22. März 2019 - 11:32 Uhr

Entwickler denken stark über Level-Squish nach!

Ein Streitthema seit vielen Jahren, doch vor allem durch die Anpassungen mit Patch 7.3.5 schwappten die Diskussionen wieder höher und höher: die Levelphase in World of Warcraft. Mit jeder Erweiterung werden neue Charakterlevel eingefügt, wodurch der Weg zur Maximalstufe immer länger dauert. Es gibt die einen Spieler, die das nicht so schlimm finden, weil sie sowieso gerne leveln. Andere wiederum haben nach dem vierten, fünften oder gar zwanzigsten Twink einfach keine Lust mehr auf die lange Reise.

Zwar wurden zum Ende von Legion hin durch das Skalierungssystem Verbesserungen ins Spiel gebracht, um etwas mehr Abwechslung zu bieten, doch an dem zeitlichen Aufwand hat sich nicht viel getan. Dadurch, dass derzeit viele Spieler auch mit den Verbündeten Völkern die Levelphase immer und immer wieder erleben, um die Traditionsausrüstung freizuschalten, ist mit der möglichen Abwechslung durch die halbwegs freie Auswahl von Gebieten schnell Schluss. Generell ist die Zahl 120 ziemlich hoch und oft ein Dämpfer bei der Entscheidung, ob man wirklich wieder einen Charakter hochleveln will. Was sich komplett neue Spieler denken, wenn sie sehen, dass die Maximalstufe 120 ist und man dann erst ins Endgame kommt, ist noch eine ganz andere Frage.


Kommt nun endlich der Level-Squish?

Was tut man nun gegen dieses Problem? Die Entwickler kennen sich ja bereits mit hohen Zahlen aus. Mit Warlords of Draenor und Battle for Azeroth wurde ein Item-Squish durchgeführt, um Attributs- Itemlevel- und Schadenszahlen zu verringern. Wieso also nicht das gleiche auch mit dem Charakterlevel machen? Aus 120 könnte z.B. 60 werden! Klingt doch ganz einfach, oder nicht? Kurz nach dem Release von Battle for Azeroth gab es bereits eine Q&A-Fragerunde mit Game Director Ion Hazzikostas, in dem diese Möglichkeit kurz diskutiert wurde.

Das Entwicklerteam hat auch schon darüber nachgedacht, doch ganz so einfach wie es klingt, ist es nicht. Das Charakterlevel ist ein sehr wichtiger Wert, der in vielen vielen Bereichen eine Rolle spielt. Damals wurde gesagt, dass wenn die Spieler denken, dass durch den Item-Squish von Battle for Azeroth schon vieles kaputt gegangen ist, dann wollen sie gar nicht wissen, was nach einem Level-Squish los ist. Es gibt so viele Dinge, die dabei schieflaufen können.

Doch ist es wirklich so schlimm? Eines der größeren Probleme bei dem Item-Squish von Battle for Azeroth war, dass dieser einfach nicht lange genug getestet wurde. Erst sehr spät haben die Entwickler die niedrigstufige Levelphase auf dem Betaserver freigeschaltet. Würde man nach einem Level-Squish die Spieler länger testen lassen und das Feedback entsprechend auswerten, dürfte es sicherlich besser laufen. 

Auch die Devs sind nun wohl so langsam zu dem Entschluss gekommen, dass ein Level-Squish die beste Möglichkeit ist, um allerlei Probleme aus der Welt zu schaffen. Während der letzten Q&A-Fragerunde sagte Herr Hazzikostas nämlich, dass das Thema derzeit wieder sehr stark im Team diskutiert wird. Es gibt noch keine klare Antwort, doch man will auch noch das Feedback der Spieler dazu haben. Vor allem was die Frage angeht, ob es sich eventuell unschön anfühlen würde, wenn man gestern noch Level 120 war und heute auf einmal nur noch Level 60!


Reicht ein Level-Squish aus?

Ein Level-Squish minimiert zwar endlich die hohe Zahl 120, doch reicht das wirklich aus? Was genau würde denn durch die Verringerung der Maximalstufe passieren? Halbiert man einfach die Level, doch verdoppelt die benötigten Erfahrungspunkte, wodurch es zeitlich weiterhin so lange dauert wie vorher? Oder würde es dann auch 50% schneller gehen? Wie genau würden die neuen Stufenvoraussetzungen für Gebiete aussehen? Bleibt man bei dem bisherigen Konzept, dass Classic und die einzelnen Erweiterungen in bestimmte Levelbereiche aufgeteilt sind?

Bereits nach Patch 7.3.5 kam schnell die Frage auf, wieso genau man eigentlich noch an Voraussetzungen gebunden ist. Warum darf man nicht direkt nach Pandaria gehen oder durch die Scherbenwelt ziehen, wenn man es denn möchte? Jeder weiß wohl, dass die Zeitlinie der Levelphase bereits ziemlich verwirrend und komisch ist. Weshalb also noch an eine Reihenfolge halten? 

