1. März 2019 - 19:42 Uhr

Ein Update zu World of Warcraft: Classic von den Entwicklern

Updates zur Entwicklung von World of Warcraft: Classic gibt es leider ziemlich wenige. Die letzten offiziellen Infos sind tatsächlich schon wieder vier Monate her, denn da war die BlizzCon 2018. Seitdem wurde Classic nur in dem einen oder anderen Interview erwähnt. Doch heute gibt es endlich wieder einen neuen Blogpost. Bevor die Fans nun aber Freudensprünge machen, viele neue Infos gibt es nicht. Generell wollen die Devs sich für das Feedback seit der BlizzCon-Demo bedanken und beschreiben, wie sie an das Fixen von Bugs herangehen. Lest euch den Beitrag am besten einfach selbst durch.
 UPDATE ZU WOW CLASSIC 

Hey ho, Classic -Fans!

Wir haben die Diskussionen rund um Classic hier in den Foren (und andernorts) den Winter über genau verfolgt und wollten euch ein Update zu einigen Dingen geben, an denen das Entwicklerteam seit der BlizzCon und der Classic -Demo gearbeitet hat.

Wir haben fantastisches Feedback zur Demo erhalten. Vielen Dank an alle, die uns so viel Feedback gegeben haben, vor allem an die Mitglieder der Community, die all die Probleme zusammengetragen haben, auf die Spieler bei der Demo gestoßen sind. Wir haben uns alle gemeldeten Fehler angesehen und wollen euch einige Anekdoten dazu erzählen, damit ihr einen Einblick bekommt, wie wir diese Probleme angehen.

Eine Sache, die vielen Spielern aufgefallen ist, waren Fehler bei der Gesundheitsregeneration und dem Multiplikator bei kritischen Zaubertreffern. Gut aufgepasst! Wir waren davon ausgegangen, dass diese Fehler bereits vor Beginn der Demo behoben wurden und waren dementsprechend überrascht, als sie dort auftraten. Vor der BlizzCon hatten wir uns explizit die Regeneration von Gesundheit und Mana angesehen und die Fehler bei kritischen Treffern behoben. Außerdem haben wir Tests zu Kämpfen und der Regeneration durchgeführt, um sicherzustellen, dass alles wie vorgesehen funktionierte.

Wie sich herausstellte, gab es einen Unterschied zwischen der Konfiguration von Classic in unserer Testumgebung (korrekt!) und den Servern, die für die Demo verwendet wurden (nicht korrekt …). Die Suche nach dem Grund für diese Fehler hat uns gezeigt, wie wir bei der Vorbereitung auf die Veröffentlichung am besten unsere Konfiguration überprüfen.

Ein weiterer Fehler, den uns Spieler gemeldet haben, war ein Fehler beim Beschwören von Dämonen als Hexenmeister. Viele Spieler waren der Meinung, dass der aktive Dämon nicht verschwinden sollte, bevor der neue erscheint. Wir haben das im ursprünglichen Patch 1.12 von WoW überprüft und festgestellt, dass dort der aktive Dämon sofort verschwand, sobald mit der Beschwörung eines neuen Dämons begonnen wurde. In diesem Fall entsprach die Demo also dem ursprünglichen Spiel. Es gab auch noch einige andere Meldungen (wie zum Beispiel „seltene Gegner verursachen viel zu wenig Schaden“ und „Fliehende Kobolde im Jangoschacht laufen schneller als mit Laufgeschwindigkeit“), bei denen wir bestätigen konnten, dass das Gameplay der Demo tatsächlich dem ursprünglichen WoW mit Patch 1.12 entsprach.

An dieser Stelle sollten wir darauf hinweisen, dass wir einige Fehler vor der Veröffentlichung beheben werden, andere aber überhaupt nicht. Wie wir bereits bei unserer Präsentation auf der BlizzCon angekündigt haben, sind einige Unterschiede den Aufwand nicht wert, der nötig wäre, um sie zu beheben. Dazu zählt zum Beispiel die Funktionsweise der Post im Spiel. Trotzdem haben wir einige relativ dringende Fehler behoben:

  • Kritischer Trefferwert: Gegenstände folgen jetzt dem Schema „Erhöht die Chance auf einen kritischen Treffer um X %“.

  • Die Energie von Schurken funktionierte nicht wie vorgesehen: Sie profitierte von Nahkampftempo und wurde viel häufiger als vorgesehen neu berechnet. Beide Fehler wurden behoben.

  • ‘Langsamer Fall’ wirkt sich jetzt nicht mehr auf Sprungbewegungen aus.

  • Erlittener Schaden durch Fernkampfangriffe und Zauberstäbe erhöht jetzt wieder die Zauberzeit.

  • Ausweichen, Parieren und Verfehlen traten seltener als vorgesehen auf.

