28. April 2021 - 09:02 Uhr

Interview mit Ion Hazzikostas by Preach - Torghast, 9.1, Balance & mehr

WoW Patch 9.1 ist auf den öffentlichen Testservern verfügbar und bringt in nicht allzu langer Zeit einige Neuheiten für Shadowlands mit. Nachdem es nach der BlizzConline 2021 nicht besonders viele Informationen zum Inhaltsupdate gab, geben die Entwickler nun in aktuellen Interviews weitere Details bekannt. Youtuber Preach hat die Möglichkeit gehabt, Game Director Ion Hazzikostas ein paar Fragen zum Patch zu stellen. Es ging um alle möglichen Themen, die wir euch nachfolgend zusammengefasst haben.


Interessantesten Informationen aus Patch 9.1 Interview

Patch 9.1 Zeitfenster
  • Dieser Patch ist der erste, der komplett im Home-Office entstanden ist.
  • Im Namen des Teams dankt Ion allen Fans für ihre Geduld. Man hat nach 9.1 weitere Inhalte geplant. Shadowlands wird nicht wie WoD sein, es wird einen Patch 9.2 geben.
 
Korthia
  • Es gibt noch viel mehr in dieser Zone zu sehen. Weitere Inhalte werden in den kommenden Wochen auf die Testserver kommen.
  • Tägliche Quests, seltene Gegner und Events sind vorrangig an die Geschichte von Korthia geknüpft.
  • Es wird sowas ähnliches wie die Manaperlen in Nazjatar geben, allerdings ohne den Zufallsfaktor und den „Zwang“ aus der Vergangenheit, dass jeder Spieler die Items besitzen muss.
 
Ausrüstung
  • Der Jägerbogen von Sylvanas und weitere einzigartige Beute bei dem Boss gibt es, da sie einen speziellen Bosskampf darstellt.
  • Die erste Version des Bogens war zu schwierig zu balancen, weswegen die Entwickler sie geändert haben.
 
Legendäre Gegenstände
  • Es gibt einige schwierige Probleme mit Legendaries, an denen die Entwickler arbeiten.
  • Die Möglichkeit, 2 Legendaries zu tragen, könnte zukünftig in Shadowlands kommen.
  • Es gibt bislang noch keine Pläne, Rückerstattungen für Legendaries in Patch 9.1 einzufügen, jedoch ist das Entwicklerteam diese Thematik am Diskutieren.
  • Legendäre Effekte der Pakte werden nicht automatisch an euren neuen Pakt angepasst, wenn ihr euren Pakt wechselt.
 
Seelenbande
  • Seelenbande sind noch nicht perfekt und das Team ist immer noch der Meinung, dass es nicht zu viele Systeme geben sollte, die ihr zwischen verschiedenen Kämpfen wechseln können solltet/müsst.
  • Sie versuchen Seelenbande anzupassen, die sich wie ein „Must have“ (Zwangswahl) anfühlen.
  • Es ist fast unmöglich, jeden Spielstil für jede Situation perfekt anzupassen. Es gibt einen Unterschied zwischen optimal und brauchbar.
 
Torghast
  • Im nächsten PTR-Update gibt es auch Anpassungen an Torghast.
  • Die kurzfristigen Nerfs an Torghast dienten dazu, um die Frustration über das Belohnungssystem in Torghast zu beseitigen. Dadurch wurde dieser Inhalt aber weniger attraktiv für Spieler.
  • In Patch 9.1 gibt es keinen Todes-Limit mehr.
  • In Patch 9.1 wird Torghast anspruchsvoller. Ihr bekommt trotzdem unabhängig eurer Leistung die Seelenasche bei Abschluss der Ebenen.
  • Es gibt neue Elemente in der Benutzeroberfläche, zum Beispiel eine Leiste, die sich bei guter Leistung füllt und eine Art „Hot Streak“ darstellt.
  • Es wird sowas ähnliches wie Talentbäume für Torghast geben, wie für die Visionen in Battle for Azeroth. Ihr erhaltet Wissen, welches ihr für Boni und Upgrades einsetzt und die eure Durchläufe in Torghast verbessern können.
  • Es gibt ein Bewertungssystem, bestehend aus 1 bis 5 Diamanten. Ihr braucht 4 Diamanten, um den nächsten Flur zu erreichen. Entweder über den schnellen Weg oder über den effizienten, langsamen Weg. Es ist kein Speedrun-System.
  • Es gibt keine Pläne für Ausrüstungsbelohnungen über Torghast. Es gibt bereits genügend Optionen, um an Ausrüstung zu gelangen.
  • Sie fügen weitere Modifikatoren für Torghast hinzu, welche zum einen Affixe und zum anderen „Segen“ darstellen, die euch positive Vorteile verschaffen.
 