Ein weiterer großer Kritikpunkt der Levelphase ist der, dass sie sich nicht belohnend anfühlt. Zwar hat man seine Stufenaufstiege und neue Ausrüstung, doch was die Charakterentwicklung an sich angeht, sieht es eher mau aus. Selten bekommt man neue Fähigkeiten oder darf einen Talentpunkt verteilen. Bei nur noch 60 statt 120 Leveln würde die Situation bereits automatisch etwas verbessert werden. Aber wahrscheinlich wäre es gut, wenn die Entwickler generell noch einmal einen Blick auf die Freischaltung von neuen Skills werfen würden und in welchem Intervall diese so kommen.


Irgendwas wird kommen!

Wie auch immer die Pläne der Entwickler aussehen, es ist sehr sehr wahrscheinlich, dass wir in Zukunft noch einmal Anpassungen an der Levelphase sehen werden. Denn das Team ist auf jeden Fall nicht zufrieden damit, wie es aktuell ist. Eventuell passiert bereits während Battle for Azeroth etwas oder aber erst mit dem nächsten Addon. Was würdet ihr euch wünschen? In einem unserer vergangenen Tavern Talks ging es bereits um genau dieses Thema und eine mögliche Idee, dies noch einmal etwas anders an die Sache herangeht. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied
Level Squish und ich bin weg. Und ja, das meine ich ernst. Ich lasse mich doch nicht dafür bestrafen, so lange dabei zu sein!
Das level zeigt die Erfahrung des Chars an. Das heißt nach einem Squish würde dem Char sozusagen seine virtuelle Erfahrung genommen.
Seit TBC bin ich dabei und früher war das Leveln noch richtig anstrengend. Es war ein Kernfeature des Games. Und das soll mir und meinen Chars wieder weg genommen werden?

Danke, aber ohne mich! Und nein, nicht "Ach Du kündigst dein Abo eh nicht!". Ich hatte schon mal eine rote Linie die Blizzard überschritten hatte und da war ich dann auch von mitte WotLK bis Andang Pandaria nicht mehr dabei. Dies wäre für mich erneut so eine rote Linie!
Ich verteidige das Game und die Entwickler ja sonst bei den meisten Punkten. Aber das ist für mich nicht verhandelbar!
Shariq - Mitglied
Das überlasse ich dem spiele entwickler, was besser ist, kann dazu echt nichts beisteuern. 
Noshock - Mitglied
Als jemand der seit Classic spielt find ich das nicht gut. Ich verbinde mit den Stufen auch eine gewisse Zeit und das würde dann verloren gehen.
Für "Neustarter", also man hat die Wahl. Wer ein neues Spiel kauft bekommt auch einen Boost dazu der einen 10 Stufen unter den Maxlevel führt die auch schnell absolviert sind. In denen lernt man auch den Char zu spielen und sich in der World auf Warcraft zurechtzufinden. Wer das nicht will und das volle Levelerlebnis haben will nutzt den Boost nicht und fängt von vorne an. Dem muss aber klar sein dass er durch alle Addons durchmuss um das zu erleben, das sind tonnenweise Stunden an Zeit mit Stand heute altem Content. Ihm bleiben sogar alte Mechaniken wie Umschmieden oder Frust mitTrefferwertung oder Waffenwerte skillen erspart ( Mein Gott, wer erinnert sich noch an Sätze wie :"Cool neue 2h Axt, ich geh erstmal in den Starterwald und skille meine Axtwertung!).
Und wer wirklich die alten Quests und so erleben will kann das auch mit 120 tun, klar sind die Mobs dann alle Oneshot, das hindert einen aber nicht an der Storyline teilzunehmen. Ich erinnere mich dass ich mal ein Transmog wollte und deswegen mit diesem einen Char nochmal die Invasion an den Feuerlanden machen musste, das geht über Wochen weil man die Dailies über Ruf freischalten muss. hat Spass gemacht und war mal ne Abwechslung zum Raiden. Aktuell mach ich mit meinem Pala die Quest für Shadowmourne. Da kannst du in der Eiskronenzitadelle  einzehen :)

Es hindert einen niemand die alten Quests zu machen und aktuell hat man die Wahl. Sehe da keinen Bedarf, da gibt es viel wichtigere Themen denen sich die Entwickler widmen sollten.
1
Nighthaven - Supporter
Ein Level-Squish ist eine absolut schlechte Idee! Ganz ehrlich, was fühlt sich schlimmer an? Einen Charakter (Twink) zu leveln und außer der Freischaltung von Dungeons und Levelgebieten ggf. keinerlei Belohnung zu erhalten oder aber als langjähriger (seit Release!) Spieler plötzlich mit dem Maincharakter erneut von Level 80 bis Level 120 zu leveln! Was man eben schonmal gemacht hat! Ich denke da an Screenshots aus verschiedenen WoW-Perioden ("ach damals auf Level 70 in BC" oder "Level 85 in Cataclysm"). Da habe ich keine Lust weitere Level 70 Screenshots vom Addon nach BfA zu haben, wenn ich die dann mit BfA und Level 120 vergleiche!

Also bitte Blizzard, spart Euch die absolut überflüssige Arbeit und führt keinen Level-Squish! ein!
1
Rollrick - Mitglied
Ich hoffe das lässt auf sich warten, denn dann sind wohl die Raids wieder verbuggt x'D.
1
Schattendings - Mitglied
Als ob ein von Blizzard durchgeführter Level-Squish irgendwas ändern würde.
Wenn die 1...120 in 1...24 ändern, dann wird man mindestens sechs Mal so lange pro Level brauchen.

