21. Januar 2021 - 09:53 Uhr

Erinnerung: Dieses Mal weniger Loot im Zeitwanderungsraid

Die einen spüren etwas mehr davon, die anderen etwas weniger. In Shadowlands herrscht, im Vergleich zu Battle for Azeroth, Beuteknappheit und jeder versucht sich irgendwie neue Ausrüstungsteile zu besorgen. Anfang des Jahres gab es dafür auch eine ziemlich gute Möglichkeit. So fand nämlich das Zeitwanderungsevent in Wrath of the Lich King statt und demnach konnte auch der Raid Ulduar mit seinen 14 Bossen gespielt werden. Dort wurde Beute auf Itemlevel 200 fallen gelassen, also auf dem gleichen Niveau wie im normalen Modus von Schloss Nathria.

Der große Unterschied zwischen Zeitwanderungsraid und Schlos Nathria waren dabei die Dropraten. Während diese in den Schattenlanden geringer als früher sind (3 Beutestücke auf 20 Spieler), gab in Ulduar mehr Beute (5 Beutestücke auf 20 Spieler). Auch diese Woche gibt es wieder einen Zeitwanderungsraid, denn das Cataclysm-Event ist gestartet und die Feuerlande warten auf tapfere Kämpfer. Zwar gibt es nur sieben Bosse, aber auch Items mit Gegenstandsstufe 200.

Allerdings lohnt sich der Besuch nicht auf Grund höhere Dropraten! Denn diese wurden nach dem Ende des Wotlk-Zeitwanderungsevents für alle Zeitwanderungsraids nach unten geschraubt. Nämlich auf das gleiche NIveau wie das der Raidencounter in den Schattenlanden. Doch wer weiß, eventuell ist das Dropglück ja bei euch und mit etwas Glück bekommt ihr sogar das Mount Schwelendes Ei von Millagazor von Ragnaros oder Flammenkralle von Alysrazar von Alysrazar.
 Hotfixes: January 5th 2021 
Dungeons und Raids
  • Zeitwanderung
    • Die Anzahl an Beutegegenständen in Zeitwanderungsraids wurde verringert, um den Dropraten aus Shadowlands zu entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nokem - Mitglied
Keine Ahnung, ob ich einfach nur wieder absurdes Pech hatte oder woran es sonst gelegen hat, aber im Ulduar tw raid habe ich bei 16 Bossen mit 2 Chars insgesamt 1 Item bekommen. 
Dementsprechend begrüße ich diese Anpassung absolut.
kaito - Mitglied
Den vesteh ich jetzt nicht? Wenn du schon bei "normaler" Lootmenge kaum was bekommst wirst jetzt sicher mit 4 Char und weniger Bosse wenn nur ein Item bekommen.
Nokem - Mitglied
@kaito:
Na aber dann hast du meine Aussage sehr wohl verstanden.
Sarkasmus lässt grüßen.
kaito - Mitglied
@Nokem:
Ach ja, die Sache mit Sarkasmus, Zynismus und Ironie… sie hinken alle an der gleichen Stelle.
Ansonamun - Mitglied
Wären die Trinkets nicht deutlich besser als das Zeug aus SL, würde ich wol aktuell nicht rein gehen.
Melinalike - Mitglied
Die Übertreiben es. Immer diese lange Contentbindung damit die Aktionäre zufrieden sind.
Erenjaeger - Mitglied
Was will man sagen, man kann es halt niemanden recht machen. Gab es War-, Titanforged wurde sich aufgeregt. Ist es weg und durch weniger Loot kompensiert, wird sich aufgeregt.
Hätte man kein Forging mehr und die alten Drop-Chance würde man sich bestimmt aufregen, das man doch keine Motivation mehr hätte um M+ und Raids zu laufen, weil man doch eh keine Upgrades mehr bekommt. Da man nach 2-3 Wochen sein Gear komplett hätte.

 
kaito - Mitglied
Ich weiß ja nicht, aber ich hab vor WoD eigentlich nie wirklich eine Diskussion darüber mitbekommen das die Lootmenge oder Art scheiße wäre. Ja, es wurde sich anfänglich über das Donnergeschmiedet mukiert aber da war das meine das es da noch nicht so sehr ins Gewicht fiel. 
Wohl aber kann ich mich an die Verärgerung zu WoD erinnern was die rnd-Mechanik der Stats anging was ja offensichtlich damals aus Diablo rüber schwappte.

Ich bleib dabei, ich fand die Idee mit den Marken von BC, WotLK und Cata gut, war ein Fan davon in MoP darüber eigene Items aufwerten zu können um so das Lootpech ein wenig ausbügeln zu können.
Sekorhex - Mitglied
Finde ich ne schlechte änderung. Da dies ne Timewalk ist und nur für ne kürzere Zeitdauer da ist hätte man die erhöhte Droprate belassen sollen.
1
Tharos - Mitglied
Sehr gute Entscheidung.

Beim letzten Raid bekam man ja wirklich alles hinterher geschmissen, dass war viel zu viel. :)
1
kaito - Mitglied
Wie gut, das man noch keine Items abgeben muss wenn man in eine Instanz will.
6
Khalzum Champion
Zum Glück hab ich letztens in Ulduar noch meinen Tanktwink von GS 156 auf GS 200 gebracht ^^ Hatte mich damals schon gewundert was da los ist ;)
Andi Vanion.eu
Das kann ich nun auch nur schwer glauben. Aber vielleicht ist das der gleiche Fall wie 30 Dungeons und kein Loot, nur umgekehrt. ;D Er hat genau bei allen 14 Bossen jeweils 1 passendes Rüstungsteil bekommen! 
ElCid - Mitglied
Möglich ist das schon. Ich bin mit meinem Priester auch von 176 auf 198 gekommen.. 5 Items + was von den Gildenkollegen abbekommen. :D
Khalzum Champion
@ElCid:
Am geilsten war:
https://de.wowhead.com/item=156041/stein-des-eisenwerks?bonus=1637:6646
 
Khalzum Champion
@ElCid:
Und ich seh grad das ich meinen GS falsch in Erinnerung habe ^^ ist auch 198 xD
Khalzum Champion
@Andi:
Und, ja, es war sehr sureal, was da gedroppt ist an 200er Teilen Oo Wenn man SL gewohnt ist Oo
Garatak Champion
@Khalzum: Durch die Kampagne bekommt man 197 und bissel PvP bekommt man auch des rest, ez 187 auf allen slots da machens die 3 itlv auch net aus