13. Mai 2021 - 08:16 Uhr

Kein kleiner Zwischenraid für Shadowlands!

Zum Start von Legion staunten wir nicht schlecht, als damals auf einmal die Prüfung der Tapferkeit als dritter Raid zwischen dem Smaragdgrünen Alptraum und der Nachtfestung angekündigt wurde. Ein kleiner Schlachtzug, der die Geschichte rund um Helya und Odin zu einem Ende bringen sollte. Dieser lockte Spieler vor allem mit einzigartiger Transmog-Ausrüstung und einem speziellen Titel. Dieser kleine Raid kam offenbar so gut an, dass mit Battle for Azeroth dann der Tiegel der Stürme ebenfalls als Zwischenraid eingefügt wurde und eine große geschichtliche Relevanz hatte. So leitete dieser nämlich die Rückkehr von N'Zoth ein.

Und wie sieht es in Shadowlands aus? Nach Schloss Nathria kommt nun direkt der nächste große Raid Sanktum der Herrschaft. Ist dann überhaupt noch Platz für einen Tripp in eine kleinere Schlachtzugsinstanz? Theoretisch schon, denn in Battle for Azeroth kam der Tiegel auch erst nach Uldir und der Schlacht um Dazar'alor. Doch leider müssen wir euch enttäuschen, denn wie Lead Game Designer Morgan Day nun in einem Entwicklerinterview verriet, wird es in ganz Shadowlands leider kleinen Zwischenraid geben. Jedoch sagt er auch, dass das Team in Zukunft auf jeden Fall offen für so etwas ist.

Auszug aus dem Interview
  • Original: No mini-raids this expansion, but they're open to doing it in the future.
  • Übersetzt: Es gibt diese Erweiterung keine Mini-Schlachtzüge, sind aber zukünftig für so etwas offen.

Man kann nun ins Blaue hineinraten, ob wirklich nie ein "Mini-Raid" für Shadowlands geplant war oder ob dieser einfach gestrichen wurde. Während die Prüfung der Tapferkeit wirklich sehr gut in Legion ankam, sah es beim Tiegel in Battle for Azeroth ein klein wenig anders aus. Das lag jedoch an dem ziemlich starken Tuning der Bosse, woran viele Gruppen sich die Zähne ausbissen. Alles in allem war es aber eine Abwechslung, die bei einigen Spielern auch für einen gewissen Ansporn gesorgt hat. Noch besser wäre es natürlich gewesen, wenn es coole besondere Belohnungen gegeben hätte, so wie damals in Legion.

Wir gehen also nicht davon aus, dass das Konzept der Zwischenraids vorerst fallen gelassen wurde, nur weil der Tiegel der Stürme weniger Fans hatte. Es ist kein Geheimnis, dass es bei der Entwicklung von Shadowlands an allen Enden an Zeit fehlt, und die Gerüchte halten sich stark, dass dieses Addon erneut vorzeitig beendet wird und Content gestrichen wurde. Demnach wäre es sehr gut möglich, dass der möglicherweise geplante Zwischenraids ebenfalls den neuen Plänen weichen musste. Genug Möglichkeiten in den Paktreichen hätte es sicherlich gegeben, um bestimmte Storys in den Fokus zu rücken.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Toranato - Mitglied
Ich muss sagen. Ich bin froh darüber, dass es keinen Zwischenraid gibt. Mal zur sogenannten Story die es in diesen Zwischenraids bis jetzt gab.  Die Prüfung der Tapferkeit. Welch unglaublich gute Story, dass doch war (Spoiler: nicht). Zum X mal hat Odyn vergessen das er uns bereits auf die Probe gestellt hat. Dabei hat er sich nicht mal an seine eigenen Krieger Champions erinnert Druiden wurden im Finsterherzdickicht wenigstens mal von einem Boss direkt angesprochen. Helya wurde letzten Endes auch nicht wirklich besiegt. Wir haben den Raid damals gespielt und wir fanden ihn zwar interessant von den Mechaniken her, aber letzten Endes war er den aufwand eigentlich nicht wert für uns. Weder aus Gear noch aus Story Sicht. Einzig die Transmog Sets daraus waren nett zu sammeln.
Dann Tiegel der Stürme. Mal abgesehen davon, dass der Raid keinen spaß gemacht hat und man eine Mindestanzahl an Ranges brauchte um die Bosse überhaupt ordentlich spielen zu können. Fand ich ihn von der Story her auch nicht wirklich interessant. Einzig die Quest dazu war interessant, aber die hätte auch ohne den raid funktioniert. Hier sind wir sogar nur einmal NHC rein haben ihn uns angesehen und ihn danach nie wieder besucht.
 
Alles im allen finde ich sind diese Zwischenraids einfach zeit Verschwendung gewesen und wären sie auch weiterhin, wenn sie so aufgebaut sind wie in der Vergangenheit. Also bin ich recht glücklich damit, dass Während SL keiner kommt und die zeit in andere dinge fließen kann.
 