 
Muhkuh - Mitglied
Es geht auch nicht darum, das Leveln zu verkürzen, sondern dadurch zu ermöglichen, möglichst jeden Levelaufstieg zu "belohnen", was bei 120 Level schwerer Möglich ist, als zB. bei 60 Level. Es geht nicht ums "Verkürzen", sondern ums "Gefühl", dass ein Levelaufstieg etwas "bringt" und nicht nur andere Zahlen.
4
Maprilia - Mitglied
Ich finde die Idee von Kirtyun gut. Statt sich um Level-Squish zu kümmern sollten sich die Macher eher um die Twinks kümmern. Denen sollte doch klar sein dass in der Zwischenzeit fast jeder, behaupte ich mal so, " ein oder zwei" weitere Charaktere hat (   oder auch drei   ;-)   ).
Ich selber bin absoluter Questliebhaber und Level fast nur so. Aber wenn ich all meine Chars leveln soll...muss... ist das manchmal echt anstrengend. Ich würde mich da sehr freuen wenn es eine Möglichkeit gäbe meine Twinks mit erhötem EP- Einkommen zu leveln. Aber bitte mehr EP wie bei den Übergriffen. Eventuell auch erst wenn man eine gewisse Menge an Chars auf der Maximalstufe hat. Zwei? Drei?
Meine eigene Meinung.
Grüße
2
Kelturion - Mitglied
Hausgemachtes Problem. Selber schuld, wenn man das Leveln maximalst uninteressant macht, jegliches Gefühl von Fortschritt, Weiterentwicklung, Ausbau des Charakters, Wertigkeit von Items usw. bewusst entfernt und sich danach wundert, dass es langweilig ist.

Was sich neue Spieler denken kommt wohl stark auf die Art des Spielers an. Die einen fühlen sich erschlagen durch den vielen Levelcontent, die anderen finden es wohl total super. Das kriegst du aber schwer unter einen Hut, denn wenn du einen Level- und EP-Squish durchziehst kippst du es nur vom einen Extrem ins Andere. Ich käme mir als Neuspieler tendenziell auch eher für blöd verkauft vor, wenn der Großteil meiner Levelerfahrung aus "Content überspringen" besteht.

Ich würde eher dafür tendieren die Geschwindigkeit so beizubehalten, es aber es wieder interessanter zu gestalten (Talentbäume mit Punkten für jedes Level, Skillränge und all solche Geschichten trugen einen erheblichen Anteil dazu bei). Im gleichen Zuge wäre es aber denke ich schon okay, wenn man den Bestandsspielern, die nur twinken möchten, wieder einige Optionen zum beschleunigten Leveln gibt.
4
Feylandel - Mitglied
Meine Frau hat das allererste mal einen eigenen Char erstellt und war nach gut 10 Level einfach nur noch frustiert. Als Neuspieler (extra mal alles Oldshool gelassen, wie es auch bei einen Neuaccount wäre) ist sie einfach genervt davon so ewig ziehende Quest zu machen. Dann hat sie von 110-120 gelevelt mit einen Char der kein gutes Startgear für BFA hat (was die Masse ja auch hatte) und war genauso genervt, aber es ging leichter von der Hand (es fehlte ihr jedoch die Anleitung) Klassenprobe hat ihr nicht wirklich zugesagt, weil zu  oberflächlich und zu unecht für die normale Spielwelt.

Dann gab ich ihr eine Klasse mit max Level und ilvl 410 und sie vergleichte dann das mit dem anderen 120er mit rund 340 Gear (ohne auf DPS zu achten usw) und sie selbst sagte dann, dass sie zwar jetzt mehr Mobs usw töten kann und alles etwas schneller geht, aber das Gefühl von Stärke hat sie dabei nicht, die Welt in BFA ist dauerhaft "angepasst" die Geschichte die wir als Helden spielen, preisen einen mächtigen Held an. Sie ist davon abgeschreckt das die Gegener sich anpassen und immer eine gewisse Gefahr darstellen. Es müsste sich beim Max Level und guten Gear auch so anfühlen, dass man was erreicht hat.

Die Levelphase ist also für jemand neues unglaublich anstrengend, langwierig (ich lese hier viele Kommentare die einfach vergessen, dass es Levelgear usw gibt, die Neulinge das aber nicht haben und somit 2-3 länger brauchen, weil das Gear nicht nur mehr EXP gibt, sonder auch die wichtigen Stats erhöht und somit mehr Schaden und Leben vorhanden ist und man alle Itemslots hat).

Außerdem waren meine Informationen über die Addons eher nicht Hilfreich, denn wenn man jemanden erstmal erklärt das es Classic,BC, Wotlk, Cata, Pandaria, WOD, Legion und jetzt BFA gab, ist der erste Gedanke nicht: Hey cool, soviel zu entdecken, überall alle Quest machen und alles erleben was die anderen erlebt haben. Die Leute schauen sich das aktuelle an und wollen erstmal starten und zwar durchstarten.

