30. Oktober 2020 - 19:41 Uhr

Ion Hazzikostas Kommentar zum Thema Raidöffnung vor den Feiertagen!

Nach der gestrigen Bekanntgabe des Releasedatums für World of Warcraft: Shadowlands wurde auch der neue Plan für die Öffnungszeiten vom ersten Raid Schloss Nathria sowie dem Beginn der ersten mythisch-plus und PvP-Saison veröffentlicht. So startet das komplette Endgame in den Schattenlande am 09. Dezember mit dem Beginn des mythischen World First-Rennens am 15. Dezember (US) / 16. Dezember (EU). Wie man schnell erkennen kann, sind diese Daten nicht weit entfernt von den Weihnachts- sowie Neujahrsfeiertagen. Dies führte zu einiger Kritik aus der Community, da in Battle for Azeroth der Release von Ny'alotha und Patch 8.3 extra wegen der Feiertage verschoben wurde.

Auf Twitter meldete sich nun Game Director Ion Hazzikostas zu Wort und gab einen Kommentar zum Thema ab. Um das Szenario, welches wir nun bekommen, zu verhindern, hätte Shadowlands am besten jetzt erscheinen müssen. Das war aber nicht möglich. Shadowlands am 24. November zu veröffentlichen und den Raid erst im neuen Jahr, würde sich aber auch nicht gut anfühlen. Ebenso wollte man das komplette Spiel nicht noch weiter nach hinten verschieben, nur um den Konflikt mit der Öffnung des mythischen Raidmodus zu verhindern. 
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
wynn - Mitglied
Die 2 bis 3% die world first mythic beruflich machen müssen halt mit leben
2
kaito - Mitglied
"würde sich aber auch nicht gut anfühlen."

oder auch … "Das Weihnachtsfest ist eh versaut, lasst es uns ausnutzen." Wobei, einigen rettet es das vielleicht. ;o)
1
Nuvirus - Mitglied
naja wir kriegen am Releasetag wohl eh ne Public Beta dann am Liverealm, die hätten es einfach am 15.12 oder so Releasen sollen dann wäre zumindest Weihnachten selbst bei Raid Öffnung vorbei und man hätte über Weihnachten etc auch Zocken können wie jetzt ja auch und das Game wäre fertiger und Entwickler hätten noch mehr Verbesserungen bringen können und besonders balancen.
Vuron - Mitglied
Noch weiter nach hinten schieben hätte niemanden gestört, im Gegenteil das wäre bestimmt für sehr viele besser gewesen.
Ich glaub einfach immernoch nicht daran das denen 4.Wochen reichen um Das Addon fertigzustellen. :/
 
6
Pikea - Mitglied
Also mich hätte es gestört. Wen juckt es denn bitte, dass er an Weihnachten 3 Tage nicht raiden kann? Ist ja nicht so als würden hier alle in einer Top 20 World Gilde spielen. Ansonsten ist es völlig egal
6
Vuron - Mitglied
Es geht mir dabei nicht um den Raid, sondern das Addon an sich was wahrscheinlich unfertig rauskommt.
Muhkuh - Mitglied
Wenn man erst 4 Wochen vor dem geplanten Release diesen verschiebt und 4 Wochen später dann rausbringt, kann es so unfertig eigentlich ja nicht sein, sonst hätte man schon weit früher verschoben.
3
Nighthaven - Supporter
...oder eben noch weiter nach hinten, wenn man eh schon zur Erkenntnis gelangt ist, dass man verschieben muss....

Jetzt ein unfertiges Addon (wobei unfertig nicht meint, dass es nicht zu 100% perfekt ist, denn das gibt es nicht) rauszubringen oder nochmal zu verschieben, wäre für Blizzard dermaßen peinlich...das können sie sich PR-mäßig nicht leisten.
Chicola - Mitglied
Mich hätte es gestört. Ich würde gern die neuen Inhalte spielen und freue mich darauf. Und viele andere bestimmt auch. Insofern liegst du mit deinem "niemand" auf jeden Fall falsch. Für wen wäre es denn besser gewesen, wenn es später rauskommt? Und warum? Ich rede nicht vom Raid, sondern vom Addon selbst.
1
realLabereule - Mitglied
Ein Release am 24. November ist einfach perfekt, direkt zum 16. B-Day, einen besseren Zeitpunkt hätten sie nicht wählen können ^^
4
PikaJeff - Mitglied
Einen Tag vorher wäre perfekter, dann wäre es mein 25. B-Day ;D
1