Cinematic kommen und die sind... mau? Letztlich bekommt man als Spieler wieder nur einen kleinen Tropfen und einen dicken Cliffhanger. Ich glaube das stößt langsam mehreren auf. Dafür muss man keinen Raid spielen um dazu eine Meinung zu haben, oder haben zu dürfen.
Rappen - Mitglied
@kaito:

Letztlich bekommt man als Spieler wieder nur einen kleinen Tropfen und einen dicken Cliffhanger.

Naja. Wenn du dich nur für die Story Interessierst und dich quasi damit jetzt gespoilert hast bevor du es im Spiel erreicht hast. Dann stimmt die Aussage.
Ansonsten hast du jetzt erstmal genug content den du spielen kannst.

kaito - Mitglied
@Rappen:
Was hast du gerade immer mit dem Content. Um den geht es hier doch gar nicht sondern um den Cinematic und die "Auflösung" darin, die eben wieder nur ein Cliffhanger ist.
Rappen - Mitglied
@kaito:
Cliffhanger = Offenes Ende.
hast du erwartet das du was anderes bekommst mitten im addon?
kaito - Mitglied
@Rappen:
Erwartet? Nein. Erhofft? Ja, eine gute Überleitung. Aber mit guten Überleitungen hat es Blizzard schon seit einer ganzen Weile nicht mehr.
kaito - Mitglied
Immerhin kann man ihn in der deutschen Fassung deutlich besser verstehen. Da sind die Stimmeffekte nicht so störend.
1
Kronara - Mitglied
Aha und das soll jetzt dieses mega epische Cinematic gewesen sein... dieses Universum verändernde Cinematic, nachdem nichts mehr so ist wie zuvor?
ALTER.... haben die alle Corona im Endstadium gehabt, als die das geschrieben haben?
Rappen - Mitglied
Niemand hat gesagt das die Cinematic Universum verändernd sein soll. Die Entwickler haben nur gesagt, das Sie der meinung sind das der Kampf mega awesom ist.
Falls du da noch nicht warst, er spielt sich gut.
Kronara - Mitglied
@Rappen:
Doch, die Entwickleer haben es gesagt! Es soll nicht mehr so sein, wie es vorher war.
Ich sehe aber nichts in dem Cinematic, das etwas groß ändert. Vielleicht kündigt sich da was an, aber mehr auch nicht.
 
Nayulein - Mitglied
@Kronara:

Ähm.. Änderungen

1: Riss in eine neue Welt/Dimension/realität was auch immer
2: Sylvanas ist nicht mehr tod sondern wie es aussieht wieder eine Hochelfe. Änderungen die damit wohl einhergehen, sie ist keine Banshee mehr und damit hat sie keine Macht mehr
3: Anduin is weiterhin nen LK XD

Spekulation:

Sie ist nicht mehr die anführerin der verlassenen da sie wieder lebt, sie wird sich vll der allianz anschliessen ka, bezweifel es zwar aber wer weiß. Eventuell neue Untoten rasse/verbündete völker aufgrundessen.
Kronara - Mitglied
@Nayulein:
zu 1: Das ist kein Riss, sondern ein Portal. Ebenfalls nicht in eine andere Dimension, sondern in ein anderes Reich (wie Ardenwald, Bastion etc.) innerhalb der Schattenlande. Zudem ist es nicht permanent, sondern eher wie ein Mage Poretal.

zu 2: Sylvannas ist weiterhin untot. Sie hat nur einen Teil ihrer Seele zurück bekommen. Dadurch wird sie aber nicht wieder lebendig! Ob sie keine Macht mehr hat, das wage ich stark zu bezweifeln. Es wird wohl eher so sein, dass die Widervereinigung mit dem fehlenden Teil der Seele sie in dem Moment geschwächt hat. Mehr eine Art Kreislaufkollaps, als ein vollständiger Entzug der Kräfte!

zu 3: Andouin ist was? LK? Lich King? Nö eher nen einfacher Todesritter. Und "weiterhin" ist ja keine Änderung, die im Cinematic passieren sollte.