Die Anpassung ist bitter nötig die Startlevel generell stark erhöhen und auch die Erfahrung stark erhöhen, man muss neue Spieler anlocken und die wollen erstmal nicht ne Woche leveln um dann mit der Masse an neuen Informationen die dann das max Level mit sich bringt überflutet werden.
Ich wäre für eine große Einführungskampange für Neuspieler passend für jedes neue Addon, dann sollten die Entwickler Neuspielern die Gelegenheit geben, besser als aktuell, die Klassen besser zu probieren. Es muss besser, größer und unter realeren Bedingungen angeboten werden.

Als Spieler der schon xy Chars auf xy Server hat und schon gefühlt jede Quest q03q4904214x gemacht hat, nervt diese lange Prozess gewaltig.
Es muss aber was neues her um auch beständigen Spielern einen Anreiz zu geben, ich wäre dafür das man nicht dauerhaft Lore spezifsch alles mit jeder Klasse erleben sollte (dafür kann es gerne eigene Klassen Questreihen geben die episch sind, schwer und verdammt lange dauern) aber das man mit dem Account 1x erlebt, dass man den Ruf und die Erfolge komplett Accountweit zur Verfügung hat und das. Die meisten die ich kenne, spielen das 1x durch und gerade bei Klassenspezifischen Sachen (wie in Legion die Klassenmounts, Waffen) haben die Leute das nur gemacht um mehr Mounts,Sets etc zu machen und Erfolge einzuheimsen und auch nur ein kleiner Teil davon, hat die Geschichte dahinter interessiert die erzählt wurde.

Das ganze ist also sehr schwer umzusetzen und es wird so oder so heulende Leute geben, aber man muss die aktuellen Spieler an der Stange halten und viele neue Leute ins Boot bekommen, denn wir alle Leben davon. Wem interessiert also eine schnelle und einfache Levelphase mit Boni hier und da, wenn am Ende das Endlevel dafür mehr bietet und man mehr Leute findet die einen Begleiten. Das Gefühl von fertig mit Char x und ich habe was geschafft ist weg.

 
4
Magmid - Mitglied
Sorry, aber bei dem vielen Text widersprichst Du dich an vielen Stellen selbst.

Erst schreibst die ersten 10 Stufen wären schon langweilig. (Kann ich nicht glauben für jemanden der ganz Neu überhaupt drin ist!)
Weiter bemängelst Du dass man ja die Skills nicht erklärt bekommt wenn man mit hohem Level schon alles hat.
Danach noch soll ein 410er Char sich nicht mächtig anfühlen..wtf? Eventuell falsche Klasse und/oder Skillung angeboten. Ein 410er Jäger/DH/Ele Schami/Eule, egal was, fräst sich so durch die Gegner, egal wie viele es sind...Kann sein dass es ein Prot Warrior war? :)
Ansonsten, wie kann man das Leveln noch mehr beschleunigen und trotzdem die ganze Geschichte aller Erweiterungen und Gebiete erlebbar gestallten?

Ich glaube das geht dann in der Form eines Intros und schwups, am Ende steht man mit dem Endlevel da??

Ja, alleine die Levelzahl finde ich hoch, ja bei Xtem Twink hängt das Ganze aus dem Halse heraus.
Aber für die Neuen düfte es nicht das Problem sein. Es ist eher das Problem, dass alle direkt zu Endcontent wollen, egal ob neue Spieler oder neue Twinks.
4
Feylandel - Mitglied
Ja war sehr viel Text und ich habs gerade nochmal überflogen und gebe dir Recht, vielleicht pass ich den Text nochmal an. Es geht um den Vergleich wie schnell ein neuer Account die ersten 10-20 lvl macht und jemand mit full Gear usw. Das dann auf die Gesamte Levelphase gesehen ist dann gewaltigt.

Klar fühlt sich ein DH usw Mächtig an auf diesen Level und mit diesem Gear, aber es ist doch so, dass die Mobs nie schwächer sind, da sie eine ganze Weile mitskalieren nicht nur vom Level her. Damit kommt das viel bemängelte Problem doch zum vorschein. In anderen Addons hatte man immer ein Highlevel Gebiet der Rest war abfarmbar. Und man darf nicht vergessen 410+ ilvl ist für nen Neuling nicht einfach drin. 

Ich finde das man eventuell eine Option einbauen sollte. Es gibt ja diverse Gebiete mit denen man in die Vergangenheit reisen kann um den Ort vor der Veränderung zu besuchen fürs Quest etc. Ich denke dies ist eine tolle Optionen und kann mit einer größeren Quest auch Neuspielern näher gebracht werden. Nach dem Motto: Hey, es gibt noch Geschichten aus der Vergangenheit zu erleben, erfahre hier, wie es früher war. Damit hast du eine Option geschaffen, vielleicht sogar ordentlich sortiert mit kleiner Introquest für jedes Addon.

Klar will ich als Neuer Spieler das max Level erreichen, gerade wenn ich weiß das Spiel gibt es schon zig Jahre hatte schon zig Addons, dann will ich erstmal das aktuelle erleben und mich dann Stück für Stück rantasten (so spiel ich) aber andere wollen das alte nicht, weil alt und nicht mehr Notwendig. Es gibt ja zig Spielertypen und somit kann man alle bzw. viele bedienen. 

