20. Oktober 2020 - 09:38 Uhr

Gampad-Support in World of Warcraft - So spielt man mit Controller!

World of Warcraft mit einem Gamepad spielen! Schon seit langer Zeit möglich, aber nur mit Hilfe von Addons (ConsolePort) und zusätzlicher Software. Somit war man darauf angewiesen, dass alle benötigten Ressourcen immer aktuell sind und mit dem neusten Update des Spiels funktionieren. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass das Spielen mit einem Gamepad unter bestimmten Voraussetzungen sogar echt gut funktioniert und seit Patch 9.0.1 bietet Blizzard sogar standardmäßig die Möglichkeit mit einem modernen Controller Abenteuer auf Azeroth zu erleben. Die Gamepads werden direkt erkannt und es gibt eine entsprechende Tastenbelegung. Das ist Feature aber nicht direkt aktiv, sondern muss erst per Chatbefehlt eingeschaltet werden. 


So wird der Gamepad-Support konfiguriert

Schritt 1 - Aktivieren
  • Gebt den Befehl "/console GamePadEnable 1" im Chat ein. (Ohne Anführungszeichen)

Schritt 2 - Tastenbelegung
  • Blizzard hat eine standardmäßige Tastaturbelegung für verschiedene aktuelle Gamepads (Xbox, PlayStation, Steam etc.) vorkonfiguriert. 
  • Im Normalfall steuert ihr euren Charakter mit dem linken Analogstick und mit dem rechten Stick wird die Kamera bewegt, was auch nicht geändert werden kann.
  • Drückt ihr den Start-Knopf auf dem Gamepad erscheint der normale Mauszeiger, der dann mit dem rechten Analogstick bewegt werden kann, um Kontrollelemente mit den rechten Schultertasten anzuklicken. (vordere Taste Rechtsklick, hintere Taste Linksklick) 
  • Der Mauszeiger erscheint automatisch, wenn Interface-Fenster geöffnet werden und verschwindet, wenn man sie schließt. Bewegt ihr euch mit dem linken Analogstick, verschwindet der Mauszeiger ebenfalls.
  • Die linke vordere Schultertaste dient als Strg-Taste und die hintere Schultertaste als Shift-Taste. Wie bei einer Tastatur, können Funktionen und Aktionstasten mit Shift- oder Strg-Taste (oder beide) plus einer weiteren Taste belegt werden, um Tasten mehrfach durch Kombinationen zu belegen. 
  • Die Tastaturbelegung kann nun mit dem normalen Optionsmenü oder der neuen Schnellauswahl aus Patch 9.0.1 angepasst werden. 

Schritt 3 - Das Problem mit der Mausinteraktion
  • Der Gamepad-Support in World of Warcraft ist sehr rudimentär und es ist sehr umständlich Quests anzunehmen, Ziele auszuwählen, Gegner zu plündern und so weiter. Doch es gibt eine weitere Konfigurationsmöglichkeit dafür.
  • Gebt den Befehl "/console GamePadCursorCentering 1" im Chat ein. (Ohne Anführungszeichen)
  • Dadurch erscheint nun permanent in der Mitte des Bildschirms der Mauszeiger von World of Warcraft und dient quasi als eine Art Fadenkreuz, wie man es aus anderen Spielen mit Gamepad-Support kennt.
  • Nun werden die Standardfunktionen der Schultertasten geändert, damit sie sich etwas natürlicher anfühlen. Gib folgenden Chatbefehle ein:
    • /console GamePadEmulateCtrl PADLSHOULDER
    • ​/console GamePadEmulateShift PADRSHOULDER
    • /console GamePadCursorLeftClick PADLTRIGGER
    • /console GamePadCursorRightClick PADRTRIGGER
  • Dadurch wird die linke vordere Schultertaste zum Linksklick, die rechte vordere Schultertaste zum Rechtsklick, die linke hintere Schultertaste zum Strg-Modifikator und die rechte hintere Schultertaste zum Shift-Modifikator.
  • Somit kann nun mit den Objekten per Linksklick oder Rechtsklick interagiert werden, die vom Mauszeiger in der Mitte des Bildschirms anvisiert werden.
  • Unter Tastaturbelegung / Zielfunktionen können weitere Einstellungen gemacht werden, um das Auswählen von Einheiten zu verbessern. 
  • Wer auch den Alt-Modifikator benutzen will, der erreicht dies durch den Chatbefehl "/console GamePadEmulateAlt XXX". Das "XXX" muss durch den Namen der Taste ausgetauscht werden. 

Schritt 4 - Viele weitere Funktionen
  • Wer richtig tief in die Materie eintauchen will und versuchen möchte sein Controller-Erlebnis selbstständig zu verbessern, der sollte einen Blick auf die WoWPedia-Liste aller Chatbefehle werfen, die es für das Gamepad gibt: zur Liste!


Oder benutzt einfach ConsolePort

Es ist nett von Blizzard, dass der standardmäßige Gamepad-Support mit Patch 9.0.1 eingefügt wurde. Der wirklich große Vorteil ist der, dass Gamepads standardmäßig erkannt werden und keine zusätzliche Software mehr im Hintergrund laufen muss. Das Gameplay fühlt sich jedoch nicht gut an, das UI ist ganz klar auf die Bedienung mit Maus sowie Tastatur ausgelegt und man muss viele verschiedene Addons installieren, um Spielgefühl zu verbessern. Wer wirklich mal ausprobieren möchte, wie ein World of Warcraft auf einer Konsole umgesetzt werden könnte, der sollte auf jeden Fall das Addon ConsolePort installieren! 