An Sylvannas und Ihrer Rolle als Anführerin der Verlassenen wird sich kaum was ändern und ganz sicher wird sie nicht zur Allianz überlaufen.
Warum? Weil es a) keinen wirklichen Sinn ergibt, b) sie lt. den Entwicklern zu wichtig ist und sie eine Schlüsselrolle beim Sieg gegen den Kerkermeister spielen wird und c) die Entwickler Pro-Horde sind. Wenn würden sie eher jemanden von der Allianz zur Horde wechseln lassen.
Zudem wird es in SL laut Entwickler definitiv keine neuen verbündeten Völker geben. So wäre sie für ganz SL aus dem Spiel, was aber nicht passt (siehe c).
Amun - Mitglied
Nach dem ich gestern die Kampagne weitergespielt habe muss ich wirklich sagen das Storytelling ist momentan echt nicht gut.

Rettet das Siegel aus der Archivkammer. geht zu Bolvar.  ich kenne die Magie, geht nach Torghast. Und zack wir bringen das Siegel direkt zum  Kerkermeister persönlich..
 
Faen - Mitglied
Ja anstatt das man die Ketten Sprengt wie das letzte mal und den Runenmetz einfach erstmal rausholt
Mithrandir - Mitglied
Heftig wie schlecht dieser Cinematic ist. Sowas uninspiriertes und langweiliges habe ich schon lange nicht mehr erlebt! Das Storytelling hat mittlerweile ein unterirdisches Niveau erreicht!

Hätte nie gedacht, dass ich es sagen werde, aber im Vergleich zu Shadowlands ist BFA ein sehr gutes Addon! SL ist einfach grausam, daran ändert Patch 9.1 absolut gar nichts. Ganz im Gegenteil!

 RIP Wow, Long life FF14! :-)
Trueaim - Mitglied
Na dann mal ab mit dir zu FF14 - viel Spaß. Diese Kommentare bringen hier und in jeder WoW community nur rein gar nichts. Warum muss Jeder, der mit WoW grade unzufrieden ist, mitteilen, wie geil FF doch sein soll? Was juckt es? :D
6
LikeADwarf - Mitglied
Ich wünschte ich hätte so viel Spaß an FF XIV wie an WoW ... ganz ehrlich!
Aber sowohl der Artstyle, die Charakterauswahl als auch dieses Japano-Sparkel ist leider gar nicht meins.
Ja, WoW ist aktuell etwas schwach auf der Brust, aber nach meinem persönlichen Geschmack immer noch FF um längen überlegen. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
5
Andi Vanion.eu
@LikeADwarf:
Mhhhh, der Kommentar hätte 1:1 so von mir sein könne. ;D
2
Shazaar - Mitglied
Was finden alle an FFXIV? Ich habs getestet das is stupides gerenne wo du alle 4-5 minuten nen loadingscreen hast weil die Karte wechselt. Das S.piel und der Kampf fühlen sich extrem steif an. ich habs ausgehalten bis level 13 und das hat ne Ewigkeit gedauert weil du quasi nur am rennen bist. Ich habs aufgegeben und ich bin Final-Fantasy-Fan, aber dieses game nimmt mich einfach null mit. Aber ich scheife zu weit ab.

Hier gehts um das Cinematic in zu Sylvanas, ich muss eigentlich sagen es gefällt mir wenn man das ganze nur weitläufig betrachtet. Sylvanas ist eine Hochelfe die die x-tausend jahre alt ist und durch Arthas im Auftrag von Zovaal zur Marionette gemacht wurde - das ganze für wie lange - vielleicht 50 Jahre? Alle denken sie ist so Ultra böse und muss dafür nun büßen dabei war sie für einen Wimpernschlag ihres Lebens negativ beeinflusst.  Natürlich scheinen die abscheulichen Verbrechen sehr schwer zu wiegen aber kann man ihr das wirklich zuschreiben wenn man ihr ganzes bisheriges Leben betrachtet? Außerdem wissen wir doch noch garnicht wie es weiter geht - wie wird sie mit der neuen Situation umgehen? Das gleiche gilt für die Champions von Azeroth die im Cinematic bedrohlich auf sie zuschreiten, Aber es sind auch die focussiertesten Charaktere anwesend die einzige die blinder Rachsucht folgen würde wäre im Moment Tyrande diese ist aber nicht anwesend. Also ist das ganze ein riesen Cliffhanger im guten Blizzard cinematic-Stil. Das einzige was man Blizzard hier vorwerfen kann ist dass es nun sicher nen halbes jahr dauert bis wir erfahren wie es weiter geht. 

