25. März 2021 - 19:56 Uhr

Insider - Entwickler machen sich Sorgen um Patch 9.1-Verzögerung

Patch 9.0.5 ist nun seit knapp zwei Wochen auf den Liveservern und gestern begann die Beta von Burning Crusade Classic. Nun stellt sich also die Frage, wann es endlich mit der Testphase von Patch 9.1 losgeht. Auch wenn die Entwickler während der Vorstellung des Contentupadtes auf der BlizzConline 2021 so getan haben, als wäre alles normal, wissen wir ja schon, dass das nicht der Fall ist. Die Erweiterung ist nun knapp vier Monate raus und weiterhin ist nicht einmal der PTR für den ersten großen Inhaltspatch online, der dann auch noch einmal mindestens 2 Monate aktiv sein wird.

Darf man angeblichen Insiderinformationen glauben, die dem Streamer Towelliee von Kontakten bei Blizzard mitgeteilt wurden, könnte es sogar noch ein wenig länger dauern, als der eine oder andere bisher angenommen hat. So macht sich das Team intern derzeit auch große Sorgen, was die Veröffentlichung des Updates angeht. Derzeit ist wohl nicht bekannt, wann es überhaupt so weit sein könnte und was das dann auch generell für die Zukunft des Addons sowie den darauffolgenden Updates bedeutet. Insiderinfos sollte man natürlich immer mit Vorsicht genießen, doch sie bestätigen auch nur das, was sowieso schon spekuliert wurde.
 
 

Durch die offensichtlich starken Verzögerungen im Zeitplan können verschiedene Fälle eintreten. So wäre es möglich, dass wir einfach noch recht lange auf Patch 9.1 warten müssen, das Update dann aber super toll wird. Ebenso könnte es sein, dass das Update einfach irgendwann rausgehauen wird und nicht dem alten Blizzard-Motto "It's done when it's done" folgt, wodurch es allerlei Probleme sowie Bugs und eventuell weniger Content als geplant gibt. Und wie geht es dann danach weiter?

Es ist wohl vollkommen klar, dass Blizzard den üblichen 2-Jahres-Rythmus für eine Erweiterung nicht mehr einhalten kann, ohne Content von Shadowlands zu streichen. Patch 9.1 wird nun frühestens im Juni, eher Juli erscheinen. Üblicherweise würde Patch 9.2 dann erst im Dezember oder Januar erscheinen, da meist 5-6 Monate zwischen großen Patches vergehen. Da es nun bereits eine Verzögerung gibt, könnte es sogar noch länger dauern. Und dann wäre es auch schon wieder an der Zeit die nächste Erweiterung vorzustellen.

Ehrlich gesagt gehen wir nicht davon aus, dass die Chefetage es gut finden würde ein Addon über 3 Jahre zu ziehen. Denn es ist wohl kein Geheimnis, dass das meiste Geld durch Veröffentlichungen von Addons reinkommt. Viele Spieler kehren zurück, bezahlen natürlich die Erweiterung und auch ein paar Monate Abo. Erwartet uns also ein zweites Warlords of Draenor und somit ein komplett über den Haufen geworfenes Addon? Wir hoffen zwar nicht darauf, doch um auch was positives dazu zu sagen: Legion hat damals davon profitiert, dass Warlords of Draenor vorzeitig abgebrochen wurde. Was denkt ihr darüber und wie hättet ihr es gerne?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
lowish - Mitglied
So. Hier mal meine Insider Infos. Ich liste diese mal chronologisch auf. Und nein die Daten habe ich mir nicht ausgedacht, sondern aus interner Quelle. So sind die Ankündigungen/Releases stand heute bei Blizzard geplant.

Ende Juni Release 9.1 - irgendwann im Juni wird BC released
D2 Release August
9.2 wird im September angekündigt
9.2 wird dann im Dezember released.

Ende des Jahres soll dann auch schon 10.0 angekündigt werden

Allen einen schönen Sonntag.
 
