16. Februar 2021 - 14:39 Uhr

Exploit macht's möglich: 150 blauen Bären gegen den Weltboss

Wir hatten gestern erst das Thema „Zeitvertreib in World of Warcraft“. Doch im Gegensatz zu dem beeindruckenden Speedrun in Torghast war die folgende Aktivität mit hoher Wahrscheinlichkeit verboten. Solltet ihr ein ähnliches Phänomen im Spiel finden, meldet dies und nutzt es nicht zu eurem Vorteil aus. Blizzard geht gegen die Nutzung von Exploits vor und bannt entsprechende Charaktere auch aus dem Spiel.

Es handelt sich hier um einen Bug mit der Weltquest Zorn von Aliothe im Ardenwald, der mittlerweile durch Blizzard schon behoben wurde. Eigentlich verwandelt ihr euch bei Benutzung des Spezialknopfs bei der Weltquest in einen Avatar von Aliothe. Youtuber Tosiko war es gelungen, sich durch diese Fähigkeit eine Armee aus Bären zu beschwören. Dass diese eine nicht geringe Anzahl an Schaden anrichten, sollte klar sein.

Der russische Spieler konnte sich durch den Bug 150 Bärenbegleiter an seine Seite setzen. Im Anschluss machte er sich zusammen mit diesen auf den Weg zum Weltboss Oranomonos im Ardenwald. Dieser wurde in unter zehn Sekunden von der Bärenarmee getötet. Wie ihr den Weltboss im Normalfall tötet, erfahrt ihr in unserem Guide zu Oranomonos. Das Video zu „150 Bären gegen Weltboss“ findet ihr nachfolgend.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Vansitter - Mitglied
Immerhin hat er auch kein Item erhalten, nur Gold, kommt mir bekannt vor :D
1
Bee - Mitglied
Naja der typische Worldboss kill sieht etwa so aus:
15-25 Spieler machen die Arbeit, während der Rest entweder in absolutem Guffelgear am Boss knödelt, bei der ersten Mechanik stirbt und dann "CR me" in den Chat haut, oder schlicht AFK ist. Ergo würde ich vermuten das es deutlich mehr Effort gebraucht hat, sich 150 Bären zu sammeln und zum Boss zu rennen. Von daher ganz ulkig, aber natürlich zurecht von Blizz gehotfixed.


Trotzdem witzig anzusehen sone Bärenarmee in Reih und Tatze :]
wowhunter - Mitglied
Und manche regen sich schon auf, wenn ein 5er-Tross Druiden an ihnen vorbeiläuft. :D
Allein der Anblick dieser 150 Bären-Armee ist schon episch. :-)

Ich hoffe, er wurde/wird nicht dafür bestraft. Ich mein ob man den Weltboss mit 40 anderen unbekannten Spielern tötet oder mit einer eigenen Armee, ist am Ende kein wirklicher Unterschied. Welbosse sind nun keine Herausforderung und zusätzlichen Loot oder so hat er sich dasmit ja nicht erschlichen. Schließlich sind die 150 Bärchen nicht lootberechtigt.