Also wenn Final Fantasy mir soviel Spannung bieten würde, wäre ich sicher nimmer hier unterwegs ;)
1
Eisenflamme - Mitglied
Ff14 3 mal probiert und immer aufgehört, weil die Welt mich null mitnimmt, dort sind mehr Ladebildschirme sind, als in Baldurs Gate und ohne Orcs und Zwerge ist es nicht der Bringer. WoW hat für mich das beste Gesamtpaket und auch Patch 9.1. hat einige richtig gute Highlights.
2
Rappen - Mitglied
@Mithrandir  Bro nichts für ungut FF14 ist scheiße. Aber man kann sich in 2021 ja alles schönreden.
1
Rhenux - Mitglied
Das war der ,,lang erwartete epische Cinematic Abschluss von 9.1."? Wow...

RIP Wow, Long life FF14!
1
Trueaim - Mitglied
Die Amerikaner haben es als "epic Cinematic" im Vorfeld verkauft. Hast du da ernsthaft etwas Gigantisches erwartet? Egal worum es geht, Amerikaner übertreiben IMMER maßlos, besonders, wenn sie die Werbetrommel rühren. Ich wäre da vorsichtiger. 
Wenn die FF14 mehr Spaß macht, dann zock es doch, aber warum musst du Das hier Jedem mitteilen? Dieses Gejammere und der Vergleich bringen rein gar nichts. Tu, was du nicht lassen kannst, aber bitte nicht so eine Art von Einstellung :) 
7
Rappen - Mitglied
@Rhenux uff ich schätze du warst nichtmal beim letzten boss kampf und motzt einfach nur übers videos. Ziemlich sad aber so sind sie wohl die Weebs
Meagol - Mitglied
Ein großer Fehler, den Blizzard gemacht hat, war vorher anzukündigen, dass etwas vollkommen Episches und Unvorgesehenes passieren würde. Man darf bei all dem nicht vergessen, dass Blizz eine amerikanische Firma ist. Ich bin mehrmals im Jahr in Amerika (ausser die letzten 1,5 Jahre). Und die Ami's übertreiben sehr gerne. Wie oft habe ich drüben gehört " This is the greatest Burger/Steak etc, oder This is best Beach in the World". Und dann isst man den Burger und denkt "Yo cooler Burger, aber der bester aller Zeiten? Ich muss aber zugeben, dass ich genau dass, auch bei den Ami's liebe. Sie feiern gerne ab. Daher lächle ich manchmal in mich rein und lasse sie im Glauben, dass das der beste Burger aller Zeiten war.

Und genau so hat Blizz, diese Cinematic im Vorfeld, als etwas krass Episches angepriesen. Natürlich sind wir dann etwas enttäuscht, sobald maximal Hausmannskost dabei rauskommt.
Ich bin weder riesig enttäuscht, noch bin ich mega gehypt. Es war jetzt kein Game of Thrones Finale, aber halt auch kein Mega Hit.

Das Problem ist halt immer, wenn die Leute mega krasse Twists erwarten und das immer wieder. Und wenn wir jetzt einmal ehrlich sind: WoW war immer eine ganz ok bis gut erzählte Story aber mega krasse Twists, fallen mir jetzt spontan keine ein. Die Arthas Story ist ein Paradebeispiel der Erzählkunst anhand der Heldenreise in mehrere Akte. In diesem Fall war das Besondere, dass er am Ende (Warcraft 3) nicht geläutert war, sondern "böse" wurde. Aber die Erzählform bleibt die selbe.

