23. Dezember 2019 - 10:41 Uhr

Fanart - Konzept: Die Zerschlagenen als neues Verbündetes Volk

Ob wir bis zum Release der nächsten Erweiterung Shadowlands noch weitere Verbündete Völker bekommen, steht noch in den Sternen und die Antwort kennen nur die Entwickler. Möglichkeiten gäbe es noch genug, doch laut der Entwickler müssen neue Verbündete auch zur Geschichte passen. Das trifft auf die Zerschlagenen / Krokul von Argus zwar nicht ganz zu, doch trotzdem hat sich Fankünstler Handclaw ans Zeichenbrett gesetzt und mal ein Konzept für die mutierte Draeneirasse angefertigt.

Geht es nach einigen Fans, hätten sie diese sehr viel lieber als die lichtgeschmiedeten Draenei mit Patch 7.3.5 bekommen, da sie natürlich ziemlich außergewöhnlich sind und sich von den bisherigen Völkern unterscheiden. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und wer weiß, eventuell werden sie irgendwann mal spielbar sein. Folgend könnt ihr euch anschauen, wie die Zerschlagenen eventuell als spielbare Rasse eingefügt werden könnte.


Lager und Wappen

Die meisten Verbündeten Völker haben ein eigenes Lager und die Zerschlagenen würden ihres auf Argus bekommen. Die brennende Legion wurde besiegt und das Volk hat ein kleines Dorf auf dem Planeten errichtet. Folgend ein entsprechendes Artwork dazu und sogar vom Volkswappen, welches passenderweise eine modifizierte Version des Wappens der Draenei ist.
 


Die Traditionsausrüstung

Die Traditionsausrüstung darf bei Verbündeten Völkern ganz klar nicht fehlen, um Spieler dafür zu belohnen, dass sie einen weiteren Charakter durch die Levelphase gebracht haben. Im Falle der Zerschlagenen ist es ein schlichtes, aber passendes Outfit in braunen/bronzenen Farben.
 


Anpassungsoptionen

Damit nicht jeder Zerschlagene komplett gleich aussieht, gibt es natürlich einige Anpassungsmöglichkeiten. Fankünstler Handclaw hat einige Varianten für den Mund, die Füße, die Haare, die Schwänze, Hörner (Frauen) und Bärte (Männer) kreiert, die ihr euch auf den folgenden Bildern anschauen könnt.




Klassen und Sets

Zu guter Letzt stellt sich Frage, welche Klassen für die Zerschlagenen zur Verfügung stehen würden. Laut Handclaw sind es: Krieger, Schurke, Jäger, Schamane, Druide, Magier und Hexenmeister. Passend dazu hat er auch je ein individuelles Klassenset gezeichnet. Ebenso wie eine Katzen- und Bärengestalt für den Druiden sowie das Totem der Schamanen. Sehr schick! 
Zerschlagene als Krieger
Zerschlagene als Schurke
Zerschlagene als Jäger
Zerschlagene als Schamane
Zerschlagene als Druide
Zerschlagene als Magier
Zerschlagene als Hexenmeister

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
MetaBowser - Mitglied
Das Fankonzept hat einen klitzekleinen Fehler: Diese Krokul hier werden mit den bekannten Klumpfüßen aus Burning Crusade dargestellt. Wer auf Argus genau aufgepaßt hat, wird festgestellt haben, daß die Krokul von Argus ihre Draenei-Hufe behalten haben - eines der markantesten Unterscheidungsmerkmale der argunitischen Krokul von denen aus der Scherbenwelt

Ich persönlich halte ein weiteres Draenei/Eredar-basiertes Volk für extrem unwahrscheinlich, zumal es auch noch aus Legacy-Content stamt (Legion/BC). Allenfalls für die Hordler wäre es noch denkbar. Da würden die Kameraden auch sehr gut hinpassen: Zum einen auf Grund des schamanistischen Einschlags der Krokul... zum anderen sind sie wesentlich wilder und "tribal" als die meisten Allies, was gut ins Konzept der Horde passen würde

Wurde nicht schon mal irgendwo confirmed, daß es in BfA keine weiteren Allied Races mehr geben wird? Auch in Shadowlands würde es wenig Sinn machen rein loretechnisch. Ich denke mal, daß wir an dieser Front erst mal fertig sind. Wer also auf Krokul hofft, wird darauf bauen müssen, daß sie irgenwann mal wieder in den aktuellen Content zurückgeholt werden
Muhkuh - Mitglied
Diese Krokul hier werden mit den bekannten Klumpfüßen aus Burning Crusade dargestellt. Wer auf Argus genau aufgepaßt hat, wird festgestellt haben, daß die Krokul von Argus ihre Draenei-Hufe behalten haben - eines der markantesten Unterscheidungsmerkmale der argunitischen Krokul von denen aus der Scherbenwelt

Wer ganz genau aufgepasst hat, wird bemerkt haben, dass hier im Fankonzept 3 verschiedene "Füße" zur Auswahl stehen - diese humanoiden Füße, wie im Konzeptteaser, "Zweizeher-Füße" und Hufe.
Shalandana - Mitglied
Was wird hier gegen lichtgeschmiedete Draenei gewettert? Die sind toll!