Raid – Splitter der Herrschaft
  • Das System der Splitter der Herrschaft ist noch lange nicht fertig.
  • Das Team will, dass sich Raid-Ausrüstung in Raids auch speziell anfühlt.
  • Ausrüstung aus Raidinstanzen soll die Performance der Gruppen in Raids erhöhen.
  • Ihr sollt hauptsächlich Interesse daran haben, Ausrüstung für Inhalte freizuspielen, die ihr auch angeht, jedoch sollt ihr weiterhin jene auch aus Ersatzquellen erhalten.
  • Das Team plant immer noch, Tier-Sets zurückzubringen.
 
Pakte
  • Pakte werden weiterhin angepasst, um eine bessere Balance zu gewährleisten.
  • Allgemein ist das Team recht zufrieden mit den Pakten und will die Idee weiterleben lassen, sich zwischen verschiedenen Zweigen und Möglichkeiten als Spieler entscheiden zu können.
 
Geliehene Mächte
  • Das Entwicklerteam hat in der Vergangenheit gesehen, dass dauerhafte Additionen von Evergreen-Systemen irgendwann untragbar geworden sind.
  • In Draenor gab es ein großes Loch, in dem es keine neuen Systeme gab. Dadurch wurde die Idee geboren, temporäre Systeme einzufügen.
  • Legion war die erfolgreichste Erweiterung, was das System betrifft, da es neu für die Spieler war. Dafür fühlte sich Legion am Ende nicht gut an, da alles schon verbraucht war.
  • Das Team will einen guten Mittelweg finden. Zum Beispiel geht ein Magier in die Schattenlande, lernt neue Dinge und kommt mit neuen Erfahrungen zurück in die alte Welt.
  • Das Team möchte weg von dem System, dass Charaktere ihre Kräfte nicht über Erweiterungen hinweg behalten.
  • Es gab schon immer eine Art von geliehener Macht im Spiel (Tier-Sets), die man irgendwann liegen ließ. Es muss aber einen Mittelweg geben.
 
Ausrüstung
  • Seit WotLK ist es so, dass 1 Itemlevel ungefähr 1 % Charakterstärke entspricht.
  • Wenn es ein großes Skill-Loch zwischen zwischen Spielern gibt, die 20 Itemlevel auseinanderliegen, liegt es vermutlich an den Spielern, nicht der Ausrüstung.
  • Das Team ist zufrieden mit dem Catch-Up-System für Ruhm, jedoch wollen sie das Catch-Up-System für Ausrüstung noch weiter verbessern.
  • Es gibt einige Spieler, die Twinkcharaktere spielen, weil sie mit ihrem Hauptcharakter schon fertig sind. Werden Catch-Up-Mechaniken stark vereinfacht, würde man diesen Spielern den Spaß nehmen.
 
Klassendesign und Probleme
  • Schaden auszuteilen ist ein Weg für Heiler, um die Pausenzeiten zwischen ihren Einsätzen zu überbrücken. Disziplinpriester wurden rund um diesen Gedanken entwickelt, sollten aber auch Nachteile mitbringen. Disziplin-Priester haben das über Geisterhülle, Paladine mit Ashen Verdict. Das Team will, dass solche Klassen sich zwischen Heilung und Schaden entscheiden müssen, anstatt einfach nur passiv Schaden auszuteilen, während sie heilen.
  • Das Team möchte, dass keine Klasse begründet auf der Ersatzbank landet. Sie wollen Änderungen an zum Beispiel Antimagisches Feld durchführen, da die Fähigkeit zu stark erscheint.
  • Das Team will nicht unbedingt zurück zu spezifischen Fähigkeiten für Spezialisierungen. Sie wollen, dass jede Spezialisierung ihren Nutzen mitbringt.
  • Die Entwickler wollen Bossencounter entwerfen, die für ein paar mehr Nahkämpfer gemacht sind. Außerdem sollen verschiedene Spezialisierungen auch bei den Bossen nützlich sein und nicht nur ein paar in Raids eine Rolle spielen, welche die Spieler dann auch auswählen müssen, wenn sie effektiv in Raids sein wollen.
  • Es soll weiterhin Klassen und Specs geben, die z.B. für Kämpfe gegen 4 Ziele oder für Kämpfe gegen ein Ziel sinnvoll sind.
 