So kommen wir nun endlich zu Sylvannas ;-). Was ist die Hauptmotivation ihres Charakters? Die Antwort ist, der freie Wille. Sie hatte ihm im Leben nicht, unter Arthas als Banshee erst recht nicht und später als "Bansheequeen" ebenfalls nicht. Dann erhält Sie die Chance den Zyklus von Leben und Tod zu beenden (Für alle) und sie willigt ein. Ich könnte mir vorstellen, sie dachte: Ok, lieber Kerkermeister, ich "diene" dir bis zu jedem Punkt, den wir im Cinematic sahen, als sie mit dem Pfeil auf ihn schoss. War dass vielleicht, von Anfang an ihr Plan? Dem Kerkermeister bis zu diesem Punkt zu helfen und ihn dann zu töten und die Macht für sich zu nehmen? Hat der Kerkmeister ihr versprochen, als Geschenk, ihre Seele wieder zu vereinen? War ihr Plan, so dermaßen naiv? Hat sie nie über die Konsequenzen ihrer Taten nachgedacht? Oder war ihr das alles egal? War sie einfach nur eine weitere Marionette des Kerkermeisters? Vielleicht sogar schon, deutlich länger als uns und ihr bewusst ist? Hat sie sich gnadenlos überschätzt?  Alles Fragen, auf die wir bisher keine Antworten bekamen, und ich verstehe warum die Leute pissed sind.

Aber die Geschichte ist eben noch nicht zu Ende erzählt. SL geht noch weiter, es kommt noch ein Sylvannas Buch und bestimmt mehrere Cinematics. Erst am Ende kann man sagen um nun alles Sinn macht oder nicht. Und genau an diesem Punkt sollte Billz ehrlicher mit uns sein. Sie sollen sagen: Leute bis zum Finale von Sylvi dauert es noch länger, wir können nicht jeden mit dem Ende glücklich machen ( was nie die Motivation eines Autors sein sollte), aber wir erzählen die Story, wie wir sie am Besten finden. Jeden können wir eh nicht glücklich machen. Aber, sie müssen schon etwas zulegen, denn so wie es jetzt ist, ist es für alle unbefriedgend. Aber noch ist es auch nicht vorbei.

Ich für meinen Teil, bin gespannt, wie es mit ihr und allgemein SL weitergeht. Ich bin einer der scheinbar Wenigen, dem SL gut gefällt. Ich logge mich gerne ein und zocke wirklich gerne. Auch die Story finde ich ok bis gut. Lassen wir uns einfach überraschen wie es weitergeht.
 
11
Trueaim - Mitglied
Ich bin da vor Allem mit dem Nachsatz sehr bei dir. So viele Leute scheinen die SL Expansion zu hassen, dennoch investieren sie Zeit und Nerven hinein, um sich dann noch mehr aufzuregen. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht und auch ich spiele die Exp. sehr gerne. 
Ich freue mich auch schon auf das Buch... da wird Einiges aufgefasst und erklärt werden .
1
Zharr - Mitglied
Ich mag mich irren (hab ihre Story nicht mehr 100% auf dem Schirm), aber ich vermute dass hängt alles noch mit ihrem Selbstmord zusammen, nach dem sie eine Ewigkeit im Nichts herumschwebte, weder leben, noch sterben konnte und endlose Qualen erlitt. Wenn in dieser Situation plötzlich jemand kommt und dir verspricht dass alles gut wird, wenn du ihm hilfst dies und das zu veranstalten... dann nimmst du dieses Angebot erstmal an. Hauptsache du bist aus dieser Folter raus.
Wenn dieser Jemand dann auch noch die Hälfte (oder wie viel auch immer) deiner Seele besitzt, dann bist du gef***t. Dann ist auch fraglich was für Entscheidungen du triffst und was du bereit bist zu tun, wenn ein Teil von "DIR" fehlt. Wenn z.B. von Gewissen und Mitgefühl nicht mehr viel übrig ist, der Trieb, deine Ziele zu erreichen, aber weiterhin sehr ausgeprägt ist... Das, gepaart mit der Verbitterung über die Vorangegangenen Ereignisse mit Arthas, die sie durchleben musste - ich kann mir schon vorstellen dass der Jailer ihr weismachen konnte dass der Weg schwer wird und viel Leid bedeuten wird, letztendlich aber alles viel besser wird, wenn der Kreislauf aus Leben und Tot durchbrochen wird und niemand mehr irgendjemandem dienen muss. Hört sich doch aus ihrer Sicht erstmal gut an, weil ihr der freie Wille so wichtig ist. An irgendeinen Strohhalm muss auch eine Sylvanas sich klammern.

