29. April 2020 - 07:35 Uhr

Ion Hazzikostas im Interview - Release 2020, der Jailor, Torghast & mehr!

Ein weiteres Entwickler-Interview hat stattgefunden. Dieses Mal durfte der bekannte Streamer Zoltan einige Fragen stellen. Nämlich an den Game Director Ion Hazzikostas. Dabei kamen einige sehr interessante neue Informationen ans Licht. Unter anderem was das Aussehen vom Kerkermeister (Jailor) angeht, wie das Pre-Event ablaufen wird und es wurde auch viel über das Endgame in Shadowlands geredet. Folgend findet ihr eine übersetzte Zusammenfassung! 


Alle wichtigen Infos aus dem Interview

  • Der Plan ist derzeit weiterhin, dass Shadowlands im Jahr 2020 erscheint.
     
  • Das Modell vom Jailor, welches von den Dataminern in den Spieldateien gefunden wurde, ist der richtige Jailor. Ja, er sieht anders aus als im Trailer, was daran liegt, dass das Modell damals noch nicht fertig war. 
     
  • Wir werden im Laufe der Erweiterung mehr über die Verbindung zwischen dem Jailor und dem Arbiter, den Herrschern, erfahren und wer die Schattenlande erschaffen hat. 
     
  • Es gibt Parallelen zwischen den Titanen, die wir kennen, und dem Pantheon des Todes, welches über die Schattenlande herrscht. 
     
  • Das Pre-Event wird sich in Nordend und vor allem Eiskrone abspielen. Es soll eine Geschichte darüber erzählt werden, was mit der Geißel passiert, nachdem der Helm des Lichkönigs zerstört wurde. Bolvar und seine Todesritter werden dabei eine wichtige Rolle spielen und es gibt einige groß Story-Momente. Unter anderem bekommt auch Nathanos einen Auftritt. Es wird wiederholbaren Content in der offenen Welt mit Ausrüstung als Belohnung geben, der Spielern helfen soll, sich auf die Schattenlande vorzubereiten. 
     
  • Sobald man sich für einen Pakt im Endgame entschieden hat, wird man auch die Wahl zwischen zwei Seelenbanden haben. Der dritte Seelenbund wird über die Paktkampagne freigeschaltet.
     
  • Die Entwickler planen es aktuell so, dass man alle 2-3 Wochen durch Torghast einen legendären Gegenstand freischalten kann. Man wird erst einmal nur ein legendäres Item anlegen können.
     
  • Sylvanas hat eine neue Rüstung in den Schattenlanden bekommen, da sie ja quasi dem Pakt vom Jailor beigetreten ist. Es ist ihre Paktausrüstung, so wie die Spieler Ausrüstung von den anderen Pakten erhalten.
     
  • Es wäre nicht gut den Spielern zu erlauben z.B. 20 Durchläufe von Torghast an einem Tag zu machen zu und für jeden Run Belohnungen zu gewähren. Dennoch wollen die Entwickler. dass Spieler Torghast immer besuchen können, wenn sie darauf Lust haben.
     
  • Die Levelgeschwindigkeit im alten Content wird noch angepasst und ist nicht final. In sieben Stunden auf Stufe 50 zu kommen ist ein wenig zu schnell. Allerdings sind Powerlevler auch nicht der Maßstab. 
     
  • Das Ausrüstungsset vom Schlund, welches die Dataminer in den Spieldateien gefunden haben, wird das Aussehen von den Legendarys sein. Wer das komplette Set haben will, der muss viele verschiedene Legendarys schmieden!
     
  • Es wird wieder saisonale Affixe für Dungeons geben und es könnte auch sein, dass einige bekannte standardmäßige Affixe durch neue ersetzt werden.
     
  • Auch wenn die Verbündeten Völker zum Release keine neuen Anpassungsmöglichkeiten bekommen, heißt das nicht, dass sie nicht später welche erhalten.
     
  • Das Team ist offen für neue Verbündete Völker, doch aktuell sind keine für Shadowlands geplant.
     
  • Die blauen Augen für Blutelfen, wodurch sie zu Hochelfen werden, sind nicht für Spieler auswählbar. Sie sind ausschließlich für NPCs gedacht.
     
  • In Shadowlands wird es kein neues PvP-Schlachtfeld geben. Jedoch mindestens eine neue Arena.
     
  • Die Paktkampagne soll mehrere Wochen laufen.
     
  • Es wird Weltquests geben, aber keine Abgesandtenquests. Dafür ein System mit dem Namen "Covenant Calling", welches den Spielern bestimmte Aufgaben rund um die Weltquests geben wird.
     