Weltquests
  • Weltquests scheinen in Shadowlands nicht mehr allzu wichtig, da es keine Belohnung wie sonst z.B. Artefaktmacht gab, welche euch direkt verstärkte. Anima müsst ihr nicht sammeln, wenn ihr nicht wollt.
  • Dadurch, dass Weltquests nun längere Zeit in Anspruch nehmen, wollten die Entwickler ausgleichen, dass Reisezeiten in Shadowlands verkürzt wurden.
 
Solo-Inhalte
  • Es gibt in absehbarer Zukunft keine Inhalte wie den Magierturm, auch wenn das Team diesen absolut liebte und so etwas gerne noch einmal bringen würde.
  • Auch finden sie so etwas wie die Questreihe für das grüne Feuer für Hexenmeister interessant, um Spielern einzigartige Inhalte zu liefern.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Snippey - Mitglied
  • Wenn es ein großes Skill-Loch zwischen zwischen Spielern gibt, die 20 Itemlevel auseinanderliegen, liegt es vermutlich an den Spielern, nicht der Ausrüstung.
Das habe ich im Interview auch gelesen und musste lachen. Und dann wollte ich kotzen, weil Ion das offenbar ernst meinte.

Betrachten wir einmal Item-Level 170, 190 und 210. Quellen für Items:
170: Paktausrüstung, Weltquests, Weltbosse, Handwerksausrüstung, Legendary, mythisch, mythisch+, LFR und höher
190: Paktausrüstung, Weltquests, Weltbosse, Legendary, mythisch+, NHC und höher
210: Weltbosse, Legendary, mythisch+, HC und höher.

Wir sehen zunächst: die Quellen für Items werden weniger und somit auch die Chancen, passende Items zu bekommen. Man kann sogar Spieler gleicher Itemstufe vergleichen: jemand, der nur Teile mit BiS-Werten hat, wird immer potentiell vor jemandem liegen, der kaum Ausrüstung mit BiS-Werten hat. Wenn jetzt ein Spieler wenig BiS-Werte und ein geringeres Itemlevel hat, möchte ich sehen, wie er mit Skill weiterkommt.

Zusätzliche Faktoren sind die Medien und Seelenbande. Die können ebenfalls eine weite Schere im DPS oder HPS oder was auch immer ausmachen, unangetastet vom Skill des Spielers.
Die Diskrepanz, die ich in unseren Logs beobachte, ist übrigens bereits bei einer Differenz um die 5 Punkte vorhanden. 

Ich befürchte, die Entwickler haben den Blick für "normale" Spieler dabei verloren. Dass Topgilden andere Herangehensweisen haben als andere, sollte klar sein, aber sollte nicht Maßstab sein für ein Spiel, das sich angeblich "Casual"-Spielern verschrieben fühlt.
Sadeas - Mitglied
Was hier jetzt nicht dabei steht, aber gesagt wurde: "Das AoE-Cap erscheint uns in M+ sinnvoll, da man sonst ja, wenn alles alle treffen würde, riesige Pulls machen und den Dungeon kiten würde." - Und dazu wollte ich den Kommentar loswerden der sich fragt, ob der Mann das Spiel in den letzten 6 Monaten überhaupt einmal gespielt hat? Oder auch nur mit jemandem geredet hat, der jemanden kennt, der das Spiel gespielt hat? 
Das AoE Cap ist da... für manche halt. Für andere nicht, die Dungeon-Meta ist by design entschieden, weil den entsprechenden Kite auch nur eine Klasse sinnvoll vorlegen kann. Nehmt es den anderen Klassen einfach wieder weg, lasst Howling Blast oder Divine Storm alle treffen und gut, aber doch nicht so... halb? Man könnte meinen, die Entscheider spielen selbst bestimmte Klassen :D
1
Idiopatisch - Mitglied
Off topic!!