Klar, die Gute wird auch hier immer versucht haben ein Schlupfloch bzw. einen Plan B zu finden, für den Fall dass sie verraten wird (womit sie sicherlich gerechnet hat), denn dumm ist sie nunmal nicht. Aber finde aus diesem ganzen Scheiß mal einen "akzeptablen" Ausweg. Es scheint ja auch immer wieder durch dass sie zu mehr fähig ist, als grausam, skrupellos und gnadenlos zu sein - Stichwort: Nathanos. DER geht ihr nicht am Arsch vorbei. Oder die kurzen zweifelnden Momente in den Gesprächen mit Anduin. Nicht falsch verstehen, ich will sie hier nicht weichspülen oder in Schutz nehmen!

Ich denke auch sie wird sich vorgenommen haben das Spiel des Jailers bis zu nem gewissen Punkt mitzuspielen und wenn er IHR zu weit geht - z.B. alle versklaven zu wollen, was das genaue Gegenteil von dem ist, was sie will - fällt sie ihm in den Rücken.
Womit sie schätzungsweise nicht gerechnet hat, ist dass er ihr in diesem Moenet den Rest ihrer Seele wiedergibt, um sie zu schwächen.

Bin gespannt wie sie ihre Taten für sich selbst verarbeiten wird, jetzt wo sie wieder "ganz" ist und ich hoffe dass wir von dem inneren Kampf im Spiel etwas sehen werden, denn ich lese keine Bücher und fände es schade wenn das dann wieder nur in dem neuen Buch behandelt wird.

Naja, das waren jetzt nur mal ein paar lose Gedanken zu Sylvanas Charakter. Kann natürlich totaler Quark sein, was ich mir hier zusammengeschrieben habe ^^
(Bin immer wieder erstaunt darüber dass ich mir überhaupt Gedanken über fiktive Charaktere mache, aber das macht man ja bei TV Sereien auch gerne mal, also muss ich mir wohl noch keine ernsthaften Sorgen machen, hehe.)
1
Butters - Mitglied
Blizzard und die Kommunikation… leider eine niemals endend wollende Geschichte wie es scheint.

@Zharr:
Sylvanas wurde meines Wissens nach bei ihrem Selbstmord nicht vom Kerkermeister „gerettet“, sondern von den Val'kyr. Zumindest dann, wenn man nach der Geschichte „Edge of Night“ geht in der es eben genau darum geht. Da Blizzard aber auch gerne mit retcon arbeitet, kann es natürlich sein, dass das alles später wieder anders dargestellt wird. Jedenfalls tritt der Kerkermeister dort nicht vordergründig in Erscheinung.
Zharr - Mitglied
@Butters:

Mist, jetzt wo es sagst... Stimmt. Scheiße, DAS ist peinlich. Eigentlich wusste ich das nämlich.

Aber der Jailer muss doch irgendwie an sie und ihre Seele gekommen sein. Hab ich hier irgendwas verpasst oder komplett vergessen?

Hilf mir mal auf die Sprünge... Ich bestelle mir solange schon mal ne Packung Ginkobil.
Butters - Mitglied
@Zharr:
100% sicher bin ich mir dabei nicht, aber Sylvanas wurde ja von Arthas mittels Frostmourne getötet und dabei ist ein Teil ihrer Seele (wie bei Uther) „abgebrochen“ und wurde dort gelagert/gespeichert bis Arthas dann besiegt, Frostmourne zerstört und die darin befindlichen Seelen „frei gelassen“ wurden. Ob der Kerkermeister mit der Zerstörung oder vorher schon Zugriff auf die Seelen(-bruchteile) hatte weiß ich nicht.
Zharr - Mitglied
@Butters:

Ja, macht Sinn. 

Na gut, streichen wir die ersten Zeilen in meinem Post, weil ich da gehörig was durcheinandergebracht habe.

Das Folgende  war ja eher ein "laut gedachter" Versuch nachzuvollziehen warum Sylvanas handelt wie sie handelt.