  • Im Endgame geht es primär um den Schlund und Torghast. Man muss das Sanktum seines Pakts aufbauen und ausbauen. Man soll die Seelenbande erforschen und nach und nach neue Boni freischalten.
     
  • Es gibt aktuell keine Pläne für eine Überarbeitung von Sturmwind und Orgrimmar. Das Team mag es die alte Welt zu aktualisieren, aber an erster Stelle steht der neue Content. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Denerion - Mitglied
Also ohne es bisher selber gespielt zu haben und auch nur auf der Basis der vielen Twitch Videos überzeugt mich Torghast leider bisher überhaupt nicht ... und schon gar nicht als Endcontent. Auch Andy schien in seinen Streams auch bisher eher weniger angetan davon. Das soll uns über Monate unterhalten? Aber vielleicht seh ich das große Ganze noch nicht. Ion sagt ja auch das die Paktkampagne MEHRERE Wochen dauern soll. Kommt halt an was da passiert. Wenn es wie Suramar wird ... fine ... Wenn es wie die derzeitigen Orgrimmar und Sturmwind Hetzereien wird ... eher nein danke ...
Bissl Angst macht ist die Aussage, dass wir das Sanktum ausbauen sollen. Das riecht nach ner Menge Azerit-Ersatz-Grind. Mir ist auch noch nicht so ganz klar, was wir im Schlund machen sollen? Oder ist der Schlund = Torghast?
Kronara - Mitglied
Naja die Pakt Kampagne kann man vermutlich eher mit der Kriegskampagne aus BfA vergleichen.
Und Torghast wird eine Erweiterung der Visionen, gemischt mit den Insel Expeditionen aus BfA. Torghast wird halt dabei auch immer weiter ausgebaut und es wird immer neue Belohnungen geben.
Wie jeder Content ist es halt ne individuelle Frage, ob er dir Spoaß mnacht und auch warum Du den Content spielst. Ich raide, um zu raiden und Gear für kommende Raids zu bekommen. Dabei macht mir nicht jeder Raid Spaß. Manche wie der Ewige Palats gehen gar nicht in meinen Augen, Nyalotha aber hat mir sehr viel Spaß gemacht aufgrund der Mechaniken und des Aufbaus.

Schlund =/= Torghast. Torghast ist einfach nur ein Endlos Dungeon.
Der Schlund wird die neue Endgame Zone, wie man sie mehr oder weniger aus anderen Erweiterungen kennt. Nur mit der Besonderheit, dass es in dem Gebiet keine Basis geben soll und man auch nicht unbegrenzt dort bleiben kann, weil der Jailor einen sonst bemerkt und "rauswirft". Mit der Zeit wird man aber auch da immer länger bleiben und bestehen können. Was es dort im einzelnen zu tun geben wird, ist noch nicht bekannt.
Sekorhex - Gast

Die blauen Augen für Blutelfen, wodurch sie zu Hochelfen werden, sind nicht für Spieler auswählbar. Sie sind ausschließlich für NPCs gedacht.

Also ein Tritt in die Eier für jeden der einen Hochelfen erstellen wollte^^
Nova - Mitglied
Genau, ich bin sicher daran haben sie gedacht als sie den Build auf die Server gespielt haben. 
Muhkuh - Mitglied
Wollten die den Hochelfen auf Hordeseite spielen? Denn es ist ja, in dem Build, eine Aufenfarbenoption der Blutelfen.
Crichton - Mitglied
Ich finde es gut so, dass es nicht möglich ist Blutelfen mit blauen Augen zu erstellen.
Hochelfen auf Hordeseite wäre noch ein viel größerer Tritt in die Eier gewesen.
 