Es existiert seit fünf Jahren und wird immer wieder mit neuen coolen Funktionen aktualisiert. ConsolePort ist unglaublich umfangreich und modifiziert so gut wie alle UI-Elemente, um perfekt auf die Handhabung mit einem Controller ausgelegt zu sein. Ein gibt ein tolles Aktionsleisten- und Schnelltasten-System, sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, die Zielauswahl, das Questen und die Inventarverwaltung funktionieren äußerst gut, die komplette Tastaturbelegung kann durch einen eigenen Auswahlmodus modifiziert werden und sogar das Chatten funktioniert per Gamepad!
 




Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Idiopatisch - Mitglied
Also ich habe es gestern mit dem addon probiert, ging gar nicht.. Wow intern mit dem /console.. Ging sofort, aber das addon, das justieren hat nicht funktioniert

Und es gibt eine xbox one elite controller Unterstützung! :D
Idiopatisch - Mitglied
Gibt es bei dem addon auch ne Möglichkeit es mit den extra Tasten hinten am Xbox elite controller zu konfigurieren? Dann hat man ja nochmal bissel mehr zu belegen

Probiere es heute Abend mal aus xD
Sekorhex - Mitglied
So wie ich das lese wird nur Xbox 360 und Xbox One Controller akzeptiert aber nicht die Elite. Kann mich aber auch irren.
Benjirou - Mitglied
Ich wollte es gerade mal mit meinem hunter und ps4 Controller testen und habe mich an die Schritte hier gehalten. hat soweit auch funktioniert außer dass ich den mauszeiger nicht bewegen kann. Jmd ne idee ?!
Winchester Legende
Wenn du das gemacht hast mit dem Mauszeiger zentrieren ist er unbeweglich und dient als fixpunkt zum anvisieren mit was du interagieren möchtest.
Sekorhex - Mitglied
Persönlich finde ich ConsolePort recht gut gelungen. Was ich nur als Verbesserung mir wünschen würde ist die interaktion mit dem Gegner. Man muss eine Taste lang gedrückt halten, damit mman den ins Target nimmt. Das ist in FFXIV besser gelöst.
Kaeles - Mitglied
Ich glaube die Option halte ich mir frei, sollte meine Maus denn Geist aufgeben und Logitech es nicht schaffen eine Maus mit genug Tasten und Kabel zu bauen
Lupin - Mitglied
Die Razer Naga Trinity ist sehr gut. Ich selber spiele seit Jahren mit der Razer Molton Core ( wird leider nicht mehr produziert) aber die Trinity ist genauso gut. Lg
recab - Mitglied
Wobei mir schon diverse GMS gesagt haben, man solle Razer-Produkte mit vorsicht genießen, da die Software von Razer mit der von Blizzard kolidiert und zu bugs führt
Lupin - Mitglied
Also ich spiele seit 2014 mit der Naga Molten WoW und hatte noch nie Probleme. Auch meine Tastatur und mein Headset sind von Razer und ich hatte noch keine Ausfälle oder ähnliches
recab - Mitglied
mit der naga molten core hatte ich auch nie probleme ^^ fing mit der trinity an. Die Seitentasen hatten, nur in wow, aussetzer, ich konnte, nur in wow, nichts mehr anklicken, bis ich einmal den taskmanager geöffnet habe etc.
Dann konnte ich einmal wegen der Razer Ornata Chroma kein Overwatch spielen und joa ...

edit: liegt vllt auch am gesamtsetup. Die GMs meinten halt es liegt an Razer
Tractidactus - Mitglied
Kann die Corsair Scimitar empfehlen.
Vorallem die einstellbare position des Seitentastenfelds sorgt dafür dass sie sehr angenehm zu benutzen ist.
1
Lucilla - Mitglied
Das haben sie doch schon mit der G600. Die meiner Meinung nach die Razer Naga um Längen schlägt. 
Maulbeerbaum - Mitglied
Es gibt ja noch Red dragon, Utech. Das einzige was fehlt ist die Kippfunktion des Mausrades. Achja und die kosten nur die hälfte.
recab - Mitglied
ne red dragon hab ich, nach 2 monaten täglichen benutzen stinkt die hand immer noch nach üblem china-plastik
Sekorhex - Mitglied
Ich kann von der Razer Naga Trinity abraten, leider fühle ich mich bei der gebunden. Ich musste innerhalb eines jahres 3x die Maus wechseln. Grund war meistens der Wackelkontakt an der Seite, dass die Kontakte nicht mehr richtig funktioniert haben oder ungewöhnliche doppelklicks die ich nicht mit meiner eigenen Hand gemacht habe.
Kaeles - Mitglied
Keine Maus liegt so gut in der Hand und hat die perfekte Tastenanordnung wie die Logitech G700s und die haben bis jetzt nix Vergleichbares mit Kabel produziert. Also darf meine niemals kaputt gehen :D
akaji - Mitglied
Die beste Maus von Logitech ist einfach und wird es auch immer bleiben, die MX518. Keine andere Maus von Logitech war jemals so gut wie diese.
1