Trotzdem denke ich weiterhin dass sie nicht nur wegen ihrer Seele mit dem Jailer zusammenarbeitete. Der wird ihr schon das Blaue vom Himmel versprochen haben und sie hat ihm halbwegs vertraut. Mir scheint sie im Cinematic nicht sehr überrascht zu sein, als er seinen wahren Plan offenbart. Eher enttäuscht. Nach dem Motto "Es bestand eine fifty-fifty Chance dass er es ernst meint, aber er ist halt doch nur ein weiterer Wixxer."
kaito - Mitglied
"Man darf bei all dem nicht vergessen, dass Blizz eine amerikanische Firma ist. Ich bin mehrmals im Jahr in Amerika (ausser die letzten 1,5 Jahre). Und die Ami's übertreiben sehr gerne."

Das die Amis gern realtitäsfremd  sind und Lügen mit genug Superlativen lieben ist ja nichts Neues und das dies nicht nur eine Minderheit ist weißt man seit Trump. Ändert aber meiner Meinung nach nicht sonderlich viel daran, das die Geschichte lahm ist. Was man an der Geschichte gut finden kann, weiß ich nicht, aber da sind eben Geschmäcker verschieden. 
Ich hatte eigentlich aber gedacht nach WoD kann mich nichts mehr schocken oder die Lust am Spiel miesen, SL hat mich eines Besseren belehrt. Aber liegt vielleicht auch daran, das die Klientele im Spiel eine andere geworden ist. Damit gehen viele "Alte" und andere bleiben, bzw. kommen dazu. Jedem das seine.
Meagol - Mitglied
@Zharr
Ich fand Deine Beschreibung zum Charakter von Sylvannas sehr geil. Sie ist eine sehr gut geschriebene Figur, die halt nicht immer alles offenbart. Ich glaube oft, dass das Problem ist, dass die Leute immer schnell die Antworten möchten und sich garnicht mit den Charakteren beschäftigen. Die Wenigsten lesen überhaupt die Questtexte^^. Ich bin absolut bei Dir, dass Sylvannas nicht "nur" böse ist. Du hast es perfekt geschrieben.
Viele haben ein Problem mit der "Redemption" Story. Ich glaube viele urteilen zu schnell darüber und stempelen es als billig ab. Was wären die anderen Möglichkeiten?
1. Sylvannas ist von Grund aus böse: Sie wird James Bond Bösewicht und will das Universum vernichten. Das wäre in meinen Augen vollkommen billig.
2. Sylvannas wäre getötet worden. Dann wäre die Geschichte einfach vorbei. Keine Antworten mehr, eine kurze Rache und fertig. (Auch das wäre, in meinen Augen der billigere Weg).
3. Sylvannas und der Kerkermeister werden gemainsam zum "Team Evil" und terrorisieren die Warcraft Welten. (Ähnlich billig wie Punkt 1).
Mit der "Redemption" Variante haben wir die Möglichkeit, Ihre Sicht der Dinge zu sehen (Wir müssen es weder verstehen, noch für gut heissen). In meinen Augen, wäre es eine vollkommene Verschwendung gewesen, Sylvie jetzt zu töten. Jetzt haben wir eine Sylvannas, die es seit Warcraft 3 nicht mehr gab. Ich finde das viel spannender als eine ganz tote Sylvannas.
Genau genommen, hat uns Blizz nicht verarscht, als sie sagten, dass Sylvannas kein Garrosh 2.0 ist. Und das ist sie nicht. Ich liebe auch den Charakter Garrosh, der ja auch sein Ende in 9.1 fand. Aber die Motivationen von einer Sylvie unterscheiden sich sehr stark von einem Garrosh.
Wird Sylvannas ihr Ende finden?
Ich glaube ja. Aber noch gibt es zuviel Spannendes an ihrer Figur. Zuviele Fragen. Zuviel Potenzial.
Zharr - Mitglied
@Meagol:

Hey, beruhigend zu sehen dass ich mit meinem Geschreibe evtl. nicht total übertrieben habe ;)

Ich finde Sylvanas Werdegang auch interessant. Das heißt zwar nicht dass ich irgendwas gutheiße, was sie in den letzten Jahren abgezogen hat, aber sie gehört offensichtlich zu den Charakteren, die es mir wert sind einfach mal drüber nachzudenken, warum sie so sind, wie sie sind.


"Aber die Motivationen von einer Sylvie unterscheiden sich sehr stark von einem Garrosh."