Das ist natürlich nicht alles, was wir verändert haben, aber wir wollten euch einen Einblick geben, welche Art von Fehlern für uns Priorität haben: zentrale Spielsysteme, Kampfgameplay und Inhalte. Wir haben auch Zeit in andere Bereiche wie zum Beispiel die Benutzeroberfläche investiert, um sicherzustellen, dass sich die Grafik so wie früher „anfühlt“, aber unser Fokus liegt nach wie vor auf dem Gameplay.

Wie schon erwähnt verfolgen wir all eure Diskussionen und wir freuen uns über eure Begeisterung. Weitere Informationen folgen bald (nicht bald™).

Vielen Dank, und freut euch schon mal auf den Classic -Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Toranato - Mitglied
Ein weiterer Fehler, den uns Spieler gemeldet haben, war ein Fehler beim Beschwören von Dämonen als Hexenmeister. Viele Spieler waren der Meinung, dass der aktive Dämon nicht verschwinden sollte, bevor der neue erscheint. Wir haben das im ursprünglichen Patch 1.12 von WoW überprüft und festgestellt, dass dort der aktive Dämon sofort verschwand
ist doch schön zu sehen das ein paar leute die nach Classic schreien in ihrer vorstellung doch nur das Gute an Classic gesehen habe und alles was mit der zeit kam und ja "Schlechter" ist ausblenden.  Ich glaube nach wie vor das viele die nach Classic schrein aber es seit jahren eigentlich gahr nicht mehr gespielt haben sich ganz schön umsehen werden im sommer
2
punny - Mitglied
Es läuft größtenteils mit allen überarbeitungen die mit den Jahren kamen
FionSilberpfeil - Mitglied
Indirekt schon. Verbesserter Schatten und Wasser, etwas höher aufgelöste Texturen, höhere Auflösung allgemein etc etc. Das Grundgerust aus Ende Legion/Anfang BFA ist Grundbaustein dafür und dementsprechend kann man sowas einstellen, sofern man mag.
1
Sekorhex - Mitglied
Ich hoffe dass sie schon Classic so rausbringen wie es sein sollte, aber dafür bitte nicht die Speccs vernachlässigen sollten. Ich will später als dudu nicht nur Heiler spielen wie es früher der fall war...
1
Sweetdeal - Mitglied
Genau, würden sie die Klassen anpassen, wäre es nicht Classic :-)

Aber was immerhin gut ist: Classic Sommer .es wird also nicht verschoben.
1
CoDiiLus2 Champion
Wenn Sie die Klassen ändern würden als Sie damals waren, würden Sie ja schon x Leuten vor den Kopf stossen, die Vanilla wieder wollen. Sie wollen etwa 1 zu 1 (was nicht unbedingt möglich ist) Stand Patch 1.12 umsetzen.
2
Heilfroh - Mitglied
Das ja mal wieder typisch. Nach Classic betteln aber: "Ich will später als dudu nicht nur Heiler spielen wie es früher der fall war... "....entscheidet euch mal.
6
Sekorhex - Mitglied
Hat nix mit entscheidung zu tun. Ich mag classic wie sie allgemein in der welt gebaut ist. das heißt aber nicht, dass ich das klassenbalancing auch mag. Ich kritisiere es dermaßen, weil es halt Klassen oder Speccs gab die man nicht mitgenommen hat.
Krazydown - Mitglied
und nun? du willst classic... also spiel gefälligst die selben speccs wie zu classic.
6
rinoa - Mitglied
Manche Specs brauche mehr Aufwand. Wer den nicht leisten kann/will, der wird nicht mitgenommen.
Ein guter Raidleiter, der auch über Synergien und co. Bescheid wußte, der hat alle Nischen gefüllt.
Das Ende vom Lied heißt: willst du was besonderes sein, mache mit deinen Vorzügen auf dich aufmerksam und jammere nicht herum. Nörgler will keiner um sich herum haben.
Ab und zu dauert es bis AQ40 bis man Leistung zeigen kann.
Andi Vanion.eu
Hachja ... ich finde es immer traumhaft schön wie einige Kommentare schreiben, wenn es um Classic geht. Vor allem dieses 0815-Kommentar: "Du wolltest Classic, also nimm es auch so wie es war und XXXXXXXXXXXX (hier irgendeine Beleidung einfügen)".

Denken diese Leute wirklich, dass man Classic spielen will, weil dort so viele Bugs waren? Weil es dort ein DoT-Limit auf Mobs gab? Weil dort einige Klassen kaum spielbar waren? Weil man dort kaum die Möglichkeit hatte etwas im PvP (Rating) zu reißen? Weil es super war, dass (hier noch mehr Gründe einfügen).

Hier die Antwort: Nein! Sehr viele wollen Classic spielen, weil das Spiel damals einfach noch ein MMORPG war. Man ist ein Abenteurer, der in eine gefährliche Welt hineingeschmissen wird. Man ist nicht der großartige Titanentöter der AFK in der Stadt herumsteht und auf einen autoamtischen Inv wartet. Bitte jetzt nicht mit dem Nostalgie-Argument kommen, das ist nämlich genauso unnötig. 