Und zu den Skills usw. muss ich sagen, dass die Klassenprobe einfach schlecht ist und damit neue Spieler zwar Infos haben, diese aber nicht wirklich praktiable sind. Es wirkt wie: Hier Axt - da Feind - mach tot
Da kann man also einfach ein wenig mehr Energie reinstecken. Man wird in eiskaltes Wasser geschmissen, was kein Thema ist, wenn es sich um eine Pütze handelt, aber nicht wenn man in ein tiefes Meer fällt an Informationen aus allen Ecken aber kein wirklicher leitender Anfang vorhanden ist.
Magmid - Mitglied
Ich bin gegen Level-Squish.

Dass die Items Squish bekamen ist noch ok, Das kann man ganz gut nachvollziehen, wie die jeweiligen Tier Stufen jedes Addons.
Sie werden ja auch T1, T2 etc je Addon genannt und nicht dauernd fortgeführt. Also ob mit 200 oder gar 100 anfangend und dann 15er Schritte für die Rüstung bei jedem Addon schafft ein Gedächnisprägendes System.

Beim Level-Squish ist es anders. Das ist so gesehen eine zeitliche Koordinate wo man Ist. Sonst enden wir wie bei aktueller Zeitrechnung 2019 n. Chr.
Aufs Game umgesetzt wären wir dann was? 60 nach Levelsquisch Nr1? Total doof.

Und wie bereits im Text wohlgemerkt heisst das Redizueren der Level ja nicht gleichzeitig weniger EXP Bedarf pro Level.
Ich glaue Blizzard ist schon schlau genug uns alle bei der (zeitlichen) Stange weiterhin zu halten und wollen lediglich die Neuen von der Zahl, die einen Langen Weg suggeriert, etwas schonen. Ich persönlich erwarte von Blizzard nicht, dass durch irgendwelche squishes etwas leichter wird. Bin zu alt um weiterhin naiv zu sein. :)


 
Aegwinn - Mitglied
Ich weiss echt nicht, warum sich Blizzard in den letzten Jahren so unglaublich schwer damit tut bei den aller einfachsten Fragen und Problemen. Früher war sich Blizzard doch auch nicht zu schade um links und rechts zu schauen und das Beste in ihr Spiel einfliessen zu lassen.

Es fühlt sich nicht belohnend an zu leveln ... OMG Ihr voll Horsten, wenn ihr in den letzten Jahren wirklich alles entfernt habt, das einem auch nur irgendwie ein gutes Gefühl gab beim Leveln, DANN MUSS ICH ECHT KEIN ENTWICKLER SEIN UM DAS ZU VERSTEHEN. Solche dummen Aussagen regen mich so auf. Blizzard hat sich dazu entschieden diese Änderungen zu machen, ich hab in keinem Forenpost jemals gelesen, dass die Zauberränge, total doooof seien. Ja jaaa ich weiss schon, nur weil ich es nicht gelesen habe, heisst es nicht, dass es nicht da ist. Aber mal ganz ehrlich, die Lösungen sind doch so einfach:
  1. Auf Max Level machen die Fähigkeiten eines Speccs x Schaden und haben y Effekt. Somit fügt man in Level 1-120 diese x Schaden und y Effekt schrittweise hinzu. Feuerball macht 2% mehr Schaden. Pyroschlag crittet nun immer. Weihe verlangsamt die Ziele nun. Radius der Weihe wird um z vergrössert, etc. etc. Es muss nichts Grosses sein, es muss ein Gefühl sein, das einem vermittelt wird. 
  2. Neue Spells lernt man nicht mehr einfach so. Wenn Level v erreicht wurde, kriegt man eine Quest, man muss zum Klassenlehrer, dieser gibt einem eine Quest für das Erlernen einer neuen Fähigkeit. Je nachdem wie gut die Fähigkeit ist, ist die Questreihe etwas grösser. Sowas hat man bei gewissen Klassen auch bereits.
  3. Mehr Abwechslung. Früher gab es teilweise lange Questreihen, die einem auf die Reise geschickt haben. Viel EP für viel Aufwand, das fühlt sich belohnend an. Das bringt abwechslung
  4. Content bereits viel viel früher zugänglich machen. Warfront, wenn du noch nicht max level bist, kannst du lediglich ein Peon sein, der sich nur um Ressourcen kümmern kann in der Mine oder Holz hacken oder sowas. Inselexpeditionen genauso, quasi auf dem Schiff in die Kanone gehen usw. Man ist noch nicht max Level also sind es wirklich diese, bring mir, hol mir, sammel mir Aufgaben die auch einem das Gefühl geben, dass man noch ganz am Anfang ist.
2
Kirtyun - Mitglied
Ein Level-Squish wird so viel Chaos verbreiten, dass das sehr unvorteilhaft wäre.
Ich hätte da eine andere idee bei dem man nichtmal wirklich was neues ins Spiel bringen muss:

Sobald man mindestens einen 120er Charakter hat, schaltet man für den gesamten Account eine funktion frei.
Diese bewirkt, das man 300% EP dazu bekommt. Wie bei dem "Werbt einen Freund" Bonus.
Diese Option sollte natürlich wählbar sein.
Dadurch können die, die keine Lust auf die Levelphase haben, schnell auf das maximal Level steigen. 5 lvl in einer Instanz mit diesem Buff und Account gear usw. ist dann keine seltenheit mehr.
Aber diee Funktion sollte auch nur für Twinks frei sein. Sprich: Wenn ein neues Addon kommt, verliert man diese Funktion, bis man wieder auf dem maximal Level ist.
So ist jeder happy. Die, die die Level-Phase lieben, können diese Option ausgeschalten lassen und die alte Welt noch genießen, und die, die die Level-Phase hassen, können diese Option anmachen und schnell zum maximallevel rushen.