Teron - Mitglied
Also wenn die blauen Augen alles sind, was einen Hochelfen von Blutelfen unterscheidet, dann lohnt sich ein eigenes Volk nicht. Kleiner Tip: Erstellt euch einen Blutelfen und stellt euch einfach vor, die Augen wären blau, und schwups schon habt ihr einen Hochelfen.
Suros - Mitglied
Das Maw Set sind die Legendarys?? Alter Schwede, ich werde Torghast so rauf und runter suchten dafür
Kusstro - Mitglied
Ich frage mich wie sie die Levelphase in die Länge ziehen wollen. Wenn BFA von 10 bis 50 reichen soll dann kann man es eventuell so gestalten dass man wirklich BFA durchquesten muss, aber irgendwann hat man die 3 Gebiete ja nunmal auch fertig.
1
Muhkuh - Mitglied
Genau - und aktuell muss man das gar nicht. Nicht mal auf dem Liveserver brauchst du mehr als 2,25 von den Haupstorystränge - also wirklich nur das, was die Geschichte vorantreibt -der 3 Gebiete, um von Level 110 auf Level 120 zu kommen. Du brauchst dazu so gut wie keine Neben- oder Sidequest machen, einfach nur die Quests, die die Story weiter vorantreiben. Sind aber, wenn du nicht Powerleveler bist, trotzdem mehr als 7 Stunden dort, aber halt vll. um die Hälfte mehr oder so. Und genau daran kann man drehen - man kann die Quests weniger XP geben lassen, so dass man zB. alle 3 Hauptstoryquests fertig machen muss, dazu vll. noch, dass man ein paar der gar nicht so wenigen Nebenquests in den Gebieten auch machen muss und fertig ist eine etwas längere Levelzeit als aktuell auf dem PTR.
Kronara - Mitglied
Es wird vermutlich mit den EP so getunet, dass man von Level 10-50 wirklich ALLES machen muss, damit man genug EP zusammen bekommt.
Mit alles meine ich JEDE Quest und min. jeden Dungeon mindestens ein mal (inkl. der Quests dazu).
Das entsprechend anzupassen ist nicht schwer, dauert nur etwas.
Kaeles - Mitglied
Hieß es nicht mal, dass die verbündeten Völker ein Feature von BfA ist? 
Hogzor - Mitglied
Wie oft ich das hier noch lesen muss^^
Nein, die verbündeten Völker waren immer so gestaltet, dass auch zukünftig neue dazu kommen können. 
4
Kaeles - Mitglied
Ah gut, dann kam es auch irgendwann die verbündete Variante der Untoten geben
Robbels - Mitglied
Vor allen kamen die ersten Verbündeten Völker doch bereits mit Legion :D
1
Muhkuh - Mitglied

Vor allen kamen die ersten Verbündeten Völker doch bereits mit Legion


Nur für Leute, die BfA bereits vorbestellt und damit bezahlt haben. Vorbestellerbonus.
LikeADwarf - Mitglied
Es ist doch konkret so:
Die Verbündeten Völker sind ein Feature von BfA. Durch den Vorbestellerbonus, wie schon ganz richtig erwähnt, konnte man zum Ende von Legion die ersten Völker freischalten. 
Die Entwickler haben aber gesagt, dass weitere verbündete Völker folgen könnten, sobald es storytechnisch Sinn macht. 

Zusammengefasst: Ein Feature von BfA mit der Option es in Zukunft zurück zu bringen wenn es denn passt. Für mich eigentlich ein ziemlich logischer Schritt, denn die VV gehörten zu den beliebtesten Features von BfA. 
Kronara - Mitglied

Es ist doch konkret so:
Die Verbündeten Völker sind ein Feature von BfA.

Nein eben nicht. Denn ein Feature, dass auf sich rein auf eine Erweiterung bezieht, gibt es auch dann nur in dieser Erweiterung und sonst in keiner anderen.
So waren die Artefaktwaffen ein Feature von Legion. Gibt es nicht mehr und wird auch nicht wieder kommen.

Verbündete Völker sind zwar ein Feature, welches mit BfA  eingeführt wurde, es wurde aber NIE(!) als BfA Feature genannt oder beworben von Blizzard... zumindest wäre mir das nicht bekannt und ich kann dazu auch nichts finden. Von offizieller Seite gab es zu dem Thema immer klar die Aussage, dass diese Feautre nicht au BfA beschränkt ist.

Ergo ist es  ein WoW Feature, welches mit BfA eingeführt wurde, aber kein BfA Feature. Ist halt nen kleiner aber entscheidender Unterschied!

Disorder - Mitglied
Was mir gerade so einfällt:

Was ist eigetnlich aus den restlichen Traditionsrüstungen geworden? (Untote/Trolle/Menschen etc.)

Weiß da einer mehr? Kommen die vllt. in SL? Oder sind sie der Schere zum Opfer gefallen und wir kriegen die nicht mehr? :( 
3
LikeADwarf - Mitglied
Ich denke, dass die nach-und-nach kommen werden.
Die Verlassenen hatten ja, genau wie die Nachtelfen, Orcs und Menschen quasi eine Traditionsrüstung mit den Kriegsfronten bekommen. Das sollte nicht als echte Traditionsrüstung gelten, kann aber durchaus als eine Art Vorspeise gezählt werden :'D