Und das ist auch gut so. Garrosh ist nämlich der Typ Charakter, bei dem ich gar nichts nachvollziehen kann. Klar, er eignet sich super als Bösewicht (zumindest in unserer Zeitlinie), aber... Junge, fand ich den daneben :D Und er hat den riesen Fehler begangen, meinem Lieblingscharakter (Jaina) viel Leid zuzufügen. Spätestens da hörts dann auf, dann ist Krieg ;)

Ansonsten stimme ich dir zu, viele Alternativen wären ziemlich lahm gewesen.

Bin mir auch nicht mehr 100% sicher ob Sylvanas wirklich "sterben" wird. Sie könnte auch noch irgendetwas Großes unternehmen, um den Jailer aufzuhalten und geht anschließend irgendwo im großen Universum ins Exil. Vorher ist es ihr natürlich gelungen Nathanos ausfindig zu machen, der dann schon mit dem Fluchtraumschiff auf sie wartet ;)

Wer weiß...

In gewisser Weise kann ich verstehn dass die Leute schnelle Antworten wollen, denn in WoW wird ja inzwischen kaum noch etwas zu Ende erzählt. Überall offene Enden und Cliffhanger. Oder es endet tatsächlich eine Geschichte, wodurch dann aber sofort die nächtse Story angeteasert und nicht weitererzählt wird. Das ist schon sehr nervig.
Allerdings muss man hier wieder sehen um wen oder was es geht. Einen Charakter X, der bei 5 Quests ganz cool war kannst du schnell verschwinden lassen. Das ist dann erstmal schade, interessiert aber nach ner Woche keinen mehr. Beliebte Hauptcharaktere sollte man, wenn es denn sein muss, sinnvoll zu ihrem Ende führen und nicht als Nebenboss in nem Raid sterben lassen. Darum bin ich in Sylvanas Fall auch nicht böse drum dass sie zur Zeit noch unter uns weilt.

Einfach nicht zu sehr von Streamern/Streamer Communitys hypen lassen und sich kurz die Zeit nehmen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Das wäre mal was. Übrigens nicht nur auf WoW bezogen. Wenn ich mir heutzutage Kommentare unter Videos durchlese, finde ich es stellenweise schon besorgniserregend, wie hirntot manche "Fans" alles abfeiern, egal was da im Stream abgeht.
 
minoxa - Mitglied
Naja es war ja klar, dass Sylvi vom Jailer ausgenutzt wurde, das hätte sie aber wissen müssen, sie ist eine der intelligentesten Charaktere im Spiel. Gut der Kerkermeister hatte sie wohl über ihren Seelensplitter in der Hand und sie hat vielleicht geglaubt ihn austricksen zu können. Nun hat er ja Anduin als folgsames Schaf, vielleicht rettet sie ihn ja, sie mag ihn doch ihren kleinen Löwen...
1
Butters - Mitglied
Also so clever kann sie ja letztlich nicht sein, wenn man sich das alles mal anschaut. Und wenn sie tatsächlich zu den intelligentesten gehören soll, na dann gute Nacht...
4
kaito - Mitglied
"sie ist eine der intelligentesten Charaktere im Spiel."

Die Dame ist vielleicht nicht dumm, vielmehr durchtrieben, manipulativ, hinterhältig und eine gute Taktikerin, aber sicher nicht der intelligentesten Charaktere im Spiel. Vielmehr fällt sie wie so viele über die eigene Machtgier und hochtrabende Arroganz, Letzteres bei ihr sogar exponentiell und da ist so gar nichts intelligent dran. 
Letalisinsania - Mitglied
Sehr enttäuschend meiner Meinung nach.
Für die, die Sylvanas endlich weghaben wollen, und genauso für die Fans die auf die Enthüllung ihres großen Plans gewartet haben.
ich fand es ehrlich gesagt ein wenig lächerlich. Da kauft Sylvanas es dem Jailer wirklich ab, dass er eine neue Weltanschauungen schaffen und alles Leben befreien will?? Die ganzen Ketten etc sind ihr wohl nicht aufgefallen?? Und das hat sie ihm abgekauft? Warum? Wenn das alles war, dann Gute Nacht.
Kein Mastermindplan, sondern Sylvanas auf einmal ein verblendeter Naivling? Schade.