Just my two cents here.
3
Andi Vanion.eu
Und wenn man die Levelphase nur dann wieder liebt, wenn sie verbessert wird? Mehr Freischaltungen, mehr Freiheiten etc. ? :)
Kirtyun - Mitglied
@Andi Mehr Freiheiten? Man kann nun selbst entscheiden wo man Leveln will. Das ist etwas, das ich Freiheit nenne. Da zu leveln wo ich will. Und genau das können wir. Früher war man da sehr eingeschränkt. Es gab nur ein paar Levelgebiete für die jeweiligen Level und diese Gebiete konnte man schnell outleveln. Jetzt ist das nich mehr der Fall. Man kann Gebiete komplett durchquesten. Das ist etwas, das ich als leidenschaftlicher Twinker, sehr zu lieben gewonnen habe.

Und was soll das mit dem "Mehr Freischaltungen"? Was soll Blizzard denn deiner Meinung nach einführen? Ich weiß nicht, wie es dir ergeht, aber ich level gerade einen Ele Schamane. Mit level 28 bekommt den Kettenblitz. Ich hab darauf hin gefiebert, bis ich endlich 28 war und diesen Kettenblitz hatte. Gerade weil man nicht bei jedem Level was bekommt, hat man immer ein Ziel das es zu erreichen gilt. "Ab lvl 50 gibts KR. Nice mein Ziel ist es, den KR zu bekommen um noch schneller die Gegner umzuhauen."
Wenn man bei jedem lvl was bekommt, wird das sehr schnell langweilig, weil es dann "normal" ist etwas zu bekommen. So wie es jetzt ist, finde ich es richtig gut. Natürlich sind es viele level, aber ich habe soeben von level 1 bis 60, 14 Stunden gebraucht. Und da ist auch viel AfK Zeit drin. 
Levelphase kann man sich selbst verschönern, aber viele sind sich zu fein dafür. Viele meckern, das es zu schnell geht. Dann zieht das Account Gear aus. Geht zwar dann immer noch schnell, aber nicht mehr ganz so schnell. Um genau zu sein 50% langsamer.
Wenn das Gebiet dir nich gefällt, geh in ein anderes. Man kann nun jedes Gebiet durchquesten und die Story dort mitbekommen. Questlogs lesen usw.
WoW hat so unendlich viele möglichkeiten sich Spielspaß anzueigenen wenn man das Twinken liebt. Man muss nur etwas kreativ und eigeninitiative zeigen.
Blizzard ist nicht dafür verantwortlich uns den Spielspaß direkt vor die Füße zu hämmern. Blizzard bietet uns aber mehrere möglichkeiten dazu an. Wir müssen sie nur nutzen.
Strove - Mitglied
Also wenn Blizzard sich wirklich zu einem Level-squish durchringt, muss man ja in jedem alten raid einen dmg buff mit Faktor 10 oder 100 bekommen wenn sie ihrer Philosophie treu bleiben, dass es immer möglich sein sollte, Content den man vorher solo machen konnte auch danach noch solo machen kann.

Und das muss in der ganzen Welt passieren wenn man mal näher darüber nachdenkt.


 
Serath - Mitglied
Was bei den Items nicht funktioniert, wird beim Leveln erst recht nicht klappen. Sie sollten stattdessen vielleicht einfach mehr Belohnungen für 'ne Stufe einführen. ;-)
1
Stasia - Mitglied
So, an dieser Stelle werfe ich mal einen etwas anderen Weg in die Runde... 
Einen Squish halte ich nicht für sinnvoll/rundum zufriedenstellend, einfach weil es sooooo unendlich viel durcheinander werfen würde. Klar würde es dann ggf. nicht mehr so lang bis zum maximal Level dauern, aber damit wäre der Aufwand verbunden ungefähr alle anderen Dinge entsprechend zu skalieren. Sprich die EP müssten nunmal irgendwie angepasst werden, Gebiete und eig. jedes Addon bis einschließlich BfA, Fähigkeiten und Skillpunkte, und das sind nun nur die ersten paar spontanen Einfälle zur technischen Gegebenheit. Hinzu kommt das Gefühl, man hätte jetzt, wo wir nun schon sooooo viele Bösewichte bezwungen haben, 80% schon wieder nicht gemacht. Also damit meine ich, dass man das Endlvl ja gefühlstechnisch irgendwie mit dem großen Oberbösewicht verbindet. (so a la "weißt du noch, damals mit lvl 85, wo wir XY endlich nach drölftausend Trys gelegt haben?")