Bei den Verlassenen würde es ja z. B. passen, wenn man sich bei der Traditionsrüstung an dem "neuen Weg" orientiert. Die Sylvanas-Variante gibt's ja quasi schon. Mal sehen was da noch so kommt. Aber gerade Orcs und Menschen dürften interessant werden, die Rüstungen sollten sich ja schon etwas von den Kriegsfrontenversionen unterscheiden.
Lottzel - Mitglied
Das frage ich mich auch schon seit einiger Zeit.
Von den fehlenden Traditions-Sets hört man ja irgendwie recht wenig in letzter Zeit und ich hoffe doch, dass es später nicht heißt, Nachtelfen, Untote etc. bekommen keins weil sie ja prinzipiell durch die Kriegsfronten schon welche haben...
CoDiiLus2 Champion
Aktuell fehlen ja, wenn man es so nimmt, Untote, Trolle, Orcs, Menschen, Draenei und Nachtelfen, aber wenn die Entwickler fies sind könnten Sie sagen, das Orcs, Menschen, Nachtelfen und Untote indirekt Ihre Traditionsrüstung haben.
Die Kriegsfronten Sets könnte man fast darein interpretieren, dabei mehr die von der Dunkelküste für Nachtelfen und Untote, als die von Arathi welche doch mehr für die gesamte Fraktion stehen.
Pestimist - Mitglied
 
Auch wenn die Verbündeten Völker zum Release keine neuen Anpassungsmöglichkeiten bekommen, heißt das nicht, dass sie nicht später welche erhalten.
Na das hört sich doch gut an 
ItsKloppi - Mitglied
Ich frage mich ob man in den Schattenlanden eigentlich auf Arthas trifft ? Er müsste doch da sein oder ?
Vorallem wenn er dort auf Sylvanas trifft.
1
Muhkuh - Mitglied
Haben sie doch eigentlich schon - mehrmals - als Frage gestellt bekommen. Und da hieß es in den Antworten: Man trifft ihn vielleicht, eine großartig große Rolle wird er jedenfalls nicht einnehmen.
Are we going to see Arthas back in Shadowlands? And is there a chance that we might see some characters that died during Legion – like Varian or Gul’dan?
Shadowlands absolutely provides us an opportunity to explore some of those stories in more depth. I think we talked about some of the more major characters at BlizzCon – like Draka, and there are others as well.
Arthas himself, I don’t think, is going to be a major focus. You may run into him in Shadowlands, but the story of Shadowlands isn’t about Arthas. It is more about Sylvanas, the Jailer, what is going on, how the machine of death is broken and how we need to fix that. And Arthas isn’t really a huge player in that game. You may find him, you may see him, you may interact with him but I think there are some other players that are going to help you out a little bit more.

http://lorekeeper.net/en/world-of-warcraft-visions-of-nzoth-interview-with-patrick-dawson/
 
1
ItsKloppi - Mitglied
@Muhkuh oh okey danke dir. Schade ich dachte vielleicht wird er uns helfen oder so weil ich vermute mal das er ja als normaler Mensch ohne Fluch dort sein wird oder das Sylvanas ihn irgendwie kontrolliert aus Rache oder sowas. Aber naja mal sehen was kommt ^^
1
Kyriae - Mitglied
Wenn wir ihn treffen, dann wohl im Schlund, da er ja am Ende sagte, dass er nur Finsterniss sieht (so wie Sylvanas als sie sich von der Eiskrone geworfen hat). 
Und ganz ehrlich, ich hoffe nicht, dass er dort auftaucht, da haben es andere Figuren weit mehr verdient, darunter einige, dessen Namen wir nur kennen und Ingame nie gesehen haben (oder nur ganz kurz)
LikeADwarf - Mitglied
Die blauen Augen für Blutelfen, wodurch sie zu Hochelfen werden, sind nicht für Spieler auswählbar. Sie sind ausschließlich für NPCs gedacht.
Na da wird einigen (vor allem denen, die ausschließlich die Allianz spielen) ja noch einmal ein erleichtertes Seufzen entweichen. Auf, auf in das nächste Jahrzehnt, in dem um Hochelfen für die Löwenfraktion gebeten wird! :) 
5
Kyriae - Mitglied
Hm, dabei werden wir ja von den Hochelfen quasi überrannt, seitdem wir die Voidelfen haben. Im Magierviertel rennen die rum, als hätten sie kein zu Hause ;)

Und der  Silberbund, der ja früher in Dalaran rumstand und dort neutral war, ist glaub ich, jetzt auch rein Allianz, nachdem was Jaina und Vereesa in Dalaran veranstaltet haben. Aber da kann ich mich auch irren.

Nur spielen kann man sie nicht. Ist mir persönlich aber auch nicht ganz so wichtig. Wir haben Voidelfen, die sind genauso arrogant (aber ich liebe meine zwei und meine Blutelfe)