Natürlich war Classic nicht perfekt. Bei weitem nicht! Doch im Gegensatz zum modernen WoW, bietet es einfach viel, was vermisst wird, was Leute besser fanden oder was (sehr viel mehr) RPG-Feeling einbrachte. Und genau das ist der Punkt. Es gibt ganz harte Veteranen die alles so haben wollen wie früher und fertig. Doch viele würden sich über Anpassungen sicherlich freuen.
5
Sadeas - Mitglied
Naja @Andi... Aber wo soll man da eine vernünftige Grenze ziehen? "Schon Classic, aber nicht so wie es war, sondern ein bisschen anders, alle Klassen sollen viable sein"... dann fällt jemandem auf, dass es ja ganze Talentbäume gab, die gar nicht so sinnvoll waren und es kommt jemandem die zündende Idee, dass es die ja aus einem guten Grund nicht mehr gibt und am Ende hast du eine monströse Mischung aus allen möglichen Stadien von WoW. Ich finde, zu Classic gehört auch alles, was an Classic eben nicht so convenient war.

Und das Spiel ist heute immer noch ein MMORPG (zumindest stand das drauf, als ich das letzte mal nachgesehen habe) - nur ist man halt der großartige Titanentöter, weil man schon seit 15 Jahren Titanen tötet. Wäre doch ziemlich albern, durch jede Expansion zu ziehen um heute immer noch ein namenloser Niemand zu sein.
3
Muhkuh - Mitglied
Sehr viele wollen Classic spielen, weil das Spiel damals einfach noch ein MMORPG war.

Dann sollte man ein Spiel "im Stil der späten 1990er - das Spiel wurde im September 2001 erstmals angekündigt, das Konzept ist noch ein paar Jahre älter als das-, ohne dessen der damaligen Zeit geschuldeten Restriktionen und Probleme" haben wollen und eben nicht "Classic", denn "Classic" war nun mal 1:1 genau das: ein "MMORPG" im Stil, wie man sie, auch ob der technische Beschränkungen, in den späten 1990ern, als das alles noch gröbste Nerd-Nische, die man als Blizzard etwas größer machen wollte und nicht "Massenmarkt" war, programmiert und gekannt hat, mit all den Ecken und Kanten, die man damals, ob derselben technischen Beschränkungen - als die Entwicklung des Spiels gestartet wurde, hatten die, die tatsächlich schon den Luxus von Internet ihr Eigen nannten, noch 56k-Einwahlmodems!, ja sogar noch, als das Spiele erstmals angekündigt wurde - und fehlenden Erfahrung in dem Bereich eingebaut hat, weil man es nicht besser wusste, aus den wenigen anderen Spielen des Genres halt so kannte und nicht großartig anders machen konnte.

nur ist man halt der großartige Titanentöter, weil man schon seit 15 Jahren Titanen tötet. Wäre doch ziemlich albern, durch jede Expansion zu ziehen um heute immer noch ein namenloser Niemand zu sein.


Eben genau das - man ist 15 jahre lang an der vordersten Front bei den Lösungen der schrecklichsten Herausforderungen denen ein ganzes Universum - sogar mehrere Universen, siehe WoD^^ - entgegen sieht, mit dabei und soll immer noch der unbedarfte, unbekannte Abenteurer sein - das geht sich nicht aus.
2
Aegwinn - Mitglied
@Andi: Es stimmt halt scho, wo zieht man die Grenze. Ich verstehe dein Argument, aber ganz ehrlich, es funktioniert nicht. Die Diskussion gibt es bereits im offiziellen Forum und eigentlich wurde alles gesagt. Ja es gab Speccs, die einfach im Raid nicht sinnvoll gespielt werden konnten Aber hier kommt doch wieder die heutige Denkweise hervor. Als ob Classic nur aus Raiden bestanden hätte ... 

Ausserdem ... ich war damals nicht dabei und kann es so nicht sagen, wie es wirklich war. Meine Freunde haben mir aber erzählt, dass man sehr wohl einfach alles mitgenommen hat, wenn man nicht gerade progress geraided hat, da war es ziemlich egal, was für einen Specc, hauptsach man bekam die 40 zusammen.
1
Sorigal - Mitglied
Ja, es war auch so...

und die Leuten werden meckern, wenn dann hirnlos durch MC gerusht wird, weil es nur 10 fähige Leute braucht und der Rest wie im LFR rumgammeln kann. (Ja, ist ein wenig übertrieben, aber relativ schnell wird MC RANDOM! innerhalb einer Stunde fertig sein.)

Freut euch lieber über crossrealm battlegrounds .. die kamen nämlich mit 1.12.1 und werden auch auf den legalen Classic-Servern wiederkommen :D
 
1