 
Ansonsten gefällt mir Shadowlands bis jetzt recht gut. Das Tapferkeitspunkte System kommt zwar für den ersten patch viel zu spät aber naja. Die Vault ist und bleibt wie in der Vergangenheit halt schlecht. Da ändert es auch nichts das ich 3 mal Glück oder eben wie immer Pech haben kann. Ich fände es immer noch besser, wenn man gezielt Einmal die Woche ein item kaufen oder aufwerten könnte als Lotto zu spielen. Oder zumindest die Loot Tabelle beschränken könnte auf z.b. eine Ini Aber sonst habe ich an M+ bis jetzt noch recht viel spaß.
 
Bee - Mitglied
Miniraid passt nicht so besoners gut in das Konzept der Great Vault (welches ich absolut ka...e finde) man müsste dort dann mindestens drei Bosse reinbringen, um überhaupt einen Slot in der GV zu bekommen, das müsste dann aber auch so getunt sein das die meisten Raidgruppen die da reindödeln es auch schaffen können, zumindest wenn man dabei bleiben möchte, das die miniraids einen kleinen ilvl Vorsprung haben. 
Wenn da das gleiche ilvl gäbe wie im aktuellen 10 Boss Raid stellt sich schon die Frage, wieso da reinrennen und Progreß Zeit verplempern ?

Dazu stellt sich auch die Frage, welche aktuelle story in SL gäbe es, wo man einen Raid bräuchte um sie fertig oder auszuerzählen ?

Zum Artikel, die Frage wird sein will Blizzard wirklich im Herbst 2022 das nächste Xpac bringen, dann wird wohl Story wegfallen müssen. Dann hätte man nurnoch 15-18 Monate etwa "Rest-SL". inkl. Prepatch-Phase. Man bedenke, wenn es im November eine echte Blizzcon gibt/gäbe, wäre das der Zeitpunkt wo Blizz traditionell das nächste Xpac vorstellt. Also in 6 Monaten. 
Oder wird Blizzard 10 auf Sommer 2023 verschieben. Dann müsste man nix kürzen oder Streichen, weil dann noch gute 26 Monate Zeit wären.

Mit wäre beides recht. ein gekürztes SL, weil ich SL wirklich ganz fürchterlich finde. Und eigentlich kann es mit wow nur bergauf gehen, Storytechnisch, Systemtechnisch, Featuretechnisch je eher man sich davon wieder trennt.
Aber genausogut wäre es wenn man streckt, weil ich ziemlich sicher bin das Blizz problemlos in der Lage ist auch innerhalb von SL das "Ruder herumzureissen", auch wenn 9.1 derzeit nocht recht underwhelming ausschaut.Das muss ja nicht für 9.2 oder 9.3 gelten.. 


Und bevor die Frage kommt warum ich die GV kacke finde, weil es keinerlei "Badluck" Protection da drin gibt. Mit "Glück" bekommt man da halt jedesmalKram des ersten Bosses angeboten. Bonusrolls waren ja schon vorher nicht das gelbe vom ei, aber besser als das jetzt.

Dazu bestraft das GV System Gilden im Progreß, "Oh ihr habt 2/10 HC oder 2/10 Myth" ? Ja das is toll, aber in der Gv gibgts nur Müll aus Content den ihr hinter euch gelassen habt. Ällabätsch früher hättet ihr wenigstens Bonusrollen dürfen. 
Dazu werden Mythicraidkader bestraft. Wir handhaben es traditionell so, das zu Farmbossen auch schwächere Spieler mitkommen, und es wird auch kräftig durchgewechselt unter dem normalen Raidkader. Wer nix braucht passt, wer was brucht kommt rein, damit möglichst viele Spieler aus dem Kader auch zum Zuge kommen. Jetzt bedeutet aber jedesmal wenn ein Spieler passt, das er mitunter ne GV Option dafür sausen lässt, was den Raidkader als ganzes halt schwächer macht. 
 
Haljorden - Mitglied
Beachtlich wie man so ein add on mit so viel Potenzial mit fehlenden Inhalt an Wand fährt. Man hatte so viel Story Aufgaben bringen können und das add on füllen. Hoffe es kommt noch mehr. 
1
Berthier - Mitglied
Je früher sie dieses Addon beenden umso besser da fand ich bfa ja teilweise besser. Ich fand auch WoD besser schon allein weil es damals nicht viel gab was man tun musste bzw viele Specs besser funktionierten und keine X verschiedenen Systeme die sowieso für die katz sind und alles nur verkomplizieren. Gut das BC nun rauskommt somit kann ich in beiden versionen Raiden.
Teron - Mitglied
Das war das Wort zum Donnerstag. Und was hat Deine ausführliche Abhandlung über die angeblichen Mängel von SL mit dem fehlenden Miniraid zu tun?
Shneedles - Mitglied
@Teron:
Wie ich sehe hast du immer noch deine Probleme mit Transferwissen und erkennen von Zusammenhängen und versuchst es nach wie vor mit Provokation zu überdecken... Schau dir seinen ersten Satz mal genauer an, denk drüber nach und versuch es danach noch einmal.