Und der Jailer gibt ihr ihre Seele zurück in der Hoffnung, das Fordragon, Jaina und Thrall das schon regeln werden. Da sind aber leider die falschen mit von der Partie. Sie werden Sylvi mitnehmen, sie maximal einsperren, und dann eh freilassen damit sie hilft den Jailee zu bekämpfen und Anduin zu retten. Dann opfert sie sich höchstwahrscheinlich. So oder so wird sie rehabilitiert.
Sehr praktisch das genau diese 3 bei ihr sind als sie ihre Seele zurückbekommt und wieder sterblich wird. Genn oder Tyrande hätten ihr direkt den Kopf abgeschlagen. 
 
5
Miako - Mitglied
Und das Kopfabschlagen wäre genau das richtige. Das hätte ich gerne gesehen
1
Letalisinsania - Mitglied
@Miako:
Oh ja, ich auch! Am Ende sind Tyrande und Genn dann noch die Bösen, da sie Sylvi nicht verzeihen, obwohl sie doch Anduin rettet.
Rappen - Mitglied

ich fand es ehrlich gesagt ein wenig lächerlich. Da kauft Sylvanas es dem Jailer wirklich ab, dass er eine neue Weltanschauungen schaffen und alles Leben befreien will??

Natürlich kauft sie ihm das ab. Wenn du dich mehr mit der Story von Sylvanas und ihrem Char befasst macht das durchaus Sinn das sie so gehandelt hat.

Trueaim - Mitglied
Die Hater denken wieder nicht weit genug und hassen die Story-Schreiber einfach nur blind. Ich hab schon wieder Todesdrohungen gegen Entwickler und sogar gegen C. Golden, die Autorin von dem Sylvanas-Buch gesehen, dass im Februar herauskommt...., Das ist unglaublich... es ist ein SPIEL verdammt noch mal.
Wer es nicht mag, soll sich mit anderen Dingen beschäftigen, es geht hier nicht um reale Menschenleben oder Massengenozid. Hitler vs. Sylvanas Vergleiche links und rechts.... worin steigert sich die WoW Community da hinen?!.... Sowas widert mich an.
Die Cinematic lässt für mich persönlich viele Fragen offen und ich bin an sich erstmal froh, dass wir Sylvanas nicht (direkt) komplett beseitigen, so wie es aussieht. Ich mag sie. Ich geb's zu. 
Auch dazu braucht es bei dieser Community mittlerweile Überwindung, Das zu sagen, weil man sofort dafür aufs schärfste beleidigt wird, Was ich unmöglich und unter aller Sau finde.
Ja Jochen! Ich kann andere Dinge als du gut finden und es wird dich nicht umbringen, lass Menschen in Ruhe, die andere Dinge mögen, als du. Es ist einfach nur schade. 
Bin man gespannt, wie die Story weitergeht. 
3
Butters - Mitglied
Ich will nicht bestreiten, dass es die von dir genannten Idioten gibt, aber hier läuft es doch ziemlich gesittet ab oder etwa nicht?
Man kann die Geschichte auch "doof" finden, ohne direkt ein "Hater" zu sein der anderen nur das Schlechteste wünscht.

Ich persönlich habe die Geschichte immer sehr gerne verfolgt (hatte z.B. schon "immer" sehr zeitnah die entsprechenden Lehrenmeistererfolge seit es diese gibt), aber die jüngere Entwicklung gefällt mir eben nicht.
Trueaim - Mitglied
@Butters:
Ich bezog die Aussage auch nicht unbedingt auf diese Seite hier - du hast recht, hier geht es sehr gesittet ab - ich wollte nur meine Perspektive zur "Diskussion" zu dem Cinematic im Allgemeinen und zu Sylvanas veranschaulichen - unabhängig von einer bestimmen Website. Vor Allem in den internationalen Kommentaren unter den offiziellen Uploads oder bei WoWhead usw und auch auf Reddit benehmen sich die Leute wie Tiere. Das hat Alles Proportionen angenommen, Das ist unmöglich....
Butters - Mitglied
@Trueaim:
Das ist leider wahr, weswegen ich mich dort auch nicht beteilige.
Umso schöner, dass zumindest hier noch so etwas wie Umgang herrscht :-)