Hey andi oder sonst wer der 9.1 spielte
Wie siehts mit mein gear zu 9.1 aus? Muss ich das neu farmen und dann Upgraden (bis ilvl XY bis ich wieder auf "max" gehen kann mit den season2 15er av) oder kann ich gleich bis Z Upgraden bis zu ZZ ilvl bis man wieder ein av brauch von season 2
Und werden die Valor Points zurück gesetzt? 
Habe bisher nichts in der Art gesehen
Sahif - Mitglied
Ich spiele nicht 9.1 aber aus der Erfahrung der vorherigen Patches: 
Tapferkeitspunkte werden mit absoluter Sicherheit zurückgesetzt und man wird die verschiedenen Aufwertungsstufen wieder über neu Erfolge freischalten müssen. Ob das dann wieder alle +5/+10/+15 intime ist oder mit dem neuen Punktesystem zusammen hängt wird man dann sehen. Das Gear wirst du wohl neu Farmen müssen zum aufwerten, das war M+ bezogen eigentlich auch immer der Fall.
Idiopatisch - Mitglied
@Sahif:
Ja so denke ich mir das auch :o nur wäre nice es jetzt auch schonma zusehen
Sekorhex - Mitglied

Der Jägerbogen von Sylvanas und weitere einzigartige Beute bei dem Boss gibt es, da sie einen speziellen Bosskampf darstellt.

Ich würde mir immer noch wünschen, dass sie zusätzlich zwei Einhänder als ein Slot entwerfen nur für den Survival Hunter. Zum Beispiel, dass man die Waffen von Nathanos oder so droppen lässt.

Die Möglichkeit, 2 Legendaries zu tragen, könnte zukünftig in Shadowlands kommen.

Darüber haben ich und paar Gildenleute auch schon gesprochen und ich hoffe sehr dass dies reinkommt. Wird halt sehr problematisch in PvP sein aber hey PvP in Shadowlands ist leider eh net gut.

Es gibt bislang noch keine Pläne, Rückerstattungen für Legendaries in Patch 9.1 einzufügen, jedoch ist das Entwicklerteam diese Thematik am Diskutieren.

Ich bin dafür, dass es möglichkeiten geben sollte Legys wieder zu entzippen. Einige Legys gammeln in der Bank rum und manchmal frage ich mich wieso ich dies gecraftet habe. Wäre schön wieder in Asche zu verwandeln und dann neue Legys zu bauen.

Sie versuchen Seelenbande anzupassen, die sich wie ein „Must have“ (Zwangswahl) anfühlen.

Ich würde es eher begrüßen, wenn man beim Speccwechsel jeder sein eigenen Seelenbande-Set kriegt, damit man auch andere Speccs spielen kann. Ja die Entwickler wollen das nicht, jedoch ist es mittlerweile standard und alltag den Specc zu wechseln für die Gilde wegen Raid und M+.

Es wird sowas ähnliches wie Talentbäume für Torghast geben, wie für die Visionen in Battle for Azeroth. Ihr erhaltet Wissen, welches ihr für Boni und Upgrades einsetzt und die eure Durchläufe in Torghast verbessern können.

War nur eine Frage der Zeit bis das kommt. Hab mich schon am anfang gewundert wieso der Talentbaum nicht kommt aber bin gespannt was kommen wird.

Es gibt keine Pläne für Ausrüstungsbelohnungen über Torghast. Es gibt bereits genügend Optionen, um an Ausrüstung zu gelangen.

Ja es gibt genug Optionen um an Rüstung ranzukommen, wenn man auch die Droprate erhöhen könnte würde das stimmen, jedoch ist es schwierig in M+ und Raid an das Gear ranzukommen das man möchte. Ein Tank in meiner Gilde versucht verzweifelt durch den Vault und durch M+15 laufen sein Tank trinket zu kriegen. Bis heute seit Release kriegt er es nicht.

Ausrüstung aus Raidinstanzen soll die Performance der Gruppen in Raids erhöhen.

Ich finde es sollten immer noch Dungeon und Raidsets geben die für den jeweiligen gebrauch nützlich sind. Natürlich nicht nur auf ein Specc bezogen sondern gleich alle so wie es früher in BC der Fall war.

Ihr sollt hauptsächlich Interesse daran haben, Ausrüstung für Inhalte freizuspielen, die ihr auch angeht, jedoch sollt ihr weiterhin jene auch aus Ersatzquellen erhalten.

Ich sehe es als schwierig an. Klar man soll nur das machen was einem Spaß macht, wird nur schwierig wenn man sagt man will nur raiden obwohl man auch in M+ und PvP Gear kriegt. Da gucken viele Raidleader grimmig, dass man sein Char nicht richtig equipen möchte.