Jap, ich hab mich extra nur wegen dir wieder eingeloggt. Bild dir was drauf ein
2
Kyriae - Mitglied
Ich gestehe, ich kann deine "Kritik" (denn eine Kritik ist das ja nicht sondern nur eine eigene Meinung) nicht ganz nachvollziehen.
Ich mag Shadowlands, hat eine schöne Story, schöne Kampagnen. Der erste Raid ist schön umgesetzt und Teil der Story. Was ich bisher für 9.1 gesehen habe, ist von der Story her ebenfalls recht schön mit vielen Anspielungen. 
Nur das sie - meiner Meinung nach - Torghast jetzt versauen und es diesen blöden WoW-eigenen R.IO-Mist geben soll, trübt meine Stimmung. 

Und was genau MUSST du heute in Shadowlands genau tun? 
Bis auf die Ruhmstufen zu sammeln, die man früher oder später automatisch bekommt, wenn man die Kampagne macht, ab und an in den Schlund springt und Seelen rettet, MUSS man gar nichts machen. 

Du wirst nicht gezwungen die anderen Paktsachen zu machen, um deinen Char zu verbessern. Du wirst nicht gezwungen PvP zu machen, wenn du es nicht willst (denn du brauchst es nicht), du musst keine M+ laufen, wenn du kein Bock dazu hast (auch das brauchst du nicht) und raiden musst du auch nicht (auch das brauchst du nicht) um deinen Char zu verbessern. Wenn du der Meinung bist das tun zu müssen, dann ist es dein eigener Zwang und du bist selber Schuld dran.
Man braucht - theoretisch - nicht mal ein Legendary um mit halten zu können. Es sei denn natürlich, du musst M20 laufen oder willst den First Kill im M-Mode des Raids. 

In BfA gab es am Ende mehr x verschiedene Systeme, die weit aus nerviger waren und die man machen musste.

Wie gesagt, ich kann deine persönliche Meinung nicht teilen. Und finde nach wie vor WoD scheiße und BC-Classic wird enorm langweilig sein, wie auch schon Classic. War früher schön, jetzt nicht mehr. Aber das ist MEINE persönliche Meinung. 
Lalaland - Mitglied
  • Original: No mini-raids this expansion, but they're open to doing it in the future.
Klassische Alles und doch nichts Aussage aus dem Management XD. Man sagt nicht Ja aber auch nicht Nein und fährt den üblichen FOMO Trip weiter.
Manabärchen - Mitglied
Nach allem, was so in der Zeit passiert bzw. eben nicht passiert ist, hab ich das Gefühl, dass Shadowlands ebenfalls nur 9.2 noch bekommen wird und dann läuft es aus.
Ich hab so das Gefühl, man wolle mit 9.2 die Geschichte um die Animafresser noch etwas aufbauen, das würde für einen X.2 Patch imemr gut als Mittelstory passen um dann in 9.3 den Big Bad End Boss zu legen. Torghast haben sie als RaidSzenario nun schon gebracht. Ich vermute sie werden die AnimaFresser Story cutten, bringen mit 9.2 das Ende und bereiten 10.0 vor.
Andi Vanion.eu
Ja, das mit den Verschlingern hatte ich mir auch schon zum Release gedacht, dass da eventuell was kommt. Mal sehen, vielleicht eine Nebenstory in 9.2? 
1
Manabärchen - Mitglied
@Andi:
Davon war ich halt ausgeganen. Die X.2er Patches brachten immer irgendwi eine Nebenstory oder eine weitere Story, die in einem Zusammenhang mit der Hauptstory standen. Könnte ja. z.B. sein, dass durch die Ereignisse, die Zoval getätigt hat, bemerkt hat, das andere Wesen das anlockt, er es aber in Kauf genommen hat und sich dachte, er kümmert sich später drum. Oder sowas. Oder er wollte, dass das passiert und bekam von den Mittlern den Hinweis, dass große Massen Anima an einem Ort solche Wesen hervorrufen würde.
Allerdings gehe ich jetzt (nach den bereits bekannten Interviews) auch davon aus, dass die Story darum eben weggeschnitten wird. Verknappung des AddOns quasi, wie bei WoD. Viele Spieler sind einfach unzufrieden. Ich bin auch gespannt, was passiert. Interessiert an 9.1 bin ich aber irgendwie mittlerweile so gar nicht mehr.
1
Kyriae - Mitglied
 

@Manabärchen: Viele Spieler sind einfach unzufrieden.

Wobei ich sagen muss, dass mir bisher noch kein Spieler schlüssig und gut erklären konnte, warum er unzufrieden ist. 
Ich höre und lese immer nur das gleiche Geheule. Und meine Antwort darauf ist immer wieder: Das liegt ganz allein an euch, wenn ihr euch selber kastriert und nicht an Blizzard.
1