9. März 2020 - 08:26 Uhr

Fanart - Nachtgeborene als Druide!

Die Klasse des Druiden in World of Wacraft ist die mit den bisher wenigsten Rassen-Auswahlmöglichkeiten. So konnten bis zur Erweiterung Cataclysm nur Nachtelfen und Tauren die Kunst der Gestaltsverwandlung lernen. Danach kamen dann noch die Worgen und Trolle hinzu, wodurch sich die Auswahl also schon auf zwei verschiedene Völker pro Fraktion ausweitete, was im Vergleich zu den anderen Klassen aber natürlich nicht gerade viel ist. Nun sind wieder ein paar Jahre vergangen und erst durch die neuen Verbündeten Völker kamen ein paar wenige weitere Kombinationen für den Druiden hinzu. Wenn es nach der Community geht, sollte Blizzard aber noch viel mehr Möglichkeiten implementieren.

Dies dachte sich auch World of Warcraft-Fan Kord und ist den Entwicklern schon ein paar Schritte voraus. Wie wäre es beispielsweise mit Nachtgeborenen-Druiden? Zwar sind die Elfen von Suramar nicht ganz so stark mit der Natur verbunden wie es die Nachtelfen von Teldrassil sind, doch wenn man in World of Warcraft eines hinbekommt, dann das Umbiegen der Lore, um bestimmte Rassen-Klassen-Kombinationen möglich zu machen - nicht wahr ihr lieben lichtgeschmiedetene Draenei-Todesritter und Leerenelfen-DKs? Wie die Formen der Nachtgeborenen-Druiden aussehen könnten, darüber hat sich Kord bereits einige Gedanken gemacht und diese visualisiert. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Mailiin - Mitglied
Ich kann ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen, wieso Blutelfen oder Nachtgeborene keine Druiden werden können. Von mir aus haben sie sich irgendwann mal von Elune abgewandt aber trotzdem bleiben es Elfen und die haben das im Blut oder so ähnlich. Also irgendwann konnten sie mal Druiden sein. Wieso kann es da kein Grüppchen geben das findet, hey wir finden es war ein fehler Druiden und Elune hinter uns zu lassen. Lass uns versuchen wieder einen weg zurück zu finden und das wieder zu lernen. Jeder kann ja mal seinen Glauben wechseln ^^ 

Falls das komplett schwachsinnig ist, tut es mir leid. Aber Ich bin der Meinung das viel eigenartigere Dinge passieren als das :)
Muhkuh - Mitglied
 aber trotzdem bleiben es Elfen und die haben das im Blut oder so ähnlich.

Vor Malfurion gab es überhaupt keine (nacht)elfischen Druiden, Blutelfen sind die Nachfahren der Nachtelfen, die von ihrem Volk ausgeschlossen wurden, weil sie eben nicht den druidischen, sondern weiter den arkanen Weg inkl. einem "neuem Brunnen der Ewigkeit" als Quelle dieser arkanen Macht gehen wollten und als sich die Nachtgeborenen unter ihrer Kapsel in Suramar abgeschottet haben, war auch der arkane Weg, den das gesamte Volk zu der Zeit ging, noch voll in Mode, war da Malfurion gerade erst dabei, seine Ausbildung abzuschließen. "Elfen" haben den Weg der Druiden nicht im Blut, wenn sie etwas im Blut haben, dann den die arkane Magie, die heutigen Nachtelfen haben sich, nachdem der Weg des Arkanen sie fast in den Untergang geschickt hat, bewusst dafür entschieden, von nun an nur noch den Weg von Elune und den damals neuen, druidischen Weg zu gehen und das Arkane aus ihrem Leben zu verbannen.
Mailiin - Mitglied
vielen dank für diese erklärung :) ich hab wenig ahnung wie man merkt. 
Aber warum können dann gerade die Nachtgeborenen sich dafür entscheiden, das Arkane hinter sich zu lassen? Vorallem die die eigentlich gar keine Wahl hatten weil sie in der Kuppel geboren wurden und nicht raus konnten. oder ist das totaler blödsinn? ^^
Muhkuh - Mitglied
Aber warum können dann gerade die Nachtgeborenen sich dafür entscheiden, das Arkane hinter sich zu lassen? 

Können sie ja nicht. Das Problem, das die haben, wenn sie von ihrem "Nachtbrunnen", der sie mit Macht erfüllt, von der sie, wie die Blutelfen von der Macht ihrem Sonnenbrunnens - als dieser nicht zur Verfügung stand haben sie Magie von Dämonen bezogen und als man das nicht mehr "cool" fand, dann von einem sterbenden Naaru -  abhängig sind, getrennt werden - sie werden erst zu "Nachtsüchtigen" und dann zu "Verdorrten" -, haben wir in Legion mit dem "Arcan'dor" und seinen Früchten gerade so lösen können und jetzt haben sie den Nachtbrunnen ja wieder selbst unter Kontrolle und zusätzlich den Arcan'dor.
Kusstro - Mitglied
Die Schildkröte wirkt etwas fehl am Platz. Aber ansonsten eine sehr schöne Collage.
Novastar - Mitglied
"Die Klasse des Druiden in World of Wacraft ist die mit den bisher wenigsten Rassen-Auswahlmöglichkeiten." << ... Dämonenjäger? :D
2
Jaina - Mitglied
Wünderschön, leider ist der einzige "hässliche oder unpassende" Skin die schon verfügbare humanoide Forme der Nachtgeborene, da haben sie sich verpeilt, kein badass, nichts.