Hier nun der erwähnte andere Weg....:
Statt das maximal Lvl runter zu ziehen, wie wäre es einfach das Startlvl hochzuziehen? Bei den verbündeten Völkern kam das bisher gut an (zumindest bei Leuten bei denen ich es mitbekommen habe) und gewünscht wurde sich, dass es ruhig noch ein paar mehr Lvl hätten sein können. Fangen wir also beispielsweise bei 60 an, bekommen wir dann eben einfach die Fähigkeiten und Skillpunkte wie man sie normalerweise bekommen würde wenn man von 1 - 60 lvlt, nur eben sofort nach dem Erstellen. 
So würden die ersten 60 Lvl schonmal wegfallen, und auch diese fressen ja nunmal etwas Zeit. Was dann mit den Dks passiert sei nun mal dahingestellt, entweder sie behalten ihr Lvl 55 oder bekommen ein höheres, aber diese Variante hört sich für mich erstmal sinnvoller an. 
Ob man nun bei 60, 70 oder sonst wo starten würde lasse ich nun auch einfach mal so im Raum hängen. 
4
recab - Mitglied

Was sich komplett neue Spieler denken, wenn sie sehen, dass die Maximalstufe 120 ist und man dann erst ins Endgame kommt, ist noch eine ganz andere Frage.

Was wäre denn dann mit diesen Spielern? Es gibt ja durchaus einige Personen die genau wegen diesen hohen Zahlen nicht anfangen zu spielen. Natürlich geht es etwa gleich schnell wie damals von 1-60 oder 1-70 aber die Zahl fühlt sich erdrückend an. Wären es statt 120 1200 Level die man machen müsste, aber ebenfalls im gleichen Zeitramen zu erledigen sind würde es ja auch mehr spiele abschrecken alleine wegen der, nichtssagenden, Zahl
1
Stasia - Mitglied
Ich denke der abschreckende Faktor an 120 ist nicht die Zahl selbst, sondern der Weg dahin. Sprich, wenn man als neuer Spieler sieht "oh cool, das Game sieht interessant aus.... ach ne, warte mal, ich muss von 1!!!! bis 120 irgendwas tun? Nee....". Da wäre folgendes ansprechender "Oh cool... interessantes Game, ach toll! Mein Charakter startet ja schon auf 60 und ist schon ein kleiner Held!" 
recab - Mitglied
Ah okay du meinst von allen Charakteren das Startlevel anpassen. Hatte es so gelesen das du nur die Verbündeten Völker meinst :D
Dann finde ich die Idee schon deutlich besser.
Allerdings gibt es ein ähnliches System schon bei Flyff (Falls dieses spiel überhaupt noch jemand kennt :D) wo man zwar noch auf lvl 1 Startet, allerdings bis lvl 60 alles in den Arsch geblasen bekommt. Sprich EP-Tränke, Ausrüstung etc wodurch es sich für die einen gut anfühlt, für die anderen allerdings wie Cheaten weil man 60 Lvl einfach überspringt.
Stasia - Mitglied
Ja genau, ich meine natürlich alle Rassen :D das mit den Verbündeten war nur der Hinweis, dass es bei denen das ganze ja schon in einer abgeschwächten Form gibt und das halt gut ankam (zumindest soweit ich das beurteilen kann). 
Nach der Idee würden wir dann einfach mit jedem neuen Char auf bspw. 60 anfangen. Für Leute die das ganze aber von 1 an spielen möchten (es gibt sie bestimmt irgendwo da draußen) kann man ja beim Erstellen des Chars die Option einbauen, dass man die Wahl hat von 1 oder 60 zu starten. Auch sowas gibt es ja mehr oder weniger bereits in Form von dem Knopf "jetzt auf 110 starten/testen" bla bla, nur dass bei der Option auf lvl 60 zu starten dann nicht nach Zeit X das Fenster aufploppt von wegen "Testzeit abgelaufen, jetzt für 60 Euro aufwerten". 
Dargonet - Mitglied
Bitte nicht. Ich weiß den Leuten kommen 120 Level wie eine Mammutaufgabe vor, aber es dauert nicht länger als von 1 auf 70 zu BC. Mit Levelgear und Co. ist man sogar deutlich schneller. Ich würd es lieber sehen, dass man jetzt endlich sagt Level 120 ist die Maximalstufe und die Gebiete einer neuen Erweiterung schalten wie in Guild Wars 2 nach und nach sämtliche neuen Content bzw. Features frei. Gleichzeitig bliebe auch der Content aus vorherigen Addons relevanter für neue Spieler. Dungeons, Gebietsabilities (gab es ja in Draenor), Raids etc. und einige Sachen davon sollten dann accountweit mit einem Charakter freigeschaltet werden können. Wenn in der nächsten Expansion keine Level hinzukommen, kann man vielleicht auch im Übernächsten einmalig einen Squisch auf 60 machen und die Geschwindigkeit aller Level halbieren. Zuvor sollte man sich aber daran gewöhnen, dass keine neue Level mehr hinzukommen. Wenn ein Squisch auf 60 kommt, nur um dann wieder pro Addon um 10 zu erhöhen erhitzt das die Gemüter doch enorm. Genauso hinrissig wie der Schadens und ilvl Squisch. Weil alles viel zu drastisch wieder angeboben wird.
recab - Mitglied
Könnte man es nicht ähnlich wie bei den Berufen machen?
Man hat ein Grundlevel das sagen wir bis lvl 50 geht. wärend dieser Zeit schaltet man seine Fähigkeiten frei und dieses Level kann man überall erspielen wo man will.
Dann gibt es noch für jedes Addon 10-20 Level die man erreichen kann um den aktuellen Content des Addons freizuschalten.
Wenn ich also Allgemeinlevel 50 habe und BC-Level 20 kann ich in die Raids von BC rein. Da dies ein alter Raid ist (Nicht aus dem Aktuellen Addon) gibt es am anfang des Raides einen NPC mit dem ich reden kann der es mir ermöglicht diesen Raid Solo abzuschließen.
So könnten Leute die gerne Leveln immernoch 130-210 Level sammeln und leute die nur ihren neuen Twink in die aktuellen Raids schmeißen wollen brauchen nur 60-70 Level zu machen.
Die alten Gebiete wären dann zwar nur noch optional und viele würden sie garnicht mehr sehen, aber mal ehrlich, die meisten Personen (die ich kenne) leveln bis lvl 90 quasi nur durch instanzen, von 90-100 werden schätze gesammelt und frühestens mit lvl 100 wird die erste Quest auserhalb eines Dungeons abgeschlossen. So sehen eh viele Leute die Story der alten Gebiete nicht mehr.
1
zanto - Mitglied
Ich wäre dafür ein lvl-squish durchzuführen. Das lvln ist heutzutage nur noch eine lästige angelegenheit um das max lvl zu erreichen und erst richtig spielen zukönnen. Damals war das lvln noch Bestandteil des Spiels in dem man auch neue Fähigkeiten und talenpunkte für seine Klasse bekamm und so nach und nach lernte diese einzusetzten. Ich wäre sehr dafür dass es wieder dazu käme und ein squish wäre ein guter Anfang um so etwas zu überarbeiten. Dabei könnte man sich über Belohnungen Gedanken machen, wie das ein neuer TalentBaum mit haufenweiser passiven stärkungen oder optischen verbesserungen. Ich bin Fan von den alten skillbäumen wo jedes lvl auch eingewissen Fortschritt mitbrachte. Ich finde die entscheidungs Möglichkeit vom momentan talentsystem auch ganz schön und zugegeben bei 120lvl jedem ein talentpunkt zugeben wäre wohl etwas viel^^. Ich hoffe das man da eine Vielseitigkeit für bringt. 
Ach und übriGens 85, 110 so was sind doch blöde zahlen 
100 ist doch ne schöne runde zahl ^^
1
Karpos - Mitglied
Die Entwickler sagen ja, sie wünschen sich Feedback aus der Community bezüglich des Level-Squishs. Wo kann man das denn abgeben? 