Gilgamesch - Mitglied
wieso sollte es? es gibt mind. 2 Teams, die jeweils an eigenen Addons arbeiten...
Zwischen x.3 und einem neuen Addon liegen meist Ewigkeiten... also noch genug
Luft für ein Teilteam sich abschließend um 9.3 zu kümmern.
Hört auf diese Hysterie auch in die World of Warcraft zu transferieren.
Hat da nix zu suchen. Meine 5 Cents
Berthier - Mitglied
Es ist so wie es eben ist, ich denke das 9.1 nicht vor ende Juli kommt. Ich kill auch nur noch denathrius Mythic und danach vl sogar eine Pause bis es Content wieder gibt. Bzw WoW TBC Classic falls das überhaupt noch dieses Jahr kommt.
Teng - Mitglied
Wenn wir den Blick mal etwas rauszoomen aus Shadowlands und mehr auf das große Ganze gucken, 
was macht uns optimistisch das WoW je wieder richtig gut wird? Das letzte was funktioniert hat war im Grunde Legion was nun schon einige Jahre her ist. Alles danach war ein hangeln von Patch zu Patch und nicht erfüllten Erwartungen. Das einzige was wirklich Freude gemacht hat waren die Ankündigungen. Oder eben Classic. Stellen wir uns WoW als Fernsehserie vor und Shadowlands wäre die 9. Staffel. Zeige mir eine Serie die am Anfang richtig gut war, dann derbe abgefallen ist (davon gibt es viele) aber dann plötzlich ein mega Comeback hingelegt hat und wieder gut wurde. Fällt mir keine ein. Und das hat meistens damit zu tun das entweder die Leute VOR der Kamera oder die Macher HINTER der Kamera ausgetauscht wurden. Oder (wie z.b. bei Two and a half Men) gleich beides.

Und bei WoW? Die Macher von Classic & BC sind nicht mehr dabei. Der Trend zeigt nach unten. Und wie sagte Uli Hoeneß so schön: The trend is your friend. Ich fürchte wir alle tappen in der psychologischen Falle des ´wishful thinking´. Was bedeutet: Man möchte das etwas wahr ist auch wenn es nicht wahr ist. Unbedingt. Und dadurch erkennt man die wirkliche Wahrheit nicht, weil man nur noch sieht was man gerne hätte das es wahr ist. 

Vielleicht ist WoW am Ende? Ich mag jedenfalls nicht mehr hören was alles nicht so lief wie geplant und was dafür im nächsten Patch alles tolles kommen soll. Das hängt mir zu den Ohren raus. Seit Jahren ..... :(
5
Andi Vanion.eu
Ah ja ich mag die Serien Analogie. Die nehme ich auch gerne, allerdings ein wenig anders. Im Endeffekt läuft es aber immer darauf hinaus, dass ewig lang anhaltende Serien so ihre Probleme haben. ;)
Kelturion - Mitglied
Gute Erklärung. Das ist wiederum auch der Grund, warum mich BC Classic aktuell deutlich mehr catcht als jegliche Ankündigungen hinsichtlich Shadowlands.

Oder um bei deiner Analogie zu bleiben: Ich hab inzwischen die Hoffnung beerdigt, dass da jemals nochmals gute Staffeln kommen, weil die letzten Staffeln für meinen persönlichen Geschmack schon mittelmäßig bis schlecht waren. Dieses gesamte Hazzikostas-Spielkonzept und das was er als gutes Gameplay betrachtet sagt halt mir überhaupt nicht zu und finde ich wirklich stinkend langweilig und demotivierend. Und solange er und seine Mannschaft dort weiterhin am Ruder sitzen wird sich daran auch sicherlich nichts ändern, vor allem braucht man nichts erwarten was mal irgendwie nennenswert vom üblichen "Schema F" abweichen würde.

Daher guck ich mir dann lieber die ersten 3 Staffeln noch ein zweites Mal an und schließe das Kapitel WoW dann für mich ab. :)
Schorsche - Mitglied
Ich persönlich finde es sehr gut wie es ist derzeit. 
wenn man 2 oder 3 klassen gespielt hat bis man die richtige hat,
wenn man nur eine oder 2 stunden am tag zeit hat,
oder gar nur wochenendspieler ist, 
haben diese leute genug zeit alles, das aber stressfrei, zu sehen. Dinge auszuprobieren.