Die Zerschlagenen sollte es als Bonus obendrauf geben und nicht als Alternative.
2
Garris - Mitglied
Die Lichtgeschmiedeten füllen sich eher wie eine Customisation Option für Draenei an als wie eine eigene Unterart der Draenei. 
Teron - Mitglied
Ich bin ja bekanntlich kein großer Fan immer neuer verbündeter Völker, aber das Komzept finde ich richtig klasse. Es ist erstaunlich mit wie viel Euphorie immer noch viele WoW-Fans dabei sind, und wieviel Zeit sie in solche Sachen investieren. So ein komplettes Konzept entwirft man sicherlich nicht mal eben in ner halben Stunde. Es ist nur die Frage wie das nachher konkret im Spiel aussehen würde.

Die Zerschlagenen würden sicher gut zum Thema Tod und den Shadowlands passen, sehen sie doch aus wie der Sensenmann persönlich. 
Garris - Mitglied
Gebe ich dir recht die würden echt toll zum Thema von Shadowlands passen. Auch wegen der Lore um Argus.
Muhkuh - Mitglied

Gebe ich dir recht die würden echt toll zum Thema von Shadowlands passen. 


??


Auch wegen der Lore um Argus.


???
2
Garris - Mitglied
Argus der Deathtitan klingelt da was. Ach und in ihrem Lager haben sie einen Stein der Verbindung zur Weltenseele hat.
Kyriae - Mitglied
Eredar forever (immer daran denken, dass sie alle Eredar sind und die Legion-Eredar eigentlich Man'ari heißen ;) )

Würde ich feiern, vor allem die Schami und Druiden-Form. Nur mit der Basis auf Argus wäre ich nicht einverstanden, da Argus nicht mehr in unserer Reichweite liegt und das Portal laut Lore nicht mehr existiert (wie WoD). 
Da allerdings die Krokul zusammen mit den Lichtgeschmiedeten nach Azeroth gekommen sind und hier sowieso diverse schon rumlaufen (Nobondo & Co)...

PS: Da wir gefühlt 1 Million Elfenvölker haben, dicht gefolgt von Orcs, Trollen und Menschen (inkl. Untote und Worgen), kann es nie genug Eredar geben <3
Kaeles - Mitglied
Wann bringen Sie endlich Wurfspeere als Distanzwaffe und die Klingen der Blutelfenwaffen als Transmog..... 
2
Andi Vanion.eu
Würde ich sofort gegen lichtgeschmiedete Draenei eintauschen. ;) Leider habe ich den Kassenbon nicht mehr ... :(
3
kaito - Mitglied
Bei den ganzen Elfenvölkern gar nicht schlimm.
Aber dann bitte auch Vrykul.


Aber das Konzept hat was, auch wenn die mir damals im BC immer tierisch auf den Nerv gingen. Vor allem die Angriff-Sounds.
jelzone - Mitglied
Ja die hätten definitiv ne höhere Daseinsberechtigung als die lightforged, das stimmt 
Shalandana - Mitglied
Es kann nie genug Draenei geben.

Ich finde das Konzept gut. Die Krokul von Argus hätten sich auch gut dafür angeboten.
2
MetaBowser - Mitglied

Aber dann bitte auch Vrykul.

Wär ich auch nicht abgeneigt. Ich denke aber der Grund, warum die nie gekommen sind, ist der, daß es in der Spielwelt und einigen anderen Konzepten massive Probleme verursachen würde: Schlicht und ergreifend: Sie sind zu groß für den Content, ausgenommen für Content, der für sie geschaffen wurde. Zu sehen ist das schön, wenn man sich mal die Mühe macht, den Sturmgipfel abzuquesteln. Das kann man sich temporär in eine Vrykul-Kriegsmaid verwandeln und Quests machen. Selbst ein ausgewachsener Kriegskodo wirkt wie ein Schaukelpferdchen, wenn man die Dame da drauf mountet