Ich meine, lesen die auch hier bei vanion? Oder im deutschen WoW-Forum? Oder muss ich mich dazu im englischen WoW-Forum dazu äußern? 

Ich fände das übrigens gut und toll. Mir doch egal, ob meine jetzigen Chars Level 120 oder Level 80 haben. Um Twinks nachzuziehen und/oder neue Spieler anzulocken, ist 120 Level definitiv viel zu viel. 
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich bin mir unsicher mit einem Level-Squish.
Wie läuft das dann mit den alten Erweiterungen? Was sind die Levelvorraussetzungen dann für Gebiete und Dungeons? und so weiter ...
Am Level hängt echt viel. Sei es der Schaden der Fähigkeiten oder die Vorraussetzungen für irgendwas.

Hier hat auf eine Art Elder Scrolls Online (ESO) das bessere System. Das Level selbst ist dabei sogut wie überhaupt nicht wichtig außer für die Fähigkeitspunkte, da der Spieler selbst auf eine bestimmte Stufe gesetzt wird (Champion Stufe 160 glaube ich). Allerdings steigt man dennoch erstmal 50 Level auf damit man in den jeweiligen Talentenpunkte verteilen kann und dann gibt es das Championsystem, wo man normal immer weiter levelt und immer einen Championpunkt bekommt und diese in die Sternzeichen zu packen, damit man als Beispiel mehr Physischen Schaden anrichtet oder mehr Widerstände hat. Weitere Fähigkeitspunkte kann man dann über Himmelssplitter erhalten die in der ganzen Welt verteilt sind.

Allerdings lässt das System nicht so einfach auf WoW übertragen und ist nicht vorteilhaft wenn man eine immer fortlaufende Geschichte erzählen will. ESO umgeht dies ja so, das je Gebiet Haupt und Nebenstories gibt. Also nicht wirklich eine Weltumspandende Geschichte sondern nur Gebietsspezifisch.
WoW hat ja oft auch eine die dich wieder in andere Zonen führt.

Hier müsste man sich vielleicht nur das ESO System anschauen und vielleicht auf WoW anpassen, wenn das möglich ist.

Dies würde aber Solo-Dungeons killen. Aber sonst kann dann wirklich jeder zusammenspielen, da ja das Level egal ist.