Das hauptproblem liegt an der community selbst. Daran schuld ist der jeweilige esportsaspekt den viele spiele mit sich bringen.
Jeder meint er wäre ein kleiner profi, meint dazu er muss sich totgrinden, um für irgendetwas 2 dps mehr zu machen.
Interessiert doch keinen. Gear dient dazu, mechaniken auszuhebeln/überspringen.
Es gibt auch noch einiges mehr zu tun als denathrius zu boxen. Es gibt m+, pvp, ruffraktionen
Klar der ein oder andere sagt, pvp interessiert ihn nicht.
Dann folgendes beispiel:
PersonA kauft eine cd mit 20 songs
PersonB kauft die gleiche cd

Person b hört aber nur 10 von 20 tracks weil bei den anderen ein featuring dabei ist was ihm nicht taugt, a hört alles. Logisch das a mehr davon hat.
Aber b darf sich deswegen nciht beschweren weil das album zu kurz ist.

Und das passiert aber in wow. Wenn man einfach mal durch das spiel chillt, macht es das ganze viel angenehmer. 
und kleiner spoiler, ohne stress spielt es sich befreiter, erfolgreicher und langfristiger
Teng - Mitglied
@Schorsche:
Ich verstehe was du meinst,
aber gerade bei "Wenig-Spielern" (wie mir) sehe ich da ein Problem. Spiele ich nämlich max 1 Std am Tag oder gar nur am Wochenende möchte ich in dieser Zeit auch das tun wozu ich Lust habe. Bloß dann ist da Torghast, der Schlund, die Kampange... Alles Sachen die erledigt werden müssen. Und ja, sie MÜSSEN, leider. Als Priest z.b. muss ich ein Legendary haben für M+ sonst ist die eh schon schwache Klasse komplett unspielbar. Das hatten wir aber an einer anderen Stelle schon einmal besprochen darum möchte ich da jetzt nicht näher drauf eingehen.... Jedenfalls, Stress habe ich keinen, gechillt bin ich auch. :) Aber dieser "Zwang" zu gewissen Aufgaben, zumal mit alles Twinks gleich nochmal von vorne und dann in so unsäglichen Zonen wie dem Schlund, gehen tierisch auf den Nerv.
 
Naphalin - Mitglied
Jede Unternehmung arbeitet gewinnorientiert. Blizzard ist da nicht anders. Wenn der größte Profit aus dem Release eines neuen Addon zu generieren ist, wird man zu 99% am bisherigen Rhythmus alle zwei Jahre eines zu veröffentlichen festhalten. 9.1 kommt im Vergleich zu anderen x.1 sehr spät. Ab einem bestimmten Punkt schiebt der Verzug quasi 9.3 aus dem Addon heraus, da sich Entwicklung und Laufzeit sich nicht mehr ausgehen. So einfach ist das.
Zharr - Mitglied
Solange sie mir die Zeit lassen, die ich brauche um mir die Pakt-Transmogs zu erspielen, die ich haben möchte, können sie meinetwegen patchen wann und wie sie wollen.

Was auf der Blizzconline angekündigt wurde hat mich nur darin bestärkt dass dieses Addon nicht unbedingt für mich gemacht wurde und somit ist mein langfristiges Ziel in SL einfach nur Transmog erspielen. Wenn nebenbei noch ein paar Erfolge, Mounts oder Pets meinen Weg kreuzen werden die auch noch fix eingepackt.

Momentan habe ich alle vier Pakte jeweils einmal belegt.

- Nekrolords Stoff-Set (Ruhm) vollständig + 30k Anima & 6xx Dankbare Gaben auf Lager
- Venthyr Platten-Set + Zweihandschwert (Ruhm) vollständig
- Mein Mönch hat derzeit Ruhmstufe 39 im Ardenwald und von dem Pakt-Set will ich die Ruhm-Variante nicht unbedingt haben. Mal schauen wo ich sein bisschen Anima irgendwann mal anlege.
- Mein Pala klettert auf der Ruhmesleiter in Bastion nach oben (weiß grad gar nicht wo der steht) und dort "brauche" ich gar keins der Sets. Der passt da halt von allen Chars am besten hin.

Ich muckel mir mein Zeug zusammen, guck mir die Story an und wusel in WQs vor mich hin. Und um ehrlich zu sein ist das schon mehr als genug, wenns um investierte Zeit geht. Bisher habe ich versucht täglich mit allen eine bestimmte WQ-Route abzuarbeiten, das wird aber langsam auch anstrengend und ich lasse auf bestimmten Chars hier und da schon Quests weg.

Jedenfalls bin ich auch ohne Patch(es) noch eine ganze Weile beschäftigt, wenn ich das Transmog wirklich so freischalten will, wie ichs gern hätte.
1
Regenbogenschwan - Mitglied
Na ja vielleicht packen die einfach die Story die ursprünglich für Shadowlands geplant war zur Hälfte ins nächste Addon. 

Aber 9.0 war jetzt nicht gerade dem Motto its done when its done. Außer deren Anspruch war wirklich so gering. :-/

Die Frage ist woran liegt es? Corona ist ja keine Ausrede mehr. Ansonsten macht Blizzard da irgendwas falsch. 
2
Rotkammfuchs - Mitglied
Wenn die Content Patches schon so Probleme machen, wird das nächste Addon es in der Entwicklung gerade nicht einfacher haben.

Ich finde, sie sollen Shadowlands dann lieber 3 Jahre laufen lassen. Dafür die Contentpatches aufteilen. Mit 9.1 Raid und Schlund-Gebiet. Mit 9.1.5 der Megadungeon + ein weiteres keleines Feature. 9.2 Raid + Gebiet. 9.2.5 Kleines Feature. 9.3 Letzter Raid. Oder so in der Richtung. Ist zwar auch nur Strecken des Contents, aber was soll man in der Situation machen? Ein verkürztes Shadowlands wirft die ganze Story über den Haufen... und die ist gerade das spannende an der Erweiterung.

Sie sollten sich besser schleunigst nochmal an die Itemization setzen. Das Aufwerten von Gear, bei den Voraussetzungen, sind ein Witz. Itemlevel 220 mit +10er Erfolg, dafür aber teurere Aufwertungen. Nach der Iteminflation in BfA fühlt es sich gerade an, als wenn man umsonst in M+ rennt. Kaum jemand handelt mehr, weil man ja aufwerten kann. 

Ich weiss, ist viel rumgeheule. Aber das macht gerade so gar keinen Spaß, da man auch absolut nicht weiss, wann und ob es sich jemals ändern wird, in diesem Addon. Es bräuchte in meinen Augen gerade dringend eine Änderung. Sei es das Herabstufen der höchsten M+ Stufe von 15 auf 10, so wie in BfA (das höchste DungeonItem kann ja auf +15 bleiben. Dafür aber ein höheres Itemlevel) oder ein Fortschrittssystem per Anima. Ich habe immer gestöhnt, wenn es ans Azerith grinden ging, für die Kette. Aber heute, wo ich alles im Pakt freigeschaltet habe und weder Twinker noch Mythic Raider bin, ist für mich gerade Schluss. Wäre ja okay, wenn 9.1 noch einen Monat hin wäre... aber das ist es bei weitem nicht.

Danke fürs zuhören und euch einen schönen Tag noch :) 
2
Caipirinha - Mitglied
220 mit Aufwertung Gezielt item farmen was willste noch 226 ist Myth Raid und da haben sie einmal die Woche ne Chance auf ein item 
Caipirinha - Mitglied
Ich finde auch die sollen sich Zeit lassen und es vernünftig fertig stellen das einzige was nerft sind die Leute die sagen es ist nichts zutun das sind die Nörgler denen Artefakt Macht grind zu stressig war und twinken wollten
1
Bee - Mitglied
Naja der kürzeste Big Patch PTR waren 5 Wochen, das es "mindestens 2 Monate" auf dem PTR dauern wird ist zwar eine plausible Spekulation, aber eben genau das, eine Spekulation.

Wegen mir darf sich Blizz gerne 2-3 Monate mehr Zeit nehmen bis 9.1 kommt. Wenns dafür besser wird als SL zum Release. Das Kind ist eh schon im Brunnen. Die meisten die jetzt überhaupt noch nen Abo haben , haben das auch dann noch, und wer wiederkommen will, kommt auch 2-3 Monate später wieder. Befürchte aber es wird wieder schnell schnell schnell gehen müssen und 9.1 in schlechtem Zustand released.

Was die Veröffentlichungszeitspanne angeht. Das is ganz einfach eigantlich, SL kam im November 2020. Wenn man für den 10.0 Release August 23 anpeilen würde, hätte man etwa 32 Monate. 9.1 Wird spekuliert noch etwa 3 Monate dauern, dann wäre 9.0 etwa 8 Monate Live gewesen. Lässt man 9.1 auch etwa 8 Monate halten Hätte man die Hälfte der Zeit schon rum. 9.2 dann auch 7-8 8 Monate und 9.3 ebenso und man hätte es rum, ohne zuviel zu strechten, zumal man bei 9.2 und 9.3 dann auch etwas mehr Inhalt planen könnte.
Khalzum - Mitglied
Was für ein schlechter Zustand überhaupt? Ich spiele jeden Tag und ich hatte noch nie ein Problem in Shadowlands.
2
Bee - Mitglied
@Khalzum:
Nahezu tägliche Hotfixes gerade frisch zum release wo ettliche bugs behoben wurden, sagen mir das du dann echt Glück hattest. Aber ich rede nicht nur von Bugs, wobei es da immernoch welche gibt die seit release im Spiel sind. Auch das restliche technische wie Lags oder Verbindungsabbrüche, Skill-Delays/Lags. 
Auch inhaltlich ist das Spiel weiterhin in keinem guten Zustand, auch wenn zumindest nachgebessert wurde. 

Ich spiele auch täglich, bzw. spielte und ich hab ständig Probleme und sehe auch ständig Probleme. Hängt aber vielleicht auch einfach davon ab, was man spielt. 
1
Eisenflamme - Mitglied
@Bee:
Also ich persönlich bin auch täglich online und habe keine Probleme. Die Hotfixes hat es schon vor Shadowlands gegeben und für mich ist das Spiel in einem richtig guten Zustand. In den 16Jahren WoW habe ich schon einiges erlebt.
Andi Vanion.eu
Und welcher BIG PATCH war nur 5 Wochen auf dem PTR? Ich hoffe du meinst nicht 7.1, denn das war kein BIG Patch, so wie man ihn kennt. Sprich, kein 7.2 oder 7.3 oder 8.1 oder 8.2 oder 8.3. 
Bee - Mitglied
@Eisenflamme:
Nunja, einfach nur ein paar Bugs die vor kurzem noch gesehen hab, um z uverdeutlichen was ich meine mit "was man spielt":
- Torghast, einige Begleiterperks funktionieren immernoch nicht richtig, Hunterpets verlieren gerne mal für teilweise 30 Sekunden ihren "lebensbuff" wenn man eine neue Ebene erklimmt.
- Der Hunterperk "Begleiter der sich Schlundratten nähert tötet sie sofort" funktioniert ebenfalls nicht dauerhaft, bzw bei mir nur auf der ebene wo ich ihn bekam. 
- Beim Wechsel der Etagen gibt es immernoch das Problem, das es manchmal dunkel bleibt
Alles beim letzten Calling passiert

Beim verlassen eines Random-BGs egal ob nun Win/lose/qafkquit kann man weiterhin "durch die welt fallen, wenn man sich auf dem linienflieger und in der nähe von oribos befindet
Im Konservatorium aus dem Spiel geflogen, stand dann in Oribos. 
Wollte in der Nekrotischen Schneide nen Key runterdepleten, beim verlassen der M+ wurde ich netterweise zum Hauptstützpunkt von sonem Engelchen geflogen...

Und Innerva Mythic hat uns letzte Woche mit ihrere bottled Anima erfreut. Spieler die eine Fläche gesoaked haben, wurden von dem Effekt mehrach getroffen, wie das ausgeht kann man sich ja denken ;)

Zwei Weltquests sind auch weiterhin Buggy, einmal die Blume mit dem aufwind, mal geht es problemlos, mal fällt man durch und die Truppen stören vorm Eingang zur Nekrotische Schneide. Hat man beim leveln das bonusevent da nicht mitgemacht, kann es einem passieren das man die Weltquest dort nicht bekommt, sondern man erstmal das Bonusevent machen muss, bevor man die bekommt.

Mittlerweile sind schon 2 Raufereien aus dem Zyklus entfernt, im Ardenwald hat man manchmal auch enn kein Weltboss da ist, bis zu 5 Sekunden Loot/Skill-Use Delay.
----
Azuf den Zustand des Ingames werde ich jetzt nicht nochmal eingehen, das is ja son Geschmacksding. Aber Das Balancing erwähne ich dann doch nochmal, das war zwar nie "ausgeglichen" aber so kras swie jetzt war es auch noch nie. 