Pakte werden weiterhin angepasst, um eine bessere Balance zu gewährleisten.

Von Vorteil wäre es einfach, wenn jede Paktfähigkeit eine möglichkeit hätte AoE und Single Target Dmg zu machen, somit müsste man sich nicht für ein Pakt zwangsweise entscheiden was größtenteils der Spielerschaft auch tun.

Legion war die erfolgreichste Erweiterung, was das System betrifft, da es neu für die Spieler war. Dafür fühlte sich Legion am Ende nicht gut an, da alles schon verbraucht war.

Ich muss sagen, dass als Legion rauskam ich von Anfang bis Ende ohne Pause immer dabei war und ich nie langeweile verspürt hatte. Die Mage Tower liefen ja auch noch wo Antorus vorhanden war von daher hatte man immer was zu tun.

Das Team will einen guten Mittelweg finden. Zum Beispiel geht ein Magier in die Schattenlande, lernt neue Dinge und kommt mit neuen Erfahrungen zurück in die alte Welt. Das Team möchte weg von dem System, dass Charaktere ihre Kräfte nicht über Erweiterungen hinweg behalten. Es gab schon immer eine Art von geliehener Macht im Spiel (Tier-Sets), die man irgendwann liegen ließ. Es muss aber einen Mittelweg geben.

Fand ich eh immer merkwürdig, dass mir Fähigkeiten genommen wurden obwohl ich dies von meinem eigenen Druidenlehrer beigebracht bekommen habe. Deshalb finde ich, dass Klassenbuffs wie Mal der Widnis wieder zurück kommen sollten. Hingegen trifft es ganz gut, dass man zusätzliche Buffs der Fähigkeiten durch T-Sets kriegt und das soll meiner Meinung auch weiterhin bleiben.

Schaden auszuteilen ist ein Weg für Heiler, um die Pausenzeiten zwischen ihren Einsätzen zu überbrücken. Disziplinpriester wurden rund um diesen Gedanken entwickelt, sollten aber auch Nachteile mitbringen. Disziplin-Priester haben das über Geisterhülle, Paladine mit Ashen Verdict. Das Team will, dass solche Klassen sich zwischen Heilung und Schaden entscheiden müssen, anstatt einfach nur passiv Schaden auszuteilen, während sie heilen.

Ich finde es generell merkwürdig, dass als Holy Pala oder Mistweaver Monk die möglichkeit besteht, dass man von denen als Heiler im Dmg als DD abgezogen wird. Total fehldesigned. Somit ja ich bin dafür, dass man Neben Heilen auch die möglichkeit haben sollte Dmg zu machen, jedoch nur als Filler. In FFIXV kriegen die Heiler dort es ganz gut hin. Wenn nix zu Heilen gibt dann wird Dmg gemacht.

Das Team will nicht unbedingt zurück zu spezifischen Fähigkeiten für Spezialisierungen. Sie wollen, dass jede Spezialisierung ihren Nutzen mitbringt.

Will nicht zurück? Komisch wenn ich dann eine Eule mit den Bäumen sehe ist das für mich schon eine spezifiische Fähigkeit für eine Spezialisierung. Wichtige CCs wie Taifun, Vortex, Gebrüll oder sogar auch Treants sollten Baseline sein oder für jeden als Talent zur verfügung stehen.

Das Team möchte, dass keine Klasse begründet auf der Ersatzbank landet. Sie wollen Änderungen an zum Beispiel Antimagisches Feld durchführen, da die Fähigkeit zu stark erscheint.

Man muss nur auf Warcraftlogs gucken um zu sehen welche Klassen momentan sehr benachteiligt und stiefmütterlich behandelt werden. An die Klassen sollte man sich richten und denen neue Spells oder richtige Reworks wie zu Legion wieder geben, damit sie mitmischen können. Blizzard selbst sagte mal zu Legion, dass jede Klasse Spielbar sein soll sowohl in PvE (Raid,M+) als auch PvP. Leider sehe ich das komplette gegenteil und ich möchte immer noch, dass ein SV Hunter öfters zu sehen sein sollte als ein MM Hunter.
Kyriae - Mitglied

Ich würde es eher begrüßen, wenn man beim Speccwechsel jeder sein eigenen Seelenbande-Set kriegt, damit man auch andere Speccs spielen kann.