Die anderen Formen da oben sind aber cool.
Yggdrasil - Mitglied
Ich würde meinen Druiden so sicherlich wieder spielen wollen. Wunderschöne Skins!
Kyriae - Mitglied
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum man Lichtgeschmiedete Draenei und Leerenlefen-DKs als "Umbiegen der Lore" bezeichnet.
Alles was sterben kann, kann auch wiederbelebt werden. Lichtgeschmiedete wie auch Leerenelfen können sterben und da sie quasi "nur" das jeweilige Element (Licht bzw Leere) aufgenommen haben und nicht daraus bestehen, können sie auch auch ganz klassisch wiederbelebt werden z.B. Todesrittern. 

Wären Lichtgeschmiedete Dranei aus dem Licht entstanden ohne vorher bereits Draenei gewesen zu sein, würden sie, wenn sie sterben würden langsam aber sicher zu Void-Draenei werden und umgekehrt die Leerenelfen, wären sie aus der Leere entstanden ohne vorher bereits Blutelfen gewesen zu sein, würden während des Sterbevorgangs zu Lichtelfen werden.
Ähnlich wie die Naruu ja auch zu "dunklen Sternen" (Leerenwesen) werden wenn sie dabei sind zu sterben. 

Lichtgeschmiedete Draenei und Leerenelfen waren vorher aber ganz normale Draenei/Eredar bzw Blut/Hochelfen und wurden lediglich von dem Licht bzw der Leere durchflutet. Somit können sie ganz normal sterben und ganz normal wiederbelebt werden. 

Noch ein Wort zu den Nachtgeborenen-Druiden. Die haben keinerlei Bindung zur Natur, selbst die Bindung zu Elune haben sie abgebrochen. Daher wären Nachtgeborenen Druiden unlogisch genauso wie Blutelfen-Druiden.

Zandalari-Paladine. Nun, wir kennen nicht alle Loa. Da wird es bestimmt den einen oder anderen Loa des Lichts geben oder der Sonne oder des Mondes, die das Licht geben können.
Besonders bei den Trollen sieht man ja, dass der Name nicht gleich bedeutend ist mit dem was sie als "spielbare" Klasse können. Die Voodoohexer sind keine Warlocks sondern Schamanen, bestes Beispiel. Daher sehe ich das da auch nicht so eng.

Übrigens hat Blizzard genau das mal angemerkt, dass die Community sich zu sehr an etwas festbeisst und nicht flexibel genug ist. Das ist ein Fantasy-Game, aber viele sind scheinbar nicht in der Lage ihre Fantasie walten zu lassen.
5
Streu - Mitglied
Mal den Hintergrund der Story etc. ausgeblendet gefällt mir das Design der Schildkröte richtig gut bei den Nachtgeborenen. Ich würde meinem Druiden direkt ein Volksupgrade geben :)
Freue mich auch schon auf den Tag an dem nicht jeder Dämonenjäger als Blutelf rumläuft und da auch ein wenig Variation rein kommt.
Vom Ding her müsste ich einen weiblichen DH spielen, da mir die männlichen vom aussehen her nicht gefallen, aber die weibliche Metamorphose ist so misslungen dass es doch ein männlicher geworden ist..
Lassen wir uns weiter überraschen was die Entwickler für uns bereit halten.
 
kaito - Mitglied
Bitte nicht… erst recht nicht mit der Schildkröte. Ich find schon diesen Bärenersatz der Zandalaritrolle hochgradig lächerlich, mal neben dem, dass man sie von Pets kaum unterscheiden kann. Mal ganz davon ab, dass es zu den Nachtgeborenene nicht passen würde. Aber zu denen würde das Druidentum genau so wenig passen wie zu den Blutelfen und nur weil da zwei Bosse mit Pflanzen dicke sind ist das nicht gleichbedeutend mit dem Druidentum.
Robbels - Mitglied
Meine Meinung. Verstehe das mit den Schildkröten auch nicht... Bären und Schildkröten sind so unterschiedlich, das ich es komplett lächerlich finde
Muhkuh - Mitglied

Bären und Schildkröten sind so unterschiedlich

Man könnte fast vermuten, dass "Druiden" gar nicht alle das selbe "Glauben" und damit ihre Magie gar nicht aus "demselben" beziehen würden. Und das ist ja auch tatsächlich der Fall. Zandalarische Druiden sind gar keine Druiden im Sinne der beiden "Druidenvölker" der Nachtelfen und Tauren. Ebenso die Druiden der Kul'tiraner.
Lottzel - Mitglied
Schönes Konzept. Das Bild von dem Bären hatte ich auch schon einmal irgendwo gesehen :)
 
kaito - Mitglied
Das wäre ja auch noch halbwegs logisch, nicht nur weil es NSC dazu gibt, sondern weil es letztlich das Paladingegenstück zu den Sonnenläufern wäre, allein auch weil es Zandalari-Paladine gibt. Genau genommen müsste rein logisch jede Rasse die Priester und Krieger hat auch Paladine haben. Aber Blizzard und Logik sind zwei Paar Schuhe.
Kyriae - Mitglied
Die Nachtelfen haben mit den "Wächterinnen" ja eigentlich Paladine, denn die Wächterinnen sind ja Priesterinnen, die in den Nahkampf gegangen sind, also ähnlich wie auch bei den Blutelfen. Wir können sie nur nicht spielen. 
1