@Andi ehrlich gesagt, ka. Ich hab auf ner Englischen Seite mal ne Auflistung gelesen wo die Patches samt PTR laufzeit aufgelistet waren. Kann MMO-Champ, Wowhead oder das Us Forum gewesen sein.
Was aber nix dran ändert, das "mindest 2 Monate PTR" weiterhin eine Spekulation ist ;)


 



 
1
Andi Vanion.eu
@Bee:
Nein ist es nicht. Jeder große Patch seit Legion hat mind. 2 Monate auf dem PTR verbracht. 
wowhunter - Mitglied
Da wir nicht wissen, was eigentlich ursprünglich geplant war für SL, werden wir vermutlich nie so richtig einschätzen können, ob es nun besser oder schlechter geworden ist durch all die Verschiebungen bedingt durch die Pandemie und den Schneesturm.

Bei BfA wäre es z.B. für viele besser gewesen, wenn es 8.3 nie gegeben hätte. :D
1
Andi Vanion.eu
@Bee:
Aha xD Wo ist der *ironie off* Hinweis? :P Scherz beiseite, Geschmächer sind verschieden. Ich fand Patch 9.2 und explizit Mechagon das beste an BfA.
Bee - Mitglied
@Andi:
Das war ehrlich gesagt keine Ironie ;)

Corruptions waren, nachdem der Händler (auch mit diesem seltsamen und doofen Rythmus) kam, die spassigste Spielmechnik seit langem. Ich hatte am Ende auf meinem Main 5 verschiedene Corruption Sets. 
Visions waren am Anfang knackig, recht rewarding und deutlich besser, für meinen Geschmack, als Torghast und Maw zusammen. 
Generell war jeglicher Content "rewarding" dank der Echos. Und der Grind war deutlich weniger und hat den Chars mehr gebracht, als der Grind jetzt für anima die man für Cosmetics ausgeben kann. 

Zum Vergleich mein Lederfarmbär (5. Twink)war in kürzester Zeit knapp unter Mythic Raiditemlevel equipped mit ner brauchbaren Halskette, Top Corruptions und co- Das waren etwa 75 Stunden played. 
Zum Vergleich (2) jetzt, mein zweiter Char und Top-Twink hat schon mehr das doppelte an /played, schimmelt auf 219 herum, weil ihm der Great Vault Lotteriemüll nicht wohl gesonnen war, findet kaum 15er Steine zum puggen weil er ja nicht "Meta" ist, und ja die Balance is so mies und die Dungeons so getuned das man 15er als nicht Meta problemlos timen kann, aber es in echte Arbeit ausartet. 
Sehe ich ja bei emeinem Main. Spiele ich 15er als BM, denn ich deutlich besser spiele als die MM Specc, time ich son 15er/16er auch, switche ich auf MM spiele ich den Key branafk runter und mache da problemlos nen +2 draus, mit den gleichen Mitspielern...
Und Anima-mässig hat er bei weitem noch nicht alles ausbauen können oder gar Anima über für die "tollen" cosmetics.

Raidmässig hatte Nyalotha die besseren und spannenden Mythicmechaniken, als Nathria. Wir haben bis kurz vor SL geraidet, jetzt, haben wir fast 50% des Raidroosters verloren, so viele und so schnell wie noch nie. Ich selbst habe mein Abo des Raids und der Gilde zu liebe nen Monat verlängert gehabt, aber Mitte April is auch mein Abo weg. Und ich bin der Typ, der sonst immer 6 Monatsabos hatte.

Geschmäcker sind unterschiedlich, aber ich finde SL sehr schlecht, sehr unrewarding und sehr witzlos. Würde 8.3 wirklich sofort und mit Kusshand zurücknehmen oder ein 9.1 auf dem gleichen Niveau. Aber natürlich nur meine Meinung, ich gönne jedem der mit SL Spass hat und bin sogar neidisch drauf, weil ich habe 0,0 Spass noch an SL. Einzig Gilde hat mich lange über Wasser gehalten Motivationsmässig.
 
Wurschthaut - Mitglied
Da wird doch das ursprünglich geplante 9.1 mit 9.2 zusammengesetzt und als 9.1 benannt. Deshalb auch neue Zone, Sylv im Raid in Torghast, etc. Das ist Content für 2 Patches. Deswegen auch nur die Konzeptzeichnungen auf der BC. 9.3 wird dann der Showdown. 9.4 vlt noch ein kurzer Ebdpatch wie damals zu Wotlk?, wenn überhaupt.
Snippey - Mitglied
Wie kommst du darauf, dass es Content für zwei Patches ist? Insel Mechagon, Nazjatar, der Mechagon "Megadungeon" und Der Ewige Palast waren auch in einem einzigen Patch und das wirkt erstmal deutlich mehr als das bisher für 9.1 angekündigte.
Kaninens - Mitglied
Oh wir haben zu viele Leute entlassen! Wer macht denn jetzt den Patch ? Egal, paar Shopmounts oder so regeln den Aktienkurs schon.
1
Grabschi - Mitglied
Zitiere mich mal selbst aus dem Blizz-Forum
 