Hm?
Es kann sein, dass ich dich jetzt missverstehe. Aber wenn ich mir meinen Priester anschaue, dann hat sie als Holy das eine Seelenband und wenn ich auf den Shadow gehe, dann hat sie ein anderes Seelenband automatisch drin, den ich für sie als Shadow-Seelenband ausgesucht habe und das ohne, dass ich in die Pakthalle muss.

Aber ich nehme an, du meinst, das selbe Seelenband nur einmal für den Holy und einmal für den Shadow? Um bei meinem Priester zu bleiben ;)
Sekorhex - Mitglied
@Kyriae:
Ich meine halt wenn ich Feral spiele, dass ich alle Drei Seelenbande nutzen kann. Switch ich auf Bärchen, dann sollen auch alle Verfügbar sein nur die Slots frei belegbar.
Wilfriede - Mitglied
  • Dadurch, dass Weltquests nun längere Zeit in Anspruch nehmen, wollten die Entwickler ausgleichen, dass Reisezeiten in Shadowlands verkürzt wurden.

Wo sind denn die Reisezeiten kürzer geworden? Für mich fühlt sich die Reisezeit massiv länger an, grad wenn man von einem Gebiet ins andere will. Allein in Revendreth von einem Ende ans andere Ende zu fliegen fühlt sich sehr lange an. 
3
Snippey - Mitglied
Sehe ich auch nicht. Die Pfeife des Flugmeisters vermisse ich solange ich nicht fliegen kann schon sehr.
Andi Vanion.eu
@Snippey:
Ich finde es weiterhin gut, dass es sie nicht mehr gibt und es hätte sie nie geben sollen. Oder man hätte sie auch hinter einer großen Aufgabe stecken sollen. Meiner Meinung nach hat sich die Welt in Bfa und Legion dadurch wieder viel unspannender und kleiner angefühlt, weil man sich immer hin und her teleportiert hat.
Zarthan - Mitglied
Schade das 2 Leggys nicht schon jetzt kommt. Hätte doch so gut zur Befreiung des Primus gepasst. Spielerisch wären vielleicht auch neue Kombinationen möflich geworden als einfach 1 BiS-Leggy anlegen.

Zum Thema Ausrüstung. Ich hätte es ganz nett gefunden wenn man einmal die Woche eine Kiste aus Thorghast bekommen hätte mit Raidgear. Je nach Wertung. Für Spieler die Hauptsächlich Openworld spielen eine Ergänzung. Aber vielleicht bringen die Übergriffe ja noch ne Loot-möglichkeit.
Da hab ich gesehen das es da auch Kisten gibt. Wie in BfA 8.3.

Aus den Berufungskisten kommt fast nichts. Hatte 5 oder 6 Ausrüstungsteile, davon 4 Waffen. Kann ja nur eine tragen. Da könnte einfach mehr rauskommen. Hab jede epische Berufung gemacht seit Releas.
Kyriae - Mitglied
Wenn du Raidgear aus Torghast bekommst, dann ist es für viele Spieler wieder ein Zwang dort reinzugehen, entweder weil sie denken sie müssen rein oder weil ihr Raidlead erwartet, dass sie reingehen. Daher ist es ganz gut, wenn es kein Raidgear dort gibt.
So ein Token am Ende wäre nett, am besten Accountgebunden. Was vielleicht die Höhe des nHC/M10 entspricht oder so
Zarthan - Mitglied
@Kyriae:Es soll je den Raid nicht ersetzen. Somdern nur ergenzen.
So wie die Zeitwanderung oder dieses mach 4 Mytische Dungeons. Da bekommt man ja auxh ne Raidkiste. Glück muss man ja auch da haben was passendes zu bekommen. Und Zwang macht man sich nur selber. Wenn man über den Raid genug bekäme und die Schatzkammer eine gewisse Inteligenz hätte. Dann bräuchten Spieler die Raide diese Quelle nicht. Wäre halt was für die nicht Raider als Ergänzung zu Openworld und Events.
 
Noshock - Mitglied
Zum Thema Thorgast: Vielleicht hab ich es auch verpasst, aber sobald man die gewundenen Korriore auf höchster Stufe einmal durch ist und das Achievement hat gibts da doch keinen Grund mehr da hinzugehen, oder?
Da gab es mal Ideen andere Versionen der ChallengeMode Sets einzubauen, diese sind immernoch heiß begehrt können aber schon lange nicht mehr erhalten werden. DAs fänd ich gut.