Denke auch das es nur 2 Big Patch geben wird, weil SL sonst 2 1/2 bis 3 Jahren laufen würde.
Was aber wäre wenn diese Entscheidung schon intern gefallen ist und Patch 9.1 ganz anders aussehen sollte. Wie ich auf diese Idee komme, ganz einfach die Vorstellung von 9.1 auf der BlizzConline.
Ausser Konzepten gab es nichts - was haben die Entwickler also in den letzten 3 Monaten gemacht?
Und um es ganz klar zu stellen, das sind meine Überlegungen und kein Fakt.
Blades Legende
s.u. sehe ich auch so. Was wir da gerade sehen ist vermutlich der eigentlich geplante 9.2.

Aber was sie in den letzten Monaten gemacht haben? Am Patch gearbeitet. Normalerweise fangen die doch schon während der Entwicklung des Addons auch mit dem ersten patch an. Dank Corona war das unmöglich, die schufteten bis zum Schluss an Shadowlands. Daher war man eben von Anfang an heftig im Rückstand.
Ich vermute auch das man daher entscheid den eigentlich 9.1 ausfallen zu lassen... man schaffte einfach keien 3 Patches in 2 Jahren mehr.
kaito - Mitglied
@Blades: "Dank Corona war das unmöglich"

Wobei sie doch noch groß beteuerten es habe nicht an Corona gelegen, das SL später gestartet ist.
Aber wenn ich mir das alles so anseh frag ich mich zunehmend, was sie zu Legion so anders gemacht haben. Da hatte man echt das Gefühl "Schweizer Uhrwerk".
 
1
yadasistguud - Mitglied
@kaito:
Das ist ja auch das was ich mich die ganze Zeit frage.Das Entwicklerteam von Legion und jetzt wird nicht katastrophal anders sein und trotzdem sind es Welten was Content angeht und die Zeit in welcher dieser Released wurde.
Blades Legende
@kaito:
Die sagen viel wenn der Tag lang ist. Offenkundig ist SL auf der letzten Rinne fertig geworden und als einzige sinnvolle Erklärung fällt einem da eben Corona ein. Warum man das nicht zu gibt? Ev. weil dann alle sich ausrechnen können das das bei Overwatch 2, D4,.. nciht anders aussieht was die Aktienkurse belasten würde.
kaito - Mitglied
@Belegun:
Neee… ich bleib dabei, die Shopmounts sind so genannte Spaßprodukte aus denen geschickt Geld geschlagen wird. Warum auch nicht, die Bastler haben ihren Spaß und die Firma kann ihnen für so Spielerein ein wenig Zeit über lassen weil sich das dann auch rechnet.

Aber ja, es hat sich etwas im Team geändert, sei es das sie im Team zu viel neue dabei haben die erst mal ihren Weg findne müssen, oder generell in der Art wie alles anders organisiert wird, weil kostengünstiger gedacht aber nach hinten losgegangen. Es fällt aber eben immer mehr nun auf das was im Argen liegt.
Oder aber, wenn man das Addon jetzt wirklich so fallen lässt wie WoD, frag ich mich warum wenn SL angeblich so gut ankommt, würde doch bedeuten das es doch nicht so gut ankommt und wieder nur so eine Seifenblase war wie WoD.
Regenbogenschwan - Mitglied
@Blades:
Aber corona ist keine Ausrede. Es ist wenn dann schlechte Organisation.  Schau die bsw. Square  an. Die hatten aufgrund der Pandemie 3 Monate Verzögerung mit dem ersten Folge Patch nach Eintritt der Pandemie. Seit dieser einmaligen Verzögerung von 3 Monaten kommt der Cobtebt wie vorher gewohnt alle 3 Monate und in gewohnter Qualität. 

Denke ist 3in Problem der Entlassungen und der Organisation und Strukturen von Blizzard
Evillocation - Mitglied
Ich hab vor nem Monat aufgehört zu spielen ... weil einfach langweilig ... und warte eig nur noch auf 9.1 um wieder reinzuschauen... 
1
armadur - Mitglied
9.1 Raid gibt es sogar einen Boss den wir schon kennen :-) außer sylvanas

ich tipp auf Nathanos oder Arthas 
Andi Vanion.eu
Da wird es mehrere bekannte Gesichter eben laut Entwickleraussagen. ;) 
Blades Legende
Das mit dem Zeitpunkt von Patch 9.1 (ich schätze Juli / August) und dann Februar für 9.2 vermutete ich schon vorher. Das würde dann imho eindeutig für ein 2 Patchaddon sprechen.
Dafür spricht imho auch einiges andere.
- x.1 ist für eine neue Zone sehr früh
- im ersten Patch schon ein Raid im Schlund?
- im ersten Patch schon gegen Sylvanas?

Offen gesagt sieht das für mich sehr nach der Story von 9.2 aus. Imho ist man recht eindeutig schon auf ein 2 Patchaddon umgestiegen und hat den eigentlichen 9.1 content gestrichen. Das man den 2 Jahresrhytmus, der riesige Einnahmen verspricht, opfert glaube ich kleine Minute.
Die Taktik ist imho klar und eigentlich sogar vernünftig. 9.2 im Februar 2022 und dann mit 10.0 wieder etwas vom Jahresende nach Vorne rücken.
Andi Vanion.eu
Jepp, das mit dem Sylvanas bereits jetzt als Boss und dem Raid im Schlund fand ich auch schon etwas merkwürdig. 
1
Blades Legende
@Teng:
;-) Die Marotte ist im Forum entstanden. Sobald ich das da weglasse heisst es zu oft
"Blades glaubt immer immer für alle sprechen zu können!!!!"
Daher habe ich mir über die Jahre wirklich viel zu viele imho angewöhnt.
1
Ahriel - Mitglied
Was hätte dann wohl zum ursprünglichen patch 9.1 gehört ? Was was wir nie sehen werden? Was könnte das gewesen sein ?
Sahif - Mitglied
Das wir schon gegen Sylvanas kämpfen sehe ich jetzt nicht als starkes Argument für ein 2 Patch Addon. In Legion haben wir auch im ersten Patch direkt gegen Guldan gekämpft, der hat für mich eine ähnliche Position wie Sylvanas jetzt. Die neue Zone spricht da schon eher für, bei der Länge von 9.0 hätte ich allerdings auch keine Lust immernoch nur durch die gleichen 5 Gebiete zu jagen.
Suros - Mitglied
Sollen sie es ordentlich machen und SL 3 Jahre laufen lassen. Das Addon hat so wahnsinnig viel Potenzial, wäre schade das zu verschwenden. :(
3
GnomThron - Mitglied
Da gebe ich dir recht. SL hat zwar hier und da seine Macken aber ich finde es besitzt mehr Potenzial als BfA wo man erst versucht hat einen Krieg interessant zu gestalten nur um dann einfach Naga und nen alten Gott reinzuquetschen.
Kyriae - Mitglied
Als Lore-Nerd hoffe ich nicht, dass es ein zweites WoD wird, wo man die Story zusammen streicht. Man hat ja schon in BfA gesehen was passiert, wenn man Storyelemente rauswirft (es gab ja einige Storyelemente im Bezug auf die Verlassenen, die Fraktionsübergreifend waren und rausgeflogen sind). Meinetwegen kann die Erweiterung auch 3 Jahre dauern, wir haben nun mal besondere Zeiten mit besonderen Voraussetzungen und dass man da nicht erwarten kann, dass man in dem Zeitrahmen bleibt, sollte sogar dem dümmsten Spieler (und CEO) aufgegangen sein.
1
Cosy89 - Mitglied
Natürlich ist das ganze etwas ärgerlich, aber am schlimmsten finde ich wie Andi schon öfter in sein guten Videos (großes Lob!) erwähnt stört mich die Kommunikation zu den Spielern... Warum stehen die nicht einfach dazu das der Zeitplan anders angedacht war und geben ein Ausblick bzw. eine grobe Zeitleiste vor... 
2
Gully - Mitglied
Letztens Endes geht es immer nur ums Geld.
Wenn du seit nem Jahr erzählst dass du nix auf die Reihe kriegst und ständig im verzug bist dann sinkt dein Aktienkurs.
Das kann man sich nicht ständig erlauben und deswegen wird einem erzählt dass bis auf den Addon Release eigentlich alles